Sollte man Vintage kaufen oder lieber die Finger davon lassen ?

Diskutiere Sollte man Vintage kaufen oder lieber die Finger davon lassen ? im Damenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Zumindest drei hübsche Damen-Zeniths mit Bakelit-Lünette habe ich im Forum schon gesichtet: Hier und hier. Das kleine Zebra zog vor nicht allzu...

Frau A.

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.713
@Frau A. Das sind auch wirklich saucoole tolle Uhren mit fantastischen Farben. Ein superschönes Statement für Vintage. Da bietet mein "Lieblingshersteller" soweit ich es weiß, für Damen sehr wenig bis gar nichts an. Ich bin ja immer froh wenn eine Trageuhr gleichzeitig auch die Sammlung ergänzt und den modischen Zeitverlauf ab spiegelt. Die Vintage Diver Herrenuhren sind für mich glücklicher Weise zu groß und werden zu in meinen Augen irrwitzigen Preise im Vergleich zur Technik gehandelt, die ich mir sowieso nicht leisten kann.
Die bildschöne und interessante Seawolf habe ich schon des Öfteren bewundert. Ist das tatsächlich noch eine "alte" ? So wie die ausschaut ist das ja sensationell. Ich nahm immer an, dass Sie aus der Neuauflage von Zodiac stammt, was für ihre Stilsicherheit keinen Abbruch bedeuttd.

Zumindest drei hübsche Damen-Zeniths mit Bakelit-Lünette habe ich im Forum schon gesichtet:

Hier und hier. Das kleine Zebra zog vor nicht allzu langer Zeit überteuert auf ebay seine Runden. Kurz habe ich mit mir gerungen, war aber dann doch zu geizig. Dass sie am Ende bei Harald gelandet ist, hat mich nicht wirklich erstaunt ;-).

Meine Zodiac ist tatsächlich „vintage“ und mit ihren 35 mm sehr Damenhandgelenk-tauglich. Als ich sie kaufte, sah sie so aus:

BF69FEBE-8998-4035-B846-28D66A84CDF2.jpeg

Leider kam sie nach einer Revision mit beschädgter Lünette zu mir zurück, so dass ich ihr ein NOS-Gehäuse spendieren musste. Ein teures Unterfangen, aber was tut man nicht alles für seine Lieblinge...
 

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.408
Ort
Norddeutsche Tiefebene
@Frau A. Da gratulierte ich dir von ganzem Herzen zu der Seawulf 😀. Trotz des Ärgers mit der Lünette hast Du ein fantastisches Ausnahmeexemplar. Gut das ich das Zebra nicht gesehen habe und bei Harald ist es in den besten Händen. Die Zitronengelbe ist ein Hammer. Als Herrenuhr durfte ich die Farbe inkl. Blatt schon einmal life sehen.

Grüße Rübe
 

Frau A.

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.713
@Frau A. Da gratulierte ich dir von ganzem Herzen zu der Seawulf 😀. Trotz des Ärgers mit der Lünette hast Du ein fantastisches Ausnahmeexemplar. Gut das ich das Zebra nicht gesehen habe und bei Harald ist es in den besten Händen. Die Zitronengelbe ist ein Hammer. Als Herrenuhr durfte ich die Farbe inkl. Blatt schon einmal life sehen.

Grüße Rübe
Dank dir! Ich bin auch sehr happy damit.
Obwohl mir diese NOS-Lünette fast ein bisschen zu makellos ist. Da fehlt (noch) der vintage-Charme

Die Zeniths von Harald sind alle zum Anbeißen! Er hat wirklich eine tolle Sammlung :klatsch:
 

wax3152

Dabei seit
17.11.2016
Beiträge
33
Ort
Belgien
Hallo, meine Frau hat von ihrer Oma eine alte Omega geerbte. Ich überlege ob ich das Werk reparieren lassen. Jetzt ist aber eine Sache die mich verunsichert, so wie ich herausfinden konnte müsste die Omega aus +- 1969 sein. Die Uhr Besitz Leuchtmasse aber auf dem Zifferblatt ist kein T welches ja für Tritium stehen würde.

Gab es in dieser Zeit noch andere
Leuchtmassen außer Tritium?

Oder habe ich das Alter falsch eingeschätzt und es kann Radium sein?

