Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt?

Diskutiere Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo zusammen, Ich kaufte dieses Jahr folgendes Modell (eine Stowa Antea aus den 30er Jahren, 38 mm). Ich möchte sie restaurieren lassen und bin...
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #1
F

Fritz2000

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
17
Hallo zusammen,

Ich kaufte dieses Jahr folgendes Modell (eine Stowa Antea aus den 30er Jahren, 38 mm). Ich möchte sie restaurieren lassen und bin unschlüssig, was die Farben des Zifferblatts betrifft. Man bot mir an, es zu versilbern (einfarbig), aber der Rand ist deutlich heller als der innere Teil. Creme und weiß? Oder Silber? Leider finde ich dazu wenig bis gar keine Quellen und hoffte, dass jemand anhand ähnlicher Modelle eine Antwort weiß.

9805DA55-BB35-48B6-BEC4-5717E6B9FC0B.jpeg

6EF45BDD-C26A-45A8-815F-BF4D5934CDB9.jpeg


Folgendes Modell von A.Lange (1937) kommt ihm am nächsten

F57070B4-7525-402C-8C0D-2BCA64687B53.jpeg

Aber die ursprünglichen Anteas waren eher cremefarben, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #2
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.717
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Hallo Fritz,

diesen Uhren waren für diese Zeit schon recht groß.

Gut möglich, daß es sie in verschiedenen Farben gab. Ich halte das für schon recht wahrscheinlich, da auch andere Hersteller unterschiedliche Farbvarianten anboten.

Der Innenkranz dürfte 1-2 Töne dunkler gewesen sein. Sie ist ja nun nicht so schwarz, daß man das nicht mehr erkennt. Für einen guten Restaurator sollte das eigentlich kein Problem sein.

Könnte mir gut vorstellen, daß Silber da schon mehr Probleme macht.

Es ist aber sicher, daß es ne Stowa ist? Diese Uhren gab es auch von anderen Herstellern.

Viel Erfolg und zeig sie mal, wenn sie fertig ist.
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #3
F

Fritz2000

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
17
Danke! Das hilft mir schon weiter. Denke nun, dass der Kranz Silber gewesen ist, glänzt im Licht leicht. Werde sie diese Tage mal bringen.

Ja, ist dem Uhrwerk nach eine Stowa und die Firma selbst ging auch davon aus. Klar, werde sie posten, sobald alles restauriert ist :-)
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #4
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.575
Ganz ehrlich, an dieser Uhr würde ich maximal nach einem passenden gebläuten Sekundenzeiger
und nach einer der Zeit entsprechenden Krone suchen und das Werk auf Vordermann bringen.
Mehr nicht.
Diese Uhr ist Zeitzeuge von ca. 90 Jahren deutscher Geschichte, die würde ich ihr niemals
durch eine Restauration nehmen können/wollen. Warum auch?
Ebenso ist so eine Uhr etwas für den Sonntagsspaziergang oder den Gang zum Traualtar,
aber niemals zum täglichen Tragen und verlässlichem Zeitablesen.

Ich habe mal für mich eine Omega Seamaster aus meinem Geburtsmonat restaurieren lassen
9/62. Mit gemischten Gefühlen schaue ich morgens in den Spiegel und manchmal dann
die Uhr an. Die Uhr sieht aus wie aus dem Laden, ich nicht. Aber die Geschichte der Uhr
ist unwiederbringlich weg, meine (zum Glück) nicht.
Überlegs Dir nochmal.

Alexander
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #5
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.678
Ort
bei Stuttgart
Danke! Das hilft mir schon weiter. Denke nun, dass der Kranz Silber gewesen ist, glänzt im Licht leicht. Werde sie diese Tage mal bringen.

Ja, ist dem Uhrwerk nach eine Stowa und die Firma selbst ging auch davon aus. Klar, werde sie posten, sobald alles restauriert ist :-)

Ich weiß nicht, welche Firma Du meinst - aber ich zweifel auch daran, dass es eine Stowa ist.
Welches Werk ist denn verbaut, ein Unitas?
Das Zeigerspiel ist nicht original, wie auch die Krone nicht. Die Hörner scheinen mir etwas "rundgelutscht" zu sein. Normal hatte die Ur-Antea abgewinkelte Hörner, nicht abgerundet.
Unten siehst Du, wo bei den Originalen die Zifferblätter beschriftet wurden. Bei deiner Uhr sehe ich dort keine Beschädigung - also müßte der Markenname noch erkennbar sein.
Hier sind zwei Uhren, die zweifelsfrei von STOWA stammen:
ANTEA Original NOS 001.JPG

Antea 2.JPG


Diese hier könnte ihren Mädchennamen MARS abgelegt haben und jetzt STOWA heißen:
DSCF7009.JPG

Diese Uhr habe ich, mit drei anderen ähnlichen Exemplaren in Bulgarien gekauft. Für etwa € 20,- mehr wäre jede dieser Uhren in eine STOWA verwandelt worden. Also, vorsichtig sein und
Augen auf beim Uhrenkauf!


