Tag Heuer vs. Omega vs. Longines

Diskutiere Tag Heuer vs. Omega vs. Longines im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; >ich glaube wenn sie aussen entspiegelt ist, ist sie kratzanfälliger? richtig ! >Ich meine diese Longines: Reference L3.642.4.56.6 Rlx-Look...
Urgl

Urgl

Dabei seit
13.12.2007
Beiträge
279
Ort
Hamburg
>ich glaube wenn sie aussen entspiegelt ist, ist sie kratzanfälliger?
richtig !

>Ich meine diese Longines: Reference L3.642.4.56.6
Rlx-Look
Ganz nett, aber wenn du sowas suchst, gibt es das z.B. von Invicta billiger.
Würde ich mir in der Preisklase nicht antun.

Holger (der jetzt aber wirklich ins Bett muss)
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.115
Na - wenn Geld keine Rolex spielt...

Ich will hier nicht allzu arg daneben hauen, jedoch hat Lutz kürzlich seine GMT vorgestellt, die ich hier ins Rennen werfen möchte:

-LUTZ- schrieb:
Musste auch gleich zur GMT gratulieren - ich hoffe, Lutz hat nichts dagegen, dass ich hier diese Uhr eingebracht habe...

(Bis auf die Datumslupe ist sie nahezu perfekt...)
 
Marignac

Marignac

Dabei seit
15.02.2008
Beiträge
619
Es gibt nach meinem Geschmack (!) keine Uhr mit mehr Charakter als die Omega Seamaster/Railmaster Reihe.

Ich habe die Seamaster Aqua Terra in silber mit Co-axial Werk am Arm geahbt und bin seither gestört: ich halte es für vollkommenen Quatsch 2 KEUR für eine Uhr auszugeben. So spinnig ist mir der Uhren-Tick nicht. Dafür kann man 20 mal in die Staatsoper Unter den Linden gehen, sich richtig gute Lautsprecher kaufen, nach Italien fahren und und und.

Aber die Aqua Terra glänzt wie die Sünde und lockt wie die Sünde. Und ihre Schwestern sind keinen Deut anders.

Wenn schon, denn schon - würde ich ganz persönlich sagen!
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Marignac schrieb:
Aber die Aqua Terra glänzt wie die Sünde und lockt wie die Sünde. Und ihre Schwestern sind keinen Deut anders.
Oh ja..... :)

Ich würde auch zur Omega tendieren.
Meine Aquaterra ist mir zur Zeit die Liebste.
Außerdem bin ich von der schlichten, eher auf understatement ausgerichteten Erscheinung sehr angetan - und optisch ist sie sowieso ein Leckerbissen.
Das ist aber - wie überall - Geschmackssache.
Ich habe bisher noch keine hochwertige Uhr gekauft, die ich nicht vorher am Arm hatte.
Laß Dein Herze entscheiden ! Live !
Qualitativ sind alle drei Modelle in guter Gesellschaft.

Grüße...carpediem.
 
P

pille2k5

Gast
Zeitzeuge schrieb:
@ Urgl

Besten Dank.
Häffner käme evtl. auch in Frage. Zumindest spuckt die Suche nur gutes über ihn aus.

@ pille2k5

Was gefiel dir an der Longines nicht? Die Verarbeitung, das Design?
Die Uhr wirkte am Handgelenk bzw. auch so schon in der Hand völlig anderes als auf Bildern ..... ist irgendwie nen unförmiger Klotz .... meiner EMinung nach!!!

Gruß
 
hunter68

hunter68

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
165
Ort
München
Bulbiker schrieb:
Wenn tatsächlich das Geld keine Rolle spielt: Nimm die Omega.
Pro: Die hat ein Chronometerzertifikat, das beste Armband und das beste Image. Das Glas ist entspiegelt und das Werk ist eine Stufe feiner als bei den anderen Zweien. Die Verarbeitung ist über (fast) jeden Zweifel erhaben. Das Design kann man mittlerweile einen Klassiker nennen. Contra: Der Preis ist nicht eben billig und ob man das Heliumventil wirklich braucht... Entstehen durch die Heliumventile eigentlich höhere Wartungskosten? Chronometerzertifikat heißt auch erstmal Aufpreis.
Genau, wenn Geld keine Rolle Spielt nimm die Omega, und zwar die 2254.50 !!

