Sündenfall: China, Skelett, Tricolor by R. Kemmner

Diskutiere Sündenfall: China, Skelett, Tricolor by R. Kemmner im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Angeregt vor allem durch Kube's und Tourbi's Arbeiten fielen meine Blicke immer öfter auf den Anbieter erkahund in eBay. Und eines Tages tauchte...
Giovanni

Giovanni

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.916
Angeregt vor allem durch Kube's und Tourbi's Arbeiten fielen meine Blicke immer öfter auf den Anbieter erkahund in eBay. Und eines Tages tauchte ein Gehäuse für's Baumuster Unitas 649x auf, das anders war.


Kemmner8210Goldlünette_bbaf_12.JPG copyright by Roland Kemmner


In's Auge stachen die B-förmige Lünette (750er Roségold) und der sagenhafte Schliff der Flanken. Telefoniert, diskutiert, ventiliert, kombiniert... Die stählerne Diamantkrone (zu martialisch neben den feinen Materialien, zu aufdringlich vermutlich auch zum Handgelenk) verworfen, eine Zwiebelkrone wurde mir per email/Foto vorgestellt (750er Roségold, 3,5 x 8 mm), der Aufpreis akzeptiert. Zahlreiche Bilder von Zeigern folgten, Kemmner im Einsatz, wie viele ihn kennen.

Ach ja, zum Kennenlernen vielleicht mal ein Werk aus China. Der Mann wird seine Geschäfte mit USA, Emiraten und Europäern (und diversen Uhrforen) ja nicht auf miese Ware gründen. Lépine vs Savonette? Letztere haben als Skelett eine unharmonische Verteilung der Leerräume. Alea iacta est - die Gene meiner ersten selbstkombinierten Uhr waren geklärt.

Gehäusemittelteil: Kemmner Steel Gent 8210 gebürstet/poliert
Boden: geschraubt, Mineralglas plan, einseitig entspiegelt
Topring: Schraublünette Form B, 18ct. Gold rosé, poliert
Deckglas: Saphir plan, beidseitig entspiegelt
Krone: Form Zwiebel 3,5x8 mm, 18ct. Gold rosé, poliert
Werk: Sea Gull TY3600K rosé vergoldet, industriell skelettiert, Schrauben thermisch gebläut
Baumuster: Unitas 6497-2, 21.600 a/h, Gangreserve >56 h -> KS bei 9 Uhr
Ziffernblatt: ohne
Zeiger: Breguet schwarz lackiert
Band A: Herzog Kalbsleder Phytonprägung braun geflammt 22/22
Band B: Herzog Kalbsleder Business II schwarz 22/22
Schließe A: Goldschmiedearbeit 18ct. Gold rosé, 22,
Schließe B: Großserie ES, 22, Form Chrono
Preis: ca. EUR 650,-- all in
Lieferant Metall und Glas: Roland Kemmner
Lieferant Leder: Herbert Zaha


JHW I Uhrforum01.jpg


Eines Tages war dann eine braune Plastikbox im Haus, darin eine Plastiktüte, darin eine eingeschalte Uhr in minimalster Konfiguration - also ohne Ziffernblatt. Es war seinerzeit meine erste Frage an Herrn Kemmner gewesen, ob die geschraubte Lünette innenseitig bündig zum Werk sitzen würde, wenn die Uhr ohne Ziffernblatt gebaut wird. Tut sie!


JHW I Uhrforum02.jpg

JHW I Uhrforum04.jpg

JHW I Uhrforum08.jpg


Das Werk der Marke Sea Gull, TY3600K in Lépine-Bauweise (kleine Sekunde bei Armbanduhren auf 9 Uhr), fabrikseitig skelettiert und rosévergoldet, bringt 21.600 a/h und von mir gemessene >57h Gangreserve.


JHW I Uhrforum05.jpg


Die Gangreserve kann man ganz leicht ablesen, nicht "auf - ab", sondern "offen - zu":

Ist der Blick durch's Federhaus offen und frei, bleibt die Uhr gleich stehen (siehe Bild oben).
Ist der Blick durch's Federhaus versperrt, hat man mehr als zwei Tage Zeit zum Aufziehen (siehe Bild unten).


