Stowa oder Marcello

Diskutiere Stowa oder Marcello im Uhrencafé Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo ihr lieben ! Hab da mal ein kleines Problem ! Ich stehe vor der schwierigen Endscheidung zwischen zwei hervorragenden Uhren zu...
Z

zeitgefühl

Gast
Hallo ihr lieben !

Hab da mal ein kleines Problem !

Ich stehe vor der schwierigen Endscheidung zwischen zwei hervorragenden Uhren
zu wählen und weiß nicht welche !
Es gibt einmal die neue Marcello Nettuno 3 mit Glasboden und die Stowa Seatime
blau - limitiert auf 10 Stück !
Mein Problem ist welche ist besser verarbeitet und ist ganggenauer usw. !
Bei der Stowa hab ich etwas Angst das sie doch etwas zu wuchtig rüber kommt ich
habe eine Tissot Seastar 1000 ist sie damit zu vergleichen oder ehr kleiner oder
größer !
P.s Was ist bei der Stowa der unterschied zu den anderen Stowas nur das
Pastelblaue Ziffernblatt und das sie Limitiert ist !

Könnt ihr mir bei meiner Endscheidung helfen ,ich weiß sie muß ja mir gefallen
,nur mich würden eure fundierten Meinungen interessieren, zu diesen beiden
Uhren !
 
G

Gromit

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
998
Ort
Engen
Meine Meinung ist zwar nicht fundiert, aber ich würd auf jeden Fall die Stowa nehmen! ;)
 
S

Stefan999

Dabei seit
18.01.2006
Beiträge
272
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo allerseits,

ich denke, dass in puncto Ganggenauigkeit und Verarbeitungsqualität beide Uhren sehr vernünftige und solide Qualität bieten.

Vielmehr ist es doch eine sehr subjektive Geschmacksfrage, da die Parameter der Uhren doch sehr ähnlich sind.

...ausser dem Design:

Auf der einen Seite ein Rolex look-alike, der ein bekanntes und beliebtes Design verwendet.

Auf der anderen Seite eine sehr eigenständige Uhr, die aber durchaus seinen Reiz hat.

Ich würde Dir zu der Stowa raten, auch weil ich mit der Marcello nicht so recht warm werde. Der Name gefällt mir auch nicht, klingt immer irgendwie wie"gewollt-aber-nicht-gekonnt-elegant"!

Wie gesagt, ist alles nur meine Meinung.

Ich denke auch, dass die Stowa ein wenig dezenter am Arm wirkt als die doch sehr wuchtige Seastar1000.

Lass uns auf jeden Fall wissen, wie Du Dich entschieden hast!

Grüsse,

Stefan
 
Z

zeitgefühl

Gast
ich tendiere auch mehr zur stowa mir ist aber wichtig das sie kleiner ist als die tissot seastar 1000 ist !
 
G

Gromit

Dabei seit
12.01.2006
Beiträge
998
Ort
Engen
Stefan999 schrieb:
Ich würde Dir zu der Stowa raten, auch weil ich mit der Marcello nicht so recht warm werde. Der Name gefällt mir auch nicht, klingt immer irgendwie wie"gewollt-aber-nicht-gekonnt-elegant"!

Ich finde grad der Name klingt besonders "warm" :D
 
S

Stefan999

Dabei seit
18.01.2006
Beiträge
272
Ort
Schleswig-Holstein
zeitgefühl schrieb:
ich tendiere auch mehr zur stowa mir ist aber wichtig das sie kleiner ist als die tissot seastar 1000 ist !

Laut den reinen Angaben ist die Seatime wesentlich kleiner als die Seastar 1000.

Tissot Seastar 1000: Durchmesser: 43,9mm, Höhe 15,4mm

Stowa Seatime: Durchmesser: 42 mm, Höhe: 13,5mm

Nun kommt es auch darauf an, dass sie an Deinem Arm nicht zu wuchtig wirkt.

Hier hilft wohl nur ein anprobieren der Uhr im direkten Vergleich zu Deiner Tissot!

Grüsse,

Stefan
 
C

Chris

Gast
Hi,

also mir kam die Stowa Seatime, etwa genauso wuchtig wie die Tissot Seastar vor.
Auch wenn von den Massen ein Unterschied ist, am Arm war keiner.

Gruß Chris
 
Z

zeitgefühl

Gast
hat jemand ein bild wo die stowa mit der tissot drauf ist oder
stowa und sinn 103 oder stowa und marcello nettuno 3!
 
