Suche eine Automatik für meine Frau

Diskutiere Suche eine Automatik für meine Frau im Damenuhren Forum im Bereich Sonstige Uhren; Hallo Gemeinde. Habe heute ein besonderes Anliegen weil ich mir sowohl in den Geschäften als auch im Internet einen Wolf suche. Und zudem bin...
Wächtenspringer

Wächtenspringer

Themenstarter
Dabei seit
17.12.2009
Beiträge
47
Hallo Gemeinde.
Habe heute ein besonderes Anliegen weil ich mir sowohl in den Geschäften als auch im Internet einen Wolf suche.
Und zudem bin ich wahrscheinlich zu dämlich, das richtige Unterforum zu finden. Die Kaufberatung. Also versuche ich es so und hoffe auf eure Hilfe.
Meistens ist es ja so, dass den Frauen die Uhr völlig egal ist. Ausnahmen bestätigen die Regel. Einer Studie zufolge auch nachvollziehbar weil die vielmehr Möglichkeiten haben, ihre Acessoires zur Schau zu stellen.
Auf die Ausnahmen baue ich jetzt mal!
Worum gehts?
Ich suche für mein Spatzl eine Automatik oder Handaufzug. Kein Quartz.
Sie soll arabische Ziffern haben, zumindest teilweise.
Gehäuse Stahl. Kein Bicolor. Armband ist egal wenn es Möglichkeiten zum Wechsel gibt. Glas sollte gut entspiegelt sein. Glasboden wäre schön aber nicht Musskriterium.
Preis auch egal. Naja, tausende Euro sollen es nicht sein. Soll ja noch ne Breguet Flieger für mich her.
Weiterhin wäre wasserdicht mindestens 50m nicht schlecht, besser 100m.
Jetzt zum Problem: ich glaube, Durchmesser darf nicht größer als 28mm sein. Siehe Bild. Das ist eine 28er. Was meint ihr? Geht 32mm oder ist die hier schon zu groß?
Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar. Und natürlich über Empfehlungen.
Danke euch! Ach ja, Schreibfehler - wenn noch welche zu finden sind - sind dem Smartphone geschuldet. Genau wie das schnelle Foto der Uhr am Handgelenk.
Beste Grüße,
AdrianIMG_0501.jpg
 
restek

restek

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
7
Hallo

Werfe mal die Mühle Lady-Matic 99 ins Rennen.
Automatikwerk , Glasboden und mit 30mm nicht zu groß.

Gruß Marco
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.343
Ort
Hannover
Jetzt zum Problem: ich glaube, Durchmesser darf nicht größer als 28mm sein. Siehe Bild. Das ist eine 28er. Was meint ihr? Geht 32mm oder ist die hier schon zu groß?
Hallo,
ich bin ja ein Verfechter von großen Uhren - zumindest bei Frauen.
Zumal Uhren für Frauen eben Schmuck sind, und Schmuck darf/muss auffällig sein und kann ruhig am Arm baumeln.
Daher:

Gegenfrage 1: Wie groß ist deine Frau? / über 1,70m
Gegenfrage 2: Wie alt ist deine Frau? / Unter 60 Jahren?

Wenn Du beide Fragen mit "Ja" beantwortest, würde ich auch für Damen 36mm und größer empfehlen.

Mein Tip:

Omega Aqua Terra:

Entweder die alten Varianten in 36mm oder die aktuelle in 38mm.

An zweiter Stelle würde ich die NOMOS Tangente oder NOMOS Club nennen, sehr beliebt bei der jüngeren Damenwelt, quasi das Upgrade von der Daniel Wellington. :-)

Carsten


Capture3333.JPG

Capture4445.JPG

Capture.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.916
. . . .
Worum gehts?
Ich suche für mein Spatzl eine Automatik oder Handaufzug. Kein Quartz.
Sie soll arabische Ziffern haben, zumindest teilweise.
Gehäuse Stahl. Kein Bicolor. Armband ist egal wenn es Möglichkeiten zum Wechsel gibt. Glas sollte gut entspiegelt sein. Glasboden wäre schön aber nicht Musskriterium.
Preis auch egal. Naja, tausende Euro sollen es nicht sein. Soll ja noch ne Breguet Flieger für mich her.
Weiterhin wäre wasserdicht mindestens 50m nicht schlecht, besser 100m.
Jetzt zum Problem: ich glaube, Durchmesser darf nicht größer als 28mm sein. Siehe Bild. Das ist eine 28er. Was meint ihr? Geht 32mm oder ist die hier schon zu groß? . . .
. .
Sind das auch die Vorgaben, die Deine Frau - wäre sie hier angemeldet - uns ebenfalls geben würde? Will heissen: sucht sie genau das oder wird für sie gesucht?

