Uhrenbestimmung Standuhr Gustav Becker Harfen Gong D.R.P.

Diskutiere Standuhr Gustav Becker Harfen Gong D.R.P. im Sonstige Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo an alle, Ich habe am Wochenende ein Erbstück von meinem Schwiegerpapa (62Jahre) abholen dürfen. Er hat diese Standuhr von seinem Papa...
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
Hallo an alle,

Ich habe am Wochenende ein Erbstück von meinem Schwiegerpapa (62Jahre) abholen dürfen. Er hat diese Standuhr von seinem Papa bekommen.
Nun steht die Uhr bei uns im Flur und ich bin eigentlich ganz glücklich darüber das ich sie jetzt schon bekommen habe!

Die Uhr war die letzten 30 Jahre nie in Betrieb, nur Deko! Ab und zu wurde mal der "Gong" getestet weil dieser sehr gut klingt!

Angeblich soll nur die Pendelfeder ersetzt werden und sie funktioniert wieder.

Aber beim ersten Begutachten der Uhr und beim Fotos machen habe ich gesehen das da etwas mit dem Schuhbändel festgebunden wurde!

Ist es ne orginale Gustav Becker oder ein Nachbau? Auch würde ich gern wissen wie alt diese Uhr ist! Der Wert ist mir egal weil ich nicht vorhabe sie zu verkaufen!

Ich will Sie gerne wieder laufen lassen, aber das sollte ein Uhrmacher machen; nur habe ich keine Ahnung ob es hier bei mir in Niederschlesien jemand macht! Denn Uhrmacher ist nicht gleich Uhrmacher!

Vielleicht könnt ihr mir einen im Raum Görlitz Bautzen empfehlen?

Ich würde Euch nun gerne zur Beurteilung Fotos anbieten, aber leider habe ich Probleme die Fotos einzustellen!

Wenn ich auf Anhänge verwalten klicke, öffnet sich ein Fenster und das wars dann; Meldung: Fehler:

Netzwerk-Zeitüberschreitung

Der Server unter uhrforum.de braucht zu lange, um eine Antwort zu senden.​

Ich stell aber trotzdem den Text ein; vielleicht kennt einer nen Uhrmachermeister in meiner Gegend!

Hat jemand ne andere Idee Fotos einzustellen?

LG

So nun habe ich die Bilder hoch hochgeladen!

Hier der Link dazu: http://imageshack.us/g/35/imag0122yt.jpg/
 
Zuletzt bearbeitet:
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.816
Das Einstellen von Bildern hier ist kein Problem. Man sollte nur die Maximalgrößen der Bilder beachten. Denn sonst zwingt man den Server zur Reskalierung und das kann dann in der Tat dauern. Eine gesunde Bildergröße wäre z.B: 1.024 x 768.

Grüße...carpediem
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Servus Mod! ... na wenn das so ist verweise ich auf ein Supereinfaches "Schrumpf-Tool" das man gutundgerne in ein paar Stickys unterbringen kann.

efpage - TinyPic

Erklärt sich von selbst. Muss man nicht für studiert haben! einfach installieren (oder direkt starten) bilder per drag&drop reinziehen und fertig ist der lack.
-------------------------------------------

Nun aber zum thema:

Das wo eine Schnur dran befestigt ist, ist die sogenannte Manuelle Auslösung für den Schlag. das sollte grade runterhängen damit es nicht sich im Räderwerk verfängt.
Deine Feder vom Windfang ist ein wenig lasch. ist aber kein gravierender Fehler.
Die Hämmer sehen mir ein wenig zu dicht an den Gongstäben aus.. aber wenn du sagst dir Gefällt der Schlag soll das so sein.
Zum Thema Schmutz, Lager, Zapfen, Herstellungsjahr, Produktionsjahr und Nummer kann ich nicht viel sagen weil man nichts sieht, Dazu müsstest du die Rückseite der Platine zeigen (solltest du aber nicht wenn du dir da nicht sicher bist was du tust.)
Eine GB ist es auf jedefall, da bin ich mir sehr sicher. Die Pendelfeder ist auch nicht gut zu sehen um einen Status dazu abgeben zu können.

Ansonsten: Eine wirklich schicke Uhr. :super:


Grüße, nebu
 
Zuletzt bearbeitet:
Algol

Algol

Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
89
N'abend
Auch ein sehr schönes Stück.

