Sturmanskie Chronograph, Poljot 3133 Kaliber

Diskutiere Sturmanskie Chronograph, Poljot 3133 Kaliber im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Dieser Woche hatte ich etwas Zeit und konnte etwas uber eine neue Akquise recherchieren - eine Sturmanskie Chronograph. Hier, falls Ihr...
wotsch

wotsch

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
380
Dieser Woche hatte ich etwas Zeit und konnte etwas uber eine neue Akquise recherchieren - eine Sturmanskie Chronograph. Hier, falls Ihr interessiert sei, sind meine Notizen und ein Paar Fragen für die Experten.

Aber erstmals, ein Paar Fotos:

Sturmanskie01small.jpg

Sturmanskie02small.jpg

Sturmanskie03small.jpg

Sturmanskie04small.jpg

Die Uhr hat ein Poljot 3133 Handaufzug-Kaliber mit 23 Rubis, 21600 bph und eine Gangreserve von 42 Stunden. Über 48 Stunden habe ich die Ganggenauigkeit gemessen: mehr oder weniger lineare -15 Sek. pro Tag. Das scheinen durchaus gute Werte zu sein (siehe z.B. hier). Euere Erfahrungen zu hören würde mich natürlich freuen.

Hier ist das Uhrwerk:

Sturmanskie05small.jpg

Unter dem Glas ist eine Lunette, die man mittels der linken Krone drehen kann. Ich bin mir nicht sicher, ob man damit die vergangenen Zeit messen kann (so wie bei einer Taucheruhrlunette), oder ob es für die schnelle Erfassung der Zeit in einer anderen Zeitzone benutzt wird. Beide sind möglich - hat jemand eine Idee welche der gedachte Zweck ist?

Der Vorbesitzer der Uhr gab an, er hat die Uhr in 1995 in Polen bei einem Uhrmacher gekauft, der auf russische Uhren spezialisiert war. Sie ist danach 16 Jahre lang im Schrank geliegen, war nie getragen und selten aufgezogen. Es ist mir nicht bekannt, ob er die Uhr neu oder gebraucht gekauft hat - wenn jemand mir eine Idee geben könnte, wann die Uhr produziert worden sein könnte, dann würde ich mich sehr freuen.

Die Uhr kam mit einem etwas groben Armband von Vostock an. Dieses mag ich sehr gerne, da es die Uhr auch ein authentisches altes Gefühl gibt.

Sturmanskie06small.jpg

Die einzige Unregelmäßigkeit mit der Uhr, die ich als Laie sehen kann ist der Sekundenzeiger. In Fotos dieser Uhr, die ich bis jetzt gesehen habe, war er immer schwarz. Es sieht so aus, als ob er mit einem roten Minutenzählerzeiger ersetzt wurde.

Die Sturmanskie finde ich ganz schön und sie wird zur Zeit viel getragen.

Sturmanskie07small.jpg

Hoffe, dass sie Euch gefällt.

-wotsch
 
T-Freak

T-Freak

Dabei seit
26.01.2009
Beiträge
2.288
Ort
Oberbayern
Danke für die Vorstellung und die Bilder! Ich bin leider kein Fachmann für Russische Uhren, glaube aber dass sie aus den 70er Jahren sein müßte, jedenfalls vom Stil her. Doch denkt man an die Autos des Ostblocks, könnte sie durchaus auch aus Mitte der 90er stammen.