Wart Ihr beide schon mal bei einem leistungsfähigen Konzi, um gemeinsam das ein oder andere Modell anzuschauen und auch anzulegen? Mal abgesehen davon, dass der eine größere Uhren am Damenhandgelenk gut findet, der andere nicht - jede Uhr wirkt letztlich anders.
Und am speziellen Handgelenk (=das Deiner Frau) erst recht. Dazu auch noch die Gewichtsfrage, denn die schönste Uhr mit den richtigen "Parametern" bleibt vielleicht in der Schublade, wenn sie zu schwer ist oder eben nicht richtig auf-/anliegt oder . . . . ..


Daher: am besten Vorauswahl aus dem Netz, dann rein zum Konzi und in aller Ruhe probieren. "Übliche Verdächtige" als Marken sind ja schon genannt worden:super:.
 
S

suse13

Gast
Das ist eine schöne Idee, aber nicht ganz einfach. Als Frau, die seit fast 2 Jahren erst Automatikuhren trägt, bin ich in meinem Bekanntenkreis schon eine Exotin. Es werden eher Quarzuhren bevorzugt und da meist die Uhren diverser Modelabel. Der aktuelle Trend ist möglichst große Uhr am Stahlband, evtl. mit ein paar Glitzersteinchen und dazu werden am Uhrenarm noch ein paar Armbänder getragen.
Da ich keine Ahnung habe, welcher Modetyp deine Frau ist, ob sie groß, klein, dick, dünn, jung oder alt ist, sind Empfehlungen schwierig, aber ich versuch' es mal. Die hier genannten Certinas und Midos sind gute Uhren fürs Geld, aber reine Damenmodelle und etwas klein.
Wenn ich mal von mir ausgehe, ich bin schlank, mit 1,63 m eher klein, täglich eher sportlich gekleidet und nu gelegentlich elegant und über 50. Bei den Parametern trage ich Uhren ab 34 mm, die Größte hat 41 mm. Kleinere kommen nicht infrage. Der Stil geht quer Beet, allerdings sind riesige Diver nicht meins. Und ja, auch in diesem Alter kann frau Uhren am NATO tragen, wenn es zum Typ passt.
Ich empfehle dir, bei Herrenuhren bis 38 mm zu schauen, da hast du eine sehr große Auswahl. Neben Certina und Mido würde ich diese hier näher anschauen https://www.christopherward.eu/c60-trident-pro-600-16 Ich finde sie für eine Frau sehr passend.
So...und nun bin ich gespannt, welche Uhr es am Ende werden wird.
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.758
Ort
BB in BW
Mein Frau war sich lange sicher, dass Uhren über 30mm bei ihr viel zu groß sind.
Dann kamen irgendwann 31mm, die aktuelle Lieblingsuhr ist die Sinn 6036 mit 34mm, genauso mag sie jetzt auch ihre Antea KS mit 35,5mm, die aufgrund ihrer Form sehr viel größer wirkt.
Sie trägt die Uhren im Wechsel, ausser den Uhren, die kleiner als 30mm sind, diese Zwerge kommen nicht mehr an dem Arm.
Und, dünnere Arme als bei meiner Gattin wird schwer, ich meine, dass es weniger als 14cm Umfang sind.
 
Lendl

Lendl

Dabei seit
13.08.2011
Beiträge
119
Ort
Oberpfalz
Ich hab meiner Frau diese gekauft.
Trägt sich sehr angenehm und ist mit 6,9mm auch sehr dünn.

IMG_1359.JPG

Gruß
Franz
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.343
Ort
Hannover
NOMOS, Sag ich doch!

Das Problem in den Kaufberatungsfäden für Geschenke für Uhren für unsere Frauen ist immer ähnlich:
Während "Mannn" in einer Kaufberatung für eine eigene Uhr breit schreibt was er für ein Typ ist, wie groß, schwer, wie alt er ist, was er so für Klamotten anhat, ob er auch mal Anzug trägt, was er arbeitet, ob er sportlich ist etc., wenn dann die Uhr für die Ehefrau/Freundin hier gesucht wird, gibt es es dagegen regelmäßig Null Infos.

