Suche nach Automatik-Uhr (bis ~€1.500,–)

Diskutiere Suche nach Automatik-Uhr (bis ~€1.500,–) im Kaufberatung Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Uhren-Freunde! Da ich neu im Forum bin, zuerst ein paar Worte zu meiner Person. Mein Name ist Christian, ich bin 50 Jahre alt und lebe im...
G

Gurney_Halleck

Themenstarter
Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
6
Liebe Uhren-Freunde!

Da ich neu im Forum bin, zuerst ein paar Worte zu meiner Person. Mein Name ist Christian, ich bin 50 Jahre alt und lebe im Südosten Österreichs. Seit 25 Jahren bin ich selbständiger IT-Dienstleister in den Bereichen Enterprise Software-Entwicklung und Systembetreuung.

Was Uhren betrifft, bin ich kein Sammler und möchte auch keiner werden. Dafür ist mir dieses Hobby einfach zu teuer. Allerdings halte ich eine schöne Uhr für eines der wenigen Schmuckstücke, die man als Mann tragen kann. Bis vor ein paar Monaten besaß ich eine Citizen Promaster Aqualand (BJ2111-08E), die mir hervorragende Dienste leistete und die ich viele Jahre lang täglich getragen habe. Die Uhr hat mir ausgezeichnet gefallen und auch qualitativ war ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden damit. Leider wurde sie mir im letzten Herbst gestohlen.

Als ich vor einigen Wochen 50 wurde, bekam ich 600,– Euro für den Kauf einer neuen Uhr geschenkt. Also habe ich mich auf die Suche gemacht, der ich folgende Kriterien zugrunde gelegt habe:

- keine Citizen (ich hatte schon drei Promaster)
- sportlich
- robust
- >= 42mm
- Metall- oder Kautschukarmband (eher Metall)
- Armband vorzugsweise ohne polierte Glieder
- Saphirglas
- Chronograph
- wenigstens eine Klasse höher als meine Citizen
- bevorzugt aus der Schweiz

Einige dieser Bedingungen, wie zum Beispiel dass es unbedingt ein Chronograph sein sollte, waren wahrscheinlich dem Versuch geschuldet, eine Art Klon meiner Aqualand zu finden. Allerdings musste ich sehr schnell feststellen, dass meine Kriterien mit dem oben genannten Budget nur schwer zu erfüllen sind, weshalb ich mich entschloss, noch etwas drauf zu legen. Meine neue Vorgabe war, dass es unter 1.000,– Euro bleiben sollte.

Nach ausgiebiger Online-Recherche und dem Besuch einiger lokaler Händler erwies sich bald Certina als mein favorisierter Hersteller. Tissot dagegen, hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon ausgeschlossen. Ich hatte mich schon fast für eine DS Podium (C001.647.44.087.00) entschieden, als mir ein freundlicher Händler aus Graz anbot, die Uhr ohne Kaufverpflichtung zu bestellen. Zum Glück! Wie sich bei der Anprobe herausstellte, sagte sie mir in Natura nicht so sehr zu, wie ich es aufgrund der Bilder und Videos, die ich gesehen hatte, erwartet hätte. Die Uhr ist mir trotz ihrer Größe doch zu zierlich – zu elegant.

Die Suche ging also weiter. Dabei stellte ich fest, dass in dieser Preisklasse auch Automatikuhren in Reichweite wären. Mechanische Uhren haben mich schon immer fasziniert. Um eure Geduld nicht über Gebühr zu strapazieren, will ich jetzt nicht noch weiter ausholen. Um es kurz zu machen: Je länger ich mich mit diesem Thema beschäftigt habe, desto klarer wurde es für mich, dass mein Budget noch einmal erhöhen muss, wenn ich keine Kompromisse eingehen möchte, die ich später bereue.

Nachdem ich mich schon fast für eine Certina Action Diver Chronograph (C032.427.11.041.00) entschieden hatte, bin ich dann doch wieder davon abgekommen. Einerseits gefällt mir nicht, wie die kleinen Ziffernblätter positioniert sind - sie sind mir zu gedrängt. Andererseits hat mich das Kaliber nicht überzeugt. Außerdem dürfte sie, was die Größe betrifft, übers gewünschte Ziel hinausschießen und ich befürchte, dass sie mir zu klobig ist. Damit fiel diese Uhr und damit auch Certina als Hersteller aus meiner Auswahl. Die Suche ging mit angepassten Vorgaben weiter:

- kein Chronograph
- vernünftiges Automatikwerk
- 1.000,– bis 1.500,– Euro
- Metallarmband
- Keramik-Lünette

Zuerst - und daran scheint in dieser Preisklasse kaum ein Weg vorbei zu führen - stieß ich auf die Longines HydroConquest (L3.782.4.56.6). Grundsätzlich gefällt mir die Uhr, allerdings stören mich die polierten Glieder am Uhrband. Außerdem befürchte ich, dass sie mir aufgrund ihrer niedrigen Bauhöhe zu zierlich sein könnte, obwohl mir ihre Größe an und für sich zusagt.

