Kaufberatung Suche erste "Luxus-Uhr" Preissegment bis 6000€

Diskutiere Suche erste "Luxus-Uhr" Preissegment bis 6000€ im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Guten Tag liebes Uhrforum, nach längerem stillem mitlesen und der Entscheidung, dass es Zeit ist mir eine neue Uhr zu kaufen welche von keiner...
P

Prestig0s

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2019
Beiträge
8
Guten Tag liebes Uhrforum,

nach längerem stillem mitlesen und der Entscheidung, dass es Zeit ist mir eine neue Uhr zu kaufen welche von keiner Modemarke stammt dachte ich mir, dass ich einfach mal hier nach Inspiration frage.

Mein Budget liegt bei ~6000€, die Marke die mir sehr zusagt ist Omega da mit das Designe gefällt und meiner Meinung nicht so auffällig ist wie z.b. Rolex (Zudem kommt der geringere Preis).
Zu mir: Ich bin eher der Sportliche Typ welcher gerne ins Fitnesstudio geht, ab und an mal ein paar Bälle in der Tischtennishalle schlägt und nebenbei bouldert. Trage so gut wie nie Anzüge, trotzdem trage ich gerne etwas schickere Hosen + Hemd. Arbeite im medizinischen Bereich - kann die Uhr an meinem Arbeitsplatz allerdings nicht tragen - da mir das Risiko zu hoch wäre, dass sie direkt kaputt geht ;)

Wichtig ist mir also, dass ich eine Uhr im Alltag tragen kann, die nicht zu auffällig ist, nicht zu anfällig (Schwimmbad/Strand). Mein Handgelenk hat 17-18cm Durchmesser.

Natürlich habe ich mich schon ein wenig informiert, Modelle anprobiert beim Juwelier und Reviews gelesen/gesehen. Trotzdem finde ich es schwer eine Entscheidung zu treffen. Allgemein sagt mir die Moonwatch sehr zu, würde sie nicht klassisch nehmen sondern mit Saphirglas. Was mich aber stutzig macht sind die 50 Meter Water Resistence.

Was ich allerdings gestern entdeckt habe ist, dass die SPEEDMASTER 38 eine Water Resistence von 100 Meter hat und Optisch abgesehen von dem Datum und der Lünette keine Optischen Unterschiede aufweist. Frage: Kommt diese Uhr in der normalen Box der Moonwatch ?

Die Seamaster Aqua Terra 150M gefällt mir eigentlich auch ganz gut, allerdings finde ich sie ein wenig zu klassisch/schick, die GMT Variante hingegen finde ich ganz nett - leider liegt diese aber über meinem Budget.

Die Planet Ocean 600m hingegen finde ich echt schön und die schwarze Master 43.5mm hat mir sehr gut gefallen. Welche mir aber noch besser gefällt ist die GMT Version, ohne der Master Zertifizierung. Frage 2: Wie viel Unterschied macht diese Zertifizierung von der Qualität des Uhrwerkes? Ist die Größe der Uhr zu groß für mein Handgelenk?

Ich freue mich schon auf die Antworten und eure Empfehlungen.
 
U

uhr_10

Dabei seit
02.10.2010
Beiträge
1.463
Mmh, schwieriger Fall. Arbeit ist kein Alltag, okay. Bei der die dir gefällt ist die Box sehr wichtig... okay. Und dann noch ein eigener Vorschlag einer Monstergröße... okay.

Ich meine, so recht weisst du noch nicht, was du suchst - Budget ist klar, nicht zu auffällig, Strand und Schwimmbad d. h. 100 m WD notwendig, „schmaleres“ Handgelenk - und was noch?

Datum? Wochentag? Chrono? farbiges Zifferblatt od schwarz/weiss? Gangreserve? Überhaupt Automatik? Also da sind noch ein paar Antworten möglich. ;-) also bevor ich etwas empfehlen würde...

Übrigens gibt es von Rolex unauffällige Stahl-Dreizeigermodelle mit 100 m WD. Nicht alles ist Gold od. hat diese auffällige Diamantschnittlünette
 
Zuletzt bearbeitet:
revenger

revenger

Dabei seit
19.08.2015
Beiträge
388
Bei Omega wirst Du in Deinem Budget ganz sicher fündig.
Die Master Zertifizierung würde ich nicht überbewerten, das ist Magnetfeldschutz der Extraklasse*. Alle meine Omegas laufen auch ohne Master ganz hervorragend. Top Werke sind das schon, die nicht Master aber auch. Von den 38er Speedmaster würde ich Dir eher abraten. Das sind hübsche, sportliche Damenuhren imho.

