Tag Heuer Carrera 1887 - Uhrwerk von Seiko?

Diskutiere Tag Heuer Carrera 1887 - Uhrwerk von Seiko? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo an alle! Da es meinem Freund an der Munichtime 2010 die Tag Heuer Carrera 1887 Chronograph angetan hat, hat er recherchiert und...
tibim

tibim

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2008
Beiträge
313
Ort
90xxx
Hallo an alle!

Da es meinem Freund an der Munichtime 2010 die Tag Heuer Carrera 1887 Chronograph angetan hat, hat er recherchiert und rausgefunden, dass es sich wohl um ein modifiziertes Seiko Uhrwerk handelt (TAG Heuer Calibre 1887). Ich konnte es kaum glauben, und da der Freund hier (noch) kein Mitglied ist, stelle ich die Fragen:
- kann das sein, dass sich die Schweizer nichts mehr haben einfallen lassen und von Seiko das Werk (wenn auch modifiziert) zukauften?
- ist das üblich in der Branche (ist mir neu)?
- ist die Uhr den Preis dann noch wert?

Bin verwundert und gespannt auf Eure Reaktionen.

Gruß tibim
 
Zuletzt bearbeitet:
Pronto

Pronto

Dabei seit
01.01.2008
Beiträge
2.383
Du hast den Großteil der Frage ja bereits selber mit dem Link (und dem da enthaltenen Unterlink) beantwortet: The Calibre 1887 Story | Calibre 11
Ich glaube nicht das das mit Einfallslosigkeit zu tun hat. Üblich ist es, denn das Rad muss ja nicht immer neu erfunden werden. Preis/Wert muss jeder für sich selber ausmachen.
 
wafa

wafa

Dabei seit
13.01.2009
Beiträge
3.199
Die Geschichte ist
a) richtig...teilweise
b) schon ein alter Hut von Ende 2009
TAG Heuer's 1887 Calibre: In-house Design? | Calibre 11

TAG hat wohl Basis-Teile von Seiko verwendet, siehe Aussage von H.Babin (CEO) im Link. Über den Grad der Veränderung ist es müssig als Aussentehende zu diskutieren.
Fest steht, daß das Seiko-Kaliber ein durchaus ambitioniertes Schaltrad-Werk ist.
M.E. sogar gelungener als die 7750er Keksdosen.

walter
 
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.171
Ort
Potsdam
Sie wollten weg vom 7750 Allerlei und sind bei einem Seiko Schaltradkaliber gelandet.

Ob die Uhr das noch wert ist?
Ja natürlich!
Nur weil Seiko eine Produktpalette von unverschämt günstig bis schweineteuer abdeckt, heißt das noch lange nicht das das Werk nichts taugt.

Ich hoffe vielmehr das Seiko dadurch an Anerkennung gewinnt, wenn alle so erschrocken sind wie du, dann wird wohl eher Tag Heuer in der Anerkennung sinken.

Das wäre mir dann allerdings egal, mit Tag Heuer habe ich irgendwie keine Berührungpunkte, da lässt mich das ziemlich kalt.

Lizenzbauten sind in der Branche durchaus keine Einzelfälle, "üblich" wäre aber zuviel gesagt.

viele Grüße

P.S.
Hat dein Freund ein Problem mit dem Lizenzbau oder ist es ihm egal?
 
La_Montre

La_Montre

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
1.180
Ort
Bodensee-Region
Hallo tibim!

Das ist in der Branche schon längere Zeit bekannt und hat eine Weile auch für Wellen gesorgt. Mittlerweile hat sich die Aufregung allerdings beruhigt. TAG Heuer hat lediglich das Patent von Seiko erworben, das Werk dann aber modifiziert und neu "industrialisiert" (was immer das im Einzelnen heißen mag). Das Kaliber 1887 gilt inzwischen als echtes Inhouse-Kaliber, da es komplett von TAG heuer bzw. seinen schweizer Zulieferern in der Schweiz gefertigt wird. TAG Heuer hat übrigens für die Carrera Calibre 1887 den angehenen "Prix de petite Aiguille" 2010 erhalten, den renommiertesten Preis der schweizer Uhren-Industrie. In der aktuellen Chronos-Ausgabe findest Du einen recht positiven Test der Carrera Calibre 1887.
Es wird wohl allgemein anerkannt, dass Technologietransfer an sich nichts Verwerfliches ist; allerdings hat TAG Heuer es zu Beginn wohl versäumt, kommunikationspolitisch mit offenen Karten zu spielen. Insgesamt ist das Calibre 1887 für TAG Heuer wohl schon jetzt als Erfolg zu werten.
 
