Taschenuhr von 1845?

Diskutiere Taschenuhr von 1845? im Taschenuhren Forum im Bereich Taschenuhren; Hallo zusammen, ich bin neu hier und bräuchte mal eure Hilfe bzw. eure Kenntnisse bezüglich einer Taschenuhr. Der Händler sagt das die Uhr von...
#1
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bräuchte mal eure Hilfe bzw. eure Kenntnisse bezüglich einer Taschenuhr.
Der Händler sagt das die Uhr von ca. 1845 herum sei.

Könnt ihr das bestätigen oder ist die Uhr jünger?

Vielen Dank und liebe Grüße

Florian
 
#3
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.124
Hallo,
eine Tür weiter wäre richtig gewesen, da ist der TU-Bereich.

Das sollte eine englische Spitzzahnanker-Uhr sein, die Punzen (Hallmarks) sind englisch.
Guckst auf diese Seite British Sterling - English Hallmarks, Irish Hallmarks & Scottish Hallmarks um die Stadt herauszufinden und dann auf die entsprechende Verlinkung, dann kommst Du zu der Date-Letter-Liste. Müsste London sein, also diese Liste London Date Letter Chart - Online Encyclopedia of Silver Marks, Hallmarks & Makers' Marks und das verschnörkelte "K" steht für 1845 .....

Das gilt aber nur für das Gehäuse! Das kann durchaus ein paar Jahre älter sein als das Uhrwerk, aber so in etwa sollte es hinkommen. Ich bin aber kein Experte für englische Uhren und ab und an vertue ich mich auch mal mit den Punzen, die sind nicht immer leicht zu erkennen.
 
#4
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
WOW danke Kater7 - das ist echt lieb von dir! :)

weiss man denn was über die Firma Prince Hammersmith?

ich finde das nichts zu im Internet! Das würde mich ja mal richtig interessieren!
 
#5
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.124
Vielleicht wenn ein Moderator den Thread verschiebt und einer unserer Spezis für englische TUs reinschaut. Ich hab da echt zu wenig Ahnung von.
 
#6
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
wie kann ich denn einen Moderator bitten mein Thema zu verschieben?
 
#7
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.124
Erledigt, war meine erste Tätigkeit als neuer Mod hier :D
Du kannst alle Beiträge melden, die Meldung geht ein und wer zuständig ist und es liest wird dann tätig.
 
#10
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
ich finde nur beim besten willen nicht dieses JB/WW das unten einpunziert wurde - JB alleine finde ich und WW auch aber die Kombi nicht! Wie kann das sein?
 
#11
Spindel

Spindel

Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.580
Ort
Leipzig
Moin Florian,
willkommen hier.

Spitzzahnanker stimmt.Baujahr auch.
Links Leopardenkopf für London,schreitender Löwe rechts für Sterling Silver.Das große K hatten wir schon 1845.
Unten JB und ww die Gehäusemacher.
Hammersmith ist ein Ortsteil von London.Prince ist der Uhrmacher oder Verkäufer.Kann den Buchstaben des Vornamen auf dem Bild nicht erkennen? Bei Prince gab es einige.
Scheint einen Rubindeckstein zu haben,kann ich aber auch nicht richtig erkennen.
Sekundenzeiger ist klein wenig zu lang.Ist aber kein Problem.Ist ganz schön getragen wurden,das Wappen ist bald weg.Oder weggeputzt,das geht auch ;-)

Gruß Roland
 
#12
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
830
Ort
NRW
Hallo,
das Jahr stimmt, 1845. Der Leopardenkopf ist die Stadtpunze von London und der schreitende Löwe ist die Silberpunze, 925iger Silber. Zum Casemaker habe ich so schnell nichts gefunden. Der Uhrmacher, der die Uhr verkauft bzw. bestellt hat hieß John Prince und hatte sein Geschäft in Hammersmith. Das Werk ist aber im typischen londonfinish gefertigt, d.h. der Kloben ist mit flachgestochenen Gravuren verziert.

Es ist ein einfach ausgestattetes Werk mit Antrieb über Schnecke und Kette und mit Spitzzahnankergang. Es ist recht einfach, ohne Lagersteine und mit Rubindeckstein, wenn ich richtig geguckt habe. Es hat auch kein Dustcab gehabt, dies schützte das Werk zusätzlich nochmal vor Staub, wurde sehr häufig, aber nicht immer eingesetzt. Ich vermute es stammt aus Coventry und wurde für den Verkauf in London bestellt und eingeschalt.

Sehr schön!

Grüße Bernhard

Nachtrag:
Josiah Barnett & William Waters sind die Casemaker.
 
Zuletzt bearbeitet:
#13
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
oh man wow - danke euch allen!!! (:

woher weisst du denn, dass er John Prince hieß Bernhard? Kann man irgendwo etwas über ihn nachlesen?

Bin total neugierig und möchte so viel wie möglich darüber wissen!

