Stahlband gründlich reinigen - Tudor Ranger

Diskutiere Stahlband gründlich reinigen - Tudor Ranger im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Also auch ich bin ein Freund der Ultraschall Fraktion, 60 bis 70 Grad Celsius, etwas Spülmittel und dann erstmal eine Stunde drin liegen lassen...
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
4.074
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Also auch ich bin ein Freund der Ultraschall Fraktion, 60 bis 70 Grad Celsius, etwas Spülmittel und dann erstmal eine Stunde drin liegen lassen, bis man den Ultraschall startet, danach nochmal liegen lassen und nochmal starten, dann abspülen unter fliessendem Wasser und alle sollte raus sein....
Billig US-Geräte kann man komplett vergessen, die Guten sind teuer und deshalb kann man mal nach China schauen, so ein 2 l Gerät sollte es schon sein, sonst ist der Platz zu klein.....

oder mal auf den Kleinanzeigen/ebay in Ruhe suchen....

das unten gezeigte Beispiel war mit 90 Euro all inkl. preiswert und tut wunderbar alle seine Dienste seit Jahren für die ganze Familie...

US - 1.jpeg
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
5.399
Band ab, 24 h in umweltfreundliche Nitroverdünnung, anschließend US -Bad mit Spülmittel, danach gut trocknen lassen vor der Remontage. Da geht keine Oberfläche kaputt oder sowas.

Der Schmodder besteht nämlich in erster Linie aus Anrieb von Band / Haut und Fett. Und diese fiese Mischung wird von der Verdünnung perfekt gelöst, z.B.:
12tissot_516gl.jpg
10tissot_516gl.jpg
DAS ist Schmodder ... igittigitt ... das sind eigene Aufnahmen einer Tissot 516 GL.

Aber wenn sich nach obiger Behandlung die Bandglieder voneinander lösen, war es der Schmodder, der das Band zusammengehalten hat und nicht irgendwelche Stifte.

EDIT:
Kann sich jemand so eine Sauerei am Handgelenk vorstellen????

EDIT 2:
Genannte Behandlung hat u.a. auch zu diesem Ergebnis geführt:
12tissot_pr516_gl.jpg

Noch Fragen? weitere "Beweisfotos" gerne auf Nachfrage ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mrbike

Dabei seit
13.09.2019
Beiträge
783
Ort
136.000/2020
Vom Geschirrspüler würde ich zumindest für Gehäuse abraten, der kann hässliche Spuren an Aluminiumteilen (Lünetteneinlage) hinterlassen. Die Reinigungsmedien sind sehr aggressiv. Ein einzelnes Band geht natürlich, für die Federstege würde ich es als suboptimal betrachten.

Wenn kein Ultraschallreiniger vorhanden ist erzielt man mindestens vergleichbar gute Ergebnisse mit Prothesenreiniger-Tabs. Die desinfizieren zusätzlich, man bekommt damit wirklich jeden Schmodder ab. Schäden habe ich damit nur einmal verursacht - die billigst auflackierte Lünette einer Maranez hat ihre Farbziffern verloren. Höherwertigen Lackierungen, Beschichtungen oder Kunststoffen kann das nichts anhaben. Die Reinigung erfolgt mit Sauerstoff und ist daher enorm effizient.

Für härteste Beläge kann man anschließend noch eine (unbenutzte!) Zahnbürste verwenden. Warum immer eine "weiche" empfohlen wird, erschließt sich mir nicht, auch eine harte Bürste wird einem Stahlgehäuse nicht schaden. Kratzer entstehen ja niemals durch die Bürste selbst, sondern allenfalls wenn Schleifkörper hinzu kommen. Zahnpastareste dürfen deshalb nicht in der Bürste sein, also am besten keine ausrangierte verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zeitmaschinist

Zeitmaschinist

Themenstarter
Dabei seit
08.04.2019
Beiträge
1.527
Ort
Großraum Bremen
Ich möchte mich für die zahlreichen Beiträge und Tipps bedanken. :klatsch:

Ich glaube, ich werde mir ein US-Bad zulegen. Der letzte Link Richtung Ebay ist sehr hilfreich. Danke, Sven.

