Taschenuhr - Einzeiger - Automat

Diskutiere Taschenuhr - Einzeiger - Automat im Taschenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Grüßt Euch alle! Ich mag Taschenuhren, ich mag Einzeigeruhren und ich mag weder Quartz noch das Handaufziehen, da dies gerne mal vergessen geht...

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Grüßt Euch alle!

Ich mag Taschenuhren, ich mag Einzeigeruhren und ich mag weder Quartz noch das
Handaufziehen, da dies gerne mal vergessen geht. Es bleiben also Automatikuhren.
Als erstes stellt sich mir die Frage, wie gut Automatiktaschenuhren sich selber auf-
ziehen, wenn man sie doch nur im Hosensack oder in der Westentasche trägt und als
zweites, wo kann man solch eine kaufen? Die Zeiten von Breguet scheinen vorbei zu
sein. Meistersinger bietet zwar eine solche TU an, aber auch zu einem stolzen Preis.

Ich freue mich auf eine anregende Diskussion.
Gruß Ronald
 

uhrenfan_erz

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
52
Deine Anforderungen an die Taschenuhr sind sehr speziell, es gibt an sich schon eher wenig Automatiktaschenuhren und dann auch noch mit nur einem Zeiger, da gibt es wahrscheinlich wirklich nur das Modell von Meistersinger. Denke das mit dem Aufziehen sollte funktionieren da ja schon kleinere Bewegungen ausreichen um die Uhr aufzuziehen, kommt natürlich auch drauf an in welcher Tasche sich die Uhr befindet, in der Hosentasche sollte eig gut funktionieren.
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.598
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Einziger als Taschenuhren mit automatischem Aufzug sind mir weder aus dem Vintage noch aktuellem Bereich bekannt. Wenn es tatsächlich etwas historisches gibt, ist das sicherlich unbezahlbar. Die Meistersinger Taschenuhren kannte ich noch gar nicht 👍.
Ich habe selber eine Eterna Golfer aus den 1960'ern. Ein schönes kleines Ding, dass in jede Tasche passt und der Aufzug funktioniert so wie er soll, wenn ich sie mal 3 Tage hinter einander getragen habe. Tatsächlich habe ich sie am 'Start' immer voll aufgezogen. Ist allerdings mehr ein Reflex von mir, als dass ich denke das es Notwendig ist. Diese Uhren findet man mit etwas Geduld und Spucke zu recht moderaten Kursen im unteren dreistelligen Bereich im Netz. Das moderne Aufzugswerk kann jeder echte Uhrmacher warten. Das wäre vielleicht eine Einstiegsoption für recht schmales Geld zu testen, ob das Tragen sich in der Realität so anfühlt, wie man es erwartet. Die Uhren sind schön, qualitativ in Ordnung und zumeist im soliden Stahlgehäuse und haben Charme. Dann kannst Du immer noch entscheiden ob es bei Ihr bleibt oder noch eine Meistersinger sich hinzu gesellen soll. Weitere gute Optionen fallen mir zum heran tasten nicht ein und eine Uhr die deinen Anforderungen entspricht leider auch nicht.

Grüße Rübe

Nachtrag: Hier sind Einige von Alex vorgestellt worde: Eterna Matic Golfer Kaliber 1424 ....upsalla in der Bucht haben die Ausrufpreise ganz schön angezogen ....da muß man wohl etwas suchen und auf eine Auktion warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Sehr seltsam. Ich habe bereits gestern hier geschrieben und heut ists weg. Sollte ja nicht normal sein. Naja, schreib ichs halt nochmal.
Meine Idee war Folgende: Es gibt doch Uhrwerkskaliber, die für Armbanduhren und Taschenuhren gleichermaßen passen. Was wäre. wenn man solch ein Automatikuhrwerk einer Armbanduhr nimmt und in eine Taschenuhr einbaut? Sicherlich sollte es mit der Krone irgendwie passend gemacht werden, daß man nachher auch die Zeit justieren kann. Als nächstes könnte man den Minutenzeiger wegrationalisieren und stattdessen einen längeren Stundenzeiger reinploppen und ggf. Das Ziffernblatt anpassen bzw. ersetzen. Klingt alles erstmal recht einfach, ist aber in der Umsetzung sicherlich doch nicht so locker flockig. Was meint Ihr zu der Idee?

Gruß Ronald
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.598
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Auch nur eine Sache des Geldbeutels 😆. In Fernost haben wir gerade bei den Sammelbestellungen so etwas in der Art gemacht für einen invidualisierten Chrono. Mindestabnahme an Rohgehäusen war 300 Stück. Für das Zifferblatt müssen Klischees gemacht werden .... Das geht sicherlich auch hier in Einzelanfertigung. Die vorgeschlagene Golfer ist eine TU mit Armbanduhr Automatikwerk. Da hättest du zumindest schon mal ein passiges Gehäuse. Ansonsten würde ich eher dazu tendieren mir eine große Werkhaltering Konstruktion drehen zu lassen für ein altes Gehäuse mit einer entsprechenden Dicke. Das wird trotzdem teuer aber Gehäusebauer sind extremst selten. Ein privates Zifferblatt da findet sich sicherlich eine Lösung. Es gibt einige Firmen, die auf arbeiten und bestimmt auch eine Einzelanfertigung realisieren können. Am Ende hast du ähnlich wie bei der Luch, ein riesiges Gehäuse mit winzigem Werk. Teile zu finden, die genau passen, ist dann eher unmöglich. Wenn am Ende offensichtlich Gebasteltes heraus kommt, macht das Projekt keinen Sinn. Eine Meistersinger ist garantiert günstiger. 24 Stunden Taschenuhrblätter gibt es, aber die sind für drei Zeiger gedacht. Die Uhren stammen auch auch zumeist aus dem 20.Jahrhundert und da ist es fraglich ob man ein Werk mit Rotor unter bekommt. Außerdem wäre es Frevel dafür eine Uhr mit intaktem Blatt zu schlachten und die Sekunderie verschwinden zu lassen:

24stundenuhr.jpg

Alles in Allem: Meiner Meinung nach klingt das nach einer saublöden Idee, außer wenn Du dich selbst verwirklichen möchtest und entsprechendes Kleingeld bzw. Know How zur Hand hast.