Mein zweiter Favorit ist die Mido Ocean Star 600 (M026.608.11.041.01). Die Uhr erfüllt meiner Einschätzung nach wirklich alle Kriterien. Sie gefällt mir auch ausgesprochen gut. Allerdings könnte sie mir vielleicht doch schon zu elegant und eher für Anzugträger geeignet sein, was ich nicht bin. Abschließend könnte ich das wahrscheinlich erst beurteilen, wenn ich sie in Händen halten würde.

Der dritte und letzte Kandidat ist die Titoni Seascoper 600 (83600 S-BE-255). Diese Uhr sprengt mein Budget eigentlich schon und stellt somit mein absolutes Preislimit dar. Eigentlich müsste schon einiges gegen die beiden anderen genannten Uhren und für die Titoni sprechen, um überhaupt so viel auszugeben. Bei diesem Modell machen mir jedoch vor allem zwei Punkte Sorgen. Einerseits befürchte ich, dass sie mir zu klein ist. Mein Armgelenk-Umfang beträgt 20cm. Andererseits tendiere ich dazu - bei aller Faszination für die Eigenentwicklung - dass doch ein ETA-basierendes Kaliber vernünftiger wäre. Neben der Optik gefällt mir bei dieser Uhr insbesondere die Längenanpassung des Bandes.

Ich weiß schon, die Optik ist subjektiv. Aber die mal raus genommen, für welche dieser Uhren würdet ihr euch entscheiden und warum? Gibt es vielleicht sogar noch weitere Optionen, die ich mir ansehen sollte? Ich bin hier etwas festgefahren und würde mich über eure Unterstützung bei der Entscheidungsfindung sehr freuen.

Danke und liebe Grüße
Christian
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
163
Wenn ein Microbrand für dich in Frage kommt:

Sammelthread: Marc & Sons - Serie Sport Professional

Bei der musst du gar nicht so viel ausgeben. Hat ein schweizer Werk, Keramiklünette, Saphirglas, Metallarmband.
Das Werk kann dir jeder Uhrmacher reparieren, und die Uhr selbst entspricht deinen Vorgaben (außer das der Preis viel niedriger ist).
Kannst dir ja mal anschauen, vielleicht ist die ja was für dich.
 
Trixi

Trixi

Dabei seit
16.12.2018
Beiträge
1.554
Hallo,
Bei deinem Hg und da Dir die Mido gefällt würde ich mir sie mal ansehen und anlegen.
Das Band der Longines ist nicht der Brüller, die Titoni evtl etwas klein.
Bei der Mido stell Dich auf scharfe Kanten an der Schließe ein, was aber ganz schnell behoben ist wenn’s stört, ansonsten sicher eine tolle Uhr mit interessanter Farbe.
 
G

Gurney_Halleck

Themenstarter
Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
6
Danke für den Tipp! Marc & Sons hatte ich noch nicht am Schirm. Die Uhr gefällt mir tatsächlich ausgesprochen gut und sie scheint auch alle meiner Kritierien zu erfüllen. Mir kommt nur der Preis verdächtig günstig vor. Woran liegt das? Worin liegen, abgesehen von der eher geringen Gangreserve, die Nachteile gegenüber den von mir genannten Modellen?
 
H

Headknocker

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
619
Muss es denn eine Keramiklünette sein? Ansonsten würde ich mal die Tutima M2 Seven Seas ins Rennen schicken, die gibt es mit etwas Glück online für 1500.
 
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
163
Danke für den Tipp! Marc & Sons hatte ich noch nicht am Schirm. Die Uhr gefällt mir tatsächlich ausgesprochen gut und sie scheint auch alle meiner Kritierien zu erfüllen. Mir kommt nur der Preis verdächtig günstig vor. Woran liegt das? Worin liegen, abgesehen von der eher geringen Gangreserve, die Nachteile gegenüber den von mir genannten Modellen?
Habe die Uhr selbst, und konnte bisher keine Nachteile feststellen.
Der Preis ist völlig Ok. Eine Deep Blue Juggernaut mit dem gleichen Werk, Keramik und Saphirglas bekommst du sogar schon für 399€.
 
