Stowa Flieger - eine "echte" Fliegeruhr?

Diskutiere Stowa Flieger - eine "echte" Fliegeruhr? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Die Stowa Flieger ist für mich als Fliegeruhren-Fan eine der schönsten Uhren dieser Art überhaupt und war im engsten Kreis meiner Favoriten. Was...
W

watchwatcher

Themenstarter
Dabei seit
13.12.2006
Beiträge
301
Die Stowa Flieger ist für mich als Fliegeruhren-Fan eine der schönsten Uhren dieser Art überhaupt und war im engsten Kreis meiner Favoriten. Was mich allerdings dann vom Kauf abgehalten hat und für mich unverständlich ist: Diese Uhr hat - mit Ausnahme der Form und des klassischen, klaren und gut ablesbaren ZB - keines der (für mich) typischen und maßgeblichen Fliegeruhren-Merkmale, nämlich

- verschraubte Krone
- ausreichende Wasserdichtheit (nur 3 ATM)
- Magnetfeldschutz (nicht unbedingt so unerläßlich)

Ausserdem muss (nach meiner Auffassung) eine robuste Uhr - zumindest optional - mit einem massiven Stahlboden lieferbar sein.

All das hat die Stowa Flieger nicht, obwohl Stowa doch zu den Fliegeruhren-Pionieren gehört.

Kann man diese Uhr dann überhaupt noch als Fliegeruhr bezeichnen?
 
eastwest

eastwest

Dabei seit
29.12.2005
Beiträge
6.071
watchwatcher schrieb:
Kann man diese Uhr dann überhaupt noch als Fliegeruhr bezeichnen?

Der Begriff "Fliegeruhr" hat ja wohl heute seine Bedeutung verloren, weil man als Flieger keine Uhr im herkömmlich altmodischen Sinne mehr braucht. Also gibt es mehrere Möglichkeiten der Definition:

1. Alte Fliegeruhren, die also noch zu Zeiten gebaut wurden, um ihrem ursprünglichen Zweck zu dienen.
2. Neue Uhren, die den alten und ihren maßgeblichen Vorgaben entsprechen.
3. Uhren, die im Design den alten Uhren entsprechen oder an sie angelehnt sind.

Wenn Du Purist bist, geht die Stowa überhaupt nicht. Reicht Dir 3., ist sie Klasse. Mir würde sie reichen.

eastwest
 
Chronischer_Fall

Chronischer_Fall

R.I.P.
Dabei seit
14.08.2007
Beiträge
739
Ort
Berlin
Ich weiß ja nicht, wo Du die genannten Kriterien für Fliegeruhren her hast. Aber die Punkte Eins und Zwei treffen garantiert nicht zu! Das sind eher Erkennungsmerkmale für Taucheruhren. Wozu sollte eine Fliegeruhr extrem wasserdicht sein (was auch als Einziges eine verschraubte Krone bedingt)? Wichtiger sind doch eher eindeutige Indizes, deren Bezifferung sich möglichst an den sonstigen "Uhren" im Cockpit orientiert sowie ein wenig bis garnicht reflektierendes Gehäuse.

Zum Magnetfeldschutz kann ich leider nicht viel beitragen. Ich meine aber, mal gelesen zu haben, er sei eher eine Marketing-Modeerscheinung und nicht wirklich praxisrelevant, da die modernen Werke eh allesamt unempfindlich gegen magnetische Störungen seien. In den Fünfzigern bis Sechzigern wurde das mit dem Wort "antimagnetic" noch zahlreich auf den Ziffernblättern beworben; inzwischen sei es eh Standard, so jdenfalls meine Information.
 
SINNlich

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.064
Ort
Ostfriesland
Hast Du mal die erste Fliegeruhr der Welt gesehen? Es gibt sie noch als Modell "Santos"... ;-)

Die erfüllte keine der von Dir gestellten Anforderungen.
Einzig der Magnetfeldschutz ist von Relevanz, wenn Du ein Vintage-Flugmuster steuern willst. Heute ist das völlig egal, da die Instrumente selbst abgeschirmt sind. Die Stowa entspricht vom Zifferblatt her ziemlich genau den B-Uhren der Luftwaffe. Das ist schon nah am Original und absolut "fliegeruhrengerecht".

Grüße

Axel

Du willst "echte" Fliegeruhren: Tutima Military, Sinn 157 (Vintage), oder die aktuellen Sinn-Modelle, die fast alle Kriterien erfüllen.
 
S

Swissmade

Gast
klasse wahl, die stowa hab ich auch schon eine weile "im auge" ;)
genauer gesagt die automatik ohne logo, die soll ja ab ende november wieder lieferbar sein...

axel hat natürlich recht, magnetfeldschutz wäre DAS kriterium, gute ablesbarkeit ist ja ohnehin gegeben. mit entsprechendem band auch notfalls über dem (fliegerjacken!!)ärmel getragen (ansonsten extra-pfui), sieht das ganze doch dann schon recht original aus!

grüsse
swiss
 
Hans die Uhr

Hans die Uhr

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
835
Die Stowa Flieger Automatk ohne Logo wäre auch mein favorit !
Leider muß ich noch etwas Geld anhäufen bis ich mir die leisten kann :-(


L e i d e r !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Paulchen

Paulchen

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
7.503
Mal was zum Anfixen ;-)

1280_6131623966666338.jpg
 
Hans die Uhr

Hans die Uhr

Dabei seit
07.11.2008
Beiträge
835
Paulchen, indem du Bilder einer solch schönen Uhr einstellst, ohne mich vorher zu fragen, spielst du mit meinen Gefühlen !!!:angry;

Neid, Neid, .... ;-)
 
equest

equest

Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
1.684
Ort
An Rhein und Mosel
Verschraubte Krone bei einer historischen Fliegeruhr? Wer hat dir denn den Bären aufgebunden? Die Uhr muss(te) auch mit Handschuhen bedienbar (aufzuziehen) sein (desh. die traditionell riesigen Kronen), Fummelei mit Auf- und Zuschrauben ist da nicht angebracht.
 
Thema:

Stowa Flieger - eine "echte" Fliegeruhr?

Stowa Flieger - eine "echte" Fliegeruhr? - Ähnliche Themen

Fliegeruhr: Stowa vs. Laco: Hallo, ich habe gerade zwei Uhren entdeckt, die äußerlich sehr ähnlich sind und die auch preislich nicht weit auseinander sind: Flieger Klassik...
Einfach und edel im dreistelligen Bereich – die Marineuhren von Dekla und Stowa: Als gebürtiger Norddeutscher wird einem die See und die Schiffahrt im Herzen verankert. Da hilft auch die wunderschöne Schweiz nicht weiter...
Endlich wieder eine Fliegeruhr - lange gesucht und nun gefunden? Dekla Flieger 42mm Bicolor: Hallo alle miteinander, 2016 war es, mein Opa hat ne Runde ausgegeben, jeder Enkel und Urenkel bekam 500 Euro zur freien Verfügung, man sollte...
STOWA Flieger Klassik 40 weiß: Liebes Forum, bevor ich meinen Neuerwerb kurz vorstelle, zuerst ein paar Worte über mich: Seit 2016 lese ich hier mit und bedanke mich an dieser...
Die Colt in Höchstform – Breitling Colt A17380 mit blauem Zifferblatt: Liebe Mitinsassen, heute möchte ich euch eine Uhr vorstellen, die ich zwar schon länger besitze, für die ich aber unverständlicherweise bisher...
Oben