Suche eine gute Uhr bis 300€ - keinen Rothenschild o.ä. Mist

Diskutiere Suche eine gute Uhr bis 300€ - keinen Rothenschild o.ä. Mist im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Leute! Was bin ich froh hierher ins Forum gefunden zu haben. Ich möchte mir eine neue Uhr zulegen, die im Bereich 200-300€ liegt und am...
L

Leviathan

Gast
Hallo Leute!

Was bin ich froh hierher ins Forum gefunden zu haben. Ich möchte mir eine neue Uhr zulegen, die im Bereich 200-300€ liegt und am besten aus Deutschland stammt.
Fast wäre ich bei der Suche auf diesen Billigkram aus Asien reingefallen (Rothenschild hat es mir zwischenzeitlich angetan :wink: ) . Ich wurde aber stutzig (hab denen sogar ne Email geschrieben, in der sie mir sagen sollten, wo diese Uhren hergestellt werden, u.ä - es kam keine Antwort) und bin vorgestern zum Glück auf dieses Forum gestoßen, wo meine letzte Zweifel verflogen sind. Nun weiß ich, dass die "Superangebote" (Teilweise Preissturz um merhrere Hundert Euro :wink: ) reine Verarsche sind.
Nun habe zunächst die die STOWA ANTEA zu meinen Favoriten ernannt: http://stowa.de/shop/cgi-bin/lshop.cgi?action=showdetail&wkid=27569&ls=d&nc=1168510559-12679&rubnum=antea&artnum=antea&file=&gesamt_zeilen=Tshowrub--antea
Kann ich davon ausgehen, dass diese Uhr wirklich eine gute Qualität bietet und gänzlich in Deutschland gebaut wird? Soweit ich das gesehen habe, ist es keine Atomatik, oder?
Könnt ihr mir vielleicht eine Alternative dazu empfehlen, die aber die von mir genannten Kriterien erfüllt?
Ich danke euch schon mal.
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Hallo und willkommen im Forum!

Stowa ist schon einmal eine gute Wahl, schau Dir doch auch mal diese Marken genauer an:

Aristo
Archimede
Chronosport

Falls Du noch Fragen hast - immer her damit! :P
 
K

kuddel

Dabei seit
20.10.2006
Beiträge
165
Wenn Du dich an Quarzuhren nicht störst, würde ich Dir die Seite von Bruno Söhnle empfehlen, dann bekommst Du sogar eine Uhr aus Glashütte. Aber die Uhrwerke kommen aus der Schweiz meistens Ronda. Ich denke eine komplett in Deutschland gefertigte Uhr für 200 Euro wirst du nicht finden. Besonders wo die Preise von Junghans mehr als kräftig angezogen haben. Altenativ gibt es auch noch Marken wie Maximilian München usw.
 
W

watchboy

Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
131
oder wie wärs mit Junkers (junkers-shop.de) oder graf zeppelin(chrononet.de)


Gruß
 
L

Leviathan

Gast
Danke für die schnellen Antworten. Hab mir die Seiten angeguckt.
Ich wollte nochmal kurz zur Ergänzung anmerken, dass ich eine mechanische Uhr suche. Die Teile können natürlich auch aus der Schweiz stammen. Nochmal nachgefragt... ist die denn STOWA ANTEA eine automatik oder nicht? Und heisst es dann, dass sie ohne Baterie betrieben wird (nochmal für mich als Leien...)?
Vielleicht könnt ihr mir noch einen Tipp geben, wo ich sie günstiger als für 300€ kriegen könnte...
 
S

sune

Gast
...ist eine Automatik und wie du schon selber sagst, funktioniert diese ohne Batterie. (Selbstaufzug durch Rotor beim Tragen der Uhr)

Stowa vertreibt m. E. nach direkt und exklusiv, von daher wirst du sie neu kaum billiger bekommen.

Die Uhr ist aber in jedem Fall ihr Geld wert.

Sune
 
L

Leviathan

Gast
Hallöchen...
Ich merke gerade wie mich ein wenig der Virus packt... nein mal im Ernst.
Ich kann mich im Moment noch nicht zwischen der Stowa Antea (cremefarbene mit Datum, automatik) und der Archimede Arcadia entscheiden... Helft mir bitte...
In diesem Zusammenhang habe ich gesehen, dass in der Antea das ETA2824-2 verbaut ist, in der Arcadia ETA2824. Ist das wirklich ein Unterschied?
Außerdem... was meint ihr über das Chronometerwerk ETA2824-2, das man für nen Aufpreis von 199€ in der Antea einbauen lassen kann?
Viele Grüße!
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Leviathan schrieb:
Hallöchen...
Ich merke gerade wie mich ein wenig der Virus packt...
Zu spät...

Leviathan schrieb:
Ich kann mich im Moment noch nicht zwischen der Stowa Antea (cremefarbene mit Datum, automatik) und der Archimede Arcadia entscheiden... Helft mir bitte...
Geht nicht, zwei wirklich gute Uhren in vollkommen unterschiedlichem Design, lass Deinen persönlichen Geschmack entscheiden. Die klassische Antea hat evtl. das etwas "nachhaltigere" und zeitlosere Design.

