Swiss Military CX 20000 feet

Diskutiere Swiss Military CX 20000 feet im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; "A wiser fella once said, sometimes you eat the bear, and sometimes, well, the bear eats you." 1998. Ein Hausbau steht an. Familie geplant...
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #1
turnthebezel

turnthebezel

Themenstarter
Dabei seit
19.02.2021
Beiträge
93
Ort
Frankfurt / "mein"


"A wiser fella once said, sometimes you eat the bear, and sometimes, well, the bear eats you."

1998. Ein Hausbau steht an. Familie geplant. Liquidität knapp. Der Sportwagen ist bereits verkauft und die letzten "Sahnestücke" aus meiner "Seemannskiste" müssen nun auch gehen. Diverse in meinem bisherigen Taucherleben "angeschaffte" Submariner, Sea Dweller, meine geliebte IWC Ocean 2000 "Bund" und auch ein Omega Seamaster Professional Diver 300m Titan Chronograph. Im Pierce Brosnan "Bond Style". Für die nächsten 20 Jahre der letzte Taucherchrono den ich besitzen sollte....

2020. Haus steht. Kinder stubenrein. Ehefrau passt wieder ins Designerkostüm. Finanzielle Engpässe sind Vergangenheit und die Menge an Taucheruhren in meiner Kiste hat jene kritische Masse, bei der meine Frau auch nur ansatzweise eine Ahnung hat was da alles kommt und geht, bereits lange wieder überschritten. Nur, einen Taucherchrono hatte ich nie wieder....

Ja, mit der U1000 hab ich geliebäugelt.
Aber der letzte "Einsatzzeitmesser" den ich mir hier in Frankfurt gekauft habe blieb nach weniger als 24 Stunden kommentarlos stehen.

Glücklicherweise saß ich nur in der U-Bahn und nicht im 1000PS RHIB Schlauchboot unmittelbar vorm Einsatzort.
Womit die Frage nach der Authenzität aber abschließend beantwortet war....
U-Boote in Eckernförde die nicht tauchen, ein Gewehr das wohl "um die Ecke" schießt, Tornados die selten fliegen und eine Sinn die weder "tickt" noch "tackt". "Garantiert" echtes Bundeswehr Material!
Danke. Ich bin vorerst "bedient".

1667833733250.jpeg



Schon seit 2009 eine bekannte "Größe", bildlich gesprochen, stand der CX Swiss Military Chrono ebenfalls auf meiner imaginären Wunschliste. Leider viel zu weit unten….eine Fehleinschätzung.
Ein dauerhaftes Leben ohne Taucherchrono scheint irgendwie nicht wirklich lebenswert.

Fast forward >>
Phonecalls, Zeit, Airlines, Visa, Geld, Zoll, Ärger...

Play >
Die "professionellste", die "kompromissloseste", die "Weltrekorduhr" und weiß der Klabautermann, mit welchen Superlativen die internationale Fachpresse die Uhr einst betitelte...


1667833837355.jpeg


Mit einem Gehäusedurchmesser von 46mm und 55mm Lug to Lug bleibt das edel grau schimmernde Titangehäuse auch zwischen den noch dominanteren Tauchinstrumenten immer im Auge.
Titan! Dieses unauffällige, anschmiegsame, niemals rostende leichte Metall, dass so unglaublich stabil ist und dennoch irgendwie der Haut schmeichelt und schnell Körperwärme erreicht. In den anfängen Neunzehnhundertpaarundachtzig noch völlig humorlos perlgestahlt, lassen sich die modernen Legierungen heute oberflächenhärten, polieren, bürsten und mehr. Wo immer es "auftaucht", ist es "das Zeichen" für maximalen Fertigungsaufwand. Titan! Mein persönliches "Gold"!

Heliumventil auf neun Uhr. Für professionelle Taucheinsätze über viele Tage, von der Tauchglocke aus. Der verschraubte Titangehäuseboden nähert sich sichtbar der perfekten Form, der Kugel. Versehen mit allerlei tech. Specs und der limitierten Seriennummer, in meinem Fall der 880/1000. Die 9mm Titankrone, mit den Schweizer Nationalfarben versehen, sowie die Titandrücker sind selbstverständlich verschraubt. Gesamtgewicht der Uhr mit Titanband 265gr, mit Gummiband 175gr.

