Uhrenbestimmung Taschenuhr von 1927. Wer hat eine Ahnung?

Diskutiere Taschenuhr von 1927. Wer hat eine Ahnung? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Liebe Forianer, ich bin zwar schon eine ganze Zeitz im Forum unterwegs und habe auch schon einige Armbanduhren gekauft und verkauft, von...
Brando

Brando

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
64
Ort
Kiel
Liebe Forianer,

ich bin zwar schon eine ganze Zeitz im Forum unterwegs und habe auch schon einige Armbanduhren gekauft und verkauft, von Taschenuhren habe ich jedoch keine Ahnung.

Vor kurzem habe ich eine Taschenuhr aus Österreich durch meine verstorbene Urgroßmutter von ca. 1927 erhalten. Sie hat einen Durchmesser von ca. 33 mm und lässt sich aufklappen.

Hat jemand von Euch davon Ahnung?

Ich würde mich über jegliche Info´s darüber freuen!

VG

Brando
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.936
Keine Wertanfragen. Auch keine Unbeabsichtigten. Besser rausnehmen.

Für bessere und genauere Hilfe wären Werkbilder nötig.

Mond mit Krone ist der deutsche Reichssilberstempel Mikrolisk - The horological trade mark index

Galonne bedeutet, daß Teile des Gehäuses mit Walzgold veredelt wurden (wie hier z. B. die Krone)

Grüße

Günter
 
Zuletzt bearbeitet:
Don Jorge

Don Jorge

Dabei seit
22.10.2011
Beiträge
6.808
Ort
Molwanien
Fragen der Axiologie bewegen die Menschheit schon seit Ewigkeiten. Als Einstieg empfehle ich die Lektüre der "Philosophie des Schönen" von Eduard von Hartmann. Sehr erbaulich!
 
Rata

Rata

Dabei seit
15.11.2010
Beiträge
4.776
Ort
Im wilden Süden Deutschlands
Hallo Brando,

zuerst einmal ein Tipp, bevor die Moralapostel mit dem Hinweis auf die Forenregel 2.5 kommen und darauf herumreiten: Bitte die Frage, ob die Uhr etwas wert ist, entfernen;-).

Zur Uhr selber: Das Gehäuse scheint in der Schweiz gemacht worden zu sein: Der schweizerische Auerhahn in der Punze links über der 0.800er-Silbermarkierung ist in dieser Form zischen 1888 und 1934 verwendet worden. Der deutsche Reichsilberstempel (Krone mit Halbmond) ist ebenfalls seit 1888 in Gebrauch gewesen. Die Angabe, dass die Taschenuhr etwa 1927 sein soll, könnte durchaus stimmen.

Mit Galonne wird der rotvergoldete Rand um die Gehäusevorder- und Rückseite bezeichnet. Die nicht identifizierbare Punze darunter deutet vermutlich auf den Gehäusehersteller hin.

Interessant wäre zu wissen, welches Uhrwerk sich unter dem Innendeckel verbirgt. Wahrscheinlich ein Zylinderwerk, ist aber nur Kaffeesatzleserei. Vielleicht kannst du den Deckel vorsichtig aufhebeln, es müsste am Rand zwischen Gehäuse eine Kerbe sichtbar sein, an der du eine feine Taschenmesserklinge ansetzen kannst. Vorher das Gehäuse und den Innendeckel mit Tesafilm abkleben, um Beschädigungen beim eventuellen Abrutschen der Klinge zu vermeiden. Die Taschenmesserklinge am Besten ebenfalls bis auf eine etwa 1 cm breite Fläche mit Tesafilm zukleben, um die Verletzungsgefahr bei dir selber zu minimieren. Dann ein Foto vom Werk machen, hier einstellen und z. B. bei Roland Ranfft auf die Suche danach machen:

bidfun-db Archiv: Uhrwerke

Uhrforum-Member Badener hat im Vintagebereich auch eine Sammlung von Uhrwerken zusammengestellt:

https://uhrforum.de/identifizierte-uhrwerke-die-weder-bei-ranfft-lorenz-noch-im-watch-wiki-zu-finden-sind-t86322

Ich an deiner Stelle würde das hübsche Stück einfach als Erinnerung an deine Großmutter aufbewahren und eine kleine Schatulle dafür kaufen. Auf keinen Fall das Gehäuse an einen Edelmetallaufkäufer verscherbeln: Die paar wenige Euro, die du dafür bekommen würdest, wiegen die familiären Werte des Stückes bei Weitem nicht auf.

Viele Grüße, Otto
 
Zuletzt bearbeitet:
Brando

Brando

Themenstarter
Dabei seit
10.10.2013
Beiträge
64
Ort
Kiel
Ihr seid super!

Vielen Dank für die schnellen Infos!

@Otto

Wirklich klasse Deine Detailinfos. Ich glaube Du hast absolut Recht. Einfach als Erinnerungsstück behalten.