Es ist meiner Meinung nach die dezentere und vom Preis her sehr angemessen.
Das Werk ist, soweit ich weiß, ein von Omega stark modifiziertes ETA 2892-A2 in Chronomètre-Qualität.
Im Vergleich zu einem ETA ETA 2824-2 in Elaboré-Qualität (das in den anderen Beiden tickt) ist das DREI Stufen besser...oder so :wink:

 
B

bemo

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
139
hunter68 schrieb:
Es ist meiner Meinung nach die dezentere und vom Preis her sehr angemessen.
Das Werk ist, soweit ich weiß, ein von Omega stark modifiziertes ETA 2892-A2 in Chronomètre-Qualität.
Im Vergleich zu einem ETA ETA 2824-2 in Elaboré-Qualität (das in den anderen Beiden tickt) ist das DREI Stufen besser...oder so :wink:
ob in der Aquaracer die Stufe Elaboré steckt ist unbewiesen!
von Elaboré zu Chronomètre sind es übrigens nur 2 Stufen und der Unterschied von Stufe Top zu Chonomètre ist ausschließlich das Zertifikat. Sonst technisch identisch.

und dass die Omega "stark" modifiziert, halte ich auch für fraglich. Definitiv ist das Werk verziert (bei Longines aber auch). Laut einem Faden im watchtime-Forum, in dem mit Bildern von der Revision der Omega berichtet wird, sind maximal 10% des Werkes durch Omega geändert worden... wer mehr Änderungen will, muss zum Co-Axial greifen :)
 
hunter68

hunter68

Dabei seit
22.04.2008
Beiträge
165
Ort
München
bemo schrieb:
ob in der Aquaracer die Stufe Elaboré steckt ist unbewiesen!
von Elaboré zu Chronomètre sind es übrigens nur 2 Stufen und der Unterschied von Stufe Top zu Chonomètre ist ausschließlich das Zertifikat. Sonst technisch identisch.

und dass die Omega "stark" modifiziert, halte ich auch für fraglich. Definitiv ist das Werk verziert (bei Longines aber auch). Laut einem Faden im watchtime-Forum, in dem mit Bildern von der Revision der Omega berichtet wird, sind maximal 10% des Werkes durch Omega geändert worden... wer mehr Änderungen will, muss zum Co-Axial greifen :)
deshalb schrieb ich ja auch: "DREI Stufen besser...oder so :wink:"
Es scheint aber auch so, dass das ETA 2892-A2 "immer" in Uhren >1.000 € steckt.
Uhren mit nem ETA 2824-2 bekommt man schon ab 150,-€.
Daher scheint das Werk rein preislich schon eine Stufe höher zu stehen!?
Das kann natürlich auch alles Marketing sein :wink:
Dann hat das Omega 1120 zumindest schon mal 2 Steine mehr als das ETA 2892-A2.
Das "stark" modifiziert habe ich, ohne es zu hinterfragen, aus: http://www.rolexreferencepage.com/smpvssub.html
übernommen:
"The Omega 1120 is a 23 jewel COSC certified movement. Based on the ETA 2892-A2, Omega heavily modifies the 21 jewel base ebauche to produce the beautifully decorated, chronometer grade movement which is the cal. 1120"

Und wie auch immer; bei obiger Auswahl würde ich dev. die Omega SMP 300 in schwarz nehmen. :wink:
 
B

bemo

Dabei seit
18.04.2008
Beiträge
139
preislich höher heißt aber nicht unbedingt besser. Durch die geringere Bauhöhe scheint das 2892-A2 auch weniger robust zu sein. Ausführliche Diskussionen zu den Nachteilen desn 2892-A2 gibt es auch bei Watchtime.

