Kaufberatung Suche nach dem ultimativen Dressdiver 40-42mm

Diskutiere Suche nach dem ultimativen Dressdiver 40-42mm im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich seh schon die Stimmen pro GO häufen sich ;) Sehr viel wahres dran. Der Einwand kam hier ja schon öfter dass eine Oris dann doch nur eine von...
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.028
Ort
Bayern
Ich seh schon die Stimmen pro GO häufen sich ;)


Die Oris ist für mich eine schöne Uhr. Allerdings, und hier muss ich an den Titel des Fadens erinnern, suchst Du den „ultimativen Dressdiver“. Das ist die Oris für mich jedenfalls nicht. Hier denke ich dann doch eher an ein höheres Regal, sprich Omega oder GO. Das Problem ist natürlich, dass alle aufgezählten Uhren rein optisch der Hydroconquest recht ähnlich sind. Also die 6, 9, 12 als Ziffern und der Rest als Indexe. Insofern mein Tipp: Verkauf die Hydroconquest gleich mit :ok: und hol Dir entweder die Omega Seamaster, die PO oder die GO Seaq.
Sehr viel wahres dran. Der Einwand kam hier ja schon öfter dass eine Oris dann doch nur eine von mehreren ist, zumal ich mit Longines und Breitling schon zwei renommierte Klassiker habe gegen die sich die Uhr dann erstmal durchsetzen muss. So toll die Aquis sonst ist. Und bring mich nicht auf Ideen mit der Longines - das mit der HydroConquest ist eh so eine On/Off Beziehung mit mir :D

Zwischen der SeaQ in beiden Varianten und der aktuellen SMP sehe ich kaum Qualitätsunterschiede, Designunterschiede natürlich schon. Gefühlt ist die SeaQ etwas über der SMP, aber das ist mehr Gefühl als Konkret.
Die SMP ist definitiv raus, nachdem ich GENAU mit der meine schlechten Erfahrungen mit Omega hatte möchte ich explizit diese Uhr nicht nochmal, das ist mehr so eine Kopfsache. Aber Seamaster 300 und PO 43,5 sind noch in der Auswahl :)
 
newmie

newmie

Dabei seit
17.11.2020
Beiträge
55
Ich hab die blaue Oris Cal400 - ich trag sie sehr gerne und sie ist eine meiner schönsten Uhren. Aber wie AlexMatic schreibt: ein ultimativer Dressdiver ist sie nicht.

Wenn du eine geile Uhr willst, hol dir dir Oris!
Wenns ein Dressdiver sein soll, würd ich zur Polaris tendieren.
 
CFG

CFG

Dabei seit
09.02.2019
Beiträge
6.747
Wenn Du die PO tragen kannst, passt sicherlich auch die große SeaQ, dann würde ich die SeaQ nehmen, wenn bezahlbar.
Die 300 ist für mich kein großer Wurf, die Zeiger, die ZB-Aufteilung, die Bauhöhe durch die Lünette, das fehlende Datum…
Die große SeaQ finde ich da um Welten besser: das tolle Datum, die super ansehnlichen Ziffern, die Werksansicht, die schönen Zeiger.
Da fällt dann für mich auch die PO etwas ab mit Blick auf das ZB und Datum, die PO wirkt auf mich zudem etwas wie auf Steroiden.
Klar die SeaQ ist auch gross, aber dabei eleganter, gesund gewachsen.
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.028
Ort
Bayern
Das passt bei PO und großer SeaQ natürlich nicht mehr.

Das ist zugegeben bei der PO ein Punkt, auch wenn ich finde dass sie die Höhe optisch schöner kaschiert als die Black Bay mit ihrer - ich muss wieder damit anfangen :face: - polierten Flanke. Ist die GO denn auch so hoch?
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.028
Ort
Bayern
Wenn du eine geile Uhr willst, hol dir dir Oris!
Wenns ein Dressdiver sein soll, würd ich zur Polaris tendieren.
Die Polaris ist wie geschrieben mittlerweile aus mehreren Gründen raus. Es soll also schon ein „klassischer Diver“ mit außen liegender Drehlünette werden. Nur eben etwas dressig - also grundsätzlich vom Style schon wie die Aquis ;)


Die 300 ist für mich kein großer Wurf, die Zeiger, die ZB-Aufteilung, die Bauhöhe durch die Lünette, das fehlende Datum…
Hoch fand ich die 300 am Arm eigentlich gar nicht.

