Spindeluhr Elicot

Diskutiere Spindeluhr Elicot im Taschenuhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Hallo Uhrenfreunde, heute wieder was vom Flohmarkt erstanden.Carpe wollte eigentlich mal mit aber 05.45 Uhr ist schon ganz schön zeitig.;-) So...
Spindel

Spindel

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.767
Ort
Leipzig
Hallo Uhrenfreunde,
heute wieder was vom Flohmarkt erstanden.Carpe wollte eigentlich mal mit aber 05.45 Uhr ist schon ganz schön zeitig.;-)
So nach dem Motto :" Der frühe Vogel-- kann mich mal"
Naja,mußte ich eben alleine was schönes finden.:-D
Hier nun das Ergebniss: Spindeluhr signiert auf Blatt und Werk Elicot London.Aufzug über Kette + Schnecke.Schöne originale goldene alte Zeiger.Laut Baillie ca. 1790 bis 1810 hergestellt.
Punzen leider wieder weggeputzt.Eigenartiges gelbes Gehäuse,keine Ahnung was für Material.Hakt etwas beim Aufziehen aber mit Gefühl geht es.Originales balliges Uhrenglas.
Hier nun die Bilder Gruß Roland
 

Anhänge

M

moskau

Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
228
Schöne Uhr - besonders für einen Flohmarktfund!

Nur hat sie mit dem im Baillie's erwähnten John Ellicott d.J. (sein Vater John Ellicott der Ältere kommt aus zeitlichen Gründen nicht in Frage) oder seinen Geschäftsnachfolgern eher wenig zu tun. (Das wäre für einen Flohmarktfund auch eine mittlere Sensation!).

Sie ist mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht in England entstanden:
Da wäre unter anderem die Form der sog. Balluster Werkspfeiler. Sie ist tpisch für die in der Schweiz hergestellten Werke, die englische Provenienz vortäuschen sollten(so genannte swiss forgeries). Diese auch 'ägyptische' genannten Werkspfeiler haben in englischen Uhren immer den Querschnitt eines regelmäßigen Quadrats bzw. Rechtecks - ab ungefähr 1780 sind auch fast nur noch runde Werkspfeiler in Gebrauch. Britische Werke mit 'quadratischen' Pfeilern haben auch immer eine beträchtlich höhere Bauweise als dieses.

Sollte sich im übrigen die Scheibe des Tompionregulators bei der Regulierung nicht drehen, ist das ein weiteres Indiz für Ihre schweizer (oder französische) Herkunft (dann ist, wie so oft, der dünne Zeiger abgebrochen, der die Verstellung anzeigt. Die Scheiben englischer Tompionregulatoren sind häufigst mit Zahlen versehen und drehen sich immer beim Verstellen!

Dazu kommt noch die Signatur auf dem Emaille-Blatt, die zu allem Überfluss (wie auch die Werkssignatur) falsch geschrieben ist (eigentlich unvorstellbar bei einer echten Ellicott). Namens- und vor allem Ortssignaturen tauchen auf britischen Spindel-Emailleblättern dieser Zeit auch korrekt geschrieben so gut wie nie auf.
Zumindest auf keiner mir bekannten Ellicott. Auch nicht auf jenen für den osmanischen Markt.

John Ellicott d.J. bzw. seine Geschäftsnachfolger (er ist 1772 gestorben) haben zudem jede Taschenuhr mit einer Werksnummer auf der Platine versehen (die aufgrund des sehr stringenten Systems zur beinahe exakten zeitlichen Einordnung dienen können).

Ellicotts Taschenuhren waren übrigens ab 1750 überwiegend Zylinderuhren sehr hoher Qualität - schließlich hat er vieles für die Verbesserung dieser Hemmung beigetragen. Die meisten davon sind mit Rubinzylindern ausgestattet.
Und bei allen seine Uhren mit Decksteinen hat er ausschließlich Diamanten verwendet - bei dem Deckstein auf dieser Uhr bin ich nicht einmal sicher, ob es ein Rubin ist, und nicht vielleicht doch ein funktionsloser Zierrat.

Die fehlenden Hallmarks des Konsulargehäuse sind auch wahrscheinlich nicht abgerieben sondern waren wohl nie vorhanden. Und eine Ellicott in unedlem Metall ist mehr als unwahrscheinlich.

(Ganz nebenbei - der Minutenzeiger passt nicht ganz zum Stundenzeiger. Er scheint auch nicht aus Gold und ist trotz seiner Ähnlichkeit ein Typus, der sehr oft auf einfacheren schweizer und französichen Spindeln auftaucht).

Trotzdem - wenn sie auch nicht aus Ellicotts Haus stammt - es ist eine tolle Uhr und ein wirklich beneidenswerter Flohmarktfund!