Hier mal der Link zu dem Reparaturbericht: http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=6&t=20301&st=0&sk=t&sd=a&hilit=omega+1120
und hier eine zu einem Diskussionsfaden über die Qualität http://forum.watchtime.ch/viewtopic.php?f=6&t=20109&st=0&sk=t&sd=a&hilit=2892+2824

das soll nicht die Omega schlechter stellen, sondern ich finde nur, dass man nicht pauschal von "besseren Werk" reden kann. Gibt wie bei fast allem im Leben vor und Nachteile. Mir gefallen alle 3 Uhren sehr gut, wobei ich die Aquaracer noch nicht am Arm hatte. Letztlich muss jeder nach Gefallen entscheiden und was er bereit ist zu zahlen!

Gruß
bemo

P.S. Ich z.B. hab mich auch für die Omega entschieden - bei der aktuellen Sammelbestellung und freue mich sehr auf ihr Eintreffen :) Ich habe aber auch einen langen Abwägungspozess mitgemacht ;)
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Die Rolex dürfte preislich wahrscheinlich meinen Rahmen sprengen.
Ich meinte zwar, dass das Geld egal ist, aber nur bezogen auf die drei Kandidaten. Das heißt ich könnte mir jedes Modell der drei kaufen, aber wahrscheinlich nicht die Rolex!?
Oh ja, der Abwägungsprozess ist sogar sehr schwierig.
Würde ich mir eine Swatch kaufen, dann kämen sicherlich nicht so viele Faktoren zusammen wie in diesem Fall. Das liegt natürlich am höheren Preis.
Am Samstag werde ich mal zum Juwelier fahren und mir ein erstes Bild machen.
Um noch mal auf die Co-Axial Hemmung zurückzukommen, ist sie ihr Geld wert oder eher nicht? Ist es einfach nur „ein anderer Weg, der nach Rom führt“ oder eine wirkliche Verbesserung?
Bisher habt ihr mich in Richtung Omega bewegt. Vom Design her gibt es für mich keinen klaren Gewinner. Ich finde sie alle wirklich hervorragend (auf Bildern).
 
MM76

MM76

Dabei seit
26.09.2007
Beiträge
1.305
Ort
04...
Zeitzeuge schrieb:
Oh ja, der Abwägungsprozess ist sogar sehr schwierig.
Stimmt. Diese Zeit ist aber auch die schönste. Man hat sich entschieden eine Uhr zu kaufen. Hat 3 tolle Kandidaten und fährt von einem Konzi zum Anderen :wink: Probier alle 3 an Deinem Arm und bei einer macht es am meisten "KLICK". Die ist es dann. Schlecht ist keine von denen. Nichts überstürzen :!:

P.S.: Ich würde die Omega nehmen. Wegen der Optik und auch (ich gebs zu) wegen dem Image :oops:
 
schredder66

schredder66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
1.739
Ort
WWWEUDNRWHS
Moinsen,

meine Wahl, der Optik nach, wäre:

1. Longines
2. Omega
3. TAG Heuer

Müsste ich mich aber tatsächlich entscheiden, unter Abwägung aller bisher genannten Kriterien, dann würde ich - trotz des höchsten Preises des Trios - die Omega wählen. Aber nicht in der Bond-Version (bäääh...) und auch nicht mit dem blauen Ziffernblatt (bäääh...) 8) !


Zeitzeuge schrieb:
Um noch mal auf die Co-Axial Hemmung zurückzukommen, ist sie ihr Geld wert oder eher nicht? Ist es einfach nur „ein anderer Weg, der nach Rom führt“ oder eine wirkliche Verbesserung?
Ich bin zuwenig Fachmann, um das beurteilen zu können. Aber, nachdem was man so über Co-Ax liest, scheint es "nur" "ein anderer Weg, der nach Rom führt" zu sein. Am Ende entscheidest Du, ob Dir der Mehrpreis für´s Co-Ax die Technik wert ist, oder nicht.........
 
Bulbiker

Bulbiker

Dabei seit
15.12.2007
Beiträge
1.097
Ort
Bayern
Es gibt zu den Divermodellen noch "zivilere" Varianten, die für Nichttaucher durchaus eine Überlegung wert sind.

Die "normale" Longines Conquest gefällt mir persönlich viel besser als die Hydroconquest. Die L3.642.4.56.6 ist nämlich ebenfalls wasserdicht bis 300m, hat aber keine Drehlünette und die Zeiger und das Zifferblatt sind viel weniger überladen.

