Tag Heuer Carrera vs. Omega Speedmaster Professional?

Diskutiere Tag Heuer Carrera vs. Omega Speedmaster Professional? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hi Leute, brauche mal Kaufberatung aus berufenem Munde - ich möchte mir zum Geburtstag eine Automatikuhr gönnen und nach reichlicher Überlegung...
S

Sportarzt

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
17
Hi Leute,

brauche mal Kaufberatung aus berufenem Munde - ich möchte mir zum Geburtstag eine Automatikuhr gönnen und nach reichlicher Überlegung sind die beiden oben genannten Kandidaten übrig geblieben.
Da ich die Uhr auch bei der arbeit etc tragen möchte und auch nicht zu den Leuten gehöre, die diese jeden abend polieren und ins Kästchen packen, würde mich interessieren welche Uhr ihr in puncto Haltbarkeit bevorzugen würdet ? Wenn jemand noch einen ganz anderen heißen Kandidat hat, sind Vorschläge natürlich gerne willkommen !
Danke schon mal
Sven
 
Z

zeitlos

Dabei seit
29.10.2007
Beiträge
33
Ich würde sagen das sich bei den zwei Modellen nichts tut.
Alltagstauglich sind beide.
Optisch gesehen sehen beide gut aus und haben auch fast die gleichen abmessungen.
Obwohl ich selber eine Omega Seamaster PO besitze, würde ich doch eher zur Tag Heuer tendieren.
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.223
Ort
HH
Das gleiche Problem hatte ich auch.Ich fand die Tag Heuer eigentlich optisch schöner als die Speedie.Wenn man allerdings beide in den Fingern hat,ändert sich das ganze erheblich.Qualitativ bestehen erhebliche Unterschiede zwischen beiden Uhren.Ich habe mir deswegen die Speedie gekauft.

Rainer
https://uhrforum.de/heute-angekommmen-t7703.html
 
S

Sportarzt

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
17
Danke erst mal für die Tipps - scheint ja wohl eher eine persönliche Geschmacksfrage zu sein als eine Frage der Qualität ?! Hab aber trotzdem noch eine Frage: Beim Stöbern im Forum hab ich gelesen, dass wohl beide Firmen ETA-Werke verwenden, während z.B. Breitling eigene Werke benutzt ?! Nur ein Marketing-Trick oder ist die Qualität da wirklich viel besser ?!
Gruß
Sven
P.S.: Übrigens, ich denke es wird die Speedy, aber bis zum Geburtstag sind es ja naoch ein paar Monate ;)
 
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
Breitling verwendet auch ETA-Basiswerke, baut die aber auf ihre Bedürfnisse um. Allerdings machen das Omega und TAG ebenfalls, wenn auch in geringeren Umfang als Breitling.
Und Omega bringt inzwischen auch Manufaktur-Werke. :-D

Was besser ist? Sieht der Omega-Fan, TAG-Heuer-Fan und Breitling-Fan jeweils ganz anders :lol2:
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Uhren mit wirklich "eigenen" Werken schweizer Hersteller findet man in dieser Preisklasse kaum. Die sind noch ne Ecke teurer. "Besser" sind die nicht unbedingt, aber meistens aufwändiger, auf jeden Fall exklusiver und oft schöner veredelt (wiederum Geschmacksfrage). Das ist definitiv kein Marketing-Gag.

Sowohl Tag Heuer als auch Breitling und Omega verbauen sämtlich ETA-Werke. Jedoch werden bei diesen Herstellern die Werke verändert und verfeinert. Breitling ist der Meinung, die Veränderungen seien gravierend genug, um dem Werk eine eigene Bezeichnung zu geben. Ob dies einem den Aufpreis zu Herstellern, die ETA-Werke ohne Veränderungen einbauen, wert ist, ist die Frage der persönlichen Einstellung und des Kontostands.

Was mich etwas irritiert, ist die Aussage, Du möchtest Automatik-Uhren. Die Speedmaster Professional Moonwatch ist eine Uhr mit Handaufzug. Es gibt zwar Automatikversionen, halbwegs nach der Moonwatch sieht davon aber nur die Broad Arrow aus. Wenn Du das Original willst, mit dem Weltraum-Glamour, dann ist es nur das Modell mit Handaufzug.
 
K

Kurzbesuch

Dabei seit
08.12.2006
Beiträge
343
Ort
Bayern
*Klugscheiss-Modus-ein*

Tag-Heuer und Omega haben auch eigene Kaliberbezeichnungen :-D

*Klugscheiss-Modus-wieder-aus*
 
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.724
Ort
nähe Wien
ich würde eher zur Omega tendieren,
oder nimm beide :wink:
 
rainers

rainers

Dabei seit
15.01.2006
Beiträge
5.223
Ort
HH
Tag Heuer hat ein Val.7750.Die Speedie ein Lemania.Den Unterschied erkennst Du an der dicke der Uhr.Ich fand die Speedie qualitativ um Längen hochwertiger.
Rainer
 
Borenga

Borenga

Dabei seit
05.11.2007
Beiträge
5.315
Ort
OWL
Hi,

die Entscheidung ist nicht einfach.