Diese Nummerierung sind in der Uhr zu finden, ich denke einmal Werkbezeichnung und einmal Seriennummer. Sorry für meine Schrift🙂.
Wäre toll wenn jemand mit mir auf meine Fragen eine Antwort geben könnte.

Gruss
Michael
 

Anhänge

  • BD887C50-FDB5-4230-A772-571A012B6CF1.jpeg
    BD887C50-FDB5-4230-A772-571A012B6CF1.jpeg
    267 KB · Aufrufe: 12
  • E387A65D-E662-45C8-8994-4679C54EA19E.jpeg
    E387A65D-E662-45C8-8994-4679C54EA19E.jpeg
    403,2 KB · Aufrufe: 10

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.408
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Das ist auf jeden Fall Tritium und kein Radium mehr. Tritium als alfa- also Teilchenstrahler durchdringt ein Uhrenglas nicht egal wie dünn es ist. Guck aber nach der Revision mal nach einem guten Band. Ich finde diese Filoflex Dinger grauenhaft und damit stehe ich nicht alleine auch wenn es Befürworter gibt.

Grüße Rübe
 

Reiseuhr

Dabei seit
10.02.2021
Beiträge
78
Ort
Schweinfurt
Das ist auf jeden Fall Tritium und kein Radium mehr. Tritium als alfa- also Teilchenstrahler durchdringt ein Uhrenglas nicht egal wie dünn es ist.

Grüße Rübe
Korrektur: T ist ein Beta-Strahler. Es zerfällt zu ³He unter Aussendung eines Elektrons und eines Antineutrinos. Aber auch Beta-Strahlung wird durch das Uhrglas weitgehend abgeschirmt, zumal nach so langer Zeit kaum noch T vorhanden sein dürfte (hat nämlich nur eine Halbwertszeit von ca. 12,3 Jahren).
 

Ruebennase

Themenstarter
Dabei seit
09.08.2013
Beiträge
2.408
Ort
Norddeutsche Tiefebene
Korrektur: T ist ein Beta-Strahler. Es zerfällt zu ³He unter Aussendung eines Elektrons und eines Antineutrinos. Aber auch Beta-Strahlung wird durch das Uhrglas weitgehend abgeschirmt, zumal nach so langer Zeit kaum noch T vorhanden sein dürfte (hat nämlich nur eine Halbwertszeit von ca. 12,3 Jahren).
Danke und vollkommen richtig. Ich hatte da einfach ein Neutrino zu viel im Kopf. Nachlesen hilft wenn das Gedächtnis versagt 😡.
 

wax3152

Dabei seit
17.11.2016
Beiträge
33
Ort
Belgien
Danke, sollte dann nach dem Baujahr Tritium sein. Ich dachte ursprünglich die Hersteller wahren gesetzlich verpflichtet gewesen Tritium mit einem T auf dem Zifferblatt zu kennzeichnen.
ich lasse mir mal ein Angebot vom Uhrmacher für eine Revision der Uhr erstellen, die Kosten werden wahrscheinlich den Wert der Uhr überschreiten.
 

Reiseuhr

Dabei seit
10.02.2021
Beiträge
78
Ort
Schweinfurt
... Ich dachte ursprünglich die Hersteller wahren gesetzlich verpflichtet gewesen Tritium mit einem T auf dem Zifferblatt zu kennzeichnen. ...
Nein, da gab es keine Verpflichtung. Übrigens auch nicht für Radium-haltige Beschichtungen, die bis in die 1920er Jahre gängig waren. Haben zwar viele Hersteller gemacht, aber nicht alle.
Von daher wäre ich vorsichtig, die Zeiger und Leuchtziffern von Vintage-Uhren zu bearbeiten. Auch wenn kaum noch Tritium da und das normalerweise völlig ungefährlich ist, so ist die Inhalation oder das Verschlucken Tritium-haltigem Staubs nicht wirklich gesundheitsförderlich ...
 

pallasquarz

Dabei seit
31.01.2016
Beiträge
4.564
Guten Abend, in diesem Fall würde ich mir aber wegen des 3H wirklich keinen Kopf mehr machen, die Beschichtung ist gut 50 Jahre alt, das sind 4 Halbwertszeiten oder 6,25 Prozent der ursprünglichen Aktivität. Die winzigen Dots und die Zeigerbelegung sind ja auch einwandfrei.
Grüsse Christoph