Gruß
T-Freak
 
schmittko

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.866
Ort
Wuppertal
Hallo wotsch,
die Russin gefällt mir ausgesprochen gut, denke auch dass Sie aus den 70er stammt ( in der Bucht wurde unlängst eine ähnliche Russin versteigert, stammte auch aus den 70er Jahren )!!! Ansonsten kann ich auch nicht weiterhelfen, da ich noch nie eine russische Uhr hatte. Wünsche Dir mit deiner viel Spaß !!!
 
snoopy 1

snoopy 1

Dabei seit
26.05.2009
Beiträge
101
Glückwunsch zur schönen Russin :super::super::super: die Zeiger
dürften Orginal sein da immer Verbaut wurde was gerade Vorhanden war.
Die Gangwerte kannst Du problemlos vom Uhrmacher verbessern lassen.
Meine Poljot mit dem fast gleichen Werk ( Hat noch 24Std. Zähler )
Läuft mit +2-3sek. in 24Std.
 
wotsch

wotsch

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
380
Eine Schwester zu meiner Sturmanskie ist gerade angekommen. Sie hat ein dunkelblauen Zifferblatt und ein Poljot Stahlarmband aber sonnst sind die zwei Uhren mehr oder weniger identisch.

Hier ist ein Foto von meinem Handy. Bessere kommen, wenn das Licht besser ist:


Sturmanski by wotsch, on Flickr

Gruß,
-wotsch
 
J

JoeMeurer

Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
1
Hallo wotsch,

Betreffend Deine Sturmanskie: Es gibt zwei Versionen: Den großen Sturmanskie mit an der Seite über eine zweite Krone verstellbarem Zeitzonenring (mit dem Kaliber 3133) und den kleinen Sturmanskie ohne Zeitzone aber mit mit dem Kaliber 31659. Das Kaliber 31659 ist ein 3133 mit Sekundenstopp, also mit über die Krone anhaltbarer Sekunde. Das Kaliber 31659ist relativ selten. Es kam nicht in den Zivilverkauf, sondern war militärischen Bedarfsträgern vorbehalten. Die Kaliber 3133 und 31659 sind beide aus dem schweizer Valjoux 7733 herausentwickelt (Änderungen: kleinere Unruh mit höherer Frequenz (das original 7733 hatte 18.000/h, das 3133, 31659 hatte 21.600/h) sowie etwas geänderte Formen der Kloben. Das 7733 war Anfang der 70er Jahre an die UDSSR als Lizenz verkauft worde, mit allen zur Fertigung benötigten Werkzeugen, Vorrichtungen und Lehren. Mit verkauft worden war eine Grundkonstruktion eines Chronos mit Zifferblatt, Zeigern und Gehäusen. Daraus entstand der erste russische Chrono auf dieser Basis, der russische "OZEAN" ("OKEAH"), der nur an das Militär ausgeliefert wurde. Später entstanden dann hunderte von Zivilversionen, erwerblich für jedermann. Dem Militär war bis zum Zusammenbruch der UDSSR die Bezeichnung "Sturmanskie" vorbehalten, danach Massenware. Die Gehäuse sind meist verchromte Gehäuse aus Hartmessing, sehr selten solche aus relativ hartem Edelstahl. Die Gläser sind aus Plexiglas und damit sehr kratzempfindlich. Leider ist die Qualitätsstreuung relativ groß. Je jünger das Baujahr der Kaliber, desto schlechter (weil die alten Werkzeuge und Vorrichtungen immer "abgenudelter" wurden. Wie die ganz neuen Poljots sind, weiss ich allerdings nicht. Vom Sammeln her interessant sind m.E. eigentlich nur alte kleine Sturmanskies mit Stahlgehäuse und 31659er Werk. Tolle Uhren sind auch die sehr seltenen Titan - Sturmanskies, die Poljot International in kleiner Stückzahl nachgebaut hat (Poljot International gibt es glaube ich auch nicht mehr, war damals von der Fabrik gegründet worden, um Uhrmacher in Juwelierqualität zu beliefern und so von der Flohmarktqualität wegzukommen).

Gruss,

JoeMeurer
 
wotsch

wotsch

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
380
Sehr interessant! Vielen Dank für die Info.
Gruß,
-wotsch
 
Poljotnik

Poljotnik

Dabei seit
17.08.2009
Beiträge
2.981
Ort
Erfurt/Koblenz
Ahojhoj,

das gezeigte 3133er wurde nach Aussage der Punzenkombination in der "dunklen Zeit" um 1995 gebaut, ist also postsowjetisch, das passt auch zum Erwerb der Uhr in Polen, wo die meisten Uhren aus der "dunklen Zeit" auf halblegalem Wege vertrieben wurde.