FC0B7E56-7B9B-4946-9C78-654F028FC92F.jpeg
 
M

ManderesistZeit

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
18
Um den Bogen zur Oris zu schlagen, dann wäre auch hier die 43,5 wohl gar nicht die schlechteste Wahl? :hmm:

Anhang anzeigen 3945551

Die 39er hatte ich mal dran, die wirkte mir zu klein. Die 41,5 konnte ich bisher noch nicht anprobieren.
Mein HGU liegt bei 17,5 und die 43,5 Oris passt mir persönlich sehr gut und fühlt sich kleiner an als so manche 42, die ich besitze. Ich trage sie auch zu Anzug und Krawatte.
Gangwerte sind hervorragend bei mir und somit mein P/L Favorit in dieser Preisklasse.
 
M

ManderesistZeit

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
18
Auch das ist ein Punkt ;) das sind z.B. meine Bedenken bei der Sub. Da liegt ne Seamaster preislich zwar deutlich drunter aber doch schon eine Stange mehr investiert als bei der Oris.

An die Besitzer der Cal. 400: wie sehr machten sich bei euch die Probleme mit dem Werk bemerkbar? Der springende Zeiger etc.
Springender Zeiger: bei 5 Tagen hält sich das Ärgernis in Grenzen. Aber das Zurückdrehen des Minutenzeigers vor dem Kroneeindrehen hilft definitiv.
Für mich war und ist das kein Ko Kriterium
 
Vollgold

Vollgold

Dabei seit
17.05.2015
Beiträge
1.137
Für mein Gefühl liegt die SeaQ locker noch eine Schublade über der SMP 300 und wäre eine tolle Wahl.

Mal was ganz anderes: Was ist mit der Datejust 41 mit glatter Lünette und Oysterband?
Ist zwar kein Diver aber das ist die Aqua Terra genauso wenig. Für mich trifft die Uhr die perfekte Mitte aus sportlich und dressy.
 
BergsteigerLeo

BergsteigerLeo

Dabei seit
17.05.2020
Beiträge
698
Ich denke im Übrigen, dass du die Frage beantworten musst, in welche Richtung der Kauf gehen soll: tatsächlich in Richtung "ultimativ", oder eher eine Uhr die Spaß macht. Ich formuliere das bewusst so zugespitzt, denn "ultimativ" oder "oberes Regal" klingt für mich verdächtig nach Safequeen. Wenn du eine 10 oder 12k Uhr locker jeden Tag tragen kannst, stellt sich die Frage vielleicht nicht so, aber das ist nicht jedem gegeben.
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.028
Ort
Bayern
Ich denke im Übrigen, dass du die Frage beantworten musst, in welche Richtung der Kauf gehen soll: tatsächlich in Richtung "ultimativ", oder eher eine Uhr die Spaß macht. Ich formuliere das bewusst so zugespitzt, denn "ultimativ" oder "oberes Regal" klingt für mich verdächtig nach Safequeen. Wenn du eine 10 oder 12k Uhr locker jeden Tag tragen kannst, stellt sich die Frage vielleicht nicht so, aber das ist nicht jedem gegeben.

Das dürfte in der Tat die Frage der Fragen sein. Meine Rolex(ens?) trage ich z.B. mittlerweile nicht mehr unbeschwert im Alltag - da wäre die Gefahr z.B. bei der SeaQ ähnlich. Meine Breitling wiederum trage ich ohne drüber nachzudenken.

Mein Plan: Ich arbeite jetzt trotzdem mal weiter meine Kandidatenliste ab und schaue inwieweit mich andere so viel mehr flashen als jetzt z.B. die Aquis. Eine Nacht drüber geschlafen, die Aquis Cal. 400 ist schon sehr genial. Die ist auf jeden Fall ein Top Kandidat.

Also raus sind: JLC Polaris und alles ohne außen liegende Drehlünette.