1667833955507.jpeg


Die der Tauchernorm entsprechende 7mm starke Titan Drehlünette besteht aus einem griffigen schwarzen Außenring und einem polierten Innenleben mit der ISO Standartskala und jeder Menge "Lume" für einwandfreie Ablesbarkeit auch am Rande der Abyssalschicht. 120 mal klickt sie, auch perfekt bedient mit dicken Handschuhen. 20mm Stegbreite. Kein proprietäres Bandsystem. Keine "Manta Lugs". Alles replacement freundlich und einfach.
"Sligthly domed" wie der Berliner Reichstag muss man zum ablesen der Dekostops das Handgelenk schon möglichst exakt in die Blickachse drehen, um die deutliche Verzeichnung des mit 31mm Durchmesser und 10 mm!!! starken, schon lupenartig vergrößernden, Saphirglases zu umgehen. Aufgrund der unvermeidbaren Reflektionen beim erstellen dieser Bilder eine echte Herausforderung, verleiht es der "Bühne" aber gleichzeitig eine Tiefe wie sie bei keiner anderen mir bekannten Uhr zu finden ist. Innen entspiegelt eröffnet es die Sicht auf ein tiefschwarzes schön strukturiertes Carbon Zifferblatt mit dem bekannten Schweizer Kreuz als farblichem Hingucker neben dem Datumsfenster. Ein "No go" für die Fans von UX und Konsorten, liebe ich diesen verzerrten Blick ins "Goldfischglas".

1667834039137.jpeg


Als eine von vier Farbvarianten habe ich glücklicherweise noch ein Exemplar in "fröhlichem" Schwarz erhalten. Ich mag Schwarz. Die finale Farbwahl für alle, die über Farben nicht mehr nachdenken und Modetrends schon längst hinter sich gelassen haben. Ich stehe auf das "kleine Schwarze" meiner Frau, das verheißungsvolle Schwarz einer guten Schallplatte oder das schwarze "Nichts" auf dem Nachtflug nach Hause. Immer die korrekte Farbwahl bei der Jagd nach Außerirdischen und Mick Jagger hat sich auch noch nie geirrt.

"I see a red door, and I want it painted black
No colors anymore, I want them to turn black"

Rot gerahmte Totalisatoren und Zentralsekunde.
Einfache Pfeilzeiger und runde Stundenindizes mit viel Superluminova versehen lassen die Zeit unmissverständlich erkennen.

1667834139004.jpeg


Angetrieben von einem Schweizer ETA/Valioux 7750. Ein "Uhr-alter" Bekannter, hier auch amtl. COSC Chronometer zertifiziert. Schnörkellose Zuverlässigkeit.

1667834190601.jpeg


Für Ausflugsschnochler und Freunde von "Sommeruhren" nur schwer zu "er-tragen", für Gerätetaucher kein Problem. Beim Anblick dieser mächtigen Taucheruhr teilt sich das Rote Meer erneut wie durch Gottes Hand und Poseidon tauscht gegen den Dreizack. Eine Uhr die alle bis dato gewohnten Maßstäbe sprengt, auch von Taucheruhren anerkannter Reputation, die fortan in die Kategorie "Spritzwasser geschützt" fallen.
Auch meine gekrönten Tauchlegenden sehen im direkten Vergleich auf einmal aus wie Konfirmationsgeschenke für picklige 14 jährige. Die Abmaße dieser Taucheruhr sind soweit weg von allem was es da bei den Juwelieren zu bestaunen gibt, das sich das übliche blablabla über den ein oder anderen Millimeter mehr oder weniger einfach erübrigt. Der Taucher oder Uhrenliebhaber der diese Uhr tragen muss oder will, der tut es einfach. Ende.
Perfekt gewählt beim High Speed Drifttauchgang vor Helengeli Thila, die Bordwand des Tauchbootes erklimmend oder im Kompressorraum beim Tank füllen.
„Sub“- optimal für den Job im Büro oder dem Dinner im „Che Soi“….ist sie aber dennoch irgendwie der richtige Muntermacher gegen die gepflegte Langeweile in den Schaufenstern der Konzessionäre dieser Welt.