Bei Omega ist die Aqua Terra meiner Meinung nach deutlich hübscher als die Seamaster-Modelle mit dem Heliumventil und den gewöhnungsbedürftigen Zeigern. Und ob 150 oder 300 Meter wasserdicht ist für Nichttaucher eigentlich doch egal.

Bei Tag Heuer gäb´s noch die 200Meter dichte Link. Aber über das Banddesign von der sag ich jetzt mal nix...
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.239
Ort
HH
Die Legend Diver kann man qualitativ schon eher mit der Seamaster vergleichen.Zumindest hat sie den besseren Tragekomfort.
Rainer

 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
@ rainers

Gibt es die Legend Diver auch mit Stahlband?
Ich stehe nicht so auf Leder.

Also, ich war heute bei einem Juwelier und habe mir zunächst mal die Longines angesehen/anprobiert.
Ich muss mal sagen, dass die Verkäuferin nicht gerade ein Experte zu sein schien.
Meine Frage nach dem Uhrwerk wurde mit "Longines-Uhrwerk" beantwortet.
Immerhin bemerkte sie meine Certina DS Podium Automatik am Handgelenk oder das war nur Rumgeschleime. :? Naja, egal.

Die Longines hat mich auf jeden Fall schon mal beeindruckt. Die Qualität des Gehäuses und des Bandes war schon nicht übel. Sie hatten nur die größere Ausgabe da und die war gerade noch so grenzwertig vom Durchmesser. In Natura sah die Uhr irgendwie anders aus, als auf den Bildern. Also irgendwie glänzender.
Den Preis, den die da haben wollen müsste wohl der Listenpreis sein:
870 €
Demnächst werde ich mir dann die anderen Kandidaten zu Gemüte ziehen.

LG
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Also liebes Forum,
könnte mir vielleicht jemand einen Juwelier in Berlin empfehlen, der Omega Uhren verkauft und auch bereit wäre einen anständigen Rabatt zu geben?

Wie sieht es allgemein mit Rabatten bei Uhren in dieser Preisklasse aus?
Notfalls könnte man auch bei Häffner im Internet bestellen, nur ich würde schon ganz gerne die Juweliere mit Niederlassung in Berlin unterstützen. :)
Sind dort Preise wie bei Häffner realistisch oder können/wollen die eher nicht solsche Preise anbieten?

LG
 
Yddeg

Yddeg

Dabei seit
28.06.2008
Beiträge
1.293
Hallo Zeitzeuge,

also für 870,- € hätte ich die Legend Diver sofort genommen.
Die UVP für dieses Ding in 42mm ist eher 1.440,- €.
 
Olli/Lippstadt

Olli/Lippstadt

Dabei seit
25.03.2008
Beiträge
457
Ort
Lippstadt
Zeitzeuge schrieb:
Also liebes Forum,
könnte mir vielleicht jemand einen Juwelier in Berlin empfehlen, der Omega Uhren verkauft und auch bereit wäre einen anständigen Rabatt zu geben?

Wie sieht es allgemein mit Rabatten bei Uhren in dieser Preisklasse aus?
Notfalls könnte man auch bei Häffner im Internet bestellen, nur ich würde schon ganz gerne die Juweliere mit Niederlassung in Berlin unterstützen. :)
Sind dort Preise wie bei Häffner realistisch oder können/wollen die eher nicht solsche Preise anbieten?