Zur genauen Werksbestimmung wäre aber ein Bild der Platinenrückseite erforderlich, wo die Herstellerprägung sich befindet.
Die Detailaufnahmhen des Gong's sind dabei eher nebensächlich,da Gustav Becker Gongs mit verschiedenen Namen verbaut hat(Regina/Trio und eben auch Harfe).
Das Werk scheint eins von der besseren Sorte zu sein,sehr massive Vollplatine und wie es mir auf dem Bild scheint,ein Werk mit Grahamscher Ankerhemmung.Also keins aus der Zeit der Rationalisierung.
Die Pendelfeder ist auf einer Seite gebrochen ,das ist aber kein Problem,ausmessen und bestellen.Ein geringer Betrag.
Zu der Schnur,wie Eben Nebu schon darauf hingewiesen hat.
Interesannt, die Stellvorrichtung an der Pendelgabel.Hatte ich bisher nur an einem Juba(Schatz) werk gesehen.Da in form eines aufgesetzten Zahnrad's realisiert ,wo man eine Feinkorrektur des links /rechts auschlages vornehmen konnte.
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Interesannt, die Stellvorrichtung an der Pendelgabel.
Ich muss dich entäuschen Algol, das ist keine Stellvorrichtung sondern die "gute Pendelführung" wie Becker sie zu tausenen Gebaut hat.
Die Gabel lässt sich auf einer Seite öffnen und die kleine Nase die mit in der Gabel läuft ist zur Vermeidung einer Verdrehung des Pendels.

Nebu
 
Algol

Algol

Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
89
Danke für die Auskunft.
Ist auch einleuchtend,da diese Pendelstange aus Rundmaterial keine eigene Führung zulässt.
Die erwähnte Vorrichtung beim Juba Werk(Juba W1) ist auch auf den bei Buffetuhren üblichen Flachmaterial aufgesetzt .


mfg
 
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
Hallo,

Besten Dank für die Antworten.

Ich habe heute mit einer kleinen Kamera von hinten Fotos gemacht.

Vielleicht kann man nun etwas zum Herstellungsjahr sagen?

Auch interssiert mich was für ein Wert ich da im Flur stehen habe!

Danke im voraus!

LG
 

Anhänge

Algol

Algol

Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
89
Gratuliere..
ein Gustav Becker Werk aus der Zeit der Eigenständigkeit der Firma.
Medaille D'OR ist drauf und auch das komplette Firmenlogo mit ortsangabe,inclusive Serienummer.

Zum Alter siehe hier:UH Grouhren Gustav Becker, Freiburg/Schlesien

also ca 1875 - 1880

zum Wert.wie schon oft hier bemerkt wurde,was jemand dafür bereit zu zahlen ist.
Aber da es eine "GB "aus dieser Zeit ist,dürfte die Gute schon etwas mehr erzielen als eine VFU.Doch wie auch schon gesagt,das Uhrwerk etc mal kontrollieren lassen.Lohnt sich bestimmt.

mfg
 
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
Hallo,

sie Serien-Nr. hat 6 zahlen statt 5;

also um 1925 bis 1926 laut Deinem Link!

Habe heute eine Pendelfeder bestellt!

Danke für die infos!

LG
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Hallo miteinander,

Ich korregiere auch hier ungerne Algol,
aber die Serienenummer weist für mich eine 2,1 Million auf und keine 200tausen (haste dich Verlesen??)
somit befindet sich das werk aus dem Jahr 1925-1926.

Zur Preisfindung:
Ein 1,9Mio Werk
Ein 2,2mio Werk

und man sieht 2 Unterschieldiche Preise die keiner Zahlen will. Der Preis richtet sich auch stark nach deinem gehäuse bzw dessen Zustand.
Eher schwierig da eine Preisspanne festzumachen.
Nebu
 
Algol

Algol

Dabei seit
05.12.2011
Beiträge
89
:oops: da habe ich wirklich mit dem Hühnerauge hingeschaut.
werde es sofort mit einem Pflaster ausrotten.;-)

mfg
 
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
guten Abend,

ich habe mittlerweile eine neue Pendelfeder eingbaut und die Uhr läuft ohne Aussetzer.

Pro 24 Std. geht sie aber ca. 3 min. vor; aber das kann ich ja noch durch das Pendel gegulieren.

Meine Frage aber ist die. Die Uhr "gongt" nur zur halben und zur vollen Stunde je ein mal!

