Kaufberatung Speedmaster Professional

Diskutiere Speedmaster Professional im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hi, Hier nun mein erster Beitrag, nachdem ich schon seehr lange mitgelesen habe. Schon wieder eine Kaufberatung zur Speedmaster? Es ist doch...
S

SNC

Themenstarter
Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
15
Hi,

Hier nun mein erster Beitrag, nachdem ich schon seehr lange mitgelesen habe.
Schon wieder eine Kaufberatung zur Speedmaster? Es ist doch eigentlich alles mehrfach gesagt, denkten sich einige warscheinlich. Und das wohl auch zu Recht.
Ich habe jetzt lange mitgelesen und habe an Uhren bisher eine Seagull 1963, eine SKX009 und eine SARB033. Ihr seht, preislich also bisher immer in einer andren Liga. Seit ich mich für Uhren interessiere, komme ich allerdings nicht von der Moonwatch los. Und nun bin ich kurz davor, sie mir zu kaufen (klassisch Hesalit an Stahl .005). Was mir an der Speedy besonders gefällt, sind das klare Design, ihre Wandlungsfähigkeit von toolig bis (fast) schlicht elegant, und natürlich auch die Geschichte hinter der Uhr. Zumal es da einige “Paralleelen” zu meinem Beruf gibt: Ich habe im weitesten Sinne mit “Space” zu tun, genauer genommen auch ab und an mit dem Mond und am Rande auch mal mit der NASA. (Bei mir liegt noch ein (jetzt leeres) Packet aus Houston. Konnte den Karton irgendwie noch nicht entsorgen, da ich die Aufdrucke irgendwie cool finde (Property of Johnson Space Center, if found call XXXX)).
Egal. Weiter. Auch privat und beruflich gibt es gerade eigentlich einige gute Gründe sich diese (für mich) erste teurere Luxusuhr zu gönnen-ich komme ja doch nicht von ihr los. Warum also noch nicht geschehen? 1. Finanziell zwar möglich, aber es ist und bleibt eine Ausgabe für einen eigentlich “nutzlosen” Luxusartikel. 2. Man zahlt bei der Speedy recht viel “nur” für die Geschichte (die ich ja andererseits auch interessant finde). Aber Handaufzug, kaum Wasserdichtigkeit, nicht das beste Kaliber, usw…nun das hinderte mich doch irgendwie immer wieder “es zu tun”. Nun habe ich schon Preissteigerungen an mir vorbei ziehen lassen (Mist) und bekomme auch die Gerüchte bezüglich Einstelleung/Erneuerung des Modells mit, und will es eigentlich endlich unter Dach und Fach bringen.

So viele Worte, aber was erhoffe ich mir jetzt eigentlich von euch: Manipuliert mich! :-) Auf die beste Art und Weise! Macht mir klar, dass es nun sein sollte und die Speedy kommen soll! Gebt euer bestes. Vielleicht habt ihr so ein langes hin und her auch schon erfolgreich zu Ende gebracht?

Übrigens, auch wenn ich schon zwei Jahre um die Speedy herumschleiche, am Arm hatte ich sie noch nicht. Wenn ich kaufe, dann beim Grauen. Der Preisunterschied ist für mich da einfach zu signifikant (auch wenn es vom Gefühel beim Konzi besser wäre). Und zum Konzi zu gehen, wohl wissend dass ich dort nicht kaufen werde, möchte ich nicht. Mir ist bisher leider auch noch niemand mit einer Speedy über den weg gelaufen.

Und nun: steinigt mich, ob dieser “komischen” Kaufberatung. Oder habt ihr vielleicht tatsächlich noch Dinge, die es zu bedenken gibt. Z.B. bezüglich Modellupdate etc…
 
AdGuy

AdGuy

Dabei seit
28.08.2013
Beiträge
230
Ort
Köln/Bonn
Wenn ich deinen Text so lese, bedarf es wohl gar nicht mehr allzu großer Manipulation... ;-)