Ein US-Bad ist universell einsetzbar und vermutlich eine gute Investition.

Hier kann zu. :D
 
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
4.074
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
..... dass auch uralte Motorradvergaser darin sauber werden.....
Dell'Orto, wie liebe ich Dich, auf welcher Guzzi hast Du denn die 40er Vergaser ? Wenn der Vergaser Duchlass so gross ist wie die Uhr daneben, dann stimmt alles.....okay, bei mir waren es bewusst 30er wegen des Durchzugs aus dem Drehzahlkeller, dafür aber gerade angeschlossen und mit mittelgrossen offenen Trichtern ;-)
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
5.399
Und im Hintergrund der (früher) unvermeidbare „Kolbenabschnitt“ als Aschenbecher :klatsch:
 
steinhummer

steinhummer

Dabei seit
09.01.2018
Beiträge
2.711
Ort
Mayence
Der Dello ist ein klasse Vergaser, war aber auf einer älteren KTM montiert.

Pitt
 
pallasquarz

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
5.169
Ich möchte mich für die zahlreichen Beiträge und Tipps bedanken. :klatsch:

Ich glaube, ich werde mir ein US-Bad zulegen. Der letzte Link Richtung Ebay ist sehr hilfreich. Danke, Sven.

Ein US-Bad ist universell einsetzbar und vermutlich eine gute Investition.

Hier kann zu. :D
Guten Morgen, wenn Du nur gelegentlich ein Stahlband reinigen willst, genügen ein Behälter und eine alte Zahnbürste und am besten Einweghandschuhe.
Auch Deines wird nach einer sorgfältigen Grundreinigung länger keine weitere erfordern.
Ich übergieße Gliederbänder immer mit kochendem Wasser (ein Schuss Spülmittel kann gerne in den Behälter gegeben werden) und bürste sie anschließend nach einer beliebigen Einweichzeit gründlich aus. Mit Einweghandschuhen bekommt man hierbei keine schwarzen Finger.
Bei besonders hartnäckigen Kandidaten wiederhole ich das und schaue mir das Waschwasser im 2. Aufguss an. Manchmal ist das dann immer noch dunkel, das erste war dannn tiefschwarz.

Reinigung_Jubilee.jpg
Man wundert sich, daß manchen Vorbesitzern nicht der Arm bzw. die Hand abgefallen ist :shock:

Grüsse Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
sirtaifun

sirtaifun

Dabei seit
21.07.2017
Beiträge
5.127
Guten Morgen, wenn Du nur gelegentlich ein Stahlband reinigen willst, genügen ein Behälter und eine alte Zahnbürste und am besten Einweghandschuhe.
Auch Deines wird nach einer gründlichen Grundreinigung länger keine weitere erfordern.
Ich übergieße Gliederbänder immer mit kochendem Wasser (ein Schuss Spülmittel kann gerne in den Behälter gegeben werden) und bürste sie anschließend nach einer beliebigen Einweichzeit gründlich aus.
Bei besonders hartnäckigen Kandidaten wiederhole ich das und schaue mir das Waschwasser im 2. Aufguss an. Manchmal ist das dann immer noch dunkel, das erste war dannn tiefschwarz.

Anhang anzeigen 4128030
Man wundert sich, daß manchen Vorbesitzern nicht der Arm abgefallen ist :shock:

Grüsse Christoph
Ich hatte schon immer den leisen Verdacht das manch online angebotenes Uhren Konvolut von Bestattungsunternehmen stammt so wie die Uhren manchmal aussehen und Lederbänder halbvermodert.
 
Thema:

Stahlband gründlich reinigen - Tudor Ranger

Oben