1667834283417.jpeg


Mit 28.5mm Gesamthöhe ist sie so hoch wie Omegas neues Taucherflaggschiff bzw. U-Boot "Ultra Deep". Und zwar die echte. Der "Prototyp"! Nicht die verkaufsfördernd "entschärfte" und mit "Straßenzulassung" versehene Variante. "Nur Mut"!... möchte man den großen Eidgenossen gerne zurufen. Traut euch doch mal was und verkauft eure Technologieträger. Was mit der neuen Rolex "Deepsea Challenge" jetzt wohl wahr wird. Ich stelle mir vor, ich könnte eine dieser Uhren nach einem Blick in die Auslage, einfach so im Laden kaufen...
Natürlich zum Listenpreis minus Barzahlerrabatt und einem schönen Kaffee...so wie früher mal. Ein Tauchertraum der vielleicht doch noch einmal Wirklichkeit wird.

1667834345954.jpeg


Während ein weiterer "Deep Diver" aus meiner Tauchkiste, den ich hier an anderer Stelle bereits einmal vorgestellt habe, auch noch problemlos bei Sonnenschein und 1 Bar Umgebungsdruck vor dem Fischimbis auf Sylt getragen werden kann, ist die Swiss Military erst bei mehr als einem Bar Außendruck " beyond the surface" im kilometerlangen Fischschwarm und über schwarzem Neopren in ihrem Element.

1667834398728.jpeg


Was fairerweise auch im Beipackzettel zu lesen ist...Zitat: "Diese Uhr ist kein Accessoires sondern ein professionelles Instrument ...."! Verstanden.
Bei Risiken und Nebenwirkungen besuchen sie ihren Juwelier und tauschen gegen einen Dressdiver. Niemand würde sich als Schmuck oder Statussymbol einen Tauchkompass über das "Saville row" Hemd an den Arm schnallen.
Das ultra solide max. 24mm breite und 5mm starke Gliederarmband im "Oyster" look macht den Eindruck, wie gerade bei Rheinmetall für Kettenfahrzeuge der "neuen" Ostfront gefertigt. Passend mit aufwendig gestalteter Faltschließe ist hier alles auf ganzer Länge nutzerfreundlich verschraubt. Auch als Taucher und bekennender Freund von Gummibändern muss ich gestehen, eine derartige "Materialschlacht" habe ich nie gesehen. Was im übrigen für das Gesamtpaket gilt.

1667834462521.jpeg


Auch Marketing technisch wurde hier alles richtig gemacht.
Bei erscheinen 2009, der absolute Rekordhalter in Sachen Druckfestigkeit, ist die Zeit nicht stehengeblieben. Heute, 2022, trägt sie den Titel nur noch in der Klasse der Tauchchronographen.
In Southampton Guinessbuch zertifiziert abgedrückt auf 750 Bar. Werbewirksam am Auslegerarm des Tauchrovers von Geomar aus Kiel vor der chilenischen Küste auf jenseits von 6000m gesteuert und schlußendlich abgetaucht am Handgelenk von Lt. Ahmed Gabr bei seinem aktuellen Weltrekordtauchgang auf rund 330m vor Dahab 2014.

1667834517440.jpeg


Diverse "Realtest" Videos mit Vergleichskandidaten, z. B. bei Beschuss mit einer "Pumpgun", oder an der Seite von Fallschirmspringern aus dem Flugzeug geworfen, eine Zündung von 250gr. TNT in unmittelbarer Nähe, etc. pp.
Allesamt problemlos überstanden, im Gegensatz z.B. zur beiliegenden submarinen Konkurrenz aus Genf, lassen überhaupt keinen Zweifel mehr:
Das "Ding" ist nahezu unzerstörbar.

1667834576565.jpeg


Verpackt in einer "Kindersarg" großen, aufwendigst gefertigten, wunderschön "natürlich" hochglanz schwarz lackierten Holzbox, deren gelbes Innenleben, sauber geordnet, einen echten Wust an Zertifikaten, Beschreibungen und Garantien enthält.
Außerdem noch das bereits erwähnte robuste, max. 7mm dicke Tauchband aus Gummi mit Kompressionsfalten und Titanschließe, nebst Wechselwerkzeug. Und "oh Wunder", eine "richtige" Tauchbandverlängerung.
"No Compromise" steht schön gedruckt auf der Box. Stimmt!

