Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger

Diskutiere Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Das Ende einer Ära: Citizen Automatic 51-1030 - Good Bye Stummelzeiger, Facettenglas und Klötzchenindices Die Ära des verrückten 70er...
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #1
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Das Ende einer Ära: Citizen Automatic 51-1030 - Good Bye Stummelzeiger, Facettenglas und Klötzchenindices

Citizen 8200 019.jpg


Die Ära des verrückten 70er Jahre Designs bei Citizen:

In den 50er Jahren begann die "Flossenäre" bei amerikanischen Autos. Jedes Jahr wuchsen die Heckflossen weiter in die Höhe. Das Publikum war begeistert, bis ... ja bis es die Schnauze voll hatte. Der Höhepunkt 1959 markierte auch gleich das Ende.
In der Uhrenbranche war in den 70er Jahren ein ähnliches Phänomen zu beobachten und Citizen sprang voll auf das Thema "Stummelzeiger, fette Klötchenindices, metallicfarbene Zifferblätter mit Farbverlauf und facettierte Gläser" an.
1970 ging es allmählich los. 1974 war der Höhepunkt erreicht. Es funkelte nur so am Handgelenk. Das Ablesen der Uhrzeit wurde zur Nebensache.
1975 läutete dann in Tokyo das Totenglöckchen für diese Uhrenexzesse - zusammen mit dem Massensterben im mechanischen Uhrenbereich.

Wirklich? Nun offensichtlich nicht ganz wie ich feststellen musste.

Citizen 8200 022.jpg


Wie ich zur Uhr kam:

Das war relativ ungewöhnlich. Eigentlich hatte ich eine crazy 70er mit Kaliber 6501 ersteigert - der häufigste Antrieb für die "wilden" Designs bei Citizen. In der Beschreibung stand, die Wochentagscheibe würde nicht arretieren, was auch auf den Bildern zu erkennen war. Kein Problem, das ist leicht zu beheben. Nach 3-2-1-meins kam eine Nachricht vom Verkäufer, es täte ihm leid, aber beim Verpacken hätte er entdeckt, dass der Wochentag nicht richtig positioniert. Aha, war ja keine echte Neuigkeit. Nun er bot mir als Kompensation entweder kostenlos eine zusätzliche Citizen, defekt und ohne Krone an oder für 20 EUR zusätzlich eine intakte Citizen. Fotos hatte ich keine gesehen.
Da ich den Verkäufer bereits kannte, habe ich 20 EUR zusätzlich überwiesen und bekam die hier zu sehende 51-1030.


Die Überraschung - Kaliber 8200???

Erst war die Freude groß, denn ich kannte diese Uhr bereits, unter anderem aus Vorstellungen hier im UFO. Alles 1975er Modelle mit Kaliber 6501.
Doch dann die Überraschung (und leichte Enttäuschung): Auf dem Zifferblatt steht 8200! Uhr gedreht und auch auf dem Deckel die Modellnummer 4-820428TA. Ganz klar ein Kaliber 8200. Dazu noch das Produktionsdatum von Juli 1976. Klar, 1976 gab es kein Kaliber 6501 mehr und ich hätte Stein und Bein geschworen dieses Modell auch nicht.
Tatsächlich ist die Uhr vollkommen baugleich mit ihren 6501 Schwestern von 1975. Bis auf eine Ausnahme: Da das 8200 größer ist als das 6501, musste das Kalenderfenster weiter nach außen Richtung Zifferblattrand gerückt werden, was der Optik eigentlich zugute kommt.

Citizen 8200 024.jpg


Verbrecher am Werk!

