TAG Heuer Calibre 5 - Standard ETA?

Diskutiere TAG Heuer Calibre 5 - Standard ETA? im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Mir schwelgt der Verdacht das Heuer beim Calibre 5, ein nicht überarbeitetes Standard ETA 2824-2 verbaut, und lediglich den Rotor mit dem...
homer123

homer123

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
481
Mir schwelgt der Verdacht das Heuer beim Calibre 5, ein nicht überarbeitetes Standard ETA 2824-2 verbaut, und lediglich den Rotor mit dem TagHeuerschriftzug verziert?
Also nicht mal ein ETA mit Elabore,Top, geschweige denn Chronometre Niveau verbaut.

Sicher kann ein gut reguliertes Standard 2824-2 sehr ganggenau laufen, trotzdem darf man bei den vorgegebenen Preisen, unabhängig der Imagelastigkeit, doch etwas mehr erwarten.

Belehrt mich bitte etwas Besseren. :-)


Viele Grüße
Micha
 
Joghurt2

Joghurt2

Dabei seit
06.07.2008
Beiträge
146
scheint zu stimmen, ja.
 
S

santiago

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
1.898
Hallo!
Wie es bei mechanischen Werken aussieht kann ich nicht sagen aber mir ist aufgefallen das bei manchen TAG-Quarzuhren die Werke sehr, sehr kostenbewußt ausgewählt wurden 8-)

Gruß
santiago
 
S

SteveMcQueen

Guest
Vermutlich dürfte diese Einschätzung zutreffen. Der nach Vorgaben des Einschalers gravierte Rotor ist bei ETA in der Elaboré-Version übrigens eingepreister Standard.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
homer123

homer123

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
481
@santiago

Bei den Quarzern, hab ich da auch so was, in Richtung ETA F06.111 gehört.

Toll, Toll!
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Ich habe mich vor ein paar Tagen gerade in einem anderen Zusammenhang noch mit dem "Uhrmacher meines Vertrauens" über die unterschiedlichen Qualitätsstufen bei ETA unterhalten.

Wir sprachen unter anderem auch über die Marken, welche sein Arbeitgeber in seinem Sortiment führt. Bezüglich TH erzählte er mir, daß bei den ETA-basierten, aktuellen Mechanikmodellen generell die Werkausführung "Elaboré" zum Einsatz käme.

Selbst dies wäre allerdings mMn der Preisklasse nicht angemessen.

Die Reklamationsquote bei den THs soll allerdings erfreulich niedrig sein...
 
S

SteveMcQueen

Guest
Die Reklamationsquote bei den THs soll allerdings erfreulich niedrig sein...
Weil keiner reinguckt, 90% der Käufer haben da doch gar keinen Sinn für. Ich bezweifle zudem, dass der größere Teil der Konzessionäre in der Lage ist, die Qualitätsstufen auseinanderzuhalten. Der obligatorische Uhrmacher bestimmt, das Verkaufspersonal bestimmt nicht.

Grundsätzlich läuft das ETA-Baumuster sowieso sauber durch, daher besteht abgesehen von persönlichem Interesse sowieso kein Grund, eine Sichtprüfung durchzuführen. Und ein Rekla-Grund ergibt sich aus dem Werksfinish bzw. technischen Unterschieden sowieso nicht, es sei denn, ein Elaboré wird als Chronometer verkauft, ohne die Spezifikationen zu erfüllen.

So lange TH also keine COSC-Eigenschaften zusagt, ist gegen Elaboré gar nichts zu sagen. Chronometer-Gangwerte lassen sich mit einem Elaboré aufgrund der technischen Spezifikationen nämlich so gut wie gar nicht erreichen. Sagen kann man höchstens etwas gegen den Preis, der dafür aufgerufen wird; das gibt es woanders eben deutlich günstiger. Aber die Entscheidung für oder gegen eine Uhr macht sich ja nicht an der Qualitätsstufe des Werks fest... ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Weil keiner reinguckt, 90% der Käufer haben da doch gar keinen Sinn für.
Das trifft genau den Kern der Sache. Ausgangspunkt des TS war aber ja auch nur, die Qualitätsstufe der bei TH verbauten Werke zu eruieren.

Wer auf genau diesen Punkt Wert legt, wird sich eh anderweitig orientieren... (Die El-Primero basierten TH-Modelle mal bewußt ausklammernd). ;-)
 
Noctilux

Noctilux

Dabei seit
18.08.2009
Beiträge
2.963
Ort
Nordlicht in Bayern
Auf die neue TH mit dem "Seikowerk" bin ich ehrlich gesagt durchaus gespannt.

Auch wenn das jetzt ziemlich weit OT ist:

Ich hatte vor einigen Wochen mal kurz leihweise den Creator Chrono von Erhard Junghans eines Stammkunden in der Hand und am Arm. Die Uhr und insbesondere das Detailfinish des (ebenfalls Seiko-basierten) Werkes waren ein echter Hammer! Für mein Empfinden sind wir von der technisch/haptischen Anmutung im Bereich von "Glaubensfragen".