Ich bin in der glücklichen Lage sagen zu können, das ich eine Carrera besitze ( Re-Edition mit nem Lemania 1873 ) und ne Speedy auf dem Weg zu mir ist, freu.

Es gibt viele Carrera´s & viele Speedy´s, aber du meinst ja ne neuere Automatic-Carrera.

Ich tendiere auch, wie hier schon angemerkt, zur Omega und hab das umgesetzt. Jetzt ist mein Budget für´s nächste Jahr schon erschöpft obwohl es noch nicht begonnen hat, aber eine meiner Traumuhren auf dem Weg zu mir :-D

Werd dann wohl anfangen müssen, einige Uhren abzugeben.


Gruß
Mike
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Gib die Apostrophen gleich mit ab.
 
S

Sportarzt

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
17
@ John Silver: du hast natürlich recht, statt Automatik hätte es natürlich im Thread "mechanische Uhr" heißen müssen - bin halt Uhrenlaie... daher dachte ich, dass sei bei Uhren in der Preisklasse selbstverständlich. Gibt es denn eigentlich zwischen Automatik und Handaufzug qualitativ große Unterschiede ? Wie oben schon erwähnt suche ich ja eine Uhr mit "Vererbungspotential" :)
Gruß
Sven
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
Ich denke, daß die Art des Aufzugs einer Uhr kaum einen Einfluß auf das "Vererbungspotential" hat. Auch hat die Art des Aufzugs keinen Einfluß auf die Qualität des Werks speziell und der Uhr allgemein. Ab einer bestimmten Preislage (etwa 300 €) sind die Werke i.d.R. qualitativ hochwertig bis sehr hochwertig, außer bei China-Tickern.

Automatikuhren sind etwas praktischer, wenn man sie jeden Tag trägt, denn die täglichen Armbewegungen sind völlig ausreichend, um die Uhr immer mit genügend Gangreserve zu versorgen. Nicht wenige Menschen finden aber auch Gefallen am täglichen Aufziehen ihrer Handaufzugsticker - und wenn ich meine Dornblüth habe (lechz, sabber), werde ich wohl auch zu denen gehören :).

Wenn Du mir die Freiheit erlaubst, empfehle ich Dir, Deine Vorgehensweise zu ändern. Du versuchst, das Pferd von hinten aufzuzäumen. Du hast offenbar nicht viel Ahnung von mechanischen Uhren. Ging mir vor gerade mal zwei Monaten genauso. Daher empfehle ich Dir, folgende Entscheidungsreihenfolge zu behalten:

1. Budget. Entscheide Dich, weiviel Du ausgeben willst. Setze Deine Obergrenze realistisch, die Erfahrung, nicht nur beim Uhrenkauf, zeigt, daß man meistens auch um diese Grenze herum zuschlägt :-D

2. Stil der Uhr. Ich denke, die beste Möglichkeit, zu entscheiden, welche Uhr Dir vom Stil her am ehesten zusagt, ist, einfach durch sämtliche Uhrengeschäfte in Deiner Nähe zu schlendern, die Uhren in der Preisklasse aus Punkt 1 bieten. Am besten nicht nach einem Nachtdienst :) Du solltest möglichst viele Uhren einfach mal ums Handgelenk schnallen, um zu sehen, wie sie Dir gefallen. Es ist nicht ungewöhnlich, daß eine Uhr, die man auf den Photos toll fand, am eigenen Handgelenk irgendwie nicht wirklich gefällt. So ging es mir beispielsweise mit Heuers Carrera. Das ist am Anfang besonders wichtig! Du hast Dich nicht mit Uhren beschäftigt, und am Anfang haben viele Modelle vieler Hersteller eine gewisse Wirkung auf Dich, die jedoch nach dem Eintauchen in die Materie durchaus schnell nachlassen kann. Sei nicht zu voreilig mit dem Kauf, vor allem wenn es um Uhren für 2000 € und mehr geht. Sieh Dich in Ruhe um. Es passiert auch nicht selten, daß man Uhren im Laden schön findet, die einem auf Photos eher nicht zusagten.

3. Kaufen :-D

Viel Spaß
 
RiGa

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.443
Ort
Wien Floridsdorf
Sportarzt schrieb:
... Gibt es denn eigentlich zwischen Automatik und Handaufzug qualitativ große Unterschiede? ...
Hi, Sportarzt!

Die einen sagen JA, die anderen NEIN! :wink:

Für mich war die Entscheidung für eine Automatik eine sehr pragmatische: Ich würd' wahrscheinlich öfter vergessen, sie aufzuziehen als meinen Arm zu bewegen. :D

Schau' mal z.B. da: IN DER KÜRZE LIEGT DIE WÜRZE

Ach so: WELCOME!

Gruß aus Wien,
Richard
 
K

kingkonst

Dabei seit
13.06.2007
Beiträge
736
NEINEINNEINNEINNEIN.