Leviathan schrieb:
In diesem Zusammenhang habe ich gesehen, dass in der Antea das ETA2824-2 verbaut ist, in der Arcadia ETA2824. Ist das wirklich ein Unterschied?
Für Dich als Konsument nicht bemerkbar!

Leviathan schrieb:
Außerdem... was meint ihr über das Chronometerwerk ETA2824-2, das man für nen Aufpreis von 199€ in der Antea einbauen lassen kann?
Das kannst Du Dir sparen, Du bezahlst hauptsächlich diese tollen Zettelchen und evtl. ein gutes Gefühl. Ein gut reguliertes ETA2824(-2) kann hervorragende Gangwerte erreichen, mit denen man im Alltag vollkommen zufrieden sein kann.
 
L

Leviathan

Gast
Moin!

So, nun bin seit gestern ein stolzer Besitzer einer Stowa Antea! Sie ist wirklich wunderschön und trägt sich fantastisch.
Ich wollte hier noch den Forum-Uhrlieberhabern danken, die mir Tipps gegeben haben und meine Entscheidung einfacher gemacht haben.
Eine Frage hätte ich noch. Auf einer schlauen Seite habe ich folgendes gefunden:
Datumseinstellung bei Automatikuhren

Die Mechanik bei der Datumseinstellung bei Automatikuhren stellt in dem Zeitfenster von ca. 22.00 bis 3.00 Uhr das Datum an Ihrer Uhr auf den neuen Tag um. In dieser Zeit darf auf keinen Fall über die Drücker oder die Krone das Datum verstellt werden, da es hier zu Beschädigungen des Automatikwerkes kommen kann.
TIPP:
Die Uhrzeit auf mind. 4.00 Uhr einstellen und dann die Datumseinstellungen vornehmen.
Ganggenauigkeit einer (mechanischen) Automatikuhr
Nun habe ich gestern beim Einstellen des Datum nicht darauf geachtet, welche Uhrzeit eingestellt war. Habe ich da was falsch gemacht?

Außerdem habe ich gemerkt, dass wenn die Krone nicht herausgezogen ist, kann man sie gegen den Uhrzeigersinn ganz leicht drehen, in die andere Richtung geht es aber nur schwer. Kann man dabei was kaputtmachen?
 
striehl

striehl

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
6.977
Ort
Nördliches Hamburger Umland
Leviathan schrieb:
Nun habe ich gestern beim Einstellen des Datum nicht darauf geachtet, welche Uhrzeit eingestellt war. Habe ich da was falsch gemacht?
Wenn keine Auffälligkeiten feststellbar sind, dann wird es nochmal gut gegangen sein. Ansonsten sollte man während der Schaltphase wirklich die Finger von der Datumsverstellung lassen und die Uhr einfach nur über die Zeiger stellen. Bei ETA-Werken betrifft dies in aller Regel die Zeit von 22:00 h. bis 02:00 h. bei anderen Werken werden manchmal andere Angaben gemacht.

Leviathan schrieb:
Außerdem habe ich gemerkt, dass wenn die Krone nicht herausgezogen ist, kann man sie gegen den Uhrzeigersinn ganz leicht drehen, in die andere Richtung geht es aber nur schwer. Kann man dabei was kaputtmachen?
Ist normal, der Werkaufzug erfolgt nur in eine Richtung, die andere Richtung ist "Leerlauf", das ist in etwa so, wie bei einer Fahrradschaltung ohne "Rückttbremse". Viel Spass mit der Antea, ein wirklich feines Ührchen!
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.061
striehl schrieb:
wie bei einer Fahrradschaltung ohne "Rückttbremse".
Hat zwar nichts mit der Schaltung zu tun, sondern mit der hinteren Nabe; aber ansonsten guter Vergleich.

striehl schrieb:
Viel Spass mit der Antea, ein wirklich feines Ührchen!
Dem kann ich mich nur anschließen.

eastwest
 
M

modellmotor

Dabei seit
18.01.2007
Beiträge
37
Ort
Nienburg
Hallo watchboy, habe heute die von mir zu einem Schnäppchenpreis
(EUR 124,90, Austellungsstück) erworbene JUNKERS 6462 -2 mit ETA -Werk erhalten.SUPER Uhr ,läuft sehr präzise, Abweichung in 24 h 4 sek.
Kann ich wirklich empfehlen! :!:
..und immer grüßt der modellmotor
 
L

Leviathan

Gast
So, nun habe ich meine Antea genau 1 Monat lang und bin mit jedem Tag immer mehr in sie verliebt... wirklich eine fantastische Uhr.
Desto größer war meine Besorgnis als ich vor ein paar Tagen leichte, längliche Kratzer an dem "Gehäuse" entdeckt habe, ca. an der Stelle der 10 und 2. Die sieht man nur, wenn wirklich GANZ genau hinguckt und das Licht entsprechend drauf scheint.
Ich bin mir 100% sicher, dass ich die Kratzer nicht verursacht habe, vielmehr kommt mir so vor, dass ich sie durch das Polieren mit einem Brillenputztuch zum Vorschein gebracht habe.
Nun die Fragen: ist das möglich, dass diese Kratzer zunächst irgendwie abgedeckt waren? Ich will hier nix unterstellen, vielleicht ist das sogar üblich? Ich habe sie in den ersten Tagen nicht gesehen aber ich betone auch nochmals, ich habe sie bestimmt nicht verursacht.
Wäre das ein Reklamationsfall?
 