1667834638283.jpeg


Als ultimativer Tauchzeitmesser mit derart brachialen Ausmaßen hat sie natürlich jede Menge Ecken und Kanten, im wahrsten Sinn des Wortes. Aber genau das macht sie aus. Sie versucht gar nicht erst überall zu glänzen. Will nicht schön sein und jedem gefallen. Nicht everybodys Darling. Kein " Bling Bling". Nur Funktion. Trotzdem sieht sie gut aus. Aufgrund ihrer Bestimmung fehlt ihr massentaugliche Konformität.

1667834679166.jpeg


Während in der heutigen Zeit ein einfacher Farbwechsel bei Uhr X oder Y eine Flut an Videos und Reviews in den Blogs der üblichen Verdächtigen erzeugt, findet sich über die
Swiss Military praktisch nichts Aussagekräftiges. Nichts, Nada, Null. Außer natürlich auf der Website von Taucheruhrenguru Roger Rüegger.
Was noch einmal ihre Sonderstellung zeigt und die Tatsache dass sie es wohl nicht bis an den Arm von "Max Mustermann" geschafft hat. So gelangen die meisten Exemplare wohl wirklich nur über das Neopren von Tauchern und in die Sammlung einiger weniger Uhrenverrückter?! Zu speziell, zu extrem.
Ich persönlich fand die eigenwillige Nachbarstochter aber schon immer viel "heißer" als die langweiligen Dorfschönheiten!

Für alle sensiblen Uhrenfreunde:
Nichts zum "liebhaben".
Für richtige Taucher:
"Hardcore Sex"!

Eine bereits irgendwie eingeschränkte Verfügbarkeit und eine einigermaßen undurchsichtige Preisgestaltung wirft die Frage auf, ob und in wie weit der Hersteller "Montres Charmex SA" aus Liestal heute noch aktiv am Markt ist. Mein Exemplar fand den Weg zu mir auch nur von "Down Under".

1667834778767.jpeg


Fazit:

O.K. Unter Wasser, über dem Trockentauchanzug, als Backup zu modernstem Tauchgerät, da ist sie zu Hause. Über Wasser wirkt sie ein wenig obdachlos. Die Uhr-Fassung von 20th Century Fox "The Shape of Water". Das "Ungeheuer" auf Landgang. Der Todfeind aller Türrahmen, der Angstgegner jeden Autolackes und der Grund für die Paartherapie mit der Dame des Herzens. Für die Sammler und Liebhaber aller Arten von "Tauchgeraffel", sowie für kommende Generationen von Uhren Nerds, wenn die letzten Exemplare der auf 1000 Stück limitierten Auflage bereits lange vergriffen sind und ihre endgültigen Besitzer gefunden haben, wird man munkeln....da gab es doch mal.....!? Und schon ist ein neuer Mythos geboren. Wir beide haben uns jedenfalls endgültig gefunden.

An alle Uhrenfans da draußen...
einen Tauchergruß

Ich wünsche euch
"Haifischbiss und Lungenriß"
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #2
HWB-42

HWB-42

Dabei seit
03.01.2019
Beiträge
755
Ort
Schleswig-Holstein
Danke für die klasse Vorstellung, die launigen Wortspiele und die super Bilder dieser ganz besonderen Uhr 🔝 Es hat viel Freude gemacht, deine Vorstellung zu lesen.
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #3
Prinz-Valium

Prinz-Valium

Dabei seit
17.10.2012
Beiträge
1.809
Ort
No-go-Zone
Interessante Vorstellung einer Uhr, die man nicht jeden Tag sieht. :super:
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #4
Zerospieler

Zerospieler

Dabei seit
07.10.2014
Beiträge
2.247
Sehr geile Vorstellung, es hat wirklich Spaß gemacht diese zu lesen. Vielen Dank!
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #5
GoodGrizz

GoodGrizz

Dabei seit
20.10.2016
Beiträge
3.834
Ort
Alpine Foothills
Also nochmal, nachdem mein Kommentar mit und wegen des YT Video-Links zu diesem Tiefsee-Monster zu Recht von den Admins rausgenommen wurde:

Sehr lässige Vorstellung in cooler Syntax. Das ist sprachlich sehr passend gewählt, spielt recht gekonnt mit allen - meist extrem langweiligen - Phrasen „der Uhrenwelt“ und macht insgesamt einfach mal richtig Spaß zu lesen.