JHW I Uhrforum07.jpg


Die Freude über Haptik und Schliff war groß; die Farben erstmal ein kleiner Schock: das massive Roségold wirkt gelb neben der kupfern anmutenden, ebenfalls rosé genannten Werksvergoldung. Ich nenne das Ergebnis daher Tricolor - edelstahl-, rosé- und kupferfarben.

Die Zeiger sind schwarz lackiert. Blau war auch im Angebot und überlegt; verworfen, da eine Lackfarbe nicht wirklich mit thermisch erzeugtem Blau der Schräubchen harmonieren kann. Thermisch gebläute Zeiger hätte man natürlich anfertigen (lassen) können, aber die Kombination mit allen anderen Komponenten wäre vor allem eines: bunt. Ein Blick von unten in's Werk zeigt, was ich meine.


JHW I Uhrforum03.jpg


Zur Zeigerform: in Europa nennt man sie Breguet, in USA moon watch hands. Mir gefallen sie. Und man kann durchaus die Zeit ablesen.


Die Zeigerfarbe war dann auch eine Überleitung auf der Suche nach Armbändern. Schwarz ist eine Option, die andere bei Rotgold gern genommene ist dunkles Braun. Blau war kurz im Test, das Ergebnis wirkte einfach nur "bunt", siehe auch oben unter Zeigerfarben. Noch als Versuch geplant ist grau gefärbtes Pythonleder. Aber dieses Band (WatchStyle - Python Uhrenarmband - Camille Fournet Bastille) entspricht in einigen Kriterien nicht den unten dargelegten Anforderungen.

Von der Leuchtkraft her sollte die Uhr das Rennen gegen das Band gewinnen, also mußte das Band matt sein, durfte nicht glänzen. Da der Blick in die Uhr so viel kleinteiliges zeigt, mußte das Band ein bisschen Ruhe ins Bild bringen. Einfarbig oder wenigstens in sich kontrastarm. Keine großen Felder wie bei Kroko beispielsweise.

Der Blick auf den rund um's Gehäuse gehenden senkrechten Schliff sollte frei bleiben. Architektur eines frei stehenden Amphitheaters. Auch sportiv (bombiert, Kontrastnähte) oder massiv (das Kemmnersche, fünfgliedrige Metallband mit den ausgearbeiteten Bandanstößen ist excellent, aber zu maskulin und zu hoch für diese Schmuckuhr) oder militärisch (zu Wasser, Land und Luft) oder zünftig (Ledermax' handwerkliche Nähte passen nicht zu jedem Problem) waren tabu.

Bei Herbert Zaha ([www.uhrenbaender.de] - HOME) wurde ich fündig. Einmal mattes Schwarz. Einmal ruhige Pythonprägung, braun. Beide Bänder dünn und - dem derzeitigen mainstream entgegenlaufend - mit geradem Verlauf 22/22 mm. Was diese nicht kleine Uhr (l 52, d 10,7, Du 42 mm) etwas bändigt. Und auch schmuck ist.

Aber: das braune Band sah mit Edelstahlschließe unstimmig aus. Also nach Bad Wildbad wenden, postwendend kam von Kemmner eine mail mit Foto einer Schließe in Roségold, Kennziffern 750/1000 und 22 mm. Goldschmiedearbeit, schwungvoll, schlicht, schön eckig (das selbe Modell sah ich später bei einer massivgoldenen LE; die Uhrenwelt ist klein). {Details habe ich hierher https://uhrforum.de/dornschliesse-rosegold-t25968 ausgelagert} Der Preis war dann auch eine Ecke; 2,3 g Feingold waren zu löhnen zusätzlich zum Juwelierslohn. Alternativen? Nicht wirklich, da roséfarbene Schließen in 22mm selten sind, die Standardware allerdünnst beschichtet, farblich nicht wirklich normiert, alternativ zwei (auf Vorrat) über Kemmner galvanisch mit Gold beschichtete Edelstahlschließen auch weder schnell noch billig zur Hand wären, ein Schreibtischtäter sowieso alles zerkratzt, und: man gönnt seiner Uhr ja sonst nix. Unzufrieden bliebe man auch ewig, da ja alle anderen Teilchen aus dem Vollen geschnitzt sind.


