So viele Russen(Uhren) hier im Forum

Diskutiere So viele Russen(Uhren) hier im Forum im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Hallo Stevoe, danke für die Antwort & Info! Ich habe tatsächlich "vermutlich Neusilber" geschrieben weil das eine Info vom (vermeintlich?)...

Titanicus

Dabei seit
24.02.2021
Beiträge
2
Wenn ich mich richtig erinnere, gab es mal so ähnlich beschichtete Messing-Gehäuse. Meist mit einem Panzer auf dem Zifferblatt. Kann sein, das ich irgendwo noch Bilder habe von einer solchen Uhr. Ich muss mal suchen...

Nachtrag: Arrrgh... Panzer auf dem Zifferblatt war knapp daneben. Es ist eine Kamov Ka-50 (sozusagen ein fliegender Panzer). Aber Bilder habe ich gefunden...

Hallo Stevoe,

danke für die Antwort & Info!

Ich habe tatsächlich "vermutlich Neusilber" geschrieben weil das eine Info vom (vermeintlich?) kompetenten Verkäufer war. Selbst hab ich mit diesem Material keine Erfahrung. Aus dem Bauch heraus ergibt beschichtetes Messing vermutlich mehr Sinn.

Und auf seine Weise wohl genauso speziell wie der Ka-50 Hokum mit Koaxialrotor und Schleudersitz :-D

MfG
 

Kronenfan

Dabei seit
25.02.2018
Beiträge
13.298
Ort
Barbacena/MG
IMG_5406 0,25 MB xxx.JPG
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
10.513
Ort
En Suisse
Sechs Diver buhlen um die Gunst, an meine Arme zu dürfen. Ich habe beim Kauf immer darauf geachtet, dass jeder seine Rolle hat und keiner dem anderen gleicht. Das scheint mir geglückt. Bei keinem der anderen fünf assoziiere ich den Anblick so mit Meer, Urlaub und Tauchen wie bei der Amphibia. Das türkis-/meerfarbene ZB mit dem eindeutigen Scuba-Logo sind für mich wie ein emotionaler Nachbrenner!❤️

5F9700FE-D555-487A-ABD9-2FE23CC6B596_1_105_c.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

gehoer

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
1.227
Ort
Wien
Heute möchte ich euch eine sowjetrussische Kuriosität vorstellen, eine Möchtegern-B-Uhr. :D
20210319_172504.jpg

Da hat sich jemand richtig Mühe gegeben, und es geschafft, das Werk samt Zifferblatt beinahe gerade ins Gehäuse ein zu bauen. Aber so ein bisschen schief macht ja nichts. Immerhin hat sie gebläute Zeiger.

Die völlig glatte Rückseite...
20210319_172641.jpg

verbirgt ein Agat 4308 Uhrwerk...
20210319_172112.jpg

aus dem 4. Quartal 1951. Trotz seiner nahezu 70 Jahre tickert es laut und fröhlich wie ein Traktor vor sich hin.
20210319_172416.jpg

Dieses Monstrum hat einen Durchmesser von 55 mm (B-Uhr eben ;-)) und der Abstand Horn zu Horn beträgt stolze 67 mm. Ein Einzelstück dürfte das allerdings nicht sein, mir ist dieses Trumm schon einige Male im weltweiten Netz untergekommen, und ich bilde mir ein, ein ebensolches Stück vor gar nicht allzu langer Zeit hier im Forum gesehen zu haben.

Schönen Sonntag noch und gesund bleiben! :D
 

stevoe

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
728
Ort
Aachen
...Aus dem Bauch heraus ergibt beschichtetes Messing vermutlich mehr Sinn.
Das könnte übrigens eine Beschichtung ähnlich wie mit Cerakote sein, das Zeugs wird eigentlich für die Beschichtung von Handfeuerwaffen benutzt. Es hat nach der Verarbeitung eine Oberfläche wie an dem Gehäuse deiner Poljot...
 

ExaPeter

Dabei seit
02.12.2008
Beiträge
116
Flieger + Chronograph = Fliegerchronograph 8-)
Poljot Sturmanskie Zivil mit Kaliber Poljot 3133 vor einer ASK21 beim Anfliegen am ältesten Flugplatz der Welt :-)
 

Anhänge

  • 20210321_153825.jpg
    20210321_153825.jpg
    471,6 KB · Aufrufe: 3
  • 20210321_154818.jpg
    20210321_154818.jpg
    501,8 KB · Aufrufe: 3
  • 20210321_164516.jpg
    20210321_164516.jpg
    459,7 KB · Aufrufe: 3

ulli81

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
2.095
Ort
SAW in sachsen-anhalt
Diese zusammen gebastelte hab ich heute fertig bekommen. Drinnen werkelt ein 2614B.Das ZB war und ist wieder aufgeklebt, weil die Füßchen abgeschnitten wurden.Der Haltering wurde auch selbstgebaut.Alles egal!Es ist was tragbares dabei herausgekommen. Beim Werk war das Großbodenrad kaputt. Also alles auseinander und das Teil tauschen........
Das Ergebnis
 