Volker
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #6
B

brainless

Dabei seit
10.02.2008
Beiträge
1.678
Ort
bei Stuttgart
Hallo Fritz, gerade sehe ich, dass Du geschrieben hattest, das Gehäuse sei 38 mm gross.
Das hatte es bei Stowa nie gegeben für diese Uhr. Die originalen sind 32,5 bis 33,0 mm im Durchmesser.
Also garantiert ist deine Uhr keine Stowa.


Volker
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #7
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.717
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Das eben so gar nichts mehr vom Schriftzug da war, ließ mich denn doch etwas zweifeln. Auch die Größe der Sek.Scala hat mich stutzig gemacht.

@fantomaz
auch ich trage meine alten Eisen noch im Altagsbetrieb. Das klappt auch sehr gut und keine hat seither gelitten. Brauch ich wirklich die absolut exakte Zeit, so tut mein Smartphone dafür gute Dienste. Ansonsten jucken mich die 2-3 Min., die mal abweichen, herzlich wenig. Die Uhren für besondere Anlässe werden dann auch für Diese reserviert. Wenn man genau weiß, was man da trägt, lässt man schon die entsprechende Vorsicht walten. Nur die Vitrine, ist mir zu wenig.
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #8
G

Gast8794

Gast
Ebenso ist so eine Uhr etwas für den Sonntagsspaziergang oder den Gang zum Traualtar,
aber niemals zum täglichen Tragen und verlässlichem Zeitablesen.
Ansicht- bzw. Geschmacksache. Tatsächlich handhabe ich das exakt umgekehrt. Traualtar - das hat sich bereits erledigt. Bzw. wir haben das ohne Altar geregelt. Tag freigenommen, kurz ins Rathaus - alles gut.
Sonntagsspaziergänge sind auch meine Sache nicht. Wenn Sonntags raus, dann richtig. Und das ist dann auch die einzige Einschränkung bzw. das Einzige was ich meinen alten Schätzchen erspare: Rad- oder Bergtouren. Ansonsten sind sie alle miteinander abwechselnd im Einsatz. Die jüngsten sind aus den frühen 60ern. Um die mach ich mir überhaupt keine Gedanken. Und weder bei meiner Seamaster noch meiner Tudor muß ich in irgend einer Weise Abstriche bei der Genauigkeit machen. Die Omega Automatik läuft ohne nennenswerte Abweichungen auch mal die ganze Woche. Warum auch nicht? Es gibt noch immer Juweliere mit ihren eigenen Uhrenlinien die Werke aus den 40 bis 60 Jahren verbauen. Ein AS 1130 würde ich immer den meisten neuen Werken vorziehen. Die Uhr meiner Frau (neu gekauft, namhafter Hersteller und nicht ganz billig) war bis sie wirklich einmal zuverlässig lief öfter beim Uhrmacher wie manch alter Ticker von mir in den letzten 80 Jahren
Aber auch viel ältere Uhren aus den 30ern können das. Ein Hamilton 982 kann noch nach 80 Jahren in den Chronometerbereich justiert werden. Seinen Bürotag kann man damit auf jeden Fall ohne Einschränkung gestalten. Von der über 100 Jahre alten Taschenuhr auf meinem Schreibtisch will ich erst gar nicht anfangen...
Einzig beim Händewaschen kommt sowas dann einfach in die Hosentasche.
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #9
fantomaz

fantomaz

Dabei seit
14.05.2011
Beiträge
2.575
Loideeee,

es geht mir nicht darum was ihr alle mit Euren Schätzchen anstellt, sondern darum, dass
die o.g. Uhr nach einer Restauration aussieht wie neu – und damit ihrer Geschichte beraubt wurde.
Aber jeder Jeck ist ja bekanntlich anders....

Zum Glück ist es keine RLX, sonst wären wir schon auf Seite 50, diverse Member gesperrt
worden und der Thread zu :super:
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #10
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.717
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Den Teil mein Lieber, hab ich schon verstanden und geb Dir auch recht. Ich bezog mich auf den zweiten Teil Deiner Aufführungen, so wie Olli auch.