H.
p.s. .Sollte ich mit der schweizer Provenienz recht haben - und ich glaube, vieles spricht dafür:
Solche Uhren werden auch oft 'dutch forgeries' genannt, weil sie häufig in der Schweiz für den niederländischen Mart produziert wurden. Englische Hersteller hatten dort offensichtlich (berechtigterweise) einen sehr guten Ruf - deshalb die (falschen) englischen Signaturen - wie 'Norton', 'John Ward' und eben auch 'Elicot' in unterschiedlichster Schreibweise. Und im Gegensatz zu den britischen Originalen so gut wie immer auch auf dem Emaille Blatt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Spindel

Spindel

Themenstarter
Dabei seit
14.12.2008
Beiträge
2.767
Ort
Leipzig
Hallo moskau,
sorry das ich erst jetzt antworte.War wieder mal eine Woche nicht online.(Montage Ramstein)
Du hast vollkommen Recht mit Deinen Ausführungen und ich freue mich das es hier noch mehr User wie Dich gibt die was von Taschenuhren verstehen.Ich habe die Uhr für ,ich sage mal für mich geringen Preis erstanden.So was wird z.B. in der Bucht als Echt ( Ellicott,London)für irre Preise angeboten.
Auch da sollte man wie bei allen auf der Hut sein.
Ich danke Dir hier nochmals für Deine umfangreichen Ausführungen und hoffe das es auch andere lesen die mal eine Spindeluhr erwerben wollen.
Gruß Roland
 
M

moskau

Dabei seit
01.10.2008
Beiträge
228
Sehr gern geschehen - und wie gesagt, es ist ja trotzdem eine durchaus sammelwürdige und sehr nette Uhr.

Beste Grüße,
H.
 
mahlekolben

mahlekolben

Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.115
Mannmannmann...

Moskau (Harald)!

Es ist echt schade, dass Du Dich hier so selten meldest.

Dein Wissen ist eine echte Bereicherung.

Vielleicht kannst Du es ja einrichten, hier öfter zu posten...
 
Thema:

Spindeluhr Elicot

Spindeluhr Elicot - Ähnliche Themen

  • Uhrenbestimmung Spindeluhr

    Uhrenbestimmung Spindeluhr: Hallo Zusammen, ich hoffe jemand im Forum kann mir helfen. Ich habe von meiner Mutter einige Taschenuhren geerbt. Unter anderem diese Spindeluhr...
  • Uhrenbestimmung Spindeluhr von Th. Whitt London

    Uhrenbestimmung Spindeluhr von Th. Whitt London: Hallo, diese tolle Spindeluhr hat den Weg zu mir gefunden. Kann die jemand zeitlich einordnen? Was ist sonst noch zu der Uhr zu sagen...
  • Uhrenbestimmung Spindeluhr Experte Reparatur

    Uhrenbestimmung Spindeluhr Experte Reparatur: Hallo zusammen, habe eine neue tolle Spindeluhr (England mit Punze 1810 ca.) Zapfen, Wellen uns alle weiteren Teile intakt. Läuft jedoch nicht...
  • kleine englische Spindeluhr

    kleine englische Spindeluhr: Eine kleine silberne englische Spindeluhr von W.M.Dawes ISLINGTON (Stadtteil von London) Das Gehäuse trägt die Hallmarks von London 1837 und die...
  • Uhrenbestimmung Spindeluhr suche infos Schweizer Uhr ???

    Uhrenbestimmung Spindeluhr suche infos Schweizer Uhr ???: Hallo habe hier eine Spindeluhr mit aufschrift Luzerne und W. Haefliger Fils denke ich, kann es aber nicht genau Lesen.Im Uhrengehäuse steht CAT...
  • Ähnliche Themen

    • Uhrenbestimmung Spindeluhr

      Uhrenbestimmung Spindeluhr: Hallo Zusammen, ich hoffe jemand im Forum kann mir helfen. Ich habe von meiner Mutter einige Taschenuhren geerbt. Unter anderem diese Spindeluhr...
    • Uhrenbestimmung Spindeluhr von Th. Whitt London

      Uhrenbestimmung Spindeluhr von Th. Whitt London: Hallo, diese tolle Spindeluhr hat den Weg zu mir gefunden. Kann die jemand zeitlich einordnen? Was ist sonst noch zu der Uhr zu sagen...
    • Uhrenbestimmung Spindeluhr Experte Reparatur

      Uhrenbestimmung Spindeluhr Experte Reparatur: Hallo zusammen, habe eine neue tolle Spindeluhr (England mit Punze 1810 ca.) Zapfen, Wellen uns alle weiteren Teile intakt. Läuft jedoch nicht...
    • kleine englische Spindeluhr

      kleine englische Spindeluhr: Eine kleine silberne englische Spindeluhr von W.M.Dawes ISLINGTON (Stadtteil von London) Das Gehäuse trägt die Hallmarks von London 1837 und die...
    • Uhrenbestimmung Spindeluhr suche infos Schweizer Uhr ???

      Uhrenbestimmung Spindeluhr suche infos Schweizer Uhr ???: Hallo habe hier eine Spindeluhr mit aufschrift Luzerne und W. Haefliger Fils denke ich, kann es aber nicht genau Lesen.Im Uhrengehäuse steht CAT...
    Oben