Swatch-Pay startet in Deutschland

Diskutiere Swatch-Pay startet in Deutschland im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Swatch-Pay gibt's jetzt auch in Deutschland. Wer das noch nicht kennt, Swatch-Pay ist so etwas wie die Antwort der SG auf Apple & Google Pay. Man...
5202

5202

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
321
Swatch-Pay gibt's jetzt auch in Deutschland. Wer das noch nicht kennt, Swatch-Pay ist so etwas wie die Antwort der SG auf Apple & Google Pay. Man muss dazu lediglich eine Kreditkarte von Boon haben, in einem autorisierten Swatch-Shop seine Uhr vor Ort mit einem Boon Konto verknüpfen, eine entsprechende App auf 's Handy laden ... easy going und so :D.

Ist natürlich Tod vom Start weg. Viel zu kompliziert. Gibt nicht einen Grund, das zu benutzten, vor allem wenn ich dazu auch noch ein Handy brauche. Ich mag die SG wirklich gerne, aber was die im Smartwatchbereich hinterher hinkt, ist schon erschreckend.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

karlimann

Dabei seit
13.05.2008
Beiträge
25
Von Swatch gab es vor sehr langer Zeit mal Uhren, auf die konnte man den Ski-Paß laden. Das war damals sehr praktisch und die Uhr hab ich auch noch irgendwo rumfliegen.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.148
Ort
Oberhessen
Tatsächlich will einem selbst bei härtestem Nachdenken kein Grund einfallen, Swatch Pay anstatt die entsprechenden Produkte von Apple oder Google zu nutzen. Nun ja, in 12 Monaten wird das Ding beerdigt. Die Frage ist nur, warum macht ein Konzern sowas?
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.208
Schade - aber 10 bis 15 Jahre zu spät. :-(

Hätte der Swatch-Konzern ein Großteil seines Marketing-Budget damals als erster im Markt in die Promotion für eine eigene Bezahlfunktion (integriert in eine modische und intelligente 129 € SWATCH ) und dazu frühzeitig auch noch mit den führenden europäischen Banken und/oder mit VISA oder MASTER CARD kooperiert, würde die Welt des bargeldlosen Bezahlens heute mit Sicherheit anders aussehen.

Aber: Hätte, hätte, Fahrradkette.

Die Hayeks waren seinerzeit auch viel zu fixiert darauf sich im Luxus-Segment zu etablieren.
Das ist auch gelungen, bloß das gesamte Segment der elektronischen Spielereien am Handgelenk wurde - obwohl man mit SWATCH eigentlich die ideale Marke in der Startposition dafür hatte - komplett links liegen gelassen.

Und heute ist der globale Markt für digitale Weareables keine Nische mehr, sondern vom Umsatz her 3x größer als jener für Luxus-Uhren.
Wer hätte das ahnen können?!

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.888
Wer oder was ist Boon? Heißt das dass man zusätzlich zum vom TE beschriebenen Prozedere zuerst auch noch eine neue Kreditkarte braucht??
 
5202

5202

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2018
Beiträge
321
@Mueller27
Dazu kommt, dass überall dort, wo dieses ganze Pay-Zeugs wirklich was bringen würde, entweder nur Girocard oder Bargeld akzeptiert wird. Bäcker mit Google-Pay? Vergiss es, nimmt nur Bargeld. Metzger hier um die Ecke hat fuer zigtausend Euro einen Bargeldzahlautomat installiert ... Apple-Pay dagegen will er nicht. Ernsthaft? Leute, Einzelhandelssterben hat Gründe. Unter anderem, zwischen dem Kunden und einem Verkauf möglichst hohe Hürden legen.
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.148
Ort
Oberhessen
Ein deutsches Phänomen, fahr mal zB nach Dänemark...
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
11.208
@Mueller27
Pay? Vergiss es, nimmt nur Bargeld. (...)
Musst nur mal kurz einige Kilometer nach Norden oder Westen über die Landesgrenze fahren. Da geht das in jeder kleinen Kiosk-Butze.
In den Niederlanden wirst Du schon dumm angeschaut, wenn Du deine Brötchen mit Bargeld bezahlen willst, denn 9 von 10 Menschen an der Schlange vor Dir haben Bargeldlos per Handy bezahlt.