JHW I Uhrforum09.jpg


So, nun isse komplett. Nach dem Satz "Armbänder machen Uhren" wechselt sie ihr Bild. Kitschig fand sie bislang noch keiner - nicht einmal ich.


JHW I Uhrforum13.jpg

.
 
Zuletzt bearbeitet:
live_for_this

live_for_this

Dabei seit
11.09.2008
Beiträge
2.723
Ort
Potsdam
Herzlichen Glückwunsch!

Da hast du ja jedes Detail durchdacht, alles von Anfang bis Ende.
Die Uhr selber gefällt mir nicht wirklich, aber das war ja auch nicht das Ziel deiner langen Reise.

Allzeit gute Gangwerte und viel Spaß mit dem sehr individuellen Stück!

Grüße
 
WatchMike

WatchMike

Dabei seit
25.05.2007
Beiträge
2.751
Ort
Hamburg
Nun ja... Auch wenn mich das Gesamtkunstwerk nicht so recht anspricht, trotzdem meinen herzlichen Glückwunsch! Allein die Entstehungsgeschichte führt ja sicher zu einer ganz besonderen Bindung zu der Uhr.

Das Gehäuse und die Krone finde ich (obwohl nicht so der Bicolor-Freund) sehr interessant und gelungen :klatsch: Allerdings hätte ich der Uhr dazu wohl eher ein hübsches Zifferblatt als ein skelettiertes Werk spendiert ;-)

Trotzdem viel Spaß mit Deinem Unikat!

Gruß Mike
 
Polerouter

Polerouter

R.I.P.
Dabei seit
06.12.2008
Beiträge
674
Ort
Emden/Ostfriesland
Also mir gefällt diese Uhr sehr gut! Edelstahl, Kupfer & Rot- bzw. Rosegold, das sind meine Lieblingsmetalle - warum sie nicht einmal miteinander kombinieren? Ist auf jeden Fall eine ebenso individuelle wie extravagante Uhr, die Du Dir da gegönnt hast... Glückwunsch zum Entwurf und zum fertigen Produkt - ja, und natürlich stets die besten Gangwerte!!
Ciao
Polerouter
 
Jonny

Jonny

Dabei seit
22.03.2009
Beiträge
4.109
Ort
Minga Oida!
Wow, da hast du ja wirklich jede Menge Planung und Forschungsarbeit reingesteckt, doch das Ergebnis kann sich sehen lassen, auch wenn es sicher nicht Jedermanns Sache ist.
Soll es ja auch nicht sein, ist ja Deine Cusom Uhr, nicht die von Jedermann ;-)

Ist ja wirklich hardcore Skelettierung, so ganz ohne einen dünnen Rand von ZB. Ich finde so was vom technischen Aspekt super und bei diesem Werk ist auch nicht zu viel Uhr vorhanden, da kann man noch den Überblick bewahren.
Allerdings gefällt mir die Farbe des Werks nicht und auch die Verzierungen, obwohl schön gemacht, sind mir zu viel und lenken zu sehr vom Geschehen ab.

Macht aber nix, ist Deine Uhr, ich wünsche dir viel Spaß mit dem Teil :klatsch:
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
14.322
Ort
Bärlin
Mit "Sonnenschliff" auf den "Rädern" wäre sie in meinen Augen perfekt!
Glückwunsch
web-smilies_big0015.gif
 
Giovanni

Giovanni

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.916
Zunächst mein Dank an die erste Nachtschicht in der Leserschaft! Sehr nett, wie so mancher seinen Ekel in tätschelnden Zuspruch zu kleiden versteht *FG*.

