So viele Russen(Uhren) hier im Forum

Diskutiere So viele Russen(Uhren) hier im Forum im Vintage Uhren Forum im Bereich Uhrentypen; Ja, kann ich bestätigen, ein Farb-Traum ... Ich habe sie früher beinahe ständig getragen, auch auf Bergwanderungen ..., gekauft hatte ich sie...

Sein&Zeit

Dabei