Der Druck muss aber vom Kunden kommen, dann zieht der Einzelhandel schnell mit.

Und wir alle wissen woran es liegt:
"Der Deutsche" - wenn man denn pauschaliseren will - hat zwei Dinge an denen er den abstrakten Freiheitsbegriff für sich festmacht:
Kein Tempolimit und sein Bargeld. :-)


Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.888
Frage aus FR: Warum soll ich eigentlich mit dem Handy zahlen wenn ich die Kleinbeträge bis 30 EUR sowieso auch kontaktlos mit der Carte Bleue bezahlen kann - die ich ja sowieso habe bzw. haben muss?
 
G

Gast61529

Gast
Weil vielleicht in der digitalen Zukunft das Smartphone oder irgendein Handheld das Portemonnaie komplett unnötig machen wird?

Virtuelle Kreditkarten und Fahrkarten gibt es schon, der Rest wird folgen.

Boon stammt vom Zahlungsdienstleister Wirecard. Boon macht es möglich ApplePay oder Google Pay auch mit nicht unterstützten Banken zu nutzen. Möglich wird dies durch die Verwendung einer virtuellen Kreditkarte, die von Wirecard ausgegeben wird.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
107
Ort
Fördestadt Kiel
datograph, Du warst schneller....:-D

Ich habe zwar keine Swatch und werde mir auch keine gönnen, da ich die Uhren nicht häßlich finde aber persönlich nicht für nachhaltig genug halte....:face: Ist mir einfach zuviel Plastik am Arm, das Glas ist zu schnell zerkratzt und das Band zu schnell gebrochen...
Aber: Wenn die Swatch mit dem Boon-Account verknüpft ist, funktioniert die Zahlung auch, wenn die Batterie der Swatch alle ist, da über NFC.
Gleichwohl: Ich habe sehr wohl einen boon.planet-Account auf meinem iPhone. Das ist ein vollwertiges Girokonto mit eigener IBAN und entsprechenden Funktionen. Gezahlt wird über eine virtuelle Mastercard mittels ApplePay bzw. der Wallet. Auf das Giro kann man sein Gehalt drauf packen, ich mache es per Aufladung von meiner Kreditkarte old school oder per Überweisung.
Läuft sehr einfach, wenn ich bei ALDI an der Kasse stehe, das iPhone an das Terminal halten, doppelt den HomeButton auf der Oberseite des iPhones drücken und bezahlt ist. Durch den Doppeldruck wird der Fingerabdruck geholt und damit die Zahlung freigegeben. Kein Rausfieseln der Girokarte, keine PIN-Eingabe mehr (auf jeden Fall bei Einkäufen kleiner 25 €, bei mehr habe ich noch nicht getestet).
Installation der App auf dem iPhone sehr simpel, nach 10 Minuten war die komplette Legitimation per Selfie-Cam, dem Personalausweis und einem netten, deutsch sprechenden Mitarbeiter jenseits des Äquators (vom Dienstleister) erledigt. und das Konto freigeschaltet. Was ich dem den Perso in die Kamera gedreht habe... (wegen der dort abgelegten Hologramme...):lol:
Habe zuerst auch keinen Mehrwert in der Zahlung per iPhone gesehen, nutze es jetzt aber doch regelmäßig. Ist einfach schnell, sicher und bequem. Ich kann es nur empfehlen. Deutschland ist da absolut vorsintflutlich aufgestellt, in Asien ist Bargeld ein Fremdwort, in Kopenhagen konnte ich schon 2013 die Parkuhr nicht mehr bar bezahlen sondern nur per Karte...

Hinter boon bzw. boon.planet steht WireCard aus München, der deutsche Zahlungsdienstleister, der neulich die Commerzbank aus dem DAX gekickt hat...
Ach ja, die zahlen für Guthaben auf dem Giro demnächst sogar 0,75% Guthabenzinsen... Andere nehmen ja inzwischen Minus-Zinsen...
 
