Taschenuhr von 1845?

Diskutiere Taschenuhr von 1845? im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Ja aber diese Fragen werden im Forum nicht behandelt. Lies mal das hier, ist eh eine ganz tolle Seite wenn man sich für TUs interessiert Mikrolisk...
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Ja aber diese Fragen werden im Forum nicht behandelt. Lies mal das hier, ist eh eine ganz tolle Seite wenn man sich für TUs interessiert Mikrolisk - The horological trade mark index

Dann weißt du auch wo das Problem liegt. Ansonsten eBay, beendete Auktionen, international, Fusee Pocket Watch als Suchbegriff dann werden überwiegend englische Uhren dieser Art angezeigt. Ausrutscher nach unten und oben von 200% sind möglich und manche nach oben durchaus zu Recht!

LG, Frank
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Vielen Dank!

Und nochmals entschuldigt - war ehrlich keine Absicht! Will mir hier auch keine Feinde machen! /:
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Das ist übrigens meine Roskopf - wohl von 1906 wie man mir sagte. Sie hat leider keine Punzen weil sie nicht aus Edelmetall ist...
 

Anhänge

TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Und dann hat mein Vater noch die hier gefunden - sie funktioniert tatsächlich noch, aber lässt sich nicht mehr öffnen - heisst ich kann auch die Punzen nicht einsehen! Hat jemand ne Idee wie ich die Ohne Gewalt geöffnet bekomme? :hmm:
 

Anhänge

kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Die obere ist ein Roskopf-Patent, also nur nach Roskopf aber nicht von Roskopf.

Von der Unteren müsste ich mal die Rückseite sehen um was sagen zu können. Eigentlich gibt es nur 2 Möglichkeiten, entweder ein Klappdeckel den man vorsichtig mit einem Gehäuseöffner, behelsmäßig mit einem Taschenmesser aufbekommt oder wie bei den Amis ein Schraubdeckel ...... Schätze mal so grob 30er-40er Jahre ohne einen Blick aufs Werk zu haben.
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Ach also keine direkte roskopf - interessant!

Also die untere Uhr hat einen klappdeckel - kann es sein, dass die sich nach Jahren festsetzen wenn sie nicht mehr geöffnet wurden?

Danke auf jeden Fall schon mal (:
 

Anhänge

kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Diese Deckel rasten schon kräftig ein, mit der Klinge (scharfe Seite!) eines stabilen Taschenmessers in den Spalt rein, so tief wie möglich (nicht mit der Klingenspitze, die bricht dir ab, mit der Schneide!) und dann vorsichtig und dennoch kräftig hebeln. etwa da wo ich den Pfeil ins Bild gemacht hab.

TU öffnen.JPG
 
ANTARES1958

ANTARES1958

Dabei seit
08.01.2017
Beiträge
526
Schönes Longines Werk!
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Ja finde ich auch antares (:

Die rubis müsste ja synthetisch sein oder?

Und der Deckstein von meiner 1845er sollte ja dann noch ein echter sein oder vertue ich mich da?
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Ja bei deiner Longines sind es Synthesesteine und bei der von 1845 noch natürliche.

Aber gut, das bringt uns weiter, www.mikrolisk.de kennt die Bildmarke des Gehäuses
Longines TU.JPG

und die Seriennummer sagt mir das diese TU später ist als ich es dachte, von 1949-1950
Longines TU2.JPG

Dann müssten wir noch den durchmesser des Werkes kennen und könnten unter bidfun-db Archiv: Uhrwerke nach Longines und Kronenaufzug gucken ob wir das Werk finden oder mal sehen ob hier im forum einer eine Idee hat. Das Gehäuse ist eben ein Stahl oder Nickelgehäuse, das ist ja kein Nachteil, Beides läßt sich wunderbar aufpolieren und ist robust und alltagstauglich.

LG, Frank
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
hey Frank - super danke! (:

also der Durchmesser beträgt in etwa 4,7 cm
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
also habe da mal jetzt geschaut, aber blicke da nicht so recht durch muss ich ehrlich gestehen! :oops:
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Entweder ist es dieses Werk bidfun-db Archiv: Uhrwerke: Longines 37.9
oder aber das 37.93 wobei wohl keine Unterschiede bekannt sind lt Begleittext und die Abbildung für beide Werke identisch ist.

Besser Du machst künftig Fotos mit Krone oben oder drehst das Foto am PC, das erleichtert die Suche da man nicht ständig umdenken muß.

LG, Frank
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Ach perfekt - Danke (:

Oh ok - dann mache ich das künftig anders mit den Fotos - ich dachte das man so die Nummer besser lesen kann, weil sie dann nicht auf dem Kopf steht :rolleyes:
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Sagt mal aus welchem Material ist eigentlich das goldglänzende uhrwerk bei meiner 1845er? Gab es da typische Materialien?
 
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Echt schön wie das glänzt - wird heute sicher auch noch verwendet zum Teil oder?
 
kater7

kater7

Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.661
Zu einem Teil ja. Es wurden und werden die unterschiedlichsten Materialien verwendet, Holz, Messing, Bronze, Eisen, Stahl, Nickel-, Silber- und Goldlegierungen und die Werke werden oftmals beschichtet: Nickel, Silber und Gold. Abgesehen von den diversen Kunststoffen die heute in der Uhrenindustrie Verwendung finden.
 
Thema:

Taschenuhr von 1845?

Taschenuhr von 1845? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Hamburg-Amerikanische Uhrenfabrik in 585 Gold (um 1900) Taschenuhr

    [Verkauf] Hamburg-Amerikanische Uhrenfabrik in 585 Gold (um 1900) Taschenuhr: Liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine wunderschöne echtgoldene (14K, 585) Taschenuhr der Hamburg-Amerikanischen Uhrenfabrik (1873-1930...
  • Historisch interessante Gravur in Taschenuhr ?

    Historisch interessante Gravur in Taschenuhr ?: Hallo, Freunde der tickenden Kunstwerke Gestern, bei der Übergabe einer von mir komplett restaurierten , 49 Jahre alten Damen Omega, kam das...
  • [Erledigt] Longines Taschenuhr. Silber 800

    [Erledigt] Longines Taschenuhr. Silber 800: Taschenuhr von Longines in 800 Silber Gehäuse. Beide Deckel sind aus 800 Silber. Sie läuft gut, ohne großartig die Gangwerte geprüft zu haben...
  • Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.

    Taschenuhr-Zifferblatt entfernen, seitliche Drücker (Vollkalender), Befestigung der kleinen Zeiger, etc.: Servus, ich hätte hier einige Kandidaten, welche etwas Service benötigen: Zifferblätter von Taschenuhren scheinen via zwei diametral versetzte...
  • Uhrenbestimmung Infos zu goldener Taschenuhr

    Uhrenbestimmung Infos zu goldener Taschenuhr: Hallo Zusammen, ich bin neu hier im Forum (beschäftige mich erst seit ein paar Monaten mit dem Thema) und würde gerne mehr über meine TU...
  • Ähnliche Themen

    Oben