War doch sicher klar, daß hierzu noch was kommt ;-) :prost:
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #12
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.717
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Nö, bezog sich einfach auf Alexander's Post#4 was das Tragen alter Uhren anbelangt.
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #13
F

Fritz2000

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
17
Hallo Fritz, gerade sehe ich, dass Du geschrieben hattest, das Gehäuse sei 38 mm gross.
Das hatte es bei Stowa nie gegeben für diese Uhr. Die originalen sind 32,5 bis 33,0 mm im Durchmesser.
Also garantiert ist deine Uhr keine Stowa.


Volker

Ich schrieb Stowa nochmal (das meinte ich mit „Firma“)- sie können weder bestätigen noch verneinen, dass es sich um eine Stowa handelt. Bzgl der Größe: sie können nicht mit Sicherheit sagen, ob in den 30ern auch oversized Uhren der Antea hergestellt wurden, da wohl die Unterlagen zu den meisten Modellen fehlen und es offenbar zahlreiche Variationen gab. Nur dass sie mit Sicherheit aus den 30ern ist, konnten sie mir sagen und es eine Antea sein könnte(!). Ich werde sie ohne Logo restaurieren lassen, da es einerseits nicht mehr sichtbar ist oder es nie eines hatte und es andererseits dem reduzierten Design zugute kommt.

Zur Frage des Uhrwerks

Uhrwerk Antea (man sieht an diesen Beispielen auch schön, wie rundgelutscht die Hörner sein können):

CE80CAA3-8922-4FEA-B4CB-856B28E44400.jpeg

707A0430-46C5-470E-8B57-DB28691E559E.jpeg

6C979074-4859-474B-9A64-30F46C5A9488.jpeg

Uhrwerk bei mir:

3F0BD69B-C3C9-4456-AD6F-EB802C583E90.jpeg

Ob es sich letztlich um die gleichen Uhrwerke handelt, kann ich als Laie leider nicht beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #14
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
6.674
Guten Abend, wie umfangreich wird denn die gepante Restauration?
Wie ja in #5 angemerkt wurde, wurden im Laufe des Uhrenlebens ohnehin schon Komponenten (Stundezeiger, Krone, Sekundenzeiger) ersetzt.
Bleiben die oder sollen sie rückgetauscht werden?
Da würde ich mir schon schwer überlegen, ob ich das ZB neu bedrucken lasse.
Grüsse Christoph
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #15
F

Fritz2000

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
17
Guten Abend,

Die Zeiger werden ersetzt, Krone ggf. auch (ich kenne jemanden, der Originale hat, sofern es tatsächlich eine Stowa wäre). Das Gehäuse verchromt und die Hörner geschliffen/im rechten Winkel justiert.
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #16
MaJoLa

MaJoLa

Dabei seit
15.12.2010
Beiträge
5.717
Ort
Parkhaus 1 vom Centro
Nur weil die Hörner unten rund sind, müssen sie nicht oben auch rund sein. ;-)
 
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #17
F

Fritz2000

Themenstarter
Dabei seit
25.11.2020
Beiträge
17
  • Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? Beitrag #18
K

KlausvomBerg

Dabei seit
29.03.2017
Beiträge
300
Eine Alternative und preislich attraktive Lösung wäre, nur neue gebläute Fadenzeiger anzubringen und den Rest zu lassen. Könnte optisch interessant werden.
 
Thema:

Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt?

Stowa Antea aus den 30ern. Welche Farben hat das Zifferblatt? - Ähnliche Themen

Jaeger LeCoultre Master Geographic 25th Anniversary - There is a light that never goes out...: Es gibt etwas Erzählenswertes und Vorzeigbares. Im Werbe4klang alà Spiel, Spass, Spannung und was zu Naschen fehlen jedoch noch zwei Elemente. Ich...
Selten wie der Yeti oder Rado Diastar Original Split Second Chronograph, Ref. R12694153: Werte Mitforenten, mit einiger Verspätung wegen eines technischen Defektes zeige und erläutere ich Euch heute eines der Highlights meiner...
DEKLA Marine 1815 - Limited Edition mit „Email Grand Feu“ Zifferblatt, 904L Edelstahlgehäuse und handgraviertem Werk: Wertes Forum, ich möchte Euch heute das neueste Projekt von DEKLA aus Stuttgart näher bringen. Seit ich von den Plänen DEKLAs weiß, eine Uhr mit...
Neue Uhren: 3x Stowa Antea back to Bauhaus limitierte Editionen: Die Antea back to bauhaus ist eine Neuinterpretation unserer Antea Klassik Linie, die wir seit 1937 bauen. Zum 100-jährigen Jubiläum des...
Die Deckwatch für den Binnensegler – DEKLA Marineuhr: Wenn ich in meinem Boot sitze, auf meinem Lieblingssee, und auf die Uhr schaue, dann nur, um zu wissen, wie lange es noch bis zur angekündigten...
Oben