VG

Brando
 
B

bilewaz

Dabei seit
23.01.2012
Beiträge
1.588
Hallo -Brando-,

Bei dieser Uhr muss man zum verstellen der Zeiger, noch auf den kleinen Knopf rechts neben der Krone drücken.
Ich denke, die Uhr wurde um einiges vor 1920 hergestellt.
Bin schon neugierig, was unsere Fachleute meinen.

Grüsse, Gerd
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.702
Gehäuseform und Verzierungen, Zeiger und Zifferblattgestaltung sowie, wie bereits erwähnt, die Zeiteinstellung mit dem seitlichen Drücker lassen mich auf 1900-1910 schätzen. Ein Blick auf das Werk könnte weiterhelfen.......dafür müsste nur der Staubschutzdeckel auch noch aufgeklappt werden.

PS: unbedingt als Andenken aufbewahren, diese Uhren sind nix wert, gehen so wie gezeigt bei iBäh für den Gegenwert von 1-2 Kästen Bier weg.

OT: ich habe von meinem geliebten Großvater nichts geerbt, außer einem sehr alten "Freischwinger" (Wanduhr mit Gong, etwa Regulatorgröße) der nicht mehr funktionierte. Ich hab ihn zum laufen gebracht, der hängt bei mir seither im Wohnzimmer, wert ist er nix (max 100,- wenn sich ein Liebhaber findet) aber ich würde den nie ohne größte Not hergeben. Den hat mein Großvater von seinen Eltern zur Hochzeit bekommen, so wie diese ihn aus gleichem Anlaß von ihren Eltern bekamen. So was gibt man einfach nicht weg. Es klingt vllt blöde, aber da hängen so viele Erinnerungen dran.....
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Taschenuhr von 1927. Wer hat eine Ahnung?

Taschenuhr von 1927. Wer hat eine Ahnung? - Ähnliche Themen

  • Suche Uhrmacher für Taschenuhr

    Suche Uhrmacher für Taschenuhr: Von meinem Opa habe ich eine Omega Taschenuhr, Kaliber Omega 40.6L T1, gefertigt so um 1930. Leider ist mir das Glas kaputtgegangen und ich...
  • Zwei 2824er mit Nachlauf und schwacher Amplitude & tote Taschenuhr

    Zwei 2824er mit Nachlauf und schwacher Amplitude & tote Taschenuhr: Hallo zusammen Ich habe eine Sinn 556A und eine Kemmner Seahorse, bei denen eine schwache Amplitude diagnostiziert wurde. Die 556A hat sogar...
  • [Verkauf] A. Reymont SA (ARSA), 60er Jahre Frack- / Taschenuhr

    [Verkauf] A. Reymont SA (ARSA), 60er Jahre Frack- / Taschenuhr: Schöne, schlichte Frackuhr mit 43mm aus gutem Hause. Gebrauchsspuren sind wie auf den Bildern ersichtlich kaum vorhanden, das Glas ist ein...
  • Alte Taschenuhr

    Alte Taschenuhr: Liebe Mitforianer, ich habe gestern eine alte, sehr kleine Taschenuhr erhalten. Der Durchmesser der Uhr ohne Krone beträgt gerade einmal knappe 3...
  • [Verkauf-Tausch] Tissot Taschenuhr von 1927

    [Verkauf-Tausch] Tissot Taschenuhr von 1927: Hallo Leute Ich biete euch Heute die Gelegenheit eine wunderschöne alte Tissot Taschenuhr zu erstehen. Das Herstellungsjahr der Uhr war...
  • Ähnliche Themen

    • Suche Uhrmacher für Taschenuhr

      Suche Uhrmacher für Taschenuhr: Von meinem Opa habe ich eine Omega Taschenuhr, Kaliber Omega 40.6L T1, gefertigt so um 1930. Leider ist mir das Glas kaputtgegangen und ich...
    • Zwei 2824er mit Nachlauf und schwacher Amplitude & tote Taschenuhr

      Zwei 2824er mit Nachlauf und schwacher Amplitude & tote Taschenuhr: Hallo zusammen Ich habe eine Sinn 556A und eine Kemmner Seahorse, bei denen eine schwache Amplitude diagnostiziert wurde. Die 556A hat sogar...
    • [Verkauf] A. Reymont SA (ARSA), 60er Jahre Frack- / Taschenuhr

      [Verkauf] A. Reymont SA (ARSA), 60er Jahre Frack- / Taschenuhr: Schöne, schlichte Frackuhr mit 43mm aus gutem Hause. Gebrauchsspuren sind wie auf den Bildern ersichtlich kaum vorhanden, das Glas ist ein...
    • Alte Taschenuhr

      Alte Taschenuhr: Liebe Mitforianer, ich habe gestern eine alte, sehr kleine Taschenuhr erhalten. Der Durchmesser der Uhr ohne Krone beträgt gerade einmal knappe 3...
    • [Verkauf-Tausch] Tissot Taschenuhr von 1927

      [Verkauf-Tausch] Tissot Taschenuhr von 1927: Hallo Leute Ich biete euch Heute die Gelegenheit eine wunderschöne alte Tissot Taschenuhr zu erstehen. Das Herstellungsjahr der Uhr war...
    Oben