Es grüßt,

P.
 
wotsch

wotsch

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
380
Hallo Poljotnik,

danke für das Feedback!

Was bedeutet "Punzenkombination" und wie sagt sie etwas aus? Ich bin kein Muttersprachler, Leo kennt das Wort nicht und Google gibt mir lediglich 2 Treffer die mir nicht weiterhelfen. :confused: :confused: :confused:

Danke im Voraus,
Gruß,
-wotsch
 
Poljotnik

Poljotnik

Dabei seit
17.08.2009
Beiträge
2.981
Ort
Erfurt/Koblenz
Ahoj Wotsch,

die Punzen sind die Nummer und Zeichen auf dem Werk. Ein Sowjetisches 3133 trägt ein SU vor der Kalibernummer (oder bei älteren auch an anderer Stelle), die nach 1995/1996 gefertigten ein P vor dem 3133 und ab und zu auch an verschiedener Stelle eine RUSSIA, die von MAKTAIM in den letzten Jahren gefertigten 3133 haben zwar auch nicht alle ein P vor der Kaliberbezeichnung, aber sie haben dann auch keine Bildmarke der 1.MUF unter der Unruh, die sieht man aber bei Deiner Uhr. Daher meine Datierung auf ca. 1995. In den ersten postsowjetischen Jahren wurden auch noch Werke bzw. Teile mit SU-Punze verbaut, so daß die Uhr wohl nicht aus 1992/1993 ist.

Es grüßt,

Poljotnik
 
S

spada

Gast
Hallo wotsch,

Betreffend Deine Sturmanskie: Es gibt zwei Versionen: Den großen Sturmanskie mit an der Seite über eine zweite Krone verstellbarem Zeitzonenring ........ entstand der erste russische Chrono auf dieser Basis, der russische "OZEAN" ("OKEAH"), der nur an das Militär ausgeliefert wurde......
Na dann mal an die zwei ausserordentlich hübschen Sturmis einen Gruß von meiner OKEAH


 
wotsch

wotsch

Themenstarter
Dabei seit
08.12.2010
Beiträge
380
Hallo Poljotnik!

Danke für die Erläuterung. Das deckt sich auch mit der Meinung von martinzx bei thewatchforum.co.uk dass der Chrono-Zeiger mit Kreuz deutet an, dass die Uhr aus den 90ern stemmt sowie mit der von Chascomm bei thewatchforum.co.uk, dass "das Zifferblatt ohne Herstellungsland zusammen mit dem 2-teiligen Gehäuserücken" bedeutet, dass die Uhr "in der ersten Hälfte der 1990ern" hergestellt wurde.

Gruß,
-wotsch

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Zur Info: Auf thewatchforum.co.uk gibt es eine neue Post mit sehr interessanten Infos bzgl. den frühen Okean und Sturmanskie Chronos. Hier klicken.

Wenn Interesse besteht, dann könnte ich die Post übersetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Poljotnik

Poljotnik

Dabei seit
17.08.2009
Beiträge
2.981
Ort
Erfurt/Koblenz
Danke für die Verweise, denn ZBs und Gehäuse interessieren mich nicht so sehr, so daß ich das nicht wusste!

Vielen Dank und viel Spass mit der Kleinen,

P.
 