Nur: Suche Uhr für Frau.

Als wenn das Wort "Frau" schon in sich die gesamte Gattungsbeschreibung tragen würde, man sich jede weitere Charakterisierung sparen kann, sind ja alle irgendwie gleich. :-)

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
C

cmg1987

Dabei seit
11.07.2014
Beiträge
72
Ort
Vorarlberg
... die aktuelle Lieblingsuhr ist die Sinn 6036 mit 34mm...
Dieses Modell unterstreich ich hiermit mal und verlinke auch direkt auf die Sinn Homepage: http://www.sinn.de/de/Modell/6036.htm

Finde diese Größe würde deiner Frau/Freundin sicher gut stehen. Bin als Frau aber generell auch deutlich eher für große Uhren (ab 36mm) zu haben.

Wenn es also etwas größer und auch sportlicher sein darf, hat Omega ein Damen-Diver-Modell im Programm: die Seamaster Diver 300m 36,25mm. Hat aber Omega-typisch einen etwas höheren Preis als die bisher genannten Modelle, liegt UVP bei 3.600,-

Preislich deutlich attraktiver und wie ich finde auch ausgesprochen cool ist auch der kleine Diver von Armida, Modell A11.

Das wären mal meine Vorschläge. Bin gespannt was es schlussendlich wird :-)

LG Carina
 
Wächtenspringer

Wächtenspringer

Themenstarter
Dabei seit
17.12.2009
Beiträge
47
Hallo zusammen.
Erst mal vielen Dank für eure Antworten.
Möchte den Begriff "Frau" dann erst mal präzisieren.
1,62m groß, 52kg, sportlich, 53 Lenze jung.
Weiterhin: ich suche für sie. Sie sitzt aber neben mir und bestimmt die Kriterien.
Ja, beim Juwelier waren wir. Nicht nur bei einem.
Die Chistopher Ward hat ihr auf Anhieb super gefallen. Mir übrigens auch. Obwohl das Kriterium der arabischen Ziffern nicht erfüllt ist. Alle anderen, naja..
Eine eigene 36er Nomos Tangente Sport Datum liegt seit Jahren in der Box. Die ist ihr viel zu groß. Ihre Aussage.
Sie hat einen Handgelenkumfang von 13,5.
Ich würde mich nochmal freuen wenn jemand was zur Größe der Uhr am Handgelenk des gezeigten Fotos sagen würde. Das ist eine 28er. 8mm oder sogar 10mm mehr würde bedeuten, dass die Hörner breiter sind als der Arm. Das soll wirklich passen?
Könntet ihr ein paar Bilder reinstellen von 32er, 34er, 36er oder sogar 38er Uhren an schmalen Handgelenken?
Wir lassen euch auf jeden Fall wissen, wie es weiter geht und welche Entscheidung meine Frau am Ende trifft.
Danke schon mal vorab.
Adrian
 
viertelelf

viertelelf

Dabei seit
04.01.2008
Beiträge
1.758
Ort
BB in BW
Möchte den Begriff "Frau" dann erst mal präzisieren.
1,62m groß, 52kg, sportlich, 53 Lenze jung.
1,63, 55, 49, Handgelenk bei unter 14cm und beruflich mit Personalverantwortung im dreistelligen Bereich. So weit weg sind die Rahmendaten bei meiner Gattin nicht.
Neben der Sinn, die in der Größe absolut perfekt paßt, trägt sie auch z.B. die Reverso Classique oder die kleine Apple Watch. Unter 30mm-Uhren machen alt, die sollte man als sportliche Dame im allerbesten Alter nicht tragen.
Auf dem Wunschzettel meiner Gattin stehen auch nur Uhren, die deutlich größer sind, z.B. die Seamaster in Midsize (36mm) oder die Rolex ROLEX OYSTER PERPETUAL 114200 mit 34mm. Kleiner scheidet aus.
 
