Kaufberatung Speedmaster Broad Arrow - Vielleicht nach Jahren ja doch noch?! - Nur welche????

Diskutiere Speedmaster Broad Arrow - Vielleicht nach Jahren ja doch noch?! - Nur welche???? im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Zusammen, ich habe vor Jahren schon mit dem Gedanken gespielt mir eine Broad Arrow zu gönnen. Leider gab es sie damals schon nicht mehr neu...

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Hallo Zusammen,

ich habe vor Jahren schon mit dem Gedanken gespielt mir eine Broad Arrow zu gönnen. Leider gab es sie damals schon nicht mehr neu zu kaufen und dann hat sich leider gebraucht nichts ergeben.
Jetzt bin ich durch das Umräumen meiner Uhrensammlung wieder auf die Uhr gekommen. - Unser Gehirn ist schon wirklich faszinierend! :D

Am liebsten wäre mir eine mit weißem Blatt und blauen Zeigern. Ich habe die Revisionen gefunden:
  • Ref: 3851.20.12
    • blau/weiß
    • 42 mm
    • Kaliber 3303
      omega-speedmaster-38512012-l.png


  • Ref: 3551.20.00
    • blau/weiß
    • 42 mm
    • Kaliber 3303
      omega-speedmaster-35512000-l.png


  • Ref: 321.10.42.50.02.001
    • blau/weiß
    • 42 mm
    • Kaliber 3313
      omega-speedmaster-broad-arrow-32110425002001-l.png


  • Ref: 3581.50.00
    • schwarz
    • 44 mm
    • Kaliber 3603
    • GMT
      omega-speedmaster-broad-arrow-35815000-l.png
Kann man zu einer der aufgezählten Uhren besonders raten/abraten und welche denkt ihr ist in einem guten/sehr guten Zustand am leichtesten zu finden?
Bzw. denkt ihr es lohnt sich vielleicht auch nach Abgerockten zu suchen und sie anschließend bei Omega wieder Aufarbeiten zu lassen?
Weitere Versionen der Broad Arrow in blau/weiß gab es leider nicht mehr oder? :(

Danke und Grüße
Steini
 
Zuletzt bearbeitet:

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Wahrscheinlich habe ich meinen Betrag auch nicht genau genug verfasst. Vielleicht gehen wir es mal vom Werk her an.
Ist das Kaliber 3313 durch die Coax-Hemmung ein wesentlicher Mehrwert gegen das Kaliber 3303?
In vielen Beträgen lese ich, dass besonders die Kaliber 3313 Rev. C optimal sein sollen. Kann man dennoch sagen, dass Rev. A und B dem Kaliber 3303 auch noch vorzuziehen sind oder sind die eigentlich schlechter?
 

Ulmer-Schwabe

Gesperrt
Dabei seit
28.11.2014
Beiträge
1.597
Ort
Im schönen Schwabenland
Du beschreibst jeder Uhr mit Ref. Das ist ja schon mal super, aber wenn unter jeder Beschreibung noch das passende Bild wäre, dann könnten sich alle noch mehr darunter vorstellen. Denn nicht jeder hat Lust, die Referenz zu googeln, um zu sehen, um welche Uhr es sich genau handelt. Nur Omega Superspezialisten kennen die Uhr zur Referenz.
Nur als kleiner Tip.
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Nur als kleiner Tip.
Danke für den Hinweis. Ich habe den Beitrag aktualisiert.
Vor allem zur 1957 hätte ich noch eine optische Frage an die Experten. Es gibt im Netz sowohl Bilder bei denen nur das Omega Logo als auch Omega Logo und Schriftzug auf dem Zifferblatt aufgesetzt sind? Was sind hier die neueren bzw. älteren?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bronkow

Dabei seit
21.10.2013
Beiträge
538
Hallo Steini,

also wenn es eine mit hellen Blatt sein soll, wäre mein Favorit die Ref: 3551.20.00 mit Kaliber 3303. Das wäre aber mein persönlicher Geschmack, da bei diesem Modell das Zifferblatt stimmiger auf mich wirkt und einen Stahldeckel anstatt Sichtboden aufweist.

Ob eine der Varianten „besser“ konstruiert ist, konnte ich bei meinen Recherchen nicht feststellen. Zum Werk gab es hier einige Feedbacks: Omega Kaliber 3303 vs. 3313

Mir hat es dieses Modell mit schwarzen ZB Kaliber 3303 angetan. Die GMT erschien mir etwas zu groß, was jedoch nach dem Empfinden des Trägers zu beurteilen wäre (bzw. HGU).

Ich beobachte den Markt schon länger. Weil ich mich bei „guten Gelegenheit“ zu zögerlich verhielt, ist noch keine zu mir gelangt. Ohne eine Preisdiskussion loszutreten, habe ich einen steigenden Trend bei den o.g. Broad Arrow beobachtet.