Die Uhr ist eigentlich neuwertig, hatte auch noch die Folie auf dem Deckel. Allerdings war das Gehäuse zerkratzt und auch auf dem Glas findet sich ein einziger großer Kratzer. Das Ganze wirkt so, als hätte sie jahrzehntelang in einer Schublade mit anderem Krimskram gelegen. Was wohl auch stimmen mag, denn laut Verkäufer stammen die Uhren aus der Auflösung eines Uhrmachergeschäfts (ich habe etwas später von ihm eine ganze Reihe von neuwertigen 6501 gekauft - es kann also stimmen).
Apropos Uhrmacher: Die Uhr lief zwar (viel zu schnell), aber der Wochentag wollte nicht schalten. Also war Öffnen angesagt und für mich die erste Arbeit an einem Kaliber 8200.
Innen war alles neuwertig und knochentrocken. Mit etwas Öl kam die Unruhe zwar wieder toll in Schwung, aber die Uhr blieb deutlich zu schnell. Wie ich später herausfand war die Spirale deformiert, sodass sich Windungen berührten. Das kann nix werden. Unter dem Zifferblatt sah es nach einer gestümperten "Reparatur" schlimm aus: Ein Riß in der Wochentagscheibe, verhakt mit einem Arm des Kunsstoffschaltrades. Das Datumsschaltrad (ebenfalls aus Kunsstoff) hatte zwar nicht blockiert, sodass die Uhr lief, aber der Mitnehmer für das Schaltrad der Wochentagscheibe hatte sich deformiert.
Was mich an all dem besonders geärgert hat: Der "Uhrmacher" hat doch tatsächlich auch noch frech seine Signatur im Gehäusedeckel hinterlassen - zum Glück mit Filzstift. Dem hätte ich auch noch eine Gravur zugetraut :???:

Citizen 8200 018.jpg


Die Wiederauferstehung:

Nun ja, es gibt am Markt glücklicherweise keinen Notstand an Ersatzteilspendern für das Kaliber 8200. Eine billig geschossene Eagle7 durfte die benötigten Teile spenden.
Da das Kaliber praktisch neuwertig ist, konnte ich mit etwas Geduld auch erstklassige Gangwerte herausholen. Sie liegt so zwischen +2 und +5 Sekunden am Tag. Das hat meine Einstellung zum Kaliber 8200 deutlich ins Positive verändert :-D
Da die Dichtungen noch super aussehen, trage ich sie auch bei Sonnenschein und bulliger Hitze. Etwas was ich nicht allen Vintages zumute. Gerade im Sonnenschein macht das Schätzchen viel Freude. Es funkelt und blinkt einfach herrlich.

Citizen 8200 020.jpg


Die Daten zur Uhr:

Modell 51-1030
Baujahr 1976
Durchmesser 36mm
Länge von Anstoß zu Anstoß 42mm

Kaliber 8200A
21 Steine
3 Hz Unruhefrequenz
ca. 42 Stunden Gangautonomie
einseitig aufziehender Rotor plus Handaufzug
Datum und zweisprachiger Wochentag (deutsch hurra), beides mit Schnellverstellung
entwickelt & gebaut von Citizen = lupenreines Manufakturkaliber :super:


Mitmachen!

Falls einer von euch noch die gleiche Uhr mit Kaliber 6501 von 1975 hat, würde ich mich freuen, wenn er ein Bild hier anhängt - das gilt natürlich auch für Modelle mit 8200er Antrieb :-P

Einen schönen Tag wünscht Markus!
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #2
divemax

divemax

Dabei seit
08.04.2014
Beiträge
4.805
Ort
Lübeck
Danke für die tolle Vorstellung.
LG
Max
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #3
Uhrsprung

Uhrsprung

Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
617
Ort
Schwarzwald
Ich sage nur:

2013-11-28 11.33.37.jpg

Prost!

Edit: Vielen Dank für die aufwendige Vorstellung!
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #4
P

Pendel

Gast
Herzlichen Glückwunsch zur Citizen! Schöne Vorstellung und schöne Bilder, Dir viel Freude mit der Uhr!:super:
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #5
b-sky-flyer

b-sky-flyer

Dabei seit
21.06.2011
Beiträge
386
Ort
Hessen/DE
Eine sehr informative Vorstellung. Schön, daß es Menschen gibt, die in der Lage (und willens) sind, solche alten Schätze wiederzubeleben!!

Gruß aus der Wetterau nach Gießen
Bernd
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #6
G

Gast001

Gast
Sehr schöne und informative Vorstellung - "so muss dat!"

Und natürlich auch herzlichen Glückwunsch zur schicken Klötzchen-Vintage!

Danke fürs Zeigen!

Gruß
Tomcat
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #7
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
4.025
Ort
Zentraleuropa
Tolle Vorstellung!
Immer wieder bin ich beeindruckt was die Leute hier so basteln können - mal eben schnell ein Uhrwerk ölen, Werk tauschen, pipifax!