Mein Schwiegervater aber meint das die Uhr zur vollen Stunde die Uhrzeit "Gongt" also bis zu 12 mal!

Weiß jemad wo man das de- bzw- aktivieren kann oder ist da mein Schw.Papa auf dem Holzweg?

Ich wollte ihm nicht gleich wiedersprechen und dachte mir: fragste mal die Experten!

LG

Sandro
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Hallo Sandro,
Das Regulieren sollte indertat keine allzugroße Herrausforderung darstellen.

Das Problem mit dem Schlag sollte am Rechen liegen der für deinen "Rechenschlag" in deinem "Rechenschlagwerk" verantwortlich ist.

Hier mal eine Animation (einfach aus Bild klicken) Uhrentechnik:  Rechenschlagwerk

Da wird der Rechen nicht weit genug fallen (verharzt? verklemmt) wie hast du die Manuelle Auslösung jetzt? hängt die schnur geordnet nach unten?

Marco
 
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
Hallo Marco,

du hast recht, der "Rechen" war nicht richtig eingehakt! Oder vielleicht gibt es sogar diese Stellung wo es nur einmal die halbe und volle Std. schlägt?

Ich werde es so belassen weil die Uhr bei uns in der Diele steht und es dann doch schon laut in der Nacht sein kann! Habe zwei kleine Kids!

Mein Schwieg.Papa hate schon Angst mich zu fragen ob ich die Uhr haben möchte. Er dachte wirklich das ich sagen könnte "den Sperrmüll" kannste behalten! Aber wegen meiner Armbanduhren-Macke hat er schließlich doch über meine Frau anfragen lassen! :-) Freue mich bei jedem Gong über diese Uhr!
Ich habe was bei mir stehen was seit nun 3 Geerationen im Familienbesitz meiner Frau war und so solls auch bleiben. Ich hoffe nur das später meine Kids auch so denken!

Ähm, regulieren kann man doch ausschlieslich nur unten am Gewicht des Pendels,oder?

LG
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Hallo Sandro,

Wennd er Rechen nicht weitgenug fällt (oder auch garnicht) so wie bei dir, ist es praktisch jede halbe Stunde ein Halbstundenschlag. Wenn dir das so gefällt soll das so sein.

Reguliert wird nicht an einem "Gewicht des Pendels" sondern über die Reguliermutter an/unterhalb der Pendellinse.


(Kann dir auch eine Regulageanleitung ausrechnen, aber dafür bräuchte ich mehr Informationen von Pendel und Uhrwerk.)

Marco
 
S

silverman73

Themenstarter
Dabei seit
27.06.2012
Beiträge
8
Hallo Marco,

die Pendellinse ist doch dieses hier, oder?
comp_IMAG0128.jpg

diese Linse kann ich an der Pendelachse hoch oder runter bewegen. Durch eine Mutter wird es dann fixiert!

Welche Daten benötigst den Du um mir dies zu berechnen?

LG
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Hallo Sandro,

die Regulage erfolgt über die Mutter unterhalb der Pendellinse. ( du hattest schon recht mit deiner Aussage, ich wollte nur das du die Fachbegriffe mal hörst )


Für eine Reglageanleitung brauche ich folgene Informationen:

- die Schlagzahl (ist die Anzahl der Halbschwingungen die das Pendel innerhalb einer Minute macht) [diese Steht manchmal auf der Rückseite der Platine]
oder
Mathematische (reduzierte) Pendellänge des Pendels (diese Reicht von ersten oberen 1/3 der Pendelfeder bis zum 1/3 der Pendellinse)
- Durchmesser des Gedindestange
- hat deine Reguliermutter irgendeine Unter/Einteilung? (ich meine nicht die Rändelung am Rand)
- genaue Gangabweichung in 24Stunden

Das sind die jeweiligen Eckdaten die zu einer Berechnung notwendig sind, der Rest ist reinstes Mathe bezieht allerdings Reibungsverlsute, Temperatur-, Luftdruck- oder Amplitudenfehler nicht mit ein.

Marco
 
W

Watchdoktor

Dabei seit
23.07.2011
Beiträge
1.025
Ort
im Süden
@Nebu,
nun lass mal die Kirche im Dorf, das ist keine Sattler Uhr.....
Logisch kann man das berechnen,aber ....(Luftwiderstand der gekrümmten pendellinse nicht vergessen..)