G

Gurney_Halleck

Themenstarter
Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
6
Die Keramiklünette ist nur insofern Pflicht, als ich mich bei lackierten, bzw. beschichteten Varianten sorge, sie zu zerkratzen. Schließlich habe ich vor, die Uhr täglich zu tragen. Insofern wäre die Tutima bestimmt auch eine Option. Allerdings sagt sie mir leider optisch nicht zu, was natürlich rein subjektiv ist. Trotzdem danke für den Vorschlag!
 
A

Aion

Dabei seit
28.08.2019
Beiträge
163
Die Keramiklünette ist nur insofern Pflicht, als ich mich bei lackierten, bzw. beschichteten Varianten sorge, sie zu zerkratzen. Schließlich habe ich vor, die Uhr täglich zu tragen. Insofern wäre die Tutima bestimmt auch eine Option. Allerdings sagt sie mir leider optisch nicht zu, was natürlich rein subjektiv ist. Trotzdem danke für den Vorschlag!
Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich kaufe nur Uhren mit Keramik oder Saphirglas Lünetten. Bei allem anderen sind bei mir immer sofort Kratzer drinn, das sieht echt nicht schön aus.
 
DaFle79

DaFle79

Dabei seit
12.01.2018
Beiträge
730
Die Longines und die Mido wären auch genau meine Wahl, von daher würde ich zur Anprobe raten:super:
 
6tiwon

6tiwon

Dabei seit
20.11.2020
Beiträge
1.060
Ort
Homburg / Saarland
Ein wenig Retro vielleicht? Circula aus D.

Aqua Sport.jpg

gibts auch an Stahlband
 
Zuletzt bearbeitet:
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
2.540
Ort
Mayence
Zwar nicht Keramik, aber eine tegimentierte (1500 Vickers Härte) Stahllünette:
IMG_5488 (1).JPG

Sinn U1. In der Preisregion (bis 1500 Euro, dann leicht gebraucht) wohl so ziemlich die tougheste und eigenständigste Uhr, die man kaufen kann.

Pitt
 
H

Headknocker

Dabei seit
03.10.2015
Beiträge
619
Gibts ja auch mit Stahllünette, dann wäre die Gefahr noch geringer.
 
Z

Zwiebel ;-)

Dabei seit
12.12.2019
Beiträge
40
Nimm die Longines Hydroconquest, die ist jetzt schon ein Designklassiker, was andere nie erreichen.
Wenn die polierten Armbandglieder ein paar Kratzer abbekommen, na und?
Die Uhr lebt.
Wenn es dich dann stört kannst du die polierten Glieder bürsten lassen oder nimmst einen „Glitzi“ und machst es selbst.
Hier im Forum findest du auch gute gebrauchte LHC‘s:
[Verkauf] - Longines HydroConquest 41mm Automatik Grau Stahlband Referenz L3.781.4.76.6
Andere Farben tauchen auch immer wieder auf.
 
AIBavarian

AIBavarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
109
Moin!
Einen Chronographen unter 1.000 € zu finden ist in der Tat kaum möglich. Für 1k ohne Chrono bekommst du aber schon eine tolle Uhr.
Mido wurde ja schon genannt, das wäre wohl auch mein erster Gedanke, insbesondere die neue Ocean Star mit 80 Stunden GR (Mido Ocean Star M026.430.11.051.00 Test - Luxusuhr.com)
Wenn es eine Hommage Uhr sein darf / soll, dann würde ich mir mal die Revue Thommen Diver GMT anschauen.
Viel Erfolg, halte uns auf dem Laufenden!
 
G

Gurney_Halleck

Themenstarter
Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
6
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten! Ich habe mir alle vorgeschlagenen Alternativen angesehen, bin aber am Ende bei meiner Auswahl geblieben. Zum einen trafen einige der Vorschläge meinen persönlichen Geschmack nicht ganz, zum anderen lagen manche außerhalb meines Budget-Rahmens. Auch weil ich den Kauf einer gebrauchten Uhr im Moment nicht in Betracht ziehe. Ich möchte schon, vor allem weil es sich zumindest vorerst um meine einzige Uhr handeln wird, etwas Neues.