Mueller27

Mueller27

Dabei seit
10.10.2010
Beiträge
10.343
Ort
Hannover
Puh, das wird schwer bis unmöglich. Zumindest aus der Ferne.
Bei einem Handgelenksumfang von unter 14mm verstehe ich auch den Fokus auf kleinere Uhren, und eine NOMOS 36mm sehe ich dann auch als zu groß, denn so flache Uhren ohne Lünette wirken immer riesig, zumal wenn es die helle Variante ist.

Trotzdem: Da sportlich und im besten Alter würde ich weiter nach einer Kombination den beiden Kriterien Sportuhr bzw. Dress-Diver und 34 oder 36mm suchen.
Alles was größer ist und am Arm flächig wirkt scheidet aus.

Und da haben wir das "Problem":
Beim Thema kleiner Sportuhren ist Rolex eben nun mal ganz groß, die bieten ihre klassischen Oyster Stahlmodelle in vielen, vielen verschiedenen Designs nicht nur in 36mm sondern auch in 34mm an. Ich finde sowieso Rolex ist heute insgesamt mehr eine Damen-Marke, was nicht despektiertlich gemeint ist, aber da hat sich die Firma schon fast sowas wie ein Monopol aufgebaut. Tolle Uhren mit fantastischen Blättern (die grünen Blätter sind der Hit) aber eben zu den bekannten Preisen, zumal die schönen Blätter und Matrialmixe dann richtig ins Geld gehen.

Als Alternative geht immer Omega: SMP und AT in 36mm wurden schon genannt.

Wobei am Arm deiner Frau dann ein 36mm Diver so aussehen würden wie diese 47mm Panerai am Arm eines normal großen Mannes. Aber große Uhren sind ja weiterhin in, insofern passt das.

Die von Dir genannte Christopher Ward habe ich gerade am Arm, das kleine Trident-Diver Modell in 38mm. FRisch gekauft bei der letzten 50% Sales Aktion vor drei Wochen. Ein perfekter stilvoller Dress-Diver aber aufgrund der technischen Spezifikationen mit 600 Meter Wasserdichte schon recht hoch bauend und nicht viel kleiner wirkend als eine ältere Rolex Submariner.

Viel Spaß noch bei der Suche.

Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
S

suse13

Gast
Ja...bestes Alter ;-) und auch Größe und Gewicht sind mir ähnlich ;-) Allerdings ist mein HGU mit 15 cm leicht größer.
Fotos verzerren den Eindruck meist sehr, deshalb nutzt das kaum etwas. Wir haben hier ein Forenmitglied Kokosnuss alias Julia, die ähnlich schmale Handgelenke hat. Sie trägt trotzdem große Diver, hat aber auch ein kleines Modell entdeckt, das ihr sehr gut steht, die Armida A11, hier der Link http://www.armidawatches.com/a11.php
Mit 36mm hat sie eine perfekte Größe, vielleicht ist das eine Alternative. Rolex hat tolle kleine Modelle, aber der Preis....
Hier ein Foto von einer meiner kleinen Seikos mit 37mm, vielleicht hilft das ein wenig, die Proportionen abzuschätzen.IMG_0180.jpg
Schaut euch auch mal diese Vorstellung der Armida A11 von unserer Julia an https://uhrforum.de/armida-a11-mehr-damen-diver-geht-nicht-t277248 Es sind sehr schöne Fotos dabei.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
joe4679

joe4679

Dabei seit
19.08.2010
Beiträge
3.899
Ort
Österreich
Wenn es etwas Beständiges sein soll, werfe ich nochmal ROLEX ein.

Nach dem Besuch beim Rolex Konzi hat sich sogar meine Mutter für eine OP Date (34 mm) entschieden. Meine Freundin trägt eine DJ mit 36 mm.
Die Uhren gibt's in vielen ZB-Varianten, sind universell einsetzbar und halten den Preis.

Eine Grösseneinschätzung ist allerdings nur möglich, wenn man sich das Gesamtbild ansieht. Das Handgelenk alleine ist nicht aussagekräftig.
 