N

n3o

Dabei seit
17.01.2006
Beiträge
31
Ort
Bad Aachen
Hi,

schon lustig: Damals noch im WBF hast du doch schon nach Meinungen für deine endgültige Entscheidung gefragt. Damals ging es imho noch um Chronosport.

Soll ich dir mal einen guten Tipp geben? KAUF DIR EINFACH EINE UHR! ;) Ganz im Ernst: Es ist erwiesen, dass Menschen, die Dinge einfach aus dem Bauch heraus kaufen nachher glücklicher sind, als diejenigen, die vorher alle Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen.

Schau mal: Du suchst jetzt schon seit Monaten nach einer passenden Uhr für dich im Bereich so um die 800,- EUR. Dabei wechselst du alle paar Wochen deine favourites und würdest dir am Liebsten von wildfremden Menschen in einem Internetforum vorschreiben lassen, welche du kaufen sollst. Die Vor- oder Nachteile der jeweiligen Modelle würdest du selber wahrscheinlich nicht einmal wahrnehmen, wenn du später eine Uhr gekauft hast und dich jemand fragt warum, plapperst du einfach das nach, was du hier im Internet gelesen hast.

Nicht falsch verstehen: Sich vorher bis zu einem gewissen Maße zu informieren, sich Bilder anzuschauen, Datenblätter durchzulesen, etcpp gehört grade bei Uhren und grade in solchen Preisklassen aufwärts definitiv dazu und bereitet ja auch Spass und Vorfreude. Aber findest du nicht, du übertreibst es ein wenig?

Auch deine tolle Top 4 Liste in der Signatur ändert sich ja ca. alle 5 Minuten...

Ich würde an deiner Stelle weniger über den Uhrenkauf philosophieren sondern ihn einfach vollstrecken. Je länger du dich vorher informierst, desto mehr erwartest du doch letztlich von der zukünftigen Uhr. Und imho kannst du da später nur enttäuscht werden.

Denn eine Liebe-auf-den-ersten-Blick (=Bauch-) Entscheidung wird das so bei dir nie im Leben, sondern eine reine Vernunftentscheidung, und dann fängst du irgenwann an dich zu fragen ob du nicht doch lieber dieses oder jenes Modell hättest kaufen sollen.

Also: Mach nicht so ein Spiel darum, und kauf dir endlich die Uhr, die DIR(!!!) am Besten gefällt. Bei Mido, Stowa, Schauer, Sinn, Chronosport, etcpp kann man eh nichts falsch machen, da gibt es kein objektives "besser" oder "schlechter".

Noch kurz on topic: ICH würde wenn es eine von diesen beiden sein MUSS, die Seatime nehmen auch wenn sie teurer ist.

gruss
tobias
 
Thema:

Stowa oder Marcello

Stowa oder Marcello - Ähnliche Themen

2010 Stowa Prodiver und 2020 Seiko Marine Master 300 Blue (SLA023J1): Hallo liebe Forum Mitglieder und Begeisterte der mechanischen Zeitmesser. Das ist meine erste Uhrenvorstellung hier im Forum. Es ist natürlich...
Mehrere erste Male zugleich: mit meiner NOMOS Ludwig 38 (Ref. 237) in Emailleweiss: Puh… das war ein langer Weg. Deshalb leider auch viel Text. Wer nur was zur Uhr selbst ohne viel Background-Story lesen möchte, scrollt zu Punkt...
Meine erste Uhrenvorstellung: die "BUNKYO TOKYO" von Hajime Asaoka: Meine Liebe zu Uhren ist möglicherweise genetisch bedingt, mein Großvater, den ich kaum kennengelernt habe, war Uhrmacher. Ob deshalb oder warum...
D. Dornblüth 99.1 Medium (40 mm) mit Custom-Dial am Mays-Lederband: Zur Uhr generell (Daten von dornblueth.com): 99.1-Medium (2) ST Das Gehäuse poliert / satiniert, doppelt verschraubt • Ø 40 mm • Höhe 10 mm •...
Ein langer Weg zum perfekten hellen Chrono: Mercer Lexington Chronograph: Helle Uhren haben es bei mir leider etwas schwer. Zumindest schwerer als schwarze oder dunkle Modelle, die haben einen unfairen Vorteil: Kontrast...
Oben