Aus eben diesem Grund habe ich mich bislang im Grand Seiko Thread weiterer Kommentare enthalten...
 
homer123

homer123

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
481
Die endgültige Erkenntnis das Elaborewerke in den neuen Aquaracermodellen verbaut werden, schmälern meine Vorfreunde auf meine neue Heuer nun doch ein wenig.

Dass das Caliber 5 ein schlichtes 2824-2 ist, war mir klar.

Nun bin ich allerdings einfach davon ausgegangen das Werke, zumindest mit Topniveau von Heuer gewählt werden.

Mal schauen was sich in bezgl. einer Überarbeitung des Werken machen lässt, ob es sich lohnt und wie sich dies auf die Garantieansprüche auswirkt.
 
Tea-time

Tea-time

Gesperrt
Dabei seit
14.03.2009
Beiträge
993
Die Verarbeitung Tag Heuer Uhren ist von hoher Qualität. Du wirst Deine Aquaracer lieben:super:, da bin ich mir sicher und das ein 2824 ein sehr gutes Werk ist, steht ausser Frage. Warum überhaupt überarbeiten, haben die Aquaracer jetzt Glasböden:hmm:oder meinst Du wegen der Zuverlässigkeit in Sachen Genauigkeit? Ich glaub nicht, das da eine Überarbeitung notwendig ist:super:

Viel Spass mit Deiner Aquaracer und mach Dir nicht son Kopp welche Qualitätsstufe verbaut ist. Tag Heuer und Eta bauen keinen schrott oder minderwertige Ware, die man nachbearbeiten muss! Du zahlst bei Tag Heuer ne Menge für den Namen und der ist eben auch viel Wert aber die Qualität des Produktes selbst ist auch hoch genug, sonst würde das Ganze nicht jetzt schon so lange funktionieren.
Bei meiner "grossen" Carrera z.b. war das Datum verrutscht und das ging rucki-zucki und ich hatte meine Uhr + neuer Lederbox von Tag Heuer wieder, also der Service hier in Germany von TAG Heuer ist mMn. auch sehr gut.

Wenn Dir die Uhr gefällt, der Preis Deiner Meinung nach stimmt, dann hast Du nichts zu befürchten: Du wirst eine Uhr bekommen, die klaglos ihren Dienst verrichtet und einen relativ guten Wiederverkaufswert erzielt; egal welches 2824 verbaut ist!

Viel Spass damit!

greetz
Mike
 
S

SteveMcQueen

Guest
Die Uhr und insbesondere das Detailfinish des (ebenfalls Seiko-basierten) Werkes waren ein echter Hammer! Für mein Empfinden sind wir von der technisch/haptischen Anmutung im Bereich von "Glaubensfragen".
Die Seiko-Werke sind ja auch spitze und haben es eigentlich gar nicht nötig, immer wieder gesondert promotet zu werden. Das "Problem" ist schlichtweg, dass sie in Europa nicht das notwendige Standing am Markt haben, um hohe Preise einspielen zu können.

Einen Junghans-Chrono oder eine Grand Seiko wirst Du daher vergleichsweise selten sehen; wie es mit den neuen 1887ern von TAG wird, muss sich erst noch zeigen. Ausnahmen bestätigen auch in diesem Fall die Regel.

Prinzipiell gesprochen haben die Leute "Schweizer Werk = gut, teuer, traditionsreich" im Hinterkopf - ob ein Seiko-basiertes Werk nicht mindestens ebenso gut ist oder ob Elaboré, Top mit Super Soignée oder ohne drin verbaut ist, kratzt 90% der Käufer doch null.

Nachträglich hinzugefügt:
Mal schauen was sich in bezgl. einer Überarbeitung des Werken machen lässt, ob es sich lohnt und wie sich dies auf die Garantieansprüche auswirkt.
Die Uhr wieder zu verkaufen und eine mit verziertem Werk in Top-Qualität zu erwerben dürfte deutlich günstiger sein.
 
homer123

homer123

Themenstarter
Dabei seit
03.11.2008
Beiträge
481
@Tea-time

In der Preisklasse erwarte ich einfach etwas anderes, :???: wär der UVP bei der Hälfte angesetzt, würde ich mich damit zufrieden geben.

Logisch werde ich immer und immer wieder aufs ZB schauen müssen, somit wird der Calibre 5 Schriftzug nicht ungeachtet bleiben.

Dann würde ich mich vermutl. immer wieder aufs neue, etwas veräppelt fühlen. :-)

Könnte sein, dass viele der Meinung sind das man dies nicht so überbewerten sollte, aber wie gesagt, für mich, in dieser Preisklasse schwer akzeptabel :???:


@SteveMcQueen

Ich denke es wird preislich noch gerade akzeptabel 8-), wenn ich es von meinem UM machen lassen würde.