X-Ray

X-Ray

Dabei seit
26.11.2010
Beiträge
1.011
Hallo!

Ja, es handelt sich um ein ursprünglich von Seiko entwickeltes Werk, welches unter anderem in der Seiko Flightmaster SBS001 Verwendung findet.

https://uhrforum.de/seiko-flightmaster-sbds001-t11713

...oder aber auch bei der Erhard Junghans Aerious...

Junghans Erhard: Aerious 028/4795.00

Listenpreis für die Junghans AFAIK 3990,-€
…die Seiko kostet so ca. 2.500-2.900€ im Selbstimport - je nach $-Kurs.

Das Werk gilt als zuverlässig, sehr hochwertig und kann ohne weiteres mit den ETA-Top-Kalibern mithalten bzw. ist IMHO eher ein Tick besser als ein 7750 Top. :-D

Alles weitere wurde schon gesagt... ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.389
Ort
CH-Winterthur
Ich bin ein riesen Fan von TAG Heuer und Seiko. Dennoch muss ich sagen, dass das ganze bei mir immer noch einen leicht schalen Nachgeschmack hinterlässt. Rational begründen kann ich es aber nicht. Wahrscheinlich einfach, weil TH nicht genug Know how aufbringen wollte oder konnte, etwas vollständig von Null zu entwickeln.

Gemäss gängigen Kriterien handelt es sich um ein waschechtes Manufakturkaliber. TH hat die Rechte an der Basiskonstruktion von Seiko gekauft und fertigt es komplett In house. Dazu ist es auch ein schönes Werk. Von der Uhr selber war ich aber enttäuscht, als ich sie live gesehen habe. Sie wirkt irgend wie fad und langweilig. Das ist jetzt aber rein subjektiv.
 
La_Montre

La_Montre

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
1.180
Ort
Bodensee-Region
smarti:
Rational begründen kann ich es aber nicht. Wahrscheinlich einfach, weil TH nicht genug Know how aufbringen wollte oder konnte, etwas vollständig von Null zu entwickeln.
Das ist eben die Einstellung von uns Uhrverrückten: Etwas muss "vollständig von Null" entwickelt werden, um von uns als eigenständige uhrmacherische Leistung und als "wirklich werthaltig" anerkannt zu werden. :-D Wir sind aber nur eine kleine Minderheit der Uhrenkäufer. Und Uhren wie die Carrera Caliber 1887 werden wohl eher für einen breiteren Markt gefertigt, nicht für einige wenige Uhrverrückte wie uns. Unter diesem Aspekt, denke ich, ist die Strategie von TAG Heuer OK und durchaus nachvollziehbar. Wenn man technologisch immer alles von Null entwickeln wollte, würde das wahrscheinlich auf eine gigantische Verschwendung knapper Ressourcen hinauslaufen.

Es gibt ja auch andere Beispiele, bei denen TAG Heuer eigenständige Innovationskraft und Ideenreichtum beweist, z.B. die V4. Oder das Calibre S ("elektromechanisch") mit völlig neuem Chronographen-Konzept oder das Calibre RS usw. :super:

Na ja, und das Aussehen der Uhr - wie du ja sagst, es ist subjektiv, ob sie einem gefällt oder nicht. Ich finde sie nicht schlecht, fast ein wenig puristisch.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Hallo,

bei diesem Thema sieht man wieder mal, wie "Marketing" wirkt.

Dass die ganze Story überhaupt so an die große Glocke kam, lag vorwiegend daran, dass bei der Präsentation dieses Kalibers darauf "vergessen" wurde, die Herkunft zu erwähnen, die in diesem Fall ja nicht in der Schweiz lag.

