Standuhr Schlag einstellen

Diskutiere Standuhr Schlag einstellen im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo liebes Forum, ich bin es gleich nochmal :) Ich habe meine neue Standuhr nun erfolgreich eingerichtet. Allerdings stimmt die Schlagfolge...

uhrentochter

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
5
Hallo liebes Forum,

ich bin es gleich nochmal :)
Ich habe meine neue Standuhr nun erfolgreich eingerichtet. Allerdings stimmt die Schlagfolge nicht mit der Uhrzeit überein.
Immer um Viertel vor ertönt der Stundenschlag (genauer gesagt zur 48. Minute). Aktuell ist es so, dass z.B. um 11:48 der Stundenschlag für 8 Uhr ertönt.
Im Forum und bei Google habe ich nun schon eine Anleitung gefunden, wie man die Stunden synchronisieren kann:

Das habe ich gefunden:
  • ziehen Sie Schlag- und Uhrwerk auf
  • stoßen Sie das Pendel an und setzen Sie so die Uhr in Gang
  • bewegen Sie den Minutenzeiger mit der Hand auf eine volle Stunde
  • zählen Sie die Anzahl der Schläge
  • bewegen Sie den Minutenzeiger rückwärts (vorsichtig) bis auf etwa „viertel vor“
  • wenn es dabei etwa um „zehn vor“ leicht knackt, ist alles in Ordnung
  • bewegen Sie den Minutenzeiger wieder mit der Hand auf die volle Stunde, bis die Uhr schlägt
  • zählen Sie mit und wiederholen Sie das Ganze, bis Schlag und Uhrzeit wieder überein stimmen
Laut der Anleitung meiner Uhr kann man sogar einfach am Stundenzeiger drehen (das habe ich mich aber noch nicht getraut).

Wenn ich das richtig verstehe, löst das aber immer noch nicht mein Problem, dass der Stundenschlag gar nicht erst zur vollen Stunde ertönt, sondern bereits 12 Minuten früher. Wie kann man denn das in den Griff bekommen? Gibt es da einen besonderen Trick? Igendetwas scheint da ja fundamental nicht zu stimmen.
Auch die Schläge zur Viertel und halben Stunde sind demnach logischerweise leicht versetzt.

Vielleicht hatte ja jemand schon ein ähnliches Problem und kann mir helfen (oder mein Problem ist gar kein Problem und ich stelle mich nur blöd an :) ).

Ich bedanke mich schon im Voraus und wünsche allseits einen schönen Tag!

Liebe Grüße
Jasmin
 

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.684
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Jasmin,

der Minutenzeiger ist auf seiner Achse um 12 Minuten verdreht. Der sitzt auf einem Vierkant und kann sich eigentlich nicht verdrehen, aber eventuell wurde er mal abgebaut und dann wieder verdreht aufgesetzt. Oder er hat ein vernietetes Vierkantfutter im Zeiger, das sich verdreht hat. Das müsste dann wieder richtig hingedreht und neu vernietet werden. Das ist eigentlich Uhrmacherarbeit.

Der Minutenzeiger muss so oder so runter. Entweder er wird von einer Zeigermutter gehalten. Dann diese abschrauben, Zeiger richtig hin drehen und wieder festschrauben.
Oder er wird von einem Vorsteckstift gehalten, den muss man mit einer Zange rausdrücken. Allerdings ist er für einen Laien ohne Werkzeug kaum wieder rein zu bekommen und sollte fachgerecht ohnehin immer ersetzt werden. Die gibt‘s nicht einzeln und sie sind auch nicht standardisiert. Du müsstest also ein ganzes Sortiment und passendes Werkzeug kaufen. Da wäre es vielleicht günstiger, wenn Du einen Uhrmacher kommen lässt.

Schau erst mal ob die Uhr eine Zeigermutter hat. Zeig uns mal ein scharfes und gut ausgeleuchtetes Werk der Zifferblattmitte mit den Zeigern und ihren Achsen. Aufsicht und von schräg bitte.

Bis dann:
der Schraubendreher
 

uhrentochter

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
5
Hi Schraubendreher,

danke für die ausführliche Antwort! Es sieht tatsächlich so aus, als wäre der Zeiger von einer Zeigermutter gehalten. Ich habe dir mal ein paar Bilder angehängt. Falls du weitere Infos brauchst, sag gerne Bescheid.
Aber wenn ich das richtig sehe, sollte man einfach die Mutter ab- und wieder dranschrauben können?
WhatsApp Image 2020-12-29 at 14.00.21 (1).jpeg
WhatsApp Image 2020-12-29 at 14.00.20 (1).jpeg

Liebe Grüße
Jasmin
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2020-12-29 at 14.00.21.jpeg
    WhatsApp Image 2020-12-29 at 14.00.21.jpeg
    310,7 KB · Aufrufe: 8

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.684
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Jasmin.

Oooh, eine Kieninger. Wie schön. Und auch nicht allzu alt.
Ja, Du musst die Zeigermutter lösen. Dazu den Minutenzeiger festhalten. Wenn Du sie mit der Hand nicht los bekommst, nimm eine kleine Zange zu Hilfe, pass aber auch dass Du den Zeiger nicht verkratzt. Dann den Zeiger richtig hingedreht wieder aufsetzen und die Mutter wieder anziehen.
Wenn das nicht klappt und der Schlag immer noch nicht zur vollen Stunde ertönt, melde Dich. Dann müssen wir weitersehen.

Viel Erfolg:
der Schraubendreher
 

uhrentochter

Themenstarter
Dabei seit
27.12.2020
Beiträge
5
Hey,
danke für die Hilfe! Sie westminstert fröhlich vor sich hin und alles stimmt wieder.
Woran erkennst du, dass sie "nicht allzu alt" ist? Ist das eines dieser berühmten "Rechenwerke", von denen ich hier manchmal lese und sie ist gefahrlos gegen den Uhrzeigersinn drehbar? Würde mich mal interessieren :)

Schönen Abend!
 
Thema:

Standuhr Schlag einstellen

Standuhr Schlag einstellen - Ähnliche Themen

Schlagzeit stimmt nicht (Wandpendeluhr): Meine Wanduhr ("Regulator") schlaegt zur halben Stunde ungenau, d.h. sie gongt schon, wenn der Minutenzeiger etwa eine halbe Minute vor der "6"...
ISA 8174/220 Uhrwerk Referenzzeit einstellen: Hi, Ich habe mal wieder ein Problem und habe jetzt schon das halbe www nach Anleitungen abgesucht. Unszwar habe ich eine Uhr mit dem ISA 8174/220...
Pendeluhr schlägt falsch: Was kann ich tun?: Ich habe eine über 100 Jahre alte Wanduhr. Prägungen auf der Rückseite: Deutsches Reichspatent 35775 - weitere Infos hier: DPMA | Historische...
Uhrenbestimmung Neues Familienmitglied - Gustav Becker? Wanduhr: Ich bin zwar schon seit 5 Jahren hier angemeldet, habe aber bisher nichts wirklich zielführendes beigetragen. Zu allererst möchte ich mich bei...
ETA 2824-2 / Certina Heritage DS 1 Problem: Hallo in die Runde, ich habe ein massives Problem mit der Uhr. Die Certina habe ich als Warehouse Deal bei einem Onlinehändler gekauft. Die Uhr...
Oben