Kaufberatung Speedmaster

Diskutiere Speedmaster im Herrenuhren Forum im Bereich Herrenuhren; ich würde die 3te bevorzugen, finde ich sehr gelungen. das geleiere, dass die keine Moonwatch mehr ist, sehe ich anders. wir leben im Jahr 2019...
#21
johro

johro

Dabei seit
03.04.2007
Beiträge
4.272
Ort
nähe Wien
ich würde die 3te bevorzugen, finde ich sehr gelungen.
das geleiere, dass die keine Moonwatch mehr ist, sehe ich anders. wir leben im Jahr 2019.

gefallen muss sie. ich habe mich für die DSOTM entschieden
 
#22
AnDiSinn

AnDiSinn

Dabei seit
16.03.2013
Beiträge
352
Ort
Schwabenland
Schau dir die Uhren auf jeden Fall in natura und live am eigenen Arm an.
Mein Favorit ist die RACING.
Aber nicht nur wegen dem Blatt, sondern weil sie auch spürbar flacher ist als das die "normale" Speedy.,die ist trotz schön gemachter Gläser oben und unten schon ziemlich fett.
 
#23
basel1893

basel1893

Dabei seit
04.04.2016
Beiträge
234
Die originale mit hesalit... ich hatte die erste die du vorgeschlagen hast... nach 6 monate musste sie wieder gehen..
 
#25
T.A.G-Freund

T.A.G-Freund

Dabei seit
15.10.2010
Beiträge
215
Ort
Wien
Die Erste!

Ich hatte sie selber und war begeistert. Die anderen beiden sind mir dann doch zu unruhig. Obwohl es damals diese Versionen noch nicht gab, würde ich mich trotzdem auch heute noch für die "klassische" bicompax Version entscheiden. Also eigentlich nicht, den ich würde immer zur einzig wahren Moonwatch greifen.
Haben die Racing und die Moonphase eigentlich einen verschraubten Boden? Die normale hat einen, das weiß ich. Es war für mich kaufentscheidend. Diese "Darksideofthemoon" und "Greysideofthemoon" - Versionen, haben ja alle einen gepressten Boden. Für mich ein absolutes Ausschlusskriterium in der Preisklasse.
Ich wurde zwar mit meiner nicht warm aber das hatte Gründe, die vielleicht bei dir nicht zutreffen.

Erstens: So geil der Glasboden auch ist, mir war er unangenehm am Handrücken. Vielleicht Einbildung aber ich hatte immer das Gefühl ich schwitze darunter.
Zweitens: Mir fehlte irgendwie der dritte Totalisator. Am Anfang nicht so sehr aber als es mir bewusst wurde, wurde es immer schlimmer. Das Moonwatch-Marketing ist einfach nicht legitim bei dieser Uhr.
Drittens: Es gibt zwar ein Lederband dafür, nur hat es leider runde Gehäuseanstöße. War für mich eine K.O. Grund.
Ich stehe auf das originale schwarze Lederband, mit der hübschen Faltschließe bei der "echten" Moonwatch und natürlich mit geraden Anstößen.
Viertens: Es wurde mir ein Tauschwert angeboten, da konnte ich nicht nein sagen.

Abschließend kann ich sagen, ich bin froh das ich sie hatte. Sie hat mich einfach zu sehr angefixt, ich musste sie einfach haben. Jetzt bin ich aber wieder froh, die klassische und zeitlose Moonwatch, zu besitzen.
Es ist einfach die stimmigste Version mit ihrem steinzeitlichen Handaufzug und dem Kunststoffglas. Millionenfach verkauft weltweit und jede davon sieht genial aus. Ein Charme der Seinesgleichen sucht.

Trotzdem, ich kann dich verstehen! Das 9300 Werk, strahlt schon etwas sehr Erhabenes aus. Im Zweifel würde ich immer zu der ruhigeren Uhr raten, falls dir das noch eine Hilfe ist.

Bin gespannt, welche es wird!
 