Die Marc & Sons hat mich jedoch schon etwas ins Grübeln gebracht. Ich finde die "Sport Professional" durchaus hübsch und auch die Eigenschaften dieser Uhr entsprechen genau dem, was ich suche. Sie gefällt mir zwar nicht ganz so gut wie die von mir ausgewählten Modelle, vor allem weil ich das Zifferblatt vergleichsweise überfrachtet finde. Der große Preisvorteil würde diesen kleinen Makel aber mehr als ausgleichen. Außerdem steht mit dem Modell in Orange und Grau eines zur Verfügung, das exakt meinen Unternehmensfarben entspricht. Schließlich war die Entscheidung gegen dieses Modell rein emotional. Irgendwie kann ich mich mit Gedanken bei einer Micro Brand zu kaufen, gerade wenn es um die Anschaffung meiner ersten "schönen Uhr" geht, nicht anfreunden. Beim Kauf von Schmuckstücken, und als solches betrachte ich eine Uhr, zählen rationale Argumente am Ende wohl weniger als das Bauchgefühl. Sollte ich mich vielleicht irgendwann für eine Zweituhr interessieren, stünde eine Marc & Sons wohl ganz oben auf meiner Auswahlliste. Daher einen besonderen Dank für diesen Tipp!

Obwohl sich an meiner Auswahl nichts geändert hat, waren eure Kommentare sehr hilfreich für mich.

Weil keine Argumente für die Titoni kamen und auch aufgrund meiner schon bestehenden Vorbehalte, konnte ich die Seascoper schnell ausschließen. Mir gefällt sie nach wie vor ausgesprochen gut, aber für mich überwiegen die Nachteile, also Größe, Preis und die Tatsache, dass man sie zur Revision oder Reparatur zum Hersteller schicken muss.

Somit blieben noch die HydroConquest und Ocean Star 600.

Obwohl mir die Longine grundsätzlich sehr gut gefällt, kann ich mich einfach nicht mit deren Band anfreunden. Einerseits gefallen mir die polierten Teile nicht, was aber weniger mit der Kratzanfälligkeit als mit der Optik zu tun hat. Andererseits scheint die Schließe für eine Uhr dieser Preisklasse nicht angemessen zu sein, vor allem nicht im direkten Vergleich zur Mido.

Das hat schließlich zur Entscheidung geführt, dass ich die Ocean Star 600 bestellen werde. Ich bin gespannt, wie gut sie mir in natura gefallen wird. Wenn alle Stricke reißen, könnte ich sie ja auch noch zurück schicken, was ich aber eigentlich vermeiden möchte.

Ich werde euch gerne von meinen Eindrücken berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
BabelFish

BabelFish

Dabei seit
24.02.2021
Beiträge
70
Das Problem mit der Longines und ihrer Blechschließe kommt mir bekannt vor. Ich finde die Form und die Uhr alleine so toll, aber bin nicht bereit für den aufgerufenen Preis so eine Schließe zu akzeptieren. Naja, vielleicht Kauf ich sie einfach am Kautschuk.

Dir wünsche ich viel Spaß mit Deiner neuen Uhr. Ich hoffe sie gefällt Dir.
 
Thema:

Suche nach Automatik-Uhr (bis ~€1.500,–)

Suche nach Automatik-Uhr (bis ~€1.500,–) - Ähnliche Themen

Sportlich-Eleganter Dresser mit Mondphase und hellem Ziffernblatt bis 1.500€: Hallo liebes Forum! momentan bin ich auf der Suche nach einem aktuellen Dresser um einen Anlass zu zelebrieren. In der Sammlung fehlt mir noch...
Kaufberatung

Suche "festliche" Uhr

Kaufberatung Suche "festliche" Uhr: Hallo zusammen, ich habe mich längere Zeit nicht mit Uhren beschäftigt und bin ganz aktuell auf der Suche nach einer Uhr, welche insbesondere...
Kaufberatung Großer (Taucher-)Chrono bis 1000 EUR gesucht: Guten Tag in die Runde, ich bin auf der Suche nach einer Uhr bis ca. 1.000 EUR. Zur Not auch noch etwas teurer. Darf auch gebraucht sein. Sie...
Ich bin auf der Suche nach einer neuen Uhr: Hallo zusammen, ich hatte vor kurzem meinen 10ten Hochzeitstag und wollte mir deswegen eine schöne Uhr gönnen. Meine Fossil die ich hatte, wurde...
Ein schwarzer Diver fürs Leben bis 1.500€: Hallo zusammen, ich bin schon seit einiger Zeit stiller Mitleser in diesem tollen Forum, natürlich aufgrund meines Interesses an schönen Uhren...
Oben