Erfrischend. Gratuliere.
Zum kreativen Text und zur Uhr. 👍🏽
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #6
Bulli

Bulli

Dabei seit
29.10.2010
Beiträge
47.456
Ort
Mecklenburg
Herzlichen Glückwunsch zur 20000feet. Diese Uhr war und ist immer noch ein Statement. Von der Seite fast schon die Form einer Kugel und sie wirkt nicht nur unzerstörbar, sie ist es wahrscheinlich auch. Ich hatte die Vorgängerin, die 12000feet, ein paar Jahre als Einzeluhr. 365gr am Handgelenk und eine Uhr, auf die man ständig angesprochen wurde. Danke für deine sehr schöne und informative Vorstellung. Wünsche Dir viel Freude mit der Weltrekorduhr. Grüße Chris
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #7
Morty

Morty

Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
2.833
Schöne Vorstellung! Viel Freude mit der Uhr. Die beiden Tiefsee-Brocken von Swiss Military und Helberg H2O hätte ich gerne mal in einem Wrist-Shot gesehen ;-)
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #8
turnthebezel

turnthebezel

Themenstarter
Dabei seit
19.02.2021
Beiträge
93
Ort
Frankfurt / "mein"
Schöne Vorstellung! Viel Freude mit der Uhr. Die beiden Tiefsee-Brocken von Swiss Military und Helberg H2O hätte ich gerne mal in einem Wrist-Shot gesehen ;-)
Danke an Dich und alle anderen für die netten Komentare.
Man muß mit dieser Uhr nichts am Hut bzw. sie am Arm haben....entscheidend ist das "die Schreibe" Spaß gemacht hat.
Wenn es bei mir zeitlich mal paßt werde ich den ein oder anderen "Wristshot" nachliefern....

Grüße aus Frankfurt
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #9
roman1971

roman1971

Dabei seit
13.05.2022
Beiträge
522
Mächtiges Teil, tolle Uhr und schöne Vorstellung! Ich kannte die Uhr nicht und finde sie sehr interessant und eigenständig. Ein Wristshot wäre natürlich noch cool 😎
Viel Freude damit!
 
  • Swiss Military CX 20000 feet Beitrag #10
moby717

moby717

Dabei seit
20.09.2022
Beiträge
122
Wow, was für eine unterhaltsame und informative Vorstellung einer Nischenuhr, die ein Normalo eher zum Hanteltraining verwenden würde. :klatsch: Ich hatte auch mal die 12.000feet... aber zum Tragen zu schwer und für die Schatulle zu schade.

Wünsche allzeit viel Freude und Tragezeit mit dieser Kugelmine! :super:
 
Thema:

Swiss Military CX 20000 feet

Swiss Military CX 20000 feet - Ähnliche Themen

[Reserviert] CX Swiss Military 20000 Feet: Verkaufe hier meine Swiss Military 20000 Feet im über Fullset. 46mm im Durchmesser,28,5 mm hoch! Titan.Alle Glieder vorhanden. Verkaufsdatum war...
H2O Kalmar II 25000m "Deep Diver": Eine Uhrenvorstellung direkt vom Tauchboot “Jedem Anfang wohnt ein Zauber innne“! Zu einer Zeit, in der „Mann“ vor dem winterlichen Tauchgang...
Eine Belohnung für mich selbst - Tudor Pelagos M25600TN-0001: Hallo liebes Uhrforum, Schon ungefähr seit mich 2018 das Uhrenfieber gepackt hat, träume ich von einer Tudor Pelagos. Das Design, die Technik und...
Baltany D12 „Dirty Dozen“ Military Field Watch: Hallo zusammen, Militäruhren finde ich schon immer interessant. Egal ob Junghans „Bundeswehr“ J88, Heuer „Bundeseigentum“, Hanhart 417, Tudor M.N...
Oris ProPilot Coulson LE 01 400 7784 8786-Set: Hallo zusammen, ich bin recht neu hier im Forum und möchte die Gelegenheit als Neuvorstellung gleich nutzen euch eine meiner neuen Uhren...
Oben