#26
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.370
Ort
Kölner im NW Ds
Zuletzt bearbeitet:
#27
Trainmaster

Trainmaster

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
162
Zwischenstand: 6-3-8
Die Moonphase in blau mit Stahlband muss optisch der Hammer sein. Die Bicompax gibt es ja ab Werk in blau mit Metallband, wobei nicht in Stahl sondern in Titan. Echt klasse!
Aber ich weiss nicht, ob ich mich nun komplett verzetteln soll, wenn jetzt auch noch die blauen ins Spiel kommen.

Es wird schwierig... so wie immer.
 
#28
webby64

webby64

Dabei seit
14.07.2017
Beiträge
47
Ort
Ettenheim
Ich würde alle drei Uhren nehmen! Wobei die erste mir am Besten gefällt!
Habe diese Woche auch eine Moonwatch bestellt (Referenz 311.32.40.30.01.001).
Ich bin ein Fan von Saphirglas .
Historie hin oder her, am Ende zählt doch, dass ich lange Freude an der Uhr habe....
Gruß
Volker
 
#29
Trainmaster

Trainmaster

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
162
Ich würde alle drei Uhren nehmen! Wobei die erste mir am Besten gefällt!
Habe diese Woche auch eine Moonwatch bestellt (Referenz 311.32.40.30.01.001).
Ich bin ein Fan von Saphirglas .
Historie hin oder her, am Ende zählt doch, dass ich lange Freude an der Uhr habe....
Gruß
Volker
Ja sehe ich auch so. Habe auch keinen Heritage fetisch. Für die Hesalit Variante spricht jedoch der Stahlboden. Meine 3 Objekte der Begierde haben allesamt Sichtböden. Aber da werde ich über meinen Schatten springen - ist jetzt vielleicht ein wenig drastisch formuliert. Ich bevorzuge halt Stahl vor Glas was den Boden angeht, da ich Uhren als ein Tool/Accessoire denn ein Schmuckstück sehe. Die Ploprof wäre ein NoGo für mich. Krasse Tool Optik von vorne, Schmuck Optik mit Sicht auf finissiertes Werk von Hinten. Wie eine G-Klasse mit kitschigen Tuningfelgen o.ä. Ok, jetzt bin ich vom Thema abgedriftet...

Edit: Apropos, alle 3 Uhren geht nicht, einmal finanziell (für eine muss ich bereits zusammenkratzen) und zweitens aus Prinzip. Ich habe mir selber auferlegt, nie zwei (oder mehr) Uhren gleichzeitig von einer Marke zu haben. Ist eben meine Sammlerphilosophie (bei Rolex könnteich aber zugegebenermassen schwach werden)
 
Zuletzt bearbeitet:
#30
CoolTom73

CoolTom73

Dabei seit
07.03.2019
Beiträge
68
Ort
Bochum
Für mich ganz klar die Nummer 1. Einfach ein zeitloses klares Ziffernblatt. Überlege auch schon seit einiger Zeit mir diese Uhr zu schenken..:D
 
#31
Mate

Mate

Dabei seit
11.10.2017
Beiträge
328
Ich find die Mondphase toll, habe mir da schon oft die Nase am Schaufenster platt gedrückt :)

Ist auf dem Mond eigentlich irgendwo ein Fußabdruck zu sehen? Hier im Forum wurde mal ein Bild davon gezeigt, wenn ich mich recht erinnere...
 
#32
Namibia

Namibia

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
1.412
Ort
NDS
Ganz klar die Nr.1. Der Gesamteindruck des ZB sagt mir von allen dreien am meisten zu.
 
#33
Trainmaster

Trainmaster

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
162
Zwischenstand: 9-3-9
Ein Kopf an Kopf Rennen der Moonies. Die Racing ist weit abgeschlagen.
 
#34
Z

zuhao

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
50
Ich stimme für die #3, und damit 9-3-10

Du sagtest, dass Du bedenken wegen der Größe hast und die #1 wird am Arm aufgrund des feststehenden Bandanstoßes größer wirken. #2 und #3 haben bereits das neue Band, welches am Bandanstoß schon „abknickt“ und das tragen der großen Uhr einfacher macht. Gäbe es die in 42 hätte ich Sie schon längst. Außerdem finde ich die roten Akzente super genau sowie die mit Leuchtmasse eingefassten Indizes. Das wird viel viel wertiger wirken als die aufgemalten von der #1. Die Mondphase hat ja auch einen Hauch Bedeutung ;)
 
#35
Trainmaster

Trainmaster

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
162
Du sagtest, dass Du bedenken wegen der Größe hast ...
hab ich das gesagt?