LG Henry

*Marketing: Hat einen technischen Hintergrund, noch mehr aber einen tollen Namen.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.350
Ort
Hannover
Aber mal ernsthaft: Sport schließt in meinen Augen zu große Uhren aus.
Das kann ich nur unterstreichen, und das solltest du im Hinterkopf behalten.

Gerade wenn Du explizit eine Uhr haben willst die Du beim Sport anbehalten willst.
(Ich z.B. trage super gerne fette Diver die eigentlich viel zu schwer und sperrig für meine Handgelenke sind, also muss die Uhr zum Sport ab. Weil es viel zu unangenehm wäre, zudem die Verletzungsgefahr gegeben und ein zu große Uhr eckt gerne bei schnellen Bewegungen mal irgendwo hart an. Das ständige Wechseln nervt.)

Unter dem Gesichtspunkt Sport wird die Bauhöhe entscheidend, denn zum Sport brauchst Du vor allem eine halbegs flache Uhr. Und sie muß bequem sitzen. Eine Feineinstelung der Schließe wäre auch ein Vorteil um das Band der Uhr bei Bedarf schnell einen Millimeter enger zu stellen, damit sie beim Sport nicht verrutscht und fest sitzt, während man sie später dann wieder lockerer machen kann.

Der wichtigste Grund warum man z.B. im Fitnessstudio eine teure 6.000€ tragen sollte ist, dass man seine Uhr wohl kaum guten Gewissens in der Umkleidekabine im Spind lassen will, dann lieber am Arm.

Bei Omega findet sich unter den sportlichen Stahluhren dann zum Glück zwei Linien die wie gemacht für sportliche Betätigung sind, da nicht zu hoch und nicht zu groß: Die von Dir schon genannte Aqua Terra-Linie (AT) und vor allem die Seamaster Bond-Diver (SMP), letztere wurde von Omega gerade im Design überarbeitet und ist wirklich eine attraktive Uhr, berühmt für ihre Bequemlichkeit am Arm, was einfach daran liegt, dass deren Ur-Modell vor 30 Jahren die letzte Omega war die wirklch noch mit Berufstauchern als Zielgruppe im Blick entworfen wurde, alle späteren Taucheruhren dagegen ausschließlich Schmuck- und Poserdiver sind.

Vor allem das Armband der Bond-SMP mit dem runden Kanten ist ein Handschmeichler ohne Vergleich.
Mit der Bond-SMP am Arm bin ich schon einen Marathon gelaufen, ohne große Druckspuren. :-)

Und für die neue Bond-SMP gibt es jetzt sogar ein sehr cooles schwarzes Kautschukband - diese Kombi wäre meine heute bei Omega meine erste Wahl als Sportler.

Carsten


26067012606702
 
Oberlix

Oberlix

Dabei seit
09.10.2007
Beiträge
1.866
Ort
Sande
Mal davon abgesehen das Schmuck und Uhren im medizinischen Bereich nichts zu suchen haben , bist du mit Omega die einige Uhren haben , die bis zu 1,5 Tesla Magnetschutz. haben , gut bedient. Da kann man auch mal versehentlich ins MRT laufen. Ansonsten schau doch auch mal bei Tudor. Sehr schöne sportliche Uhren.
 
klausthaler

klausthaler

Dabei seit
11.05.2013
Beiträge
944
Mein Favorit bei deiner Auswahl ist die Planet Ocean in 43,5mm da Sie in meinen Augen die Schönste ist.
Wie revenger schon schrieb, der primäre Unterschied beim Master Coaxial ist der Schutz gegen magnetische Einflüsse.
Die PO lässt sich auch an schmaleren Handgelenken wunderbar tragen da sie über die Hörner recht kurz und das erste Bandglied im Anstoß beweglich ist.
Ob man eine Uhr beim Sport trägt ist wohl Ansichtssache. Ich trage meine Uhren zwar bei der Gartenarbeit, aber beim Sport ziehe ich sie dann doch aus.

Wenn Du wirklich eine Omega kaufen möchtest, empfehle ich dir ab jetzt nicht mehr ins Uhrforum zu gucken und den Kauf selbstbestimmt abzuwickeln.
Ansonsten wirst Du ggf. doch der hiesigen Gehirnwäsche erliegen und dir eine Uhr mit unschönen Mercedeszeigern und Lupe auf dem Glas kaufen. Wenn Du dann auch die Konfession gewechselt hast, ist ja alles gut und Du wirst glücklich sein.
Die wirkliche Gefahr liegt darin sich hier eine Uhr aufschwatzen zu lassen und die man eigentlich gar nicht wollte.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.305
Ort
failed state
Ich persönlich würde eine 5stellige Sub nehmen aber die gezeigte Omega finde ich auch ok, wobei zum Rocken fast zu schade. Dafür nähme ich dann wohl eher eine Schwerty...