Die Uhr ist natürlich ein Spalter. Ich habe auch kein Problem damit, zuzugeben, daß so eine industrielle Veredelung zum Aufpreis von 40 € für Skelettieren und Vergolden nicht das Individuelle oder Handwerkliche ausstrahlt, das ein bearbeitetes Unitas für 1.200 € rüberbrächte. Aber: Das obige Foto vom Federhaus entspricht auf einem 15" Monitor etwa einer 8fachen Lupe, im echten Leben ist die Uhr jedoch einen guten halben Meter vom Auge entfernt. Der reale Eindruck ist, daß da etwas lebhaft Feinmechanisches im warmen Farbton am Handgelenk anliegt.

Die Bilder sind ohne geeichten Weißabgleich gemacht; das folgende entspricht zumindest auf meinem Monitor den gefühlten Farben am ehesten:


JHW I Uhrforum12.jpg


Auf Holz abgelegt hört und sieht man die 3 Hertz - that's it. Was trotz der Hektik des Hemmungsrades Ruhe rüberbringt. Ähnlich irreal ist die Wirkung der paar Gramm aus Fort Knox.

Die Uhr habe ich seit Weihnachten '08. Sollte mich der Blick in's Werk mal gar nimmer ansprechen, rüste ich für 15 € ein Ziffernblatt nach, dem Baukastensystem sei Dank. Aber erstmal nicht!
.
 
Hands

Hands

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
2.334
Ort
Raum Regensburg/Falkenstein
Hallo Giovanni
Vorm Arbeitgehen noch schnell ine Forum geschaut und deine Uhr entdeckt.
Mir gefällt sie sehr gut,besondedrs in der Ausführung in St/G.Ebenso das skelettierte Sichtwerk.Alles in Allem.
Schicke Uhr und toller Bericht.
Gruß
Thomas

Ach ja:
Dies ist meine ehrliche Meinung.In meinen Worten schwingt weder Abscheu noch Ekel:-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha231264

Micha231264

Dabei seit
19.10.2008
Beiträge
1.580
Ort
Ruhrpott
Hey Giovanni
Also ich komme gerade von der Nachtschicht und die erste Vorstellung die ich sehe ist das Kunstwerk von Dir. Also ich stehe überhaupt nicht auf Skelettuhren(will eh keiner wissen) aber die Uhr ist der Hammer.
Gruß Micha
 
F

Franziskuss

Gast
Also langsam finde ich diese Uhren richtig schick...vielleicht werde ich mich

in geraumer Zeit mal bei Herrn Kemmner umschauen, was es alles so gibt...;-)

Vielen Dank fürs vorstellen!!!
 
rvboelken

rvboelken

Dabei seit
03.02.2009
Beiträge
8.307
Ort
Münsterland
Hallo!

Schöne Uhr, wie schon oft vor mir geschrieben. Find die richtig gut, obwohl Gold nun nicht meins ist. Aber kann man anziehen (zieht man Uhren an?)! :-)

Passt alles wunderbar zusammen, das Pythonarmband ist der Hammer... :-D

Ich find die Uhr keineswegs kitschig, nix für jeden Tag zur Arbeit. Aber sicher für jeden Tag zum ansehen und "flanieren" gehen ;-)

Grüße und viel Spaß mit DEINER Uhr!

RvB.
 
Jamaika

Jamaika

Dabei seit
10.08.2007
Beiträge
1.803
Ort
Berlin
Hallo Giovanni,

du weißt schon, dass du dich in ganz übler Gesellschaft befindest? Das rosévergoldete Seagull-Skelettwerk von Kemmner ist ja auch wesentlicher Bestandteil einer der wohl am meisten angefeindeten Uhren der Forumsgeschichte. Es handelt sich um meine oberaffentittengeile Marina-Militare-Skelett:



Das Foto ist natürlich ziemlich armselig, weil ich mich mit der Uhr nicht mehr aus dem Haus traute und sie nachts bei Kunstlicht abschießen musste.

Du kannst diese Verwandtschaft aber auch gerne von dir weisen. Oder sagen wir es so: Du hast das Goldstück, ich die traurige Pechmarie.