Davy

Davy

Dabei seit
01.10.2015
Beiträge
163
Ort
Berlin
Meine Frau trägt seit einiger Zeit eine "Orient Charlene" - 31mm groß, gibt es in verschiedenen Designs (Mit Ziffern, ohne Ziffern, mit Perlmuttzifferblat, mit Brillis...) und hat ein sehr gut laufendes Automatikwerk.
Preise liegen zwischen 100 und 200€
 
S

suse13

Gast
Eine Orient habe ich vor ca. 2 Jahren als meine erste Automatikuhr gekauft, allerdings mit rd. 37mm Durchmesser (ohne Krone). Die Uhr trägt sich angenehm, weil das gefaltete Metallband nicht so schwer ist und es ein ausgewogenes Gewichtsverhältnis zwischen Uhr und Band ist, sie also nicht kopflastig ist. Das Werk ist bis jetzt genauso zuverlässig wie meine schweizer Werke, aber da man diese Uhren nur online bekommt, wird es mit dem Service nicht so einfach werden, wenn man ihn denn brauchen sollte.

Noch ein paar Bemerkungen zur Uhrengröße, es ist aufgrund von Fotos, auf denen die Uhren ausschließlich am Handgelenk zu sehen sind, nur schwer einzuschätzen, ob einem die Uhr auch wirklich steht. Ein Fehlkauf einer Orient-Uhr für unter 200 € wäre eher zu verschmerzen, als wenn man sich eine Breitling für den vielfachen Preis kauft, ohne sie vorher anprobiert zu haben. Sicher, weiterverkaufen geht immer, aber kaum ohne Verluste.

Für mich war immer wichtig, dass die Hörner der Uhr nicht mein Handgelenk überragen, d. h. der Handgelenksumfang reicht nicht aus, maßgebend ist eher die Breite.

Ich denke auch, dass nach dem ersten Foto vom Handgelenk deiner Frau "noch Luft nach oben ist" und sie gut breitere Uhren tragen könnte. Aber entscheidend ist halt auch, ob es ihr gefällt und zum gesamten Erscheinungsbild passt...und ob sie eine Uhr sucht, die sie als einzige Uhr täglich tragen möchte, oder eher im Wechsel mit anderen.

Bei Uhren mit Metallbändern ist noch zu hinterfragen, ob sich die Bänder auf den gewünschten Umfang verkleinern lassen, das geht nicht bei allen Modellen und wenn sie Uhren gerne enger am Arm trägt, kann das u. U. ein Problem sein.
Die sichere Seite ist wirklich, sich ein paar Favoritenmodelle auszusuchen und beim Händler anzuprobieren. Bei Orient-Uhren wird das allerdings nicht klappen, denn diese Uhren führt leider kaum ein Händler in Deutschland.

Da kein konkretes Budget genannt ist, hier noch eine wirklich sehr schöne und gut passende Uhr http://www.chrono24.de/oris/aquis-date-inkl-19-mwst--id4933344.htm

Ich hoffe, das hilft euch ein wenig weiter ;-)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Suche eine Automatik für meine Frau

Suche eine Automatik für meine Frau - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung Suche Inspiration zu eckiger Automatik Uhr

    Kaufberatung Suche Inspiration zu eckiger Automatik Uhr: Ich halte derzeit die Augen offen nach einer eckigen Herrenuhr. Definitiv nur mit Stahlband, zur Größe kann ich gar nicht so viel sagen, denke bis...
  • Suche für Omega Kaliber 343 Automatik Anker und Anker-Rad

    Suche für Omega Kaliber 343 Automatik Anker und Anker-Rad: Suche die o.g. Teile für eine Omega (Dreizeigeruhr) mit Kaliber 343.......oder ggfs auch ein Schlachtwerk. Danke und Grüße Ralf
  • Kaufberatung Suche nach der ersten Automatik Uhr

    Kaufberatung Suche nach der ersten Automatik Uhr: Hallo zusammen. Mein Name ist Christian, bin 38 Jahre alt und komme aus dem Saarland. Mein bisheriger Wertegang was Uhren betrifft sieht so aus...
  • Suche Tipps für Ti Automat (in einer Seiko?)

    Suche Tipps für Ti Automat (in einer Seiko?): Hallo, ich suche eine günstige Titan mit mechanischem Automatikwerk im klassischem Design. Vor ca nem halben Jahr hab ich mir die Seiko 5...
  • Kaufberatung Neuling auf der Suche nach schöner (Automatik-)Uhr

    Kaufberatung Neuling auf der Suche nach schöner (Automatik-)Uhr: Hallo zusammen, nun bin ich tatsächlich schon seit einigen Jahren hier im Forum registriert...aber noch nicht dazu gekommen einen Betrag zu...
  • Ähnliche Themen

    Oben