... und die #1 wird am Arm aufgrund des feststehenden Bandanstoßes größer wirken. #2 und #3 haben bereits das neue Band, welches am Bandanstoß schon „abknickt“ und das tragen der großen Uhr einfacher macht.
Klasse Hinweis! sehe das jetzt auch auf den Fotos. die #1 hat in der Tat ein anderes Band. Muss mal mehr Bildvergleiche heranziehen. Danke für den Tip! Das sind alles solche Dinge, die man mit in die Waagschale werfen muss.
 
#36
Z

zuhao

Dabei seit
13.11.2016
Beiträge
50
Joa, hast Du zumindest ansatzweise. Z.B. dass die 0,25mm eigentlich schon über der Grenze sind. Meine 42mm Monnwatch hat einen Durchmesser von 40mm, gemessen an der Lünette. Am Gehäuse sind es tatsächlich 42. Die 44,25 könnten sich also wie eine 42 tragen. Abzüglich der abknickenden Endglieder dürfte das noch angenehmer sein.
 
#38
Trainmaster

Trainmaster

Themenstarter
Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
162
Der Blick in das Werk der Klassik ist schon erste Sahne. Bei der Bicompax hätten die ruhig einen Deckel draufschrauben können.

So sind die Geschmäcker nun mal verschieden - ICH hätte die Bicompax jetzt NIE gegen eine Klassik getauscht.
 
#39
M

MeadowCologne

Dabei seit
31.01.2017
Beiträge
207
Ort
Rheinland
Mir gefällt die dritte (Moonphase) am besten. Ich habe die Moonwatch (Saphirsandwich) mit Handaufzug (ging mir auf den S...) verkauft und die Moonphase bestellt.
 
#40
L

Littlebigbenn

Dabei seit
25.04.2016
Beiträge
307
Ort
Schwäbisch Hall
Die Zweite sieht aus wie die Erste nach einer Überdosis Koffein. Diese würden ich auf jeden Fall ausschließen.

Die Erste ist zwar sehr schön, mir aber zu nah an der klassischen Moonwatch, da würde ich eher zu der greifen.

Bleibt Nummer Drei. Diese finde ich wirklich harmonisch und besonders. Wäre hier meine klare Wahl.
 
Thema:

Speedmaster

Speedmaster - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] OMEGA Speedmaster Broad Arrow Kal. 1861 Ref. 35945000, Box, Papiere, Top Zustand

    [Verkauf] OMEGA Speedmaster Broad Arrow Kal. 1861 Ref. 35945000, Box, Papiere, Top Zustand: Zum Verkauf kommt meine Speedmaster Broad Arrow aus ca. 1999-2000. Diese Variante ist meiner Meinung nach die schönere Alternative zur Moonwatch...
  • [Suche] Omega Speedmaster Uhrband 18mm SS 1459 End Links 810

    [Suche] Omega Speedmaster Uhrband 18mm SS 1459 End Links 810: Hallo, suche folgendes Omega Stahl Uhrband: 1459 End links: 810 Möglichst lang, gerne auch Band / End Links separat. Vielen Dank für die Angebote.
  • Kaufberatung Omega Speedmaster - First Omega in Space

    Kaufberatung Omega Speedmaster - First Omega in Space: Hallo Zusammen, mich hat mittlerweile die Faszination der Speedmaster gepackt und ich möchte mir den Klassiker kaufen. Da ich mit einer...
  • [Suche] Omega Speedmaster Moonwatch

    [Suche] Omega Speedmaster Moonwatch: Hi Uhrenfreunde, ich suche eine Omega Speedmaster Moonwatch. Bitte nur den Klassiker mit Handaufzug, Hesalit und Stahlboden. Meldet Euch gerne.
  • [Verkauf] Omega Speedmaster 145 012 67

    [Verkauf] Omega Speedmaster 145 012 67: Da ich meistens meine GMT trage verkaufe meine Omega Speedmaster 145.012 67 mit ohne Don und mit wunderschöner Patina. Die technischen Daten...
  • Ähnliche Themen

    Oben