Etwas anderes würde mir allerdings nicht übrig bleiben, da Heuer solch Umrüstaktionen nicht macht, geschweige denn toleriert, somit wären die Garantieansprüche futsch.

Eine andere Uhr mit den gewünschten Vorgaben zu kaufen, wäre sicher die Idee, nur gefällt mir das Aquaracerdesign schon recht gut, vielleicht so gut, das ich mich mit dem Werk arrangieren werden.

Schauen wir mal weiter, sobald sie da ist.
 
Joka1977

Joka1977

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
1.295
Ort
Berlin
Ich muß diesen Thread noch einmal aufgreifen...

Wie sieht es denn bei Tag Heuer Cal 5 mit dem automatischen Aufzug aus, ist der beidseitig?
Oris bietet dies ja für die Hälfte des Preises bereits an.

Gruß Martin
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.477
Ort
Bayern
Soweit ich informiert bin, zieht das ETA 2824-2 beidseitig auf.

Meiner Meinung nach ist ein beidseitiger aufzug aber nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal an sich. Auch einseitig aufziehende Werke (z. B. Val. 7750) haben oft eine sehr gute Aufzugsleistung.
 
Fireship

Fireship

Dabei seit
21.11.2011
Beiträge
2.978
Ort
hinter'm Deich
Ein 2824-2 hätte einen beidseitig aufziehenden Rotor.

Wenn denn ein solches drin ist.

Dieser Website nach TAG Heuer Aquaracer 500M Calibre 5
beruht das Calibre 5 auf Basis eines 2836-2. ?

Da herrscht offensichtlich ingesamt etwas Verwirrung. Ich glaube, ich werde mal direkt beim Hersteller anfragen.
 
F

Fortizz

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
36
2836 und 2824 sind auch das gleiche, jedoch weist das 2836 eine Datums- und Wochentagesanzeige auf
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.407
Ort
Bayern
Die Nennung des 2836-2 würde ich als Versehen einstufen. Das Werk kommt doch nur zum Einsatz, wenn eine Wochentagsanzeige verbaut ist. TagHeuer verwendet als "Calibre 5" sowohl das 25steinige ETA 2824-2 als auch das 26steinige Sellita SW-200.

Gruß
Helmut
 
Joka1977

Joka1977

Dabei seit
02.06.2013
Beiträge
1.295
Ort
Berlin
Das Calibre 5 gibt es auch als Day-Date-Version.
Aktuell verbaut Tag Heuer ja Sellita-Werke ...also kommen das SW200 (Date) und SW220 (Day/Date) in Frage.
Aber mich interessiert, ob das aktuelle Calibre 5 einen beidseitigen Aufzug aufweist ...mal abwarten, was Heuer dazu sagt.

Gruß Martin
 
Thema:

TAG Heuer Calibre 5 - Standard ETA?

TAG Heuer Calibre 5 - Standard ETA? - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Alternative TAG HEUER CARRERA Calibre 5

    Kaufberatung Alternative TAG HEUER CARRERA Calibre 5: Sehr geehrte Uhrenfreunde, Ich bin auf der Suche nach einer Alternative für die zuvor oben erwähnte Uhr. Link zu Uhr: Uhr Das Problem besteht...
  • [Verkauf] Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 43mm Neuzustand

    [Verkauf] Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 43mm Neuzustand: Hallo, Ich biete euch heute meine nahezu ungetragene Tag Heuer Aquaracer 43mm, Referenz: WAY201A.BA0927 zum Kauf an. Die Uhr wurde im April...
  • [Erledigt] Tag Heuer - Chronograph - Calibre 16

    [Erledigt] Tag Heuer - Chronograph - Calibre 16: Liebe Uhrliebhaber Es wieder so weit, ich möchte mir wieder eine Uhr kaufen. Weil eine neue Perle ins Haus kommt, muss eine andere weg. Die Uhr...
  • [Verkauf-Tausch] TAG Heuer Carrera Calibre 16 Day-Date CV2A10 Full Set

    [Verkauf-Tausch] TAG Heuer Carrera Calibre 16 Day-Date CV2A10 Full Set: Hallo liebe Uhrenfreunde, hiermit biete ich meine beliebte und gern getragene Carrera Day-Date zum Kauf. Zur Uhr gehören die original Box +...
  • [Erledigt] Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 WAY2113.BA0928

    [Erledigt] Tag Heuer Aquaracer Calibre 5 WAY2113.BA0928: Hallo zusammen, ich suche folgende Tag Heuer Aquaracer: TAG Heuer Aquaracer Calibre 5 Uhr Herren Uhr | WAY2113.BA0928 Freue mich auf eure...
  • Ähnliche Themen

    Oben