P

paysdoufs

Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
4.888
Weil vielleicht in der digitalen Zukunft das Smartphone oder irgendein Handheld das Portemonnaie komplett unnötig machen wird?

Virtuelle Kreditkarten und Fahrkarten gibt es schon, der Rest wird folgen.

Boon stammt vom Zahlungsdienstleister Wirecard. Boon macht es möglich ApplePay oder Google Pay auch mit nicht unterstützten Banken zu nutzen. Möglich wird dies durch die Verwendung einer virtuellen Kreditkarte, die von Wirecard ausgegeben wird.
Mit der Carte bancaire kann ich allerdings auch dann noch bezahlen wenn mein Handy leer ist oder ich kein Netz habe...

Geht das auch mit dem Phone? Außerdem steht meine, die Karte ausgebende Bank bei Missbrauch gerade. Keine Ahnung wie es da im Falle einer zusätzlichen Involvierung von Apple oder Google aussieht (?)

Nicht falsch verstehen: Bin kein Technikfeind. Lediglich die Sinnhaftigkeit der Multiplikation der Zahlungsmethoden hat sich mir bisher noch nicht erschlossen... Mit Bankkonto, Carte Bancaire und PayPal war ich bisher in meinem Leben wirklich für alle Eventualitäten gewappnet.
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Janni

Dabei seit
13.04.2011
Beiträge
107
Ort
Fördestadt Kiel
Netz brauchst Du für boon nicht. Funktioniert auch ohne Netz, da Guthaben offline verwaltet wird (in der App) und der Zahlungsvorgang auch offline funktioniert. Batterie ist natürlich Thema. Bei der Swatch nicht, da NFC-Chip, beim Handy natürlich. Aber wer ist heute denn nicht ein Wall-Hugger...???
Ich gehe aber grundsätzlich nie ohne Karten zum Einkaufen. Insofern ist das BackUp immer dabei...
 
G

Gast61529

Gast
Bei ApplePay du ebenfalls nix brauchen Internet und Akku. Bis zu fünf Stunden nach dem Ausschalten kannst du die Bezahlfunktion nutzen, da der NFC-Chip weiterhin mit Strom versorgt wird.

Edit: Gilt aktuell wohl nur für Fahrkarten und Studentenausweise.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
sasolit

sasolit

Dabei seit
13.01.2017
Beiträge
4.454
Ort
Nämberch
Bis zu fünf Stunden nach dem Ausschalten kannst du die Bezahlfunktion nutzen.
Jein. Das gilt für nur sehr ausgewählte Express-ÖPNV-Geschichten. Für reguläre Zahlungen braucht man die Authentifizierung und damit Strom. ;)

Ach ja, die zahlen für Guthaben auf dem Giro demnächst sogar 0,75% Guthabenzinsen...
Glaub mir: Das muss Wirecard im aktuellen Marktumfeld auch machen, denn sonst würden ihnen die Felle bei boon wegschwimmen. :ok:
 
U

UhrensammlerX

Dabei seit
07.05.2015
Beiträge
88
Die spannendste Frage bei Swatch Pay ist doch eher: Wielange dauert es, bis das Management erkennt, dass der Zug hier bereits abgefahren ist und das Ganze wieder einstellt?
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.148
Ort
Oberhessen
Frag ich mich auch. Ich selbst nutze Apple Pay, das ist schon einfach genial und genial einfach.

Und alle die noch nicht beim bargeldlosen Zahlen per Device eingestiegen sind - also jede Menge Deutsche - werden bei Interesse sicher keine Swatch kaufen sondern je nach Betriebssystem ihres Handys wählen.
 
Vincent_Rock

Vincent_Rock

Dabei seit
16.05.2015
Beiträge
3.658
Ja gut Boon und so, verstehe ich und unterstütze ich im Grunde auch.
Allerdings ist Handy raus, ggf. noch aus der Hülle holen, ans Terminal halten, buttons drücken genauso aufwendig wie Geldbörse raus, Karte raus, Karte vor's Terminal halten.
Und im Ausland eben mit der KK.