Letztlich passiert bei TH allerdings genau das Gleiche, wie bei praktisch allen ---marktrelevanten--- Herstellern auf diesem Planeten. Es wird entweder zugekauft, oder im Auftrag entwickelt.

Genaugenommen gibt es weltweit nur eine handvoll Hersteller, die sozusagen den Rest der Uhrenwelt mit Werken "versorgen".
 
chris2611

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
13.583
Ort
49...
Jepp,
TAG hätte den Umstand einfach transparenter kommunizieren sollen, anstatt sich hinterher zu blamieren!

Und wie Joachim schon schrieb, die Chronos äußert sich ziemlich positiv!

Gruß
Christian
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Jepp,

Und wie Joachim schon schrieb, die Chronos äußert sich ziemlich positiv!

Gruß
Christian
Das Werk ist auch definitiv ein Fortschritt- oder eine Verbesserung gegenüber den bisher verwendeten 7750ern. Qualitativ eine ganz andere Liga. Schon die Seiko-Basis war über jeden Zweifel erhaben und die Änderungen durch TAG-Heuer machten das Ganze noch einmal --zumindest schöner. Konstruktiv wurde ja nichts Wesentliches geändert.
Immerhin ist Seiko ein Pionier der Automatik-Chronographen und am längsten mit solchen Werken am Markt (auch wenn sich das Zenith gerne auf die Fahnen schreibt).

Ich persönlich würde jedenfalls keine Sekunde zögern, mir eine Uhr mit diesem Werk zu kaufen- noch dazu in dieser wirklich tollen Verarbeitungsqualität und dem schönen technischen Design.
 

Anhänge

S

soeckefeld

Dabei seit
22.11.2008
Beiträge
4.025
Ein echter Leckerbissen! Da gibt es nichts zu kritisieren. :super:
 
tibim

tibim

Themenstarter
Dabei seit
25.06.2008
Beiträge
313
Ort
90xxx
Hallo und danke für eure Kommentare!

[/QUOTE]
P.S.
Hat dein Freund ein Problem mit dem Lizenzbau oder ist es ihm egal?[/QUOTE]

Ich denke, meinem Freund ist es egal. Nur ein Paar User hier aus dem Forum (mich eingeschlossen) sind so verrückt und schauen auf solche "Kleinigkeiten".
Wie schon hier richtig erwähnt, die Uhr wird für ein breites Publikum gebaut.
Ich würde die nicht kaufen - wenn, dann lieber als Original, sprich Seiko. Also da, wo das Werk auch hingehört.
Aber beide Marken sind nicht so mein Fall. Daher bin ich ziemlich frei in der Sache.

Und andere Mütter haben auch schöne Töchter...

LG TibiM
 
smarti

smarti

Dabei seit
22.07.2009
Beiträge
3.389
Ort
CH-Winterthur
Es gibt ja auch andere Beispiele, bei denen TAG Heuer eigenständige Innovationskraft und Ideenreichtum beweist, z.B. die V4. Oder das Calibre S ("elektromechanisch") mit völlig neuem Chronographen-Konzept oder das Calibre RS usw. :super:
Genau deshalb war ich eben ein wenig von TH enttäuscht. Denn ich denke, das Know how ist absolut vorhanden. Aber Du hast natürlich Recht: Man muss das Rad nicht dauernd neu erfinden.
 
La_Montre

La_Montre

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
1.180
Ort
Bodensee-Region
smarti:
Aber Du hast natürlich Recht: Man muss das Rad nicht dauernd neu erfinden.
Wir Uhrenfreunde vergessen vielleicht manchmal auch, dass Uhrenhersteller vor allem auch eines sind: Unternehmen. Und da wird eben auch unternehmenstrategisch gedacht, nicht nur uhrmacherisch. Im konkreten Fall denke ich mir, dass TAG Heuer aus strategischen Gründen ein Patent erworben hat, nicht weil sie selber nichts Neues entwickeln könnten (siehe oben), sondern weil sie die einzigen sein wollen, die diese bewusste Technologie nutzen, weiterentwickeln und in Europa herstellen dürfen. Das deutet in meinen Augen darauf hin, dass die Technologie sehr gut sein muss und dass TAG Heuer sich vor potenzieller Konkurrenz durch andere Hersteller (falls TAG Heuer das Patent nicht selbst erworben hätte) schützen wollen.