PS Es ist aber gut, daß der Gedanke hier auftaucht, denn er führt zu einem Umstand, den eine Vintagesammlerin nicht unmittelbar auf dem Schirm hat und sich dann ev verunsichert Fragen stellt oder Sorgen macht: Vintageuhren, die leuchten, sind ia radioaktive Strahler und je nach Epoche ist diese Strahlung von unterschiedlicher Qualität.
Zu diesem Thema gibt es hier im Forum schon viele Beiträge und auch besorgte Anfragen.
Man soll sich also dessen bewußt sein ohne unnötig besorgt, aber auch komplett sorglos zu sein.
Uhren bis in die späten 50er Jahre waren mit Ra oder ähnlichen Strahlern belegt. Selbst wenn diese Uhren heute kaum noch leuchten, weil der beigemischte Leuchtstoff, der durch den Strahler angeregt wird, gealtert ist oder sich zersetzt hat, strahlt die Uhr nach wie vor wegen der sehr langen Halbwertszeit von Ra.

Junghans_Front.jpg
Links ein Erbstück, eine kleine Junghans HAU aus den 50ern; mit der war ich einmal auf einem Hand Fuss-Monitor, der auch Alarm gegeben hat; legt man die Uhr unter eine Lampe, leuchtet nichts mehr.
Ein besonders extremer Fall wurde hier geschildert
Welche Vintage-Uhr tragt Ihr heute? -Teil 4- (dort Link aufrufen)

So ab den 60er Jahren wurde Ra durch 3H (Tritium) ersetzt, wie schon gesagt wurde, ein sehr schwacher Beta Strahler, den man auch nicht mit einem Detektor nachweisen kann. wegen der vergleichsweise geringen Halbwertszeit des Tritiums klingt die Strahlung mit der Zeit auch ab. tritium wurde bis in die 90er Ahre verwendet und dann durch nicht-radioaktive Leuchtmasse ersetzt.
In beiden Fällen ist das Tragen solcher Uhren mit keinerlei gesundheitlicher Gefährdung verbunden, allerdings sollte man sich Gedanken wegen ausreichendem Schutz machen, wenn man an den Uhren arbeiten möchte.
Auch wenn man eine Vielzahl von Uhren mit Ra Belegung besitzt, sollte man sich über den Lagerungsort Gedanken machen.

Grüsse Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:

Gezeiten

Dabei seit
29.10.2016
Beiträge
1.730
Ort
Hamburg
So manches Schätzchen aus dem Vintagebereich ist ja nicht mehr unbedingt an jeder Ecke zu bekommen und so bedarf es manchmal einer gezielten Suche;-). So geschehen bei meinem Neuzugang, der heute eingezogen ist. Ich war schon länger auf der Pirsch nach einer Sea Wolf mit schwarzem Blatt und ohne Datum. Es gibt sie ja noch- aber meist zu Mondpreisen, ohne original Armband und abgerockt irgendwo in Übersee.

Dann aber das passende Exemplar bei Kleinanzeigen gefunden und völlig den gesunden Verstand ausgeblendet: Kaufzusage, anderes Land, fremder Mensch, viel Geld und viel Vertrauen:prost:. Letzteres hat sich ausgezahlt und hier ist sie nun:

F6A9DB1C-AC5B-43D6-8BE2-75E41861EFCC.jpeg
Ich bin begeistert, sie sieht super aus und tut, was sie soll.

Vintage braucht also manchmal auch ein beherztes Zugreifen und gute Nerven;-). Ich habe „es“ schon öfter gewagt und bisher ist mein Vertrauen in die Welt immer positiv beantwortet worden:winken:
 

Gezeiten

Dabei seit
29.10.2016
Beiträge
1.730
Ort
Hamburg
Vielen lieben Dank euch:prost:! Ich bin auch wirklich begeistert:-D.