Viele Grüße, J.
 
Giovanni

Giovanni

Themenstarter
Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.916
Hallo Jamaika,

Du hättest einfach nur das schwarz PVD-beschichtete Skelettwerk reinsetzen müssen und die weißen Lanzenzeiger mit Superluminova.
Das Forum läge Dir zu Füßen!
Natürlich serviert am schwarzen Kalb mit reinweißen Nähten!!
Schwarze Kunststoffschließe von Casio, dann hätteste die Fraktion auch noch als Wähler!!!
.
 
uhrenkiller

uhrenkiller

Dabei seit
12.10.2007
Beiträge
1.347
hallo giovanni!

was für ein ein paradiesvogel ^^ .... ein hingucker !

sowas hab ich auch noch nicht gesehn! :-D

erstaunlich, was das baukastensystem noch so alles hergibt.

ich tendiere mehr zum einfachen schwarzen lederband.

(wegen den schwarzen zeigern.)

hehe, das mit der gangreserve ist auch witzig :lol:

gruss

klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
knoedelfan

knoedelfan

Dabei seit
04.01.2009
Beiträge
270
Ort
Bayern Schrobenhausen
Hallo

Skelletuhr-Design ist nicht meine bevorzugte Optik.

Vom Ziffferblatt aus gesehen! Von unten aus, durch
einen schraubbaren Glasboden jedoch schon. Und da
in jeder möglichen Couleur. Weißgold, Gelbgold und
Rotgold. Aber eben nur von der Rückseite her.

Da ist dann die Wahl der Lünette auch einfacher.
Sie kann sich an das Design des Zifferblattes orien-
tieren. Rändellünette für römische Zifferblätter find
ich ok. B-Lünette für "Araber" ist bei mir Pflicht.

Warum Rändel- B-Lünette?
Rändellünette passt für meine Augen besser zu
Römerziffern.
B-Lünette wirkt rein optisch schlanker, tritt leichter
in Bezug zum Zifferblatt in den Hintergrund.

Ein gut ablesbares Zifferblatt ist ein "Muss" bei mir.
Also kann es keine Kombination aus Skelletuhrwerk
und Skellet-ZB sein.

Also kann ich nur sagen.

Ok.
Deine Uhr hat etwas von allem, das ich so ebenfalls
fast miteinander kombinieren könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
pearl.harbour

pearl.harbour

Dabei seit
30.08.2008
Beiträge
1.395
Ort
Bavaria
Die hat was. Skelett ist auch nicht unbedingt mein Fall, aber diese Kombination hat schon etwas! Viel Spaß mit der Uhr!:-)
 
Thema:

Sündenfall: China, Skelett, Tricolor by R. Kemmner

Sündenfall: China, Skelett, Tricolor by R. Kemmner - Ähnliche Themen

[Erledigt]

KEMMNER RHINO

[Erledigt] KEMMNER RHINO: Hallo, ich biete hier meine Kemmner "Rhino" Bronze #67/160 zum Verkauf an. Ich habe das gute Stück selber erst, nach langer Suche, vor Kurzem...
[Erledigt] Kemmner Seahorse Titan - Limited Edition, neuwertig, Plongeur-Version, Fullset mit vielen Bändern: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die Rückgabe sind ebenfalls...
[Erledigt] Kemmner C3 Flieger 45mm: Liebe Kemmner-Fans und Fliegeruhren Freunde! Zugunsten eines neuen Uhrenprojekts verlässt mich die Kemmner Flieger Uhr aus dem Jahre 2015. Zu mir...
[Erledigt] Kemmner CARRÉ weiß 40mm x 40mm, Miyota 9015, schwarzes Armband: Kemmner CARRÉ weiß 40mm x 40mm / Miyota 9015 / schwarzes Armband Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Delma Santiago Automatic PVD Rosé Ceramic: Heute möchte ich oben genannte Uhr vorstellen und hoffe den stark gespaltenen Meinungslagern, was Delma betrifft ,objektiv und sachlich...
Oben