Das wäre ein unternehmenstrategischer Ansatz, der mir durchaus einleuchten würde: Ich kaufe eine Technologie, nicht weil ich selber nichts Neues entwickeln könnte, sondern weil mir diese Technologie (die ja in jedem Fall existiert) ansonsten gefährlich werden könnte.
 
Brasi

Brasi

Dabei seit
11.12.2009
Beiträge
2.992
Ort
LC 100
Ohne das Werk qualitativ beurteilen zu wollen finde ich es höchstpeinlich, dass ein schweizer Luxusuhren-Hersteller ein Werk mit japanischen Genen verwendet und das zudem noch versucht zu verschleiern. Für mich hat sich die Marke TAG Heuer damit absolut disqualifiziert!

Edit: Ich habe absolut nix gegen japanische Uhren. Nur wenn ich eine schweizer Uhr kaufe will ich keine japanischen Gene im Inneren!
 
Zuletzt bearbeitet:
La_Montre

La_Montre

Dabei seit
21.03.2010
Beiträge
1.180
Ort
Bodensee-Region
Brasi:
Ohne das Werk qualitativ beurteilen zu wollen finde ich es höchstpeinlich, dass ein schweizer Luxusuhren-Hersteller ein Werk mit japanischen Genen verwendet und das zudem noch versucht zu verschleiern.
Na ja, vielleicht haben bei Seiko auch europäische, möglicherweise sogar einige schweizer Uhrmacher und Ingenieure mitgearbeitet. Im Zeitalter der Globalisierung würde mich das nicht sonderlich überraschen.
Ich persönlich empfinde jedenfalls weder die Uhr noch die Marke TAG Heuer dadurch als "disqualifiziert". Aber das kann natürlich jeder sehen, wie er will. :-P

Aber OK: In Sachen Kommunkation wurde da natürlich zu Beginn etwas ungeschickt agiert. Aber das hatten wir ja schon, und die Uhr selber wird durch Kommunikation weder besser noch schlechter.
 
Thema:

Tag Heuer Carrera 1887 - Uhrwerk von Seiko?

Tag Heuer Carrera 1887 - Uhrwerk von Seiko? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Tag Heuer Carrera Cal 16 CV2011.BA0786

    [Erledigt] Tag Heuer Carrera Cal 16 CV2011.BA0786: Tag Heuer Carrera Chronograph Ich bin privater Anbieter. Die Uhr habe ich Ende 2015 im Rahmen eines Tauschs erhalten. Lt. beiligender...
  • [Verkauf-Tausch] Tag Heuer Carrera Calibre 36 Chronograph Flyback

    [Verkauf-Tausch] Tag Heuer Carrera Calibre 36 Chronograph Flyback: Hallo, ich gebe meine Tag Heuer Carrera Calibre 36 Flyback Chronographen ab, da ich ein anderea Projekt finanzieren will. Ref. CAR2B10.BA0799...
  • [Verkauf-Tausch] TAG Heuer Grand Carrera Caliper RS36

    [Verkauf-Tausch] TAG Heuer Grand Carrera Caliper RS36: Hallo , Ich verkaufe Privat ohne gewerbliche Absichten meine Tag Heuer Carrera RS 36 Caliper.Die Garantie /Sachmängelhaftung schließe ich aus ...
  • Neue Uhren: TAG Heuer Carrera Ayrton Senna Special Editions (2019)

    Neue Uhren: TAG Heuer Carrera Ayrton Senna Special Editions (2019): Carrera Calibre Heuer 02T Ayrton Senna Special Edition 2019 Gehäuse: Keramik Durchmesser: 45mm WaDi: 100m Werk: Heuer 02T Gangreserve: 65 Stunden...
  • [Verkauf] Tag Heuer Carrera Calibre 16 Date CV201AJ.BA0727

    [Verkauf] Tag Heuer Carrera Calibre 16 Date CV201AJ.BA0727: Hallo zusammen, Ich biete euch hier meine Tag Heuer Carrera calibre 16 an. die Uhr wurde im Februar 2018 von mir bei Rüschenbeck in Münster...
  • Ähnliche Themen

    Oben