R

raketa583

Dabei seit
26.05.2011
Beiträge
7
Ort
Niedersachsen
Hallo,
ich weiß, dass der Treat schon etwas älter ist.
Mich würde mal interessiere ob es auch eine verchromte Sturmanskie mit dem 31659 Kaliber gab?
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.781
Ort
Mordor am Niederrhein
Nicht daß ich wüßte. Zumindest meine ist ganz normal. Verchromt ist mir nur dieses Modell in Erinnerung:

 
Tokeineko

Tokeineko

Dabei seit
05.12.2014
Beiträge
20
Hallo wotsch, ich bin ganz neu hier im Forum und habe Deine tolle Uhr gesehen.
Ich habe noch keine Ahnung, was Details und Beschreibungen von Uhren angeht,
aber schau Dir doch die Fotos meiner Uhr an. Sie ist vor ca. 20 Jahren von mir auf
einem Flohmarkt gekauft worden.
Vielleicht kann jemand etwas mehr zu dieser Uhr sagen.
Gruß Udo

poljot sturmanskie vs.JPG


poljot sturmanskie rs.JPG
 
Königswelle

Königswelle

Dabei seit
27.03.2010
Beiträge
3.450
Das sollte eine alte Luftwaffen-Sturmanskie aus der Sowjetunion sein. Die hat das Edelstahlgehäuse ohne die Krone links und das Kaliber 31659 mit Sekundenstopp, d. h. beim Ziehen der Krone sollte das Werk angehalten werden, so dass sich die Uhr sekundengenau einstellen lässt.

Ich habe die auch, sogar doppelt, aber bei keiner von meinen funktioniert der Sekundenstopp. :oops: Da bewegt sich zwar ein Hebelchen in Richtung Unruh, erreicht diese aber nicht. Nach Bildern im Internet sollte das eh etwas anders funktionieren, das ist bislang noch ein Rätsel, an dem sich sogar Marlies die Zähne ausgebissen hat. Und das will was heißen!

Funktioniert bei deiner Sturmanskie der Sekundenstopp?
 
G

Gast001

Gast
...schöne Russin, meine erste Handaufzug war auch ein 3133 - allerdings in einer Junkers. Solides Werk!

Viel Spaß & gute Gangwerte wünscht

Toby
 
ruhrzeit

ruhrzeit

Dabei seit
19.04.2013
Beiträge
85
Ort
Ruhrgebiet
Da der Faden wieder aktuell ist; weiss wer woher ich Werkhalteschrauben (inklusive Briden) für ein 3133 Chronowerk herbekomme?
Vielen Dank im Voraus!
 
Thema:

Sturmanskie Chronograph, Poljot 3133 Kaliber

Sturmanskie Chronograph, Poljot 3133 Kaliber - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Poljot Sturmanskie Juri Gagarin Chronograph limitiert

    [Erledigt] Poljot Sturmanskie Juri Gagarin Chronograph limitiert: Liebe Foristi, die Box ist übervoll und bevor diese schöne Uhr weiterhin ihr Dasein im Dunkeln fristet, biete ich sie Euch hier zum Verkauf an...
  • [Verkauf] Poljot Sturmanskie Air Force Chronograph 3133 Recently Serviced

    [Verkauf] Poljot Sturmanskie Air Force Chronograph 3133 Recently Serviced: My apologies for not writing in German, understanding and reading German goes well, speaking also, but writing… :???: This watch was sold, but...
  • [Erledigt] Poljot Sturmanskie Air Force Chronograph 3133 Q3 1990-1992

    [Erledigt] Poljot Sturmanskie Air Force Chronograph 3133 Q3 1990-1992: My apologies for not writing in German, understanding and reading German goes well, speaking also, but writing… J From my private collection a...
  • [Erledigt] Poljot 3133 Sturmanskie Chronograph "SS 18", Titan

    [Erledigt] Poljot 3133 Sturmanskie Chronograph "SS 18", Titan: Biete diesen russischen Handaufzugschronographen mit dem bekannten Kaliber 3133. Laut Legende (und kyrillischer Aufschrift) wurde das Titangehäuse...
  • [Erledigt] Poljot Sturmanskie Chronograph 3133

    [Erledigt] Poljot Sturmanskie Chronograph 3133: My apologies for not writing in German, understanding and reading German goes well, speaking also, but writing… Please answer in German if you...
  • Ähnliche Themen

    Oben