Es muss mir irgend einen Mehrwert bieten und den sehe ich nicht. Kontaktlos + online banking ist ebenso aufwendig, und das habe ich ohnehin.

Und sooooo backwards sind wir Deutschen auch wieder nicht, in den techy techy USA ist die Karte auch noch immer König.

Und wenn das Portemonnaie bald passe ist, wo bewahrt ihr denn euren Perso und Führerschein auf? :D
 
Uhrbene

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.148
Ort
Oberhessen
Ein Mehrwert für mich bei Apple Pay ist, dass ich die Transaktionen schön in der Wallet aufgelistet bekomme. Wohl gemerkt für mich... Bei Kreditkarte geht das in der App der Kreditkarte auch, aber meist verzögert, so dass ich mir immer den Beleg mitgenommen habe. Bei Apple Pay mache ich das nicht mehr.

Eine Swatch hätte für die Mehruhrenträger wie mich tatsächlich nur Nachteile, müsste ich doch die Uhr immer tragen (furchtbarer Gedanke...), aber wir sind ja nicht die Zielgruppe. Wobei man sich fragen muss, wer überhaupt die Zielgruppe ist. Muss mal den Hayek fragen.
 
Thema:

Swatch-Pay startet in Deutschland

Swatch-Pay startet in Deutschland - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] swatch Blackback Pay (SVIB105-5300)

    [Verkauf] swatch Blackback Pay (SVIB105-5300): Hallo liebe Mitforianer, das Aussortieren geht gnadenlos weiter... Zum Verkauf steht meine swatch Blackback PAY! - neu erworben 03/2020 aus 1...
  • Wie kürzt bzw. erweitert man ein Flexarmband einer Swatch?

    Wie kürzt bzw. erweitert man ein Flexarmband einer Swatch?: Hallo und guten Abend, ich habe meinem Sohn eine Swatch-Uhr ersteigert und nicht auf die Größe geachtet. Sie sitzt etwas eng. Und nun habe ich...
  • [Erledigt] Swatch Sistem Fudge SUTC401

    [Erledigt] Swatch Sistem Fudge SUTC401: Dear all, als privater Verkäufer verkaufe ich aus meiner privaten Sammlung: Swatch Sistem Durchmesser 40mm Kunststoffgehäuse mit Rubber-Band 19...
  • Lewis Hamilton verklagt Hamilton Swatch Group

    Lewis Hamilton verklagt Hamilton Swatch Group: Formel 1 Rennfahrer Lewis Hamilton hat die Uhrmarke Hamilton wegen der Namensrechte verklagt und hat verloren.:-D Lewis Hamilton loses battle...
  • Ähnliche Themen
  • [Verkauf] swatch Blackback Pay (SVIB105-5300)

    [Verkauf] swatch Blackback Pay (SVIB105-5300): Hallo liebe Mitforianer, das Aussortieren geht gnadenlos weiter... Zum Verkauf steht meine swatch Blackback PAY! - neu erworben 03/2020 aus 1...
  • Wie kürzt bzw. erweitert man ein Flexarmband einer Swatch?

    Wie kürzt bzw. erweitert man ein Flexarmband einer Swatch?: Hallo und guten Abend, ich habe meinem Sohn eine Swatch-Uhr ersteigert und nicht auf die Größe geachtet. Sie sitzt etwas eng. Und nun habe ich...
  • [Erledigt] Swatch Sistem Fudge SUTC401

    [Erledigt] Swatch Sistem Fudge SUTC401: Dear all, als privater Verkäufer verkaufe ich aus meiner privaten Sammlung: Swatch Sistem Durchmesser 40mm Kunststoffgehäuse mit Rubber-Band 19...
  • Lewis Hamilton verklagt Hamilton Swatch Group

    Lewis Hamilton verklagt Hamilton Swatch Group: Formel 1 Rennfahrer Lewis Hamilton hat die Uhrmarke Hamilton wegen der Namensrechte verklagt und hat verloren.:-D Lewis Hamilton loses battle...
  • Oben