Grüße Rübe
 

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Wenn es keine blöden Ideen gäbe, würde die Menschheit immer noch in Fellhütten wohnen 8-)
Es war nur eine Idee von mir. So wie ich das sehe, paßt ja der Minutenzeiger nicht einfach auf
die Aufnahme vom Stundenzeiger, richtig?

Wie kann man bei dieser Uhr das Uhrwerk entnehmen, ohne Schaden zu machen?

1622116502661.png

1622116541191.png

Danke im Voraus.

Gruß Ronald
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.598
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Sieht so auf dem Foto nach einem Schraubverschluss aus. Einfach mit einer Uhren Öffnerkralle auf drehen. Wenn die Eingriffe nur Deko sind ist das ein Pressdeckel ...gibt alles. Wie das Werk dann gehaltert ist, wird sich zeigen.
Der Stundenzeiger muss schon auf seinen Trieb. Die kleinere hervorstehende Aufnahme des Minutenzeigers mit einer Abdeckung zu Verkleiden sollte kein Problem sein. Die darf sich ja drehen. Wenn Du da weiter machen möchtest würde ich einen Thread im Werkstatt Bereich eröffnen. Da toben viele Uhrmacher und erfahrene Hobbiesten rum. Da kann dir sicherlich besser geholfen werden als von der bewahrenden Alteisenfraktion.

Grüße Rübe

Nachtrag: Das ist eine Quarzuhr habe ich gerade gegoogelt
 

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Grüß Dich Rübe

Danke für Deine Antwort.
Ja, hast recht. das ist eine Quartz. Hat aber seinen Grund. Das ist die Einzeigeruhr, die ich sowieso schon da habe. Das schwarze Ziffernblatt ist ein Musterbild vom Internet. Die Rückseite stammt tatsächlich von meiner Uhr und dieses Foto hatte ich noch zufällig aufm Smartphone. Mein Gedanke war nun, aus der Not eine Tugend zu machen. Da das Armband sowieso defekt ist, kann ich auch gleich eine Taschenuhr draus machen. Uhrwerk raus, Loch bohren, Gewinde schneiden und eine Augenschraube reindrehen. Die Halteärmchen (für die gibts sicher auch einen Fachbegriff) auf Null kürzen (klingt netter, als einfach abflexen). Und danach das Uhrwerk wieder einsetzen. Das wäre mein "formgebender" Beitrag zum Bewahren von etwas, was eigentlich funktioniert. Für weitere Fragen werde ich dann in die Werkstatt gehen. Danke für den Tip.

Gruß Ronald
 

Ruebennase

Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.598
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Zuletzt bearbeitet:

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Danke für den Tip.
Es gibt auch Taschenuhren, die die Krone nicht oben, sondern rechts haben. Darauf kommt es mir nichtmal an ;-)
Aber eine gute Idee ists allemal. Dann muß ich nur noch nach der Befestigung der Kette schauen, wie Du schon geschrieben hast.
Nochmals vielen Dank !
Gruß Ronald
 

RonaldH81

Themenstarter
Dabei seit
25.05.2021
Beiträge
15
Vielleicht noch eine Schlußfrage eines Laien:
Wie bekommt man heraus, welches Uhrwerk in dieser Svalbard verbaut ist? Steht das drauf, wenn man aufmacht?

Danke im Voraus.
Gruß Ronald
 
Thema:

Taschenuhr - Einzeiger - Automat

Taschenuhr - Einzeiger - Automat - Ähnliche Themen

Warum die Ewigkeit in 80 Jahren endet – Glashütte Original Senator „Ewiger Kalender“: Werte Uhrenliebhaber & Liebhaberinnen, die Lesedauer dieser Vorstellung beträgt ca. 20 min und ist damit doch etwas ausführlicher geworden als es...
Montres d'aeronef - Borduhren der französischen Luftwaffe 1933 - 1940: Die französische Luftwaffe, eine der ältesten der Welt, war bereits seit 1912 unter der Bezeichnung Aéronautique Militaire fester Bestandteil der...
Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens: Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage knödelte Herbert Grönemeyer 1984 ins Mikrofon und lieferte dazu einige Strophen an wenig sachdienlichen...
"Es werde Wissenschaft!", oder: die Uhr für den rer.nat.: Omega 'Constellation' cal. 1001: Vorbemerkung: Diese Vorstellung wurde bereits in einem Nachbarforum gezeigt. Deswegen kann es sein, dass der eine oder andere sie bereits gesehen...
Die Weihnachtsuhr: Montres "Flamor" Vintage-Chronograph, cal. Landeron 187: Für mich ist einer der wichtigsten Gründe meiner Leidenschaft für alte Uhren, dass sie einem, wenn man genau hinhört, Geschichten erzählen...
Oben