Das ganze Chronographengedöns scheidet imho als belastbare einzige Uhr aus.
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
640
Zenith Defy. Im ersten Moment zwar über Budget, mit einem Nachlass kommst du aber sehr wohl hin.

2606839O

Sollte die skelettierte Version nicht zusagen, gibt es auch eine geschlossene Variante.

Ansonsten eine schöne Uhr.
 
P

Prestig0s

Themenstarter
Dabei seit
08.08.2019
Beiträge
8
Gut, habe mich vllt falsch Ausgedrückt :lol: Ich habe nicht vor die Uhr beim Sport zu tragen. War eher drauf aus, dass ich schmal/athletisch gebaut bin und mein Kleidungsstil in die Richtung geht. Eine teure Uhr beim bouldern tragen wäre echt bescheuert, 1 Session und sie ist dermaßen kaputt:shock:. Beim Tischtennis wäre es eine überlegung wert um den Gewichtsausgleich mit dem Schläger zu haben und eine Muskeldissbalance auszugleichen....:D /ironie off

Das mit dem Master-Chronometer Zertifikat macht für mich also dann doch keinen Sinn wenn es nur auf das Magnetfeld aus ist. Arbeite am MRT 1.5 und 3 Tesla.

Gangreserve ist mir wichtig, dass sie natürlich möglichst hoch ist, wobei 48 Stunden auch völlig ausreichen.

Datum wäre natürlich gut, Wochentag brauche ich nicht. Chrono sieht auch schick aus. Ziffernblatt eher in die dunklere Richtung, obwohl ich auch offen für was helles bin. Schwarz/Weiß/Grau ist völlig okay. Dunkelblau find ich auch noch schick solang es nicht zu sehr knallt.

Das Designe von der Seamaster Bond-Diver spricht mich leider gar nicht an. Ich finde persönlich finde das Ziffernblatt durch die Punkte und Zeiger nicht schön ... Das findet mein Geschmack an der 600m z.b. ästhetischer @klausthaler . Du scheinst Erfahrungen mit der 600m 43.5mm zu haben. Wie groß ist denn dein Handgelenk? Die 17-18cm Umfang wären nicht zu schmal für das Ziffernblatt?

Zugegeben, die Defy gefällt mir schon ziemlich gut. Redest du vom Nachlass über Internetanbieter die mit Ch anfangen?
 
herki

herki

Dabei seit
21.06.2013
Beiträge
1.926
Ort
Philadelphia, PA
Ich persönlich würde eine 5stellige Sub nehmen aber die gezeigte Omega finde ich auch ok, wobei zum Rocken fast zu schade. Dafür nähme ich dann wohl eher eine Schwerty...
Genau, eine Schwerty hat ohnehin 10x mehr Charakter als diese blinkenden Schmuckdiver und mit ein paar Tragespuren wird sie erst richtig schön.
Andererseits könnte man auch argumentieren das die Keramiklünetten der aktuellen Versionen viel weniger Kratzeranfällig sind und daher zum "rocken"* viel besser geeignet.

*Ich mag den Begriff generell nicht da bestenfalls schwammig definiert. Die meisten meinen mit rocken dann ja so brutalste Anforderungen wie im Schwimmbad Bahnen ziehen oder im Urlaub an der Poolbar sitzen.
 
Articus

Articus

Dabei seit
23.02.2016
Beiträge
6.305
Ort
failed state
Was ich meinte war: Manche Uhren gewinnen durch Gebrauchsspuren eher an Persönlichkeit (5stellige Sub, Schwerty etc.) anderen sehen dadurch mehr nach "beschädigt" aus, wie eben z.B. die keramischen Schmucktaucher.
 
stinger80

stinger80

Dabei seit
10.04.2017
Beiträge
485
Ort
Köln
Wieso liegt die Omega AT GMT über Deinem Budget? Zieh von der UVP bei Omega 20-30% ab dann hast Du den Neupreis. Schau mal bei Chrono24.
 
Silky Johnson

Silky Johnson

Dabei seit
31.07.2009
Beiträge
640
Zugegeben, die Defy gefällt mir schon ziemlich gut. Redest du vom Nachlass über Internetanbieter die mit Ch anfangen?
Nein, ich meine in der Tat den Rabatt vom offiziellen Zenith Konzi. Zumindest in Köln/Düsseldorf habe ich die Erfahrung gemacht, dass ohne groß Verhandlungen zu führen die Konzis von sich aus 20% angeboten haben. Ok, ich sprach zugegebenermaßen über ein anderes Modell, aber ich denke nicht, dass bei der "einfachen" Defy 3-Zeiger kein Rabatt zu bekommen ist.
 
clocktime

clocktime

Dabei seit
18.05.2018
Beiträge
2.090
Mich sprechen Rolex und Omega nicht an, weil es zuviele Plagiate davon gibt.
Wenn Dir eine Uhr aber gut gefällt, kaufe sie. Wenn Omega nicht diese bescheuerten Zeigerpfeile hätte, hätte sicher auch ich über eine Omega Seamaster nachgedacht...
 
theAzzi

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.381
Wegen deinen Größensorgen würde ich dringend probieren. Abstand zwischen den Hörnern ist mindestens genau so wichtig. Ich habe 17,5cm. Die Speedmaster ist meine größte Uhr, die wirkt mit 47mm zwischen den Hörnern an Leder aber relativ klein. Am liebsten trage ich um die 40mm. 43,5mm wäre mir persönlich viel zu viel und der Modetrend der großen Uhren ist so ziemlich vorbei.
 