Anhänge

  • IMG_8221.JPG
    IMG_8221.JPG
    155,1 KB · Aufrufe: 1

ExaPeter

Dabei seit
02.12.2008
Beiträge
116
Heute mal wieder mein kleiner Wolna-Chronometer am Arm.
Schlicht schön und sekundengenau :-) und bekommt Nachwuchs, weil ich das als Reserve gekaufte 2809er wieder zu einer Uhr komplettieren lasse 8-)
 

Anhänge

  • 20210228_135829.jpg
    20210228_135829.jpg
    365,4 KB · Aufrufe: 3

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
10.513
Ort
En Suisse
Diesen russischen Chronographen aus 1992 habe ich voller Freude 2018 von einem deutschen Sammler ersteigert. Nach einer Revision hier in der Schweiz habe ich sie dann in den letzten drei Jahren doch öfters getragen und ich liebe das Poljot-Werk, das ja auf den Maschinen produziert wurde, die Valjoux anfangs der 70er Jahre nach Russland verkaufte und zuvor das 7734 herstellte. Die Automatik-Werke der Reihe 77XX befanden sich gerade in der Entwicklung. In Russland wurde das Werk von 2.5 Hz auf 3.0 Hz aufgebohrt. Ich vergleiche das Werk gerne mit dem Omega 861/1861, das zur gleichen Zeit für die Speedy produziert worden war. Die Leistungsdaten sind sehr ähnlich. Das vergoldete Gehäuse hat einen Durchmesser von 38 mm und passt erstaunlich gut an meinen HGU von 19.5 cm. In den nächsten Tagen - sofern meine Grail-/Exit-Watch nicht bald eintrifft - soll sie am Tag meinen Arm zieren und in der Nacht übernimmt die Hamilton Khaki Field Mechanical, da die Lume der Buran nach 30 Jahren tot ist. Die Hami hat schon eine Nacht am rechten Arm hinter sich.
Buran ist übrigens ein sibirischer Wüstenwind


  • Der Sommerburan, ein Sandsturm, ist drückend heiß und führt große Mengen Staub oder Sand mit sich. In den Wüsten Lop Nor und Taklamakan heißt er auch Kara buran (= schwarzer Buran).
  • Der Winterburan ist dagegen eisig kalt und wirbelt vor allem Schnee auf und transportiert diesen mit sich.
Quelle: Wikipedia

EEB26D63-0766-4EF3-8315-51AFF7B0BF02_1_105_c.jpeg
 

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
10.513
Ort
En Suisse
❤️Liebeserklärung an die Buran: Mir gefällt ganz besonders das nonkonformistische
Aussehen dieses Chonographen mit Schweizer Genen. Die Vergoldung ist etwas verspielt,
war oder ist bei russischen Trägern aber beliebt. Scheinbar auch heute noch. Die roten Chronographen-
Zeiger für die Sekunde und die Minuten sowie das Logo der russischen Luftstreikräfte sowie der
MiG-29 Schriftzug geben der Uhr etwas ganz Unverwechselbares. ❤️

67B51930-2DB5-4223-933D-00D05402B62C_1_105_c.jpeg
219DB03D-38F1-422F-97B5-1D61CC784510_1_105_c.jpeg
 

ExaPeter

Dabei seit
02.12.2008
Beiträge
116
Poljot Blue Angels mit Kaliber Poljot 3133.
Dieser hier ist die amtliche Borduhr 8-) unseres Grunau Babys D-1197, des ältesten Segelflugzeugs im Land Brandenburg.
Die Uhr ist noch nicht ganz Vintage ;-) Flugzeug und Pilot schon :-)
 

Anhänge

  • 20210330_091807.jpg
    20210330_091807.jpg
    533,6 KB · Aufrufe: 0
  • image002.jpg
    image002.jpg
    12,6 KB · Aufrufe: 1

stevoe

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
728
Ort
Aachen
So, eigentlich mag ich keine Mods mit `historischen´ Vostok-Gehäusen. Vor allem die Verchromten sind in gutem Zustand (unverkratzt und ohne Lochfraß) kaum zu bekommen und ich habe sie dann lieber in meiner Sammlung.

Aber bei dieser Uhr konnte ich einfach nicht nein sagen:

IMG_192.JPGIMG_193.JPG

Kam aus Portugal zu mir, ein `entlacktes´ Generalskie-Gehäuse mit einem relativ aktuellen Blatt.
Musste ich haben...
:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

So viele Russen(Uhren) hier im Forum

So viele Russen(Uhren) hier im Forum - Ähnliche Themen

Einstiegsdroge: 1.MUF Sportiwnie [Poljot 2634(A)]: Seid gegrüßt! Mit dieser Uhrenvorstellung möchte ich auch mich als Neuling hier vorstellen. Bis vor einem halben Jahr hatte ich mit Uhren nicht...
Weckdienst auf Russisch: POLJOT Armbandwecker, cal. Poljot 2612 (Technik und Geschichte): Eigentlich wollte ich nicht auch noch mit russischen Uhren anfangen. Eigentlich. Denn eigentlich weiß ich gar nicht, wo meine Abneigung gegen...
Hamilton Khaki Air Race GMT - mit 250 ins Hafenbecken von Monaco: ...und da lag sie nun - aber rollen wir die Geschichte von vorne auf. Gekauft wurde sie ursprünglich von Jules Verne, wobei "gekauft" nicht ganz...
Oben