Üblicherweise sind die Uhren so ausgelegt, dass 1 Umdrehung der Reguliermutter 1 Minute gangveränderung ergibt.
Also , wenn er 3 Minuten abweichung hat, soll er doch mal 2 Umdrehungen machen und dann beobachten.
Am besten über mehrere Tage, und dann halt nochmal 1/2 machen, und so tastet man sich ran.
gruss
der WD, der auch rechnen kann,aber kein Bock dazu hat.
 
N

Nebu

Dabei seit
28.02.2012
Beiträge
448
Ort
Havelland, Westlich Berlin
Hey hey WD,
sicherlich hast du Recht, aber auf Kundenwunsch bzw in der Werkstatt mach ich sowas. Mir macht es ja auch spass. Wenn man die Daten hat und sie nicht umständlich Ausmessen und herausfinden muss ist man mit dem Rechenweg deutlich schneller als 3-6 Wochen Regulage und Probieren (is ja letztendlich alles Geld)

Jeder so wie er will. Ich sag nicht das meine verfahrensweise die bessere bzw beste aber die für mich bessere Lösung ist.

Und wenn man nicht Rechnen will, is das auch ok :D

Marco
 
Thema:

Standuhr Gustav Becker Harfen Gong D.R.P.

Standuhr Gustav Becker Harfen Gong D.R.P. - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Standuhr Gustav Becker Baujahr 1926 zu verkaufen

    [Verkauf] Standuhr Gustav Becker Baujahr 1926 zu verkaufen: Ich biete hier eine voll funktionstüchtige Standuhr mit einem Voll – Platinen - Uhrwerk von dem renommierten Uhrenhersteller „ Gustav Becker“ an ...
  • Uhrenbestimmung Gustav Becker - Standuhr

    Uhrenbestimmung Gustav Becker - Standuhr: Hallo und vielen Dank schon mal für die Hilfe! Ich bzw. meine Oma hat eine Standuhr von Gustav Becker, wenn ich dem Schild auf der Rückseite...
  • Standuhr Gustav Becker

    Standuhr Gustav Becker: Hallo, ich habe mir nun eine zweite Standuhr zugelegt. Diesmal eine echte Gustav Becker. Auf dem Werk als auch auf dem Gong ist es mit GB...
  • Revision Revisionsbericht Standuhr Gustav Becker

    Revision Revisionsbericht Standuhr Gustav Becker: Hallo Freunde der Uhrmacherei, mich ereichte Gestern eine Nachricht von Christion,ob ich nur noch Armbanduhrberichte einstellen würde. Naja die...
  • Gustav Becker Standuhr

    Gustav Becker Standuhr: Hallo Großuhren-Fans, wer kann mir helfen ? Diese Standuhr hat ein Gustav Becker Uhrwerk und leider hab ich sie schon verkauft. So im Nachhinein...
  • Ähnliche Themen

    • [Verkauf] Standuhr Gustav Becker Baujahr 1926 zu verkaufen

      [Verkauf] Standuhr Gustav Becker Baujahr 1926 zu verkaufen: Ich biete hier eine voll funktionstüchtige Standuhr mit einem Voll – Platinen - Uhrwerk von dem renommierten Uhrenhersteller „ Gustav Becker“ an ...
    • Uhrenbestimmung Gustav Becker - Standuhr

      Uhrenbestimmung Gustav Becker - Standuhr: Hallo und vielen Dank schon mal für die Hilfe! Ich bzw. meine Oma hat eine Standuhr von Gustav Becker, wenn ich dem Schild auf der Rückseite...
    • Standuhr Gustav Becker

      Standuhr Gustav Becker: Hallo, ich habe mir nun eine zweite Standuhr zugelegt. Diesmal eine echte Gustav Becker. Auf dem Werk als auch auf dem Gong ist es mit GB...
    • Revision Revisionsbericht Standuhr Gustav Becker

      Revision Revisionsbericht Standuhr Gustav Becker: Hallo Freunde der Uhrmacherei, mich ereichte Gestern eine Nachricht von Christion,ob ich nur noch Armbanduhrberichte einstellen würde. Naja die...
    • Gustav Becker Standuhr

      Gustav Becker Standuhr: Hallo Großuhren-Fans, wer kann mir helfen ? Diese Standuhr hat ein Gustav Becker Uhrwerk und leider hab ich sie schon verkauft. So im Nachhinein...
    Oben