LG
Ich habe festgestellt, dass es durchaus gut ankommt, wenn man beim örtlichen Handel einen Angebots-Internetausdruck der gewünschten Ware mitbringt, ob Uhr, TV-Gerät oder Haushaltsgerät ist völlig egal. Mit den von Dir zitierten Argumenten kommen die ortsansässigen Händler zwar nicht ganz an die INet-Preise ran, aber das wird für beide Seiten hinterher ein gangbarer preislicher Kompromiss. Diese Feststellung machte ich beim Kauf von Kaffevollautomaten, Digi-Cams und TV´s. Irgendwie muss der Örtliche ja auch Kohle für seinen Service und seine Ladenpacht/Angestellte sehen. Versuch macht klug :wink:
 
R

robby_wood

Dabei seit
22.07.2008
Beiträge
4
Habe mir nach 2 Omegas (Speedmaster Mark III von 1974, 700 DM und Seamaster Chronograph, erste Serie von ca. 1993 für 2000 DM), einer Sector mit Eta-Laufwerk (350 Euro)sowie einer Rolex (gebraucht aus der Turkei, nicht sicher ob echt) jetzt in Cran Canaria für 850 Euro eine Longines Hydro Conquest Chronograph in schwarz gekauft. Gefällt mir sehr gut und steht der Seamaster kaum nach. Die Tag Heuer Aquatek (heißt die so?) hätte mich mit fast das dopplet gekostet. Zifferblatt fand ich nicht so gut, spiegelte zu stark. Find die Longines zu dem Preis top, stehe aber auch auf große Uhren. Da ist die Tag Heuer auf jeden Fall wenigr klotzig und klassischer.

Die Longines sieht aber m.E. nur in schwarz aus, balu und silber sind ätzend.

Die Omegas trag ich kaum, sehen noch wie neu aus, die Mark III hatte ich komplett überholt inkl. Gehäuse.

Die Sektor hab ich ein paar Jahre als Gebrauchsuhr benutzt. Gehäues ist total verkrazt, sieht nicht meht so toll aus.

Die Rolex, ist die mit der grünen Lünette, war total günstig, ist schön leicht und sieht zu dem Preis top aus.

Das mal so als Einstiegsbeitrag von mir hier im Forum.

Bin auf das Forum gestossen, weil ich mal wissen wollte, was ich mir mit der Longines überhaupt gekauft habe.
 
Thema:

Tag Heuer vs. Omega vs. Longines

Tag Heuer vs. Omega vs. Longines - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Breitling Headwind A45355 + Omega Seamaster 300m GMT 50 Anniversary + Tag Heuer Formula 1 Konvolut zum Tausch

    [Erledigt] Breitling Headwind A45355 + Omega Seamaster 300m GMT 50 Anniversary + Tag Heuer Formula 1 Konvolut zum Tausch: Privatverkauf Hallo, bin auf der Suche nach einer Rolex oder einer Panerai, am liebsten eine Explorer(1/2) oder eine Air King aber eine Oyster...
  • [Erledigt] TAG HEUER 2000 Automatic, Datumsanzeige, mit Box, Tausch Omega

    [Erledigt] TAG HEUER 2000 Automatic, Datumsanzeige, mit Box, Tausch Omega: Ich verkaufe eine TAG HEUER 2000 Automatic Herrenuhr mit der Referenz 669.206. Die Uhr ist in einem top Zustand und läuft perfekt. Mit dazu...
  • [Verkauf] 60/70iger Jahre Uhren hang tags: Heuer, Enicar, Omega, JLC, GP etc

    [Verkauf] 60/70iger Jahre Uhren hang tags: Heuer, Enicar, Omega, JLC, GP etc: Habe beim Aufräumen einige hang tags aus den 60iger und 70iger Jahren wieder gefunden. Diese hang tags wurden in den 60iger und 70iger Jahren zur...
  • Kaufberatung Chrono mit Countdown-Funktion: Tag Heuer Aquaracer Calibre 72 vs. Omega Seamaster Racing

    Kaufberatung Chrono mit Countdown-Funktion: Tag Heuer Aquaracer Calibre 72 vs. Omega Seamaster Racing: Hallo Leute, Ich brauch mal wieder eure Hilfe. Natürlich ist es wieder anders gekommen, als geplant. Ich dachte die Breitling SOH 2 macht das...
  • Kaufberatung Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 oder Omega Seamaster Aqua Terra (Quarz)

    Kaufberatung Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 oder Omega Seamaster Aqua Terra (Quarz): Hallo Leute, ich bin leider kein Eingefleischter Uhrensammler wie es hier die Mehrheit von euch wohl ist. Dennoch teile ich die Begeisterung und...
  • Ähnliche Themen

    Oben