Bereits anprobiert und weiter dabei:

Omega Seamaster 300 CoAx
Omega Planet Ocean (hier aber die Oberkante bezüglich Größe und Höhe)
Oris Aquis Cal. 400 41,5mm

Was ich am Wochenende/in nächster Zeit anschauen will:

Glashütte SeaQ 39 und 43mm
IWC Aquatimer

Ich halte euch auf dem Laufenden :)
 
semstorm88

semstorm88

Dabei seit
17.03.2020
Beiträge
2.492
✌️ Wirklich interessanter Thread🙂 Alles schöne Zeitmesser, die bei dir noch im Rennen sind, vor allem finde ich tatsächlich die GO sehr spannend und qualitativ sicher oberste Liga hier.

Ich würde an der Stelle noch die Rolex Yacht-Master erwähnen (die ich auch selbst besitze und wirklich absolut genial finde). Die Yachti ist zwar jetzt kein klassischer Diver, doch die Form ist definitiv die eines Divers. Und wenn du mit ihr nicht wirklich tauchen gehen willst, reichen die 100m WaDi auch zum Schwimmen locker aus.

Ich finde die Yachti ist für eine Krone eine (zum Glück) ziemlich unterschätzte, seltene und außergewöhnliche Uhr, die live wirklich bombastisch aussieht. Und vom Tragegefühl ist sie imho wirklich unübertroffen, auch im Vergleich zu ner Sub. Für mich - DER Dressdiver schlechthin🙃
Hier mal ein paar meiner Pics: IMG_20201128_194024.jpgIMG_20201025_101409.jpgIMG_20210523_183635.jpg

PS: ein weiterer Punkt - auch wenn sie, wie die SeaQ, über dem Budget liegt, so wirst du mit ihr keinen Wertverlust erleiden (bei Kauf zum Listenpreis). Gerade die 12er Modelle liegen auf dem freien Markt mittlerweile auch deutlich über Liste.
 
Zuletzt bearbeitet:
steffGS

steffGS

Dabei seit
24.11.2009
Beiträge
1.435
Ort
Sauerland
Mit der Yachtmaster macht man nichts falsch :super:
Leider habe ich meine verkauft, jetzt vermisse ich sie und suche wieder etwas vergleichbares mit blauem ZB.
Und wenn man sie noch etwas "dressiger" haben möchte, bindet man sie an ein dunkelblaues Alligator:

116622_LB (3).JPG
 
thtrnsprtr85

thtrnsprtr85

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2014
Beiträge
2.028
Ort
Bayern
Kurz zur Yachtmaster - ich hatte mal die fünfstellige mit Platinblatt , die war mir zu shiny. Die aktuelle blaue finde ich mega - aber da wären wir was mein Budget betrifft weit jenseits von Gut und Böse. Die Uhr ist was diese Suche hier betrifft also leider definitiv raus.
 
Thema:

Suche nach dem ultimativen Dressdiver 40-42mm

Suche nach dem ultimativen Dressdiver 40-42mm - Ähnliche Themen

Oris Diver 65, 40 oder 42mm: Hallo Uhrforum Kollegen, wie Ihr vielleicht seht, bin ich neu hier und schreibe meinen ersten Beitrag. Nach langer Zeit hab ich mich jetzt dazu...
Kaufberatung Suche nach hochwertigem Kautschukband: Hallo liebe Mitglieder, nachdem ich gestern eine Squale 1521 Blau Matt erstanden habe stellt sich für mich hier die Frage nach Bändern, an ihr...
Eine Pepsi, bitte!: Hallo liebe Mitinsassen, ich benötige mal eure Gehirne, Erfahrungen, Marktkenntnisse... oder was auch immer notwendig ist. :winken: Ich bin...
Kaufberatung Moderner 36mm Diver in Schwarz: Hallo Zusammen, ich bin zurzeit auf der Suche nach einem kleinen aber feinen Diver mit schwarzem ZB und Keramik/Edelstahl Lünette. Automatik...
Highlight oder Ergänzung zum Vervollständigen der Sammlung: Guten Morgen Uhrenfreunde, zum Jahresende steht mein Geburtstag an - eine passende Gelegenheit also, meine kleine Sammlung zu erweitern bzw. zu...
Oben