Späte Vorstellung

Diskutiere Späte Vorstellung im Hallo, ich bin ... Forum im Bereich Small Talk; Liebe Forumsmitglieder Seit bald drei Jahren verfüge ich hier über einen Account und lese hauptsächlich mit. In dieser Zeit habe ich mir unter...
G

Gast69308

Gast
Liebe Forumsmitglieder

Seit bald drei Jahren verfüge ich hier über einen Account und lese hauptsächlich mit.
In dieser Zeit habe ich mir unter anderem dank dieser tollen Plattform hier schon viel Uhrenwissen aneignen können, habe viel Interessantes gesehen, habe gestaunt, bewundert, gelacht, mich erfreut und bin immer wieder von Neuem fasziniert.
Kurz gesagt: Dieses Forum macht einfach Spass, wenn man sich für Uhren und dem was dahinter und darin steckt begeistert.

Da ich mich nicht zu den wahnsinnig aktiven Usern zähle und das wohl auch in Zukunft so bleiben wird, habe ich bis jetzt auf eine Vorstellung verzichtet. Aus Respekt und Anstand war mir das aber immer etwas unbekömmlich und deshalb hole ich das nun endlich nach.

Ich heisse Peter, bin Mitte Dreissig und komme aus der Schweiz, angesiedelt zwischen dem Schweizer Jura und den Berner Voralpen. Die Stadt Biel und der Teil des Jurabogens von Biel bis La Chaux-de-Fonds sind mit gut bekannt. Als ich noch selbst ein Motorrad (oder wie man hier sagt einen «Töff») besass, machte ich im Sommer an den Feierabenden immer mal wieder eine kleine Tour via Biel hinauf in den Jura bis eben La Chaux-de-Fonds und von dort hinunter nach Neuchâtel (Neuenburg) und dann entlang des Bielersees zurück nach Hause.
Dabei legte ich immer wieder kleine (Rauch-)Pausen ein (heute bräuchte es die nicht mehr) und schaute so auf Arealen von Uhrenfirmen wie z. B. Longines in St. Imier vorbei.
Ich habe das immer sehr genossen und mich daran erfreut, was hinter den Mauern gemacht wird resp. worum es dort geht.

Angefixt von Uhren war ich schon immer. Weshalb genau das so ist, kann ich nicht greifbar erklären. In meiner Familie hat man einfach eine Uhr am Handgelenk, auch wenn es überhaupt nichts Spezielles, eher gar Einfaches ist. Aber so hatte ich als Kind schon bald meine erste FlikFlak und später eine Quarz-Swatch am Arm.
Anlässlich meiner Konfirmation gab es einen Certina DS Spel Quarz-Chronographen, welcher dann Jahre mit mir durchhielt und auch den Schweizer Krieg (die Rekrutenschule) mit mir durchmachte. Zum dritten runden Geburtstag gab es dann die erste «hochwertige» mechanische Uhr, wobei es bei dieser auch um Schmuck ging.
Es wurde eine Rado Hyperchrome und seit daher bin ich von mechanischen Uhren völlig angefixt, da ich mich aufgrund dieser Uhr vermehrt mit dem Thema «mechanische Uhren» auseinandergesetzt habe und erst so erkannte wieviel darin steckt.
Seit dieser Rado Hyperchrome sind dazugekommen:
  • Longines Conquest GMT
  • Longines Master (4x retrograde Anzeige)
  • Eigenbau aus einem Kursbesuch -> Unitas 6497
  • Hamilton Jazzmaster Power Reserve Auto
  • Rolex Milgauss
  • Tissot Seastar 1000
  • Certina DS Caimano und
  • Mido Multifort

Bei den Uhren geht es mir weniger darum, wie sie an mir wirken. Ich kaufe, was mir gefällt und trage sie wann, wo und wozu ich will. Auch die Grösse ist für mich eher zweitrangig. Ich habe einen eher kleinen HGU von rund 17.5cm (aber flacher Handrücken) und könnte so streng gesehen Verschiedenes nicht tragen. Kratzer (auch mal tiefere) und anderweitige Gebrauchsspuren gehören für mich ebenfalls dazu. Andere Meinungen sind mir dabei ziemlich egal. Wenn ich von einer Uhr fasziniert bin, egal ob wegen deren Äusserem oder deren Innerem, kaufe ich sie mir wenn möglich, wobei es da dann schon finanzielle Grenzen gibt (leider muss ich mir meine Uhren erst mit ehrlicher Arbeit verdienen, was aber auch etwas sehr Befriedigendes hat).

Meine nächsten Vorhaben sind:
  • Omega Speedmaster Moonwatch Chrono «Grey Side of the Moon Meteorite»
  • Omega Seamaster Aquaterra
  • Tudor BlackBay Fifty-Eight

Ich hoffe ihr habt nun einen kleinen Eindruck von mir gewonnen. Ich freue mich auf viele weitere Jahre voller Spass an und mit Uhren in diesem Forum und sende euch die besten Grüsse aus dem Gantrischgebiet.
Bei meinem Nicknamen handelt es sich übrigens um eine Romanfigur von Stephen King.

Nachstehend nun noch Handybilder meiner mechanischen Uhren und meiner hoffentlich nächsten drei.

Allzeit gute Gangwerte wünscht euch
Peter

1 Rado.png
2 Long.jpeg
3 Long.jpeg
4 Init.jpeg
5 Hami.jpeg
6 Rolex.jpeg
7 tiso.jpeg
8 cert.jpeg
9 mido.jpeg
10 Meto.jpeg
11 Aquaterra.jpeg
12 Tudor.jpeg
 
Thema:

Späte Vorstellung

Späte Vorstellung - Ähnliche Themen

Besser spät als nie. (Omega Speedmaster Racing 40mm; 326.30.40.50.01.002): Hallo zusammen, mehr als 5 Jahre ist es her, seit dem ich zum ersten mal auf dieses Forum stieß. Damals noch Student, hatte ich mir voller Stolz...
Ikone? Rado Diastar 8/1: Würde jemand hier «Was ist eine Ikone?» in den Uhrwald rufen, so bekäme er schnell und mehrstimmig die Antworten: AP Royal Oak, IWC Ingenieur...
MASTERPLAN: Kurzvergleich Divemaster (Victorinox), Marinemaster (Seiko), Seamaster (Omega): MASTERPLAN: Kurzvergleich Divemaster (Victorinox), Marinemaster (Seiko), Seamaster (Omega) Es gibt Uhren, die mich begeistern. Jedes mal wenn...
Ein bisschen Bi schadet nie 😉 DAVOSA Ternos schwarz Bicolor Ref. 161.555.65: Davosa ist eine Schweizer Uhren Marke, die von der Manufaktur Fabrique d’horlogerie Hasler & Co SA in Tramelan ( Tramelan ist eine politische...
Mit der „Halbmond“ auf Kurs Richtung Hudson River - MAEN Hudson 38 MKIII No Date Jet Black: Hallo an alle Uhrenfreunde, ich möchte euch heute meine neueste Errungenschaft präsentieren - die MAEN Hudson 38 MKIII No Date Jet Black...
Oben