Pausini

Pausini

Dabei seit
28.05.2019
Beiträge
476
43,5mm wäre mir persönlich viel zu viel und der Modetrend der großen Uhren ist so ziemlich vorbei.
Die Lünette der Planet Ocean 43.5 hat einen Durchmesser von 41mm, der Abstand Horn zu Horn liegt bei 48mm, das ist eine sehr kompakte Uhr, wenn auch eher hoch und schwer (in Stahl).
 
theAzzi

theAzzi

Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.381
PO‘s gibt es ja auch in 42 und 39,5mm. Recht hoch sind sie leider alle.
 
PeterPan1980

PeterPan1980

Dabei seit
25.10.2015
Beiträge
908
Ort
Regensburg
Wenn eine Seamster, dann doch eher die 300 Master CoAxial Serie.
Seamaster 300 OMEGA Master Co-Axial 41 mm - 233.90.41.21.03.001 | OMEGA®
Seamaster 300 OMEGA Master Co-Axial 41 mm - 233.30.41.21.01.001 | OMEGA®

Oder die Aquaterra. Auch immer wieder schön.

Seamaster Aqua Terra 150 M OMEGA Co-Axial Master Chronometer 41 mm - 220.12.41.21.06.001 | OMEGA®
Seamaster Aqua Terra 150 M OMEGA Co-Axial Master Chronometer 41 mm - 220.10.41.21.02.001 | OMEGA®

Die Zenith Defy finde ich ebenfalls wunderschön.

DEFY Classic 41 mm - 95.9000.670/51.M9000

Wenn eine Rolex, dann die Explorer 214270 oder gebraucht eine Explorer II 216570.

https://m.rolex.com/watches/explorer/m214270-0003.html

https://m.rolex.com/watches/explorer/m216570-0002.html#

Sind alle unter 6000€ neu zu haben, bis auf letztere. Ich hatte alle bis auf die Zenith und würde, bei genug Geld auch diese kaufen.

Als Tip würde ich vielleicht noch die Tudor Pelagos oder Tudor Black Bay GMT ins Rennen werfen. Vom Restgeld kannst du Dir dann noch eine Uhr extra für Boldern kaufen. :D
 
Thema:

Suche erste "Luxus-Uhr" Preissegment bis 6000€

Suche erste "Luxus-Uhr" Preissegment bis 6000€ - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Auf der Suche nach der ersten Uhr

    Uhrenbestimmung Auf der Suche nach der ersten Uhr: Liebe Uhrenfreunde und –kenner! Ich bin auf der Suche nach meiner ersten Uhr, an die ich mich im Leben erinnern kann. Es war eine LED-Uhr...
  • Kaufberatung Suche nach der ersten Automatik Uhr

    Kaufberatung Suche nach der ersten Automatik Uhr: Hallo zusammen. Mein Name ist Christian, bin 38 Jahre alt und komme aus dem Saarland. Mein bisheriger Wertegang was Uhren betrifft sieht so aus...
  • Auf der Suche nach einer ersten Armbanduhr

    Auf der Suche nach einer ersten Armbanduhr: Hallo liebe Forengemeinde! Ich bin derzeit in meinen frühen/mittleren 20er Jahren und bin auf der Suche nach einer stabilen Uhr, die mich...
  • Mein erstes "Flagschiff" Rolex oder Omega? - Beginner such Rat

    Mein erstes "Flagschiff" Rolex oder Omega? - Beginner such Rat: Hallo liebe Freunde der Uhr, ich möchte den Schritt wagen und ein für mich und meine Möglichkeiten angemessene Luxus Uhr zulegen. Zu sagen ist...
  • Suche erfahrene Uhrenliebhaber für meine ersten zarten Erfahrungen mit alten Uhren.

    Suche erfahrene Uhrenliebhaber für meine ersten zarten Erfahrungen mit alten Uhren.: Liebe Freunde, schon immer mal, beim Gedanken und stöbern nach schönen Uhren, kommt mir der Gedanke, dass ich mir einmal eine schöne Vintage...
  • Ähnliche Themen

    Oben