Viel Spaß mit der Sommeruhr, der bunten.
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #8
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Vielen Dank euch allen für die netten Kommentare.

@Uhrsprung: Genau das Zifferblatt hatte ich im Sinn als ich vom Höhepunkt dieses Designs schrieb. Ich nenne es mal die "crushed ice" Variante - einfach krass :D

@ddee: So wild sind diese Bastelarbeiten gar nicht. Ich glaube man muss nur die Angst überwinden etwas kaputt zu machen. Zugegebenermaßen ist diese Hemmschwelle gering, wenn man nur 20 EUR in eine Uhr investiert hat ;-)

Schönen Gruß!
Markus
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #9
moretime

moretime

Dabei seit
31.03.2015
Beiträge
76
Hallo Nippon-Fan,

ein schönes Teil hast Du Dir da geangelt. Auf Deine Anfrage hin kann ich hier noch ein Modell vom Februar 1975 mit 6501 anbieten, dass ich schon vor einiger Zeit gekauft hatte.

citizen 6501.JPG

Der Zustand ist allerdings nicht mehr ganz so orginal wie bei Deinem Modell. Ein Vorbesitzer hatte schon das geschliffene Glas gegen ein planes Glas ausgetauscht. Es glitzert allerdings immer noch sehr schön, nachdem das ZB je nach Lichteinfall sehr schön die Farben ändert.
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #10
Nippon-Fan

Nippon-Fan

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
25.09.2012
Beiträge
1.211
Ort
Gießen
Klasse, es hat sich doch noch einer mit einem 6501 Werk gemeldet :klatsch:
Die Uhr ist ja eines der ganz wenigen Citizen Modelle bei der ohne Änderungen (mit Ausnahme der größenbedingten Position des Kalenderfensters) das Kaliber gewechselt wurde.
Logisch, wenn das Facettenglas zu zerkratzt ist, bleibt eigentlich nur der Umstieg auf ein "normales" Glas. Ich wüsste auch nicht wo es sonst Ersatz gäbe. Polieren ist für Fleißige noch eine Option. Dem fallen dann allerdings die scharfen Kanten zum Opfer, aber es geht.

Danke fürs Zeigen!
Markus
 
  • Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger Beitrag #11
mistertomcat

mistertomcat

Dabei seit
02.01.2012
Beiträge
12.832
Solch buntes Glitzerzeug trifft bei mir, als Tressa-Lux-Verehrer, voll ins Schwarze... bloß nicht das facettierte Glas tauschen! :shock:

Sehr schöne Stücke! :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger

Sommervintage - Citizen Automatic 51-1030 von '76 - die letzen goldenen Stummelzeiger - Ähnliche Themen

サラリーマンに最適: Citizen Collection Automatic NB1041-84L: Eigentlich war ich auf der Jagd nach einer alten Quarzuhr. Es sollte meine "dad watch" werden: Ein alter Citizen Quarzer, den ich als Teenie...
THE CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L - Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger -: The CITIZEN CHRONOMASTER AQ4030-51L Perfekte Dresswatch für den anspruchsvollen Bürger Eigentlich war meine Suche nach einem hochwertigen...
A TOUGH Watch...? [Citizen Promaster Tough BN0118-12L]: So, nach (m)einer kürzlichen Bauhausuhrenvorstellung nun heute eine sogenannte toolwatch... Vielleicht erreiche ich damit mehr Interessenten ;-)...
WOLKEs Uhren, Teil 1: Ikonen der 70er (Citizen X8 Chronometer Titan, Accutron Spaceview Centenario, Seiko 35SQC Astron, Certina Diamaster Tigerauge): Liebe Mitinsassen, die Tage zwischen den Jahren haben ja so ihre Eigenheiten... endlich ein wenig Zeit dringende Dinge zu erledigen. Leider fehlt...
Die Rückkehr des Bullenschädels - Citizen Independent BA7-018-51 Bullhead: Hallo liebe Uhrenforumskollegen! Es gibt ja immer wieder Uhren, die einfach irgendwie immer als etwas besonderes gelten. Bei den Chronographen...
Oben