Ganz kurz und knapp - die Speedy ist für mich nicht nur der perfekte Chronograph, sondern eine der schönsten Uhren überhaupt. Auch für den aktuellen Preis ist sie meiner Meinung nach absolut "preiswert", im wahrsten Sinne des Wortes. Bei welchem ähnlich nahmhaften Mitbewerber bekommst du eine Chrono mit dieser Historie und "quasi-Manufaktur-Kaliber" um den Kurs?! Richtig, bei keinem!
Zudem trägt sich die Uhr einfach nur perfekt, passt quasi an jedes Handgelenk und Band.
Und wenn du immer noch nicht überzeugt bist, schau mal hier rein, der User @Libertarian hat es mit seiner Vorstellung für mich perfekt beschrieben: Omega Speedmaster Professional (Hesalith) Moonwatch - eine Verneigung

Zuletzt: Günstiger als jetzt wirst du sie nicht mehr bekommen, und möglicherweise "droht" sogar eine Modellumstellung an absehbarer Zeit (vgl. den entsprechenden Faden in den Uhren-News).

Und jetzt - go for it! :super:
 
Taliesin

Taliesin

Dabei seit
17.02.2017
Beiträge
227
Ort
Niedersachsen
Mach es! Du wirst es keine Sekunde bereuen. Diese Uhr ist einfach ein wunderbares Gesamtpaket und die kleinen Unzulänglichkeiten machen sie zusammen mit der Geschichte - was man natürlich mögen muß, aber das tust Du ja - perfekt!

Der Zeitpunkt Jubiläumsjahr kommt auch nicht wieder und die umherwabernde Einstellung/Modernisierung sollte dann für jemanden, der das Original möchte den letzten Schubs geben... ;-)
 
Polar23

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
45
Du sagst man zahlt recht viel für die Geschichte der Uhr. Da kann ich vielleicht helfen ;-)

Streiche mal gedanklich die Geschichte mit dem Mond und schau was Du für Dein Geld kriegst.
Du kriegst bei der Moonwatch einen Chronographen mit Inhouse Kaliber der ein perfektes, zeitloses Design hat und zudem viele Wünsche befriedigt;
-Vintage Feeling in einer modernen, robusten Uhr.
-Handaufzug der mittlerweile selten zu finden ist.
-Absolute Flexibilität was Bänder angeht

Die Uhr hat einzigartige Features die es in Summe so nirgendwo anders gibt. Das in Kombination mit der tollen Verarbeitung ist doch locker den Preis wert.

Du kaufst also eine Uhr die ihr Geld wert ist und kriegst die spannende Historie gratis dazu :D:D:D:D
 
K

Kemp

Dabei seit
20.01.2019
Beiträge
24
Habe mir ebenfalls vor ca. 3 Wochen eine Speedy geholt und bin absolut begeistert. Die Uhr ist optisch einfach schön und die historie spricht für sich. Wenn du sie vom grauen holst wird sich der Wertverlust auch im Rahmen halten, was die Kosten relativiert. Viele halten die große Box ja für unnötig, ich für meine Teil finde es super :-) Mit der Uhr kann man denke ich einfach nicht wirklich was falsch machen.
 
UhrAlex

UhrAlex

Dabei seit
15.08.2016
Beiträge
673
Hallo und Willkommen im Forum!

Wenn ich Deine Einleitung so lese, besteht bei Dir ja nahezu die Pflicht Dir die Moonwatch zuzulegen. ;-)

Ich besitze die klassische Moonwatch, aber auch andere Uhren wie z.B. die 8500er AquaTerra.
Die AT hat ein hochmodernes Master Co-Axial Automatikwerk, Saphir, ist ordentlich wasserdicht etc.
Und trotzdem begegnen sich die beiden aus meiner Sicht auf Augenhöhe. Mal ganz unabhängig von der Geschichte.
Die Uhren haben jeweils ihre ganz eigenen Qualitäten.

Eigentlich brauchst Du Dir nur sicher zu sein, dass die Größe passt und dass Du grundsätzlich bereit bist den Preis für eine gute Uhr zu zahlen.
Dann steht der Moonwatch nichts im Wege. :super:

Gruß
Alex
 
Polar23

Polar23

Dabei seit
17.02.2019
Beiträge
45
Übrigens: Automatik funktioniert in der Schwerelosigkeit nicht.;-)

Gruß Andreas
Eine Automatik funktioniert auch in der Schwerelosigkeit (auch wenn das für keinen von uns wirklich wichtig ist ;-) )

Zitat aus der Wikipedia:

"Der Rotor, der zumeist kugelgelagert ist, bleibt bei Bewegungen des Uhrgehäuses aufgrund seiner Massenträgheit und der Schwerkraft im Raum stehen. Hierdurch wird ein Drehmomentauf den Aufziehmechanismus ausgeübt. Typischerweise wird die Feder bei beiden Drehrichtungen (bidirektional) aufgezogen. Liegt die Drehbewegung des Gehäuses in der Achse des Rotors, so beruht das Prinzip allein auf dem Trägheitsmoment des Rotors (im Foto in der oberen Hälfte zu sehen). Dies funktioniert also auch in der Schwerelosigkeit. "
 
39 mm

39 mm

Dabei seit
04.09.2018
Beiträge
758
Der Handaufzug bietet noch einen Vorteil. Angenommen man möchte die Uhr mal einige Tage lang nur 2 Stunden pro Tag tragen, dann könnte man mit einer Automatik Probleme bekommen, weil in der kurzen Tragezeit evtl. nicht genug Gangreserve aufgebaut wird. Handaufzug einmal am Tag aufziehen und gut ist es, der Ticker läuft. Ein Uhrenbeweger schafft da natürlich Abhilfe.
 
Lindbergh

Lindbergh

Dabei seit
14.03.2019
Beiträge
496
Ort
Brandenburg (BL)
Eine Automatik funktioniert auch in der Schwerelosigkeit (auch wenn das für keinen von uns wirklich wichtig ist ;-) )

Zitat aus der Wikipedia:

"Der Rotor, der zumeist kugelgelagert ist, bleibt bei Bewegungen des Uhrgehäuses aufgrund seiner Massenträgheit und der Schwerkraft im Raum stehen. Hierdurch wird ein Drehmomentauf den Aufziehmechanismus ausgeübt. Typischerweise wird die Feder bei beiden Drehrichtungen (bidirektional) aufgezogen. Liegt die Drehbewegung des Gehäuses in der Achse des Rotors, so beruht das Prinzip allein auf dem Trägheitsmoment des Rotors (im Foto in der oberen Hälfte zu sehen). Dies funktioniert also auch in der Schwerelosigkeit. "
Mehr ist dazu nicht zu sagen. (oder vielleicht einfach ausgedrückt: fehlt die Gravitation, wirkt die Zentrifugalkraft trotzdem.)

Gruß Andreas
 
S

SNC

Themenstarter
Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
15
So habe ich mir das vorgestellt, wir sind auf einem guten Weg :lol:

Zuletzt: Günstiger als jetzt wirst du sie nicht mehr bekommen, und möglicherweise "droht" sogar eine Modellumstellung an absehbarer Zeit
Der Zeitpunkt Jubiläumsjahr kommt auch nicht
...beides Aspekte, die mich grad bei dem Projekt auch wieder vorantreiben...

Du kaufst also eine Uhr die ihr Geld wert ist und kriegst die spannende Historie gratis dazu :D:D:D:D
Danke! Du hast verstanden, was ich hören möchte :lol::lol:

Hallo und Willkommen im Forum!

Wenn ich Deine Einleitung so lese, besteht bei Dir ja nahezu die Pflicht Dir die Moonwatch zuzulegen.
Danke Dir. Ja das denke ich auch immer wieder. Eigentlich MUSS es so sein :face:. Interessant auch dein Vergleich zur ZB. AT...

Als allererstes musst du dich erstmal von einigen Gedankengängen verabschieden
Nun, ich schrieb ja "EIGENTLICH". So oder so werde ich mich davon glaub ich nicht ganz verabschieden können. Denke aber das es mich final nicht hindern würde, solange ich ein für mich gutes Gefühl dabei entwickele..