Nicht immer sagen: Speedy
Nicht immer sagen: Carrera.

Sondern sagen: Geh zum Konzi, leg beide an. Nimm bei der TAG eine mit Metall- und eine mit lederarmband.

Trag beide ne Viertelstunde, schlaf dann ne Nacht drüber und dann kauf die, die dir besser gefällt.

Oder frag den konzi, ob er eine ähnliche Uhr hätte. Ev. gehst du dann mit einer Daytona heim.

In der Preisklasse geht NICHTS über den persönlichen Test.
 
frohlex

frohlex

Dabei seit
30.11.2006
Beiträge
875
Sehe ich genauso. Ich bin auch schon schwer auf mich selbst hereingefallen, daher sind die subjektiven Qualitätsmerkmale sicherlich wichtig, aber eine Trageprobe ist etwas gefühlsmässiges, und das trügt meist seltener.

Aber für die Daytona hätte er schon vor 7 Jahren dort aufkreuzen müssen :-D ...
 
J

John Silver

Dabei seit
28.11.2007
Beiträge
350
kingkonst schrieb:
NEINEINNEINNEINNEIN.

Nicht immer sagen: Speedy
Nicht immer sagen: Carrera.

Sondern sagen: Geh zum Konzi, leg beide an. Nimm bei der TAG eine mit Metall- und eine mit lederarmband.

Trag beide ne Viertelstunde, schlaf dann ne Nacht drüber und dann kauf die, die dir besser gefällt.

Oder frag den konzi, ob er eine ähnliche Uhr hätte. Ev. gehst du dann mit einer Daytona heim.

In der Preisklasse geht NICHTS über den persönlichen Test.
OT: Also wenn er zu einem Konzi geht, bei dem er noch nie war und entsprechend nie etwas gekauft hat, und mit einer Stahl-Daytona rausspaziert, dann hat er a) sein Budget sicher mehr als gesprengt, und b) ein geradezu unwahrscheinliches Glück :wink:
 
S

Sportarzt

Themenstarter
Dabei seit
21.12.2007
Beiträge
17
So so - Stahl Daytona scheint das Gebot der Stunde zu sein ?! Naja, dann muß ich das Budget halt ein bißchen erweitern... ;)
Aber im Ernst, beim Konzi war ich schon ( sind bei uns zwei ) und hatte beide Uhren am Arm - beide sehr schön, aber irgendwie kommt mir die Speedy etwas wertiger vor, dafür ist die Tag eine Automatik, was mir an sich besser gefallen würde...also müssen wohl beide her :)
Ein Freund hat eine Monaco dort gekauft und beim Erstkauf 300 Euro Nachlass bekommen, ich denke mal das ist ganz fair beim Erstkauf, oder wie seht ihr das ?
Sven
P.S: Danke noch mal für die umfangreichen und vor allem prompten Erklärungen auch für Laien !
 
Thema:

Tag Heuer Carrera vs. Omega Speedmaster Professional?

Tag Heuer Carrera vs. Omega Speedmaster Professional? - Ähnliche Themen

  • [Verkauf-Tausch] Tag Heuer Carrera Heuer 01 / schwarze Keramik 43mm

    [Verkauf-Tausch] Tag Heuer Carrera Heuer 01 / schwarze Keramik 43mm: Liebe Mitforianer, zum Verkauf / Tausch steht meine Tag Heuer Carrera Heuer 01 Ref. CAR2090.FT6088 Tausch gegen den großen Bruder, sprich das...
  • [Suche] Tag Heuer Carrera Calibre 6 - WV5111.FC6350

    [Suche] Tag Heuer Carrera Calibre 6 - WV5111.FC6350: Hallo, vielleicht ist sich jemand noch nicht sicher oder es fällt jemandem erst jetzt wieder ein, dass im Safe noch eine Tag Heuer Carrera...
  • [Verkauf] TAG Heuer Carrera Calibre 16

    [Verkauf] TAG Heuer Carrera Calibre 16: Liebe Mitforianer, ich verkaufe schweren Herzens meine TAG Heuer Carrera Calibre 16, Ref. CV2010.FC6205 da ich sie leider viel zu selten trage...
  • [Suche] TAG HEUER Carrera Heuer 01 CAR2A91.BH0742

    [Suche] TAG HEUER Carrera Heuer 01 CAR2A91.BH0742: Hallo Freunde! Ich suche eine TAG HEUER CARRERA CALIBER HEUER 01 CAR2A91.BH0742 Liebe Grüße, und Danke für Eure Bemühungen. domaß.
  • [Verkauf] TAG Heuer Carrera Automatic Calibre 5 Date (WAR211A)

    [Verkauf] TAG Heuer Carrera Automatic Calibre 5 Date (WAR211A): Hallo zusammen, da ich meine Uhrensammlung demnächst stark reduziere, steht u. a. die hier angebotene TAG Heuer Carrera Automatic Calibre 5 Date...
  • Ähnliche Themen

    Oben