Geld ist Energie und Energie will schließlich fließen- mit der Grundhaltung lebt es sich recht entspannt;-)
 

rewe1964

Dabei seit
05.12.2018
Beiträge
1.446
Ort
Hamburg
So manches Schätzchen aus dem Vintagebereich ist ja nicht mehr unbedingt an jeder Ecke zu bekommen und so bedarf es manchmal einer gezielten Suche;-). So geschehen bei meinem Neuzugang, der heute eingezogen ist. Ich war schon länger auf der Pirsch nach einer Sea Wolf mit schwarzem Blatt und ohne Datum. Es gibt sie ja noch- aber meist zu Mondpreisen, ohne original Armband und abgerockt irgendwo in Übersee.

Dann aber das passende Exemplar bei Kleinanzeigen gefunden und völlig den gesunden Verstand ausgeblendet: Kaufzusage, anderes Land, fremder Mensch, viel Geld und viel Vertrauen:prost:. Letzteres hat sich ausgezahlt und hier ist sie nun:

Anhang anzeigen 3593275
Ich bin begeistert, sie sieht super aus und tut, was sie soll.

Vintage braucht also manchmal auch ein beherztes Zugreifen und gute Nerven;-). Ich habe „es“ schon öfter gewagt und bisher ist mein Vertrauen in die Welt immer positiv beantwortet worden:winken:

Glückwunsch...
und ja, Mut darf belohnt werden :super:
 

Frau A.

Dabei seit
31.03.2014
Beiträge
1.713
So manches Schätzchen aus dem Vintagebereich ist ja nicht mehr unbedingt an jeder Ecke zu bekommen und so bedarf es manchmal einer gezielten Suche;-). So geschehen bei meinem Neuzugang, der heute eingezogen ist. Ich war schon länger auf der Pirsch nach einer Sea Wolf mit schwarzem Blatt und ohne Datum. Es gibt sie ja noch- aber meist zu Mondpreisen, ohne original Armband und abgerockt irgendwo in Übersee.

Dann aber das passende Exemplar bei Kleinanzeigen gefunden und völlig den gesunden Verstand ausgeblendet: Kaufzusage, anderes Land, fremder Mensch, viel Geld und viel Vertrauen:prost:. Letzteres hat sich ausgezahlt und hier ist sie nun:

Anhang anzeigen 3593275
Ich bin begeistert, sie sieht super aus und tut, was sie soll.

Vintage braucht also manchmal auch ein beherztes Zugreifen und gute Nerven;-). Ich habe „es“ schon öfter gewagt und bisher ist mein Vertrauen in die Welt immer positiv beantwortet worden:winken:

Ein tolles Exemplar hast du dir geangelt. Glückwunsch!!
Ein bisschen Risikobereitschaft gehört beim Vintage-Kauf einfach dazu. Umso besser, wenn dann alles glatt läuft und der Neuzugang - wie so oft - im Natura nochmal schöner ist, als auf den Angebotsbildern! :klatsch:
 
Thema:

Sollte man Vintage kaufen oder lieber die Finger davon lassen ?

Sollte man Vintage kaufen oder lieber die Finger davon lassen ? - Ähnliche Themen

[Erledigt] Omega Vintage Holzer Mexico J/M Band 22mm für Flightmaster, Mark III, Mark 4.5 etc.: Ich verkaufe hier ein sehr seltenes und originales Vintage Omega Mexico "Holzer" J/M (Joske´s Mexico) Armband aus den 70´ ern für die legendäre...
[Erledigt] SuLiNa Vintage Oversized Sport 70er, 43mm: Sehr schöne Sulina De Luxe, mit tollem blauen Dial. Vintage Sport Uhr. Ich habe sie selber Anfang letzten Jahres gekauft und seitdem nur 1- bis...
[Erledigt] Vintage No-Name ca 1915-25, verchromt mit Orginalarmband, Defekt: Ich bin privater Verkäufer und nicht gewerblich tätig . Bei mir fliegen derzeit viele Bastelsachen raus, da ich kürzer treten muss.. Die relativ...
Vintage Quartz Uhren - Empfehlung bei Nichttragen: Guten Morgen, da ich wenig zum Thema gefunden habe eine kurze Frage an die Experten. Ich habe einige Vintage Quartzuhren bei denen es um die...
[Verkauf] Synchrona Swiss Vintage Uhr Edelstahl Brevet Handaufzug: Ich bin privater Verkäufer und kein Händler. Daher gibt es keinen Umtausch, Garantie oder Gewährleistung. Da meine Sammlung immer größer wird...
Oben