Wenn es so kommt, werde ich sie mal vorstellen. Aber noch ist es nicht so weit. Wäre ja zu schön wenn es soo einfach gehen würde :D. Aber ja, ein Foto wäre dann vielleicht Speedy auf Mond(gestein). Mal sehen
 
S

SNC

Themenstarter
Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
15
Eigentlich brauchst Du Dir nur sicher zu sein, dass die Größe passt

Das ist grad nat noch ein unsicherer Punkt, da ich die Uhr ja wie geschrieben noch nie am Handgelenk hatte. Ich habe einen HGU von ca 18.0-18.5cm...jemand hier mit einem gleichen Umfang der zufällig ein Wristshot zur Stelle hat :oops:

Hier mal ein Wrist-Schnappschuss mit meiner aktuell "Grössten", der SKX...

skx009-wrist.jpg
 
O

OWLer

Dabei seit
21.07.2018
Beiträge
258
Ich will jetzt nicht den Miesepeter spielen aber trotzdem noch ein Einwurf: Ich würde vor einem Kauf den Handaufzug ausprobieren. Der hat mich letzten Winter von der Speedy „geheilt“, da das Aufziehen mit kalten Fingern ein K(r)ampf war. Ich empfand den Aufzug als sehr schwergängig überdies lässt sich die Krone aufgrund des Kronenschutzes nur schwierig greifen.
Das würde ich mir nicht alle ein, zwei Tage antun wollen. Ein ETA2750 ist butterweich dagegen.
Überdies erzählte mir der Konzi im Gespräch noch, dass die aktuelle Speedmaster Professional eher als firmeninterne Hommage an die echte Moonwatch zu betrachten ist (ähnlich der Bulova Moonwatch), da das Werk seitdem verändert wurde.
Trotzdem ist sie eine der schönsten Uhren am Markt.

Edit: Bei 18,5cm sollte die ganz locker passen. Selbst mit meinen 16,5 ging es noch gerade eben.
 
schnauzi

schnauzi

Dabei seit
27.09.2015
Beiträge
4.381
Ort
Wien
Wunderschöne Uhr, aber meine Speedy musste wegen dem Handaufzug gehen.
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
2.677
Ort
do bin i dahoam
Der hat mich letzten Winter von der Speedy „geheilt“, da das Aufziehen mit kalten Fingern ein K(r)ampf war. Ich empfand den Aufzug als sehr schwergängig überdies lässt sich die Krone aufgrund des Kronenschutzes nur schwierig greifen.
Also ich habe warme Hände, wenn ich früh aus dem Bett komme. 🤔😉 Und habe bei beiden Speedys keinerlei Probleme beim Aufziehen.
Wenn du @SNC damit klar kommst, Go for it! 👍😊
 
Zuletzt bearbeitet:
Jogol

Jogol

Dabei seit
28.01.2018
Beiträge
226
Damit überzeugst du nicht nur dein Gewissen, sondern sogar deine Frau:
Dein Geld ist nicht weg.
Es ist gut angelegt.
 
Thema:

Speedmaster Professional

Speedmaster Professional - Ähnliche Themen

  • Sekundenzeiger zum Anzeigen des Datums bei Speedmaster Professional

    Sekundenzeiger zum Anzeigen des Datums bei Speedmaster Professional: Hi Leute, ich liebäugle mit dem Kauf einer Speedmaster Professional. Ich erinnere mich, mal darüber hier im Forum gelesen zu haben, finde aber...
  • [Suche] OMEGA Speedmaster Professional

    [Suche] OMEGA Speedmaster Professional: Hallo Uhrenfreunde! Ich möchte mir mal wieder eine Speedmaster zulegen. Ob Plexy oder Saphir ist egal. Wichtig sind mir Stahlband und Papiere...
  • [Erledigt] Omega Speedmaster Professional 31130423001005 Monduhr mit Hesalite im überfull-Set

    [Erledigt] Omega Speedmaster Professional 31130423001005 Monduhr mit Hesalite im überfull-Set: Ich verkauf meine Omega Speedmaster Professional 31130423001005 da ich eine Traumuhr erworben habe und nicht alles behalten kann. (Ich verkaufe...
  • [Suche] Omega Speedmaster Professional Moonwatch

    [Suche] Omega Speedmaster Professional Moonwatch: Suche eine gut erhaltene 311.30.42.30.01.005 oder 3570.50 ... oder ähnlich, auf jeden Fall Hesalith und Handaufzug! Tintin geht auch klar. :-)...
  • [Suche] Omega Speedmaster Professional Mark II gold Ref. 145.034

    [Suche] Omega Speedmaster Professional Mark II gold Ref. 145.034: Liebe Forianer, Ja, die goldene soll’s werden. Guter Zustand wäre wünschenswert. Freue mich auf Angebote. Gute Zeit Carsten
  • Ähnliche Themen

    Oben