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Nun die Fragen: ist das möglich, dass diese Kratzer zunächst irgendwie abgedeckt waren? Ich will hier nix unterstellen, vielleicht ist das sogar üblich?
Servus Leviathan

Nee, nach allem was ich über Edelstahl weiß kann das nicht sein. Das Gehäuse wird "am Stück" poliert. Sollte ein Kratzer drin sein, ist es ein leichtes die Uhr wieder so zu polieren, das der Kratzer nicht mehr zu sehen ist. Daher kann, und wird da nix abgedeckt. Und wie Du selbst schreibst, ist der Kratzer überhaupt nicht tief, sondern nur bei gaaaanz genauem Hinschauen zu sehen. Daher ist es wohl mehr eine Schleifspur.

Sorry, dass ich Dir das jetzt so sagen muß: Ich denke schon, dass es mit dem Putzen zusmmen hängt. Feiner Staub im Putztuch wirkt wie "Schmiergel" (schreint man dass jetzt mit "i" oder "ie" :? ). Bitte daran denken, dass Stahl wesentlich weicher ist als das Glas. Ich denke mit der Zeit wirst Du noch mehr solcher Schleifspuren finden.

Grüßle
Gerald
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Leviathan schrieb:
So, nun habe ich meine Antea genau 1 Monat lang ...
Ich bin mir 100% sicher, dass ich die Kratzer nicht verursacht habe, ...
Hattest Du die Uhr einen Monat lang unberührt in der Box belassen, oder woher kommt die Sicherheit, daß Du den Kratzer nicht verursacht hast.
Wie Gerald schon schrieb, sind es oft winzige Schmutzpartikel, die für so etwas verantwortlich sind. Es muß ja noch nicht mal vom Polieren mit dem Tuch kommen. Ein unglücklich plazierter Schmutzpartikel an der Kleidung kann da ggf. auch schon genügen. Zum Polieren hochglanzpolierter lächen soll übrigens Cape Cod hevorragend sein.

Gruß,

Axel
 
L

Leviathan

Gast
Moin!

@geraldn, Axel66

Danke für eure Antworten, auch wenn ich mir dadurch den Fehler zugestehen muss... Mist, hätte ich sie bloß vorsichtiger geputzt.
Es ist wie immer, den Fehler muss man selber gemacht haben um schlauer daraus zu werden. Ich werde nur viel vorsichtiger an meine Antea dran gehen.
 
G

geraldn

Dabei seit
19.02.2006
Beiträge
269
Ort
Heidelberg
Servus Leviathan

Mach Dir nix draus. Auf Dauer werden sich solche Schleifspuren auch beim Tragen nicht verhindern lassen. Nagelneu bleibt die Uhr nur in der Kiste, wo sie aber nicht hingehört. Zumindest Diese nicht :lol2: , denn die gehört getragen!

Grüßle
Gerald
 
Thema:

Suche eine gute Uhr bis 300€ - keinen Rothenschild o.ä. Mist

Suche eine gute Uhr bis 300€ - keinen Rothenschild o.ä. Mist - Ähnliche Themen

  • Suche guten Uhrmacher im Raum Bochum bzw. Ruhrgebiet

    Suche guten Uhrmacher im Raum Bochum bzw. Ruhrgebiet: Hallo an alle Uhrenfreunde, kennt jemand einen Uhrmacher im Raum Bochum bzw. Ruhrgebiet der gute Arbeit leistet und auch Quartzuhren...
  • Suche gute Werbeagentur

    Suche gute Werbeagentur: Hallo Community! Ich habe vor kurzem einen kleine Uhrenladen eröffnet und bin jetzt dringend auf der Suche nach einer guten Werbeagentur damit...
  • Suche Armbanduhr mit gut ablesbarem Datum

    Suche Armbanduhr mit gut ablesbarem Datum: Mir erschließt es sich nicht, das oftmals die Datumsanzeigen so klein sind, das man es kaum ablesen kann? Beispielsweise gefallen mir die Original...
  • Cartier Quarz tut nicht mehr - suche guten Uhrmacher im Raum Stg. / HN

    Cartier Quarz tut nicht mehr - suche guten Uhrmacher im Raum Stg. / HN: Hallo zusammen, trotz mehrfachen Batteriewechsel läuft die Cartier Tank (Quarz) meiner Frau nicht mehr richtig. Natürlich kann ich sie zu einem...
  • Suche guten Gehäusehalter für festsitzende Schraubböden

    Suche guten Gehäusehalter für festsitzende Schraubböden: Hallo, die Suchfunktion habe ich bemüht, möchte aber trotzdem noch einen neuen Thread dazu eröffnen. Ich komme bei einer Uhr mit Schraubboden...
  • Ähnliche Themen

    Oben