Das ist echt ein tolles Forum hier! (=
 
#14
del-olmo

del-olmo

Dabei seit
28.03.2008
Beiträge
830
Ort
NRW
Hallo,
John Prince habe ich in Brittens old clocks and watches gefunden. In dem Buch ist unter anderem ein umfangreiches Verzeichnis von Uhrmachern. Du wirst vermutlich nicht viel über ihn herausbekommen, denn oft bleiben nicht viel mehr als der Name, die Adresse und ein paar Jahreszahlen. Vermutlich gäben die Archive in London etwas mehr her. Den Casemaker habe ich auf www.silvermakersmarks.co.uk gefunden.

Ich habe mich etwas intensiver mit dem englischen Uhrenbau beschäftigt, jeder hat so seine Vorlieben.

Grüße Bernhard
 
#15
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Ja das ist echt einfach alles so interessant - ich bin noch relativ neu in diesem Bereich und habe mir vor kurzem auch ne roskopf Patent von von 1906 so rum gekauft - nur leider funktioniert sie nicht mehr und es fehlen Teile! Aber sie ist echt wunderschön finde ich
 
#16
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Preisanfrage gelöscht. Gruß kater7
Sie funktioniert noch tadellos und ein Schlüssel ist auch dabei!

Würde mich einfach mal interessieren.
Ihr habt da sicher einiges an Erfahrung!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#19
kater7

kater7

Moderator
Dabei seit
18.02.2013
Beiträge
4.124
Forenregeln, besonders zu empfehlen: Regel 2.5 Wertanfragen sind unerwünscht https://uhrforum.de/threads/forenregeln.16221/

Das gilt für Kauf- und Verkaufsabsichten gleichermaßen. Bitte künftig beachten, danke.

..... Und ja, das war eine moderative Ansage!

LG, Frank
 
#20
TheWatcher1860

TheWatcher1860

Themenstarter
Dabei seit
18.12.2018
Beiträge
128
Oh das wusste ich nicht - war keine Absicht! Entschuldige Frank! ):

Aber ich kann dir versichern, dass es sich um keine Kauf/Verkaufsabsicht handelte. Ich wollte einfach wissen in welchem Bereich diese Uhren beim Wert liegen.
 
Thema:

Taschenuhr von 1845?

Taschenuhr von 1845? - Ähnliche Themen

  • Verschiedene Taschenuhren. Alles Schrott?

    Verschiedene Taschenuhren. Alles Schrott?: Hallo, Kann mir jemand etwas zu den Uhren sagen? Das eine ist eine Kienzle Antimagnetic, die auch noch funktioniert. Zur Glaskugel kann ich so...
  • Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?)

    Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?): Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und auf der Suche nach jemanden, der mir mehr zu meinem Erbstück, einer Taschenuhr aus der Zeit von ca...
  • Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019)

    Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019): Seiko feiert mit diesem Stück 45 Jahre Credor. Gehäuse: Gelbgold Durchmesser: 39,0mm Höhe: 7,9mm WaDi: 30m Werk: 6898 (+25 bis -15 Sekunden pro...
  • [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?

    [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?: Ich trenne mich von dieser schicken Kienzle Taschenuhr mit wunderschönem Ziffernblatt und kleiner Sekunde. DIe Uhr läuft gut und befindet sich in...
  • [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm

    [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm: Hallo, Ich habe die Uhr schon sehr lange, finde es ist ein schönes Exemplar, kann aber nicht so richtig was damit anfangen. Deshalb biete ich sie...
  • Ähnliche Themen

    • Verschiedene Taschenuhren. Alles Schrott?

      Verschiedene Taschenuhren. Alles Schrott?: Hallo, Kann mir jemand etwas zu den Uhren sagen? Das eine ist eine Kienzle Antimagnetic, die auch noch funktioniert. Zur Glaskugel kann ich so...
    • Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?)

      Wer kann mir mehr zu dieser schönen Taschenuhr sagen?): Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und auf der Suche nach jemanden, der mir mehr zu meinem Erbstück, einer Taschenuhr aus der Zeit von ca...
    • Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019)

      Neue Taschenuhr: Credor GXBE998 (Baselworld 2019): Seiko feiert mit diesem Stück 45 Jahre Credor. Gehäuse: Gelbgold Durchmesser: 39,0mm Höhe: 7,9mm WaDi: 30m Werk: 6898 (+25 bis -15 Sekunden pro...
    • [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?

      [Verkauf] Kienzle Taschenuhr mit Kleiner Sekunde, Kette ca 1950?: Ich trenne mich von dieser schicken Kienzle Taschenuhr mit wunderschönem Ziffernblatt und kleiner Sekunde. DIe Uhr läuft gut und befindet sich in...
    • [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm

      [Verkauf] Taschenuhr Remontoir ca. 41 mm: Hallo, Ich habe die Uhr schon sehr lange, finde es ist ein schönes Exemplar, kann aber nicht so richtig was damit anfangen. Deshalb biete ich sie...
    Oben