Meist sind die heute angeboten Exemplare „aufgehübscht“. Das kann professionell gemacht sein ist jedoch auf den überbelichteten Fotos von Angeboten (Chronext oder C24) schwer zu beurteilen. Ich empfehle ein Angebot mit Box und Papieren zu erwerben, evtl. gab es eine Revision die dadurch belegt ist.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Bronkow

Dabei seit
21.10.2013
Beiträge
538
Danke für den Hinweis. Ich habe den Beitrag aktualisiert.
Vor allem zur 1957 hätte ich noch eine optische Frage an die Experten. Es gibt im Netz sowohl Bilder bei denen nur das Omega Logo als auch Omega Logo und Schriftzug auf dem Zifferblatt aufgesetzt sind? Was sind hier die neueren bzw. älteren?

Die mit dem 1957 auf dem ZB ist Neuer. Zudem wie oben geschrieben hat diese Uhr einen Sichtboden und das Co-Axial Werk.

Nur zur Sicherheit die Info, auch die GMT gibt es mit hellem ZB.
Referenz 3581.30.00
 

Anhänge

  • A0FB5CD5-3923-4B33-92DF-0A3F984C794E.jpeg
    A0FB5CD5-3923-4B33-92DF-0A3F984C794E.jpeg
    393,1 KB · Aufrufe: 11
Zuletzt bearbeitet:

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Danke für deine ausführliche Antwort. Dann sind wir ja fast Gleichgesinnte bei der Suche! :D

Das wäre aber mein persönlicher Geschmack, da bei diesem Modell das Zifferblatt stimmiger auf mich wirkt und einen Stahldeckel anstatt Sichtboden aufweist.
Hier gebe ich dir vollkommen recht, allerdings bin ich auch total scharf auf den Glasboden. Deshalb würde ich im Zweifel (falls ich überhaupt viel Auswahl haben sollte) eher der 1957 den Vorzug geben.

Meist sind die heute angeboten Exemplare „aufgehübscht“.
Was das betrifft bin ich sehr empfindlich. Es gibt nichts schlimmeres als Uhren bei denen alle Kanten "wegpoliert" wurden! :(

Ich beobachte den Markt schon länger. Weil ich mich bei „guten Gelegenheit“ zu zögerlich verhielt, ist noch keine zu mir gelangt. Ohne eine Preisdiskussion loszutreten, habe ich einen steigenden Trend bei den o.g. Broad Arrow beobachtet.
Mir kommen manche Angebote zum Teil auch deutlich überzogen vor. Zum Teil preislich schon nah an der Speedmaster 57 mit Kaliber 9300 dran!
Leider habe ich keine Preise finden können, was die Uhren damals neu wirklich gekostet haben! Somit kann ich die Preise leider nicht mal richtig einschätzen.
 

5231N1324O

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
644
@19Steini86

Ich weiß nicht, wie locker das Geld bei Dir sitzt, aber die 57er in Titan ist noch neu erhältlich — und sie ist irrsinnig schön. Grau erhält man sie zum Listenpreis der nicht-Titan-Varianten.
Die 57er sind aber ziemliche Koffer, was Höhe und L2L angeht. Ich trage mit 17,5 HGU eine und im Grunde ist das schon ein wenig drüber, ich habe mich jedoch in sie verkuckt und ignoriere die Größe.

Beste Grüße,
Christoph
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Ich weiß nicht, wie locker das Geld bei Dir sitzt, aber die 57er in Titan ist noch neu erhältlich — und sie ist irrsinnig schön.
Danke für den Hinweis. Mir gefällt die Speedmaster aber mit den 3 Totalisatoren wesentlich besser ich weiß auch nicht! Irgendwie ist das für mich so der Klassiker! :D
Weiß vielleicht jemand was die Broad Arrows am Ende raus nach Liste in etwa gekostet haben?
 

ketap

Dabei seit
30.10.2010
Beiträge
14.273
Ort
Spinalonga
Selber würde ich die gmt wählen.
3303 FP ist mir ein liebes Kaliber. ...und hab ich schon.3218024
Du tendierst zu weissen ZB, die wurden imho oft geflippert das blau/weiß kan man sich schnell übersehen... hörte ich ;-)
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Du tendierst zu weissen ZB, die wurden imho oft geflippert das blau/weiß kan man sich schnell übersehen... hörte ich ;-)
Ja, weil ich auch wenig Uhren mit weißem Blatt besitze. Fast alles ist schwarz. Aber je mehr ich in einschlägigen Portalen rum schaue, desto mehr gefallen mir die schwarzen Broad Arrows langsam schon besser! :D
Darf ich bitte fragen, was "geflippert" ist?
 

jubifahrer

Moderator
Dabei seit
16.09.2014
Beiträge
2.873
Ort
Weinfranken
Ja, die blau/weißen sieht man oft zum Verkauf.
Das bedeutet die springen von Besitzer zu Besitzer wie eine Flipperkugel.

Meine Lieblings Broad Arrow:

A526BD87-5246-4E8B-B346-E46F28D85DF0.jpeg
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Meine Lieblings Broad Arrow:
Wow, die ist auch wunderschön! :) Sogar noch mit dem ganz altem Logo!:super:
Vielleicht sollte ich doch zu einer Schwarzen wechseln. Die Version ohne dem 1957 Aufdruck finde ich hier eigentlich auch noch einen Ticken schöner als die mit der 1957. Die hat halt dafür das bessere Werk und den tollen Glasboden. Ach das ist alles so schwer! :(
 

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
12.216
Ort
Barbacena/MG
Wenn es Dir im wesentlichen um "Broad Arrow" geht, kann ich auf zwei meiner Omega in der Sammlung verweisen. Die sind auch gebraucht immer mal wieder zu bekommen:

Omega Speedmaster Broad Arrow
Herstellung ca. 1998 - 2002
Chronograph Handaufzug
Uhrwerk 861 (Basis Lemania 1873)
Werknummer
483xx181
Gehaeusenummer
4838xx81/3450222
Referenznummer
145.0222
Gehäusematerial Stahl
Glas Acrylglas
Abmessungen
Durchmesser 40,00 mm
Bandanstossbreite 20,00 mm
Höhe 14,50 mm

IMG_3568 0,25MB xx.JPG

Omega Olympic Timekeeper Speedmaster Chronograph Broad Arrow
Referenz 321.10.42.50.04.001
Aufzug Automatik, Basis Valjoux 7750, Omega 3313B Co-Axial
Herstellung: ca. 2006
  • Uhrwerk:
  • Werknummer: 783xx559
  • Gehäusenummer: 7835xx59/178xx15
  • Gehäusematerial: Stahl
  • Glas: Saphirglas
  • Weisses Zifferblatt mit 9-6-3 Chronozaehlern
  • Durchmesser: 42,00 mm
  • Breite: mm ohne Krone gemessen
  • Länge: mm
  • Höhe: 14,50 mm
  • Bandanstossbreite: 20,00 mm

IMG_4296 0,25 MB xxx.jpg
 

AE_Conrady

Dabei seit
27.01.2012
Beiträge
348
An die Olympic Speedmaster hab ich auch schon gedacht, ist aber "oldschool" im besten Sinne und deshalb sicher nicht jedermann Geschmack.
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Die Broad Arrow mit dem Cal. 861 finde ich auch sehr schön. Die Olympic ist leider nicht ganz so mein Fall!
Gibt es ggf. bei den Broad Arrows besondere Merkmale die bei Fälschungen oft nicht passen oder sind die Uhren generell nicht so kritisch, weil nicht oft gefälscht worden?
 

19Steini86

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
21.02.2012
Beiträge
77
Ort
München
Hat jemand ggf. diese Uhr 321.10.44.50.01.001 im Besitz und kann sagen, ob sie viel größer ist als die 42mm Broad Arrow?
Laut Omega 44,25 mm.

omega-speedmaster-broad-arrow-32110445001001-l.png


Diese Broad Arrow hat sogar ein verschraubtes Band! :oops:
Das habe ich bisher bei den anderen leider noch bei keine gesehen!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Speedmaster Broad Arrow - Vielleicht nach Jahren ja doch noch?! - Nur welche????

Speedmaster Broad Arrow - Vielleicht nach Jahren ja doch noch?! - Nur welche???? - Ähnliche Themen

[Suche] Omega Speedmaster Broad Arrow die Weiße: Ich suche die Speedy Broad Arrow in weiß mit blauen Zeigern und Indizien. Referenznummern müssten die 3551.20.00 oder 3851.20 sein, wobei mir...
Kaufberatung Speedmaster Broad Arrow: Omega Speedmaster 3851.20.12 von 3.370€ Liebe Gemeinde, ich suche eine Sommeruhr. Vielleicht kann Jemand was grundsätzliches zu diesem...
Wie die Geschichte mit breiten Zeigern begann (Speedmaster „Broad Arrow“, Ref. 321.10.42.50.01.001): Eigentlich wollte ich als nächste Uhrenvorstellung meine neue Grand Seiko zeigen. Das muss jetzt noch ein wenig warten, weil ein spontaner Kauf...
[Erledigt] Omega Speedmaster Broad Arrow 1957, Cal. 3313C, aus Sept. 2020 (Ref. 321.10.42.50.01.001): Liebe Uhrenfreundinnen und Uhrenfreunde, ich möchte meine Speedmaster Broad Arrow 1957, Ref. 321.10.42.50.01.001, verkaufen. Dies ist ein...
Omega - Speedmaster Broad Arrow CO-AXIAL Chronograph - 321.10.42.50.01.001: Hallo Zusammen, heute möchte ich euch meinen Neuzugang endlich vorstellen. Ich habe schon 2016 mit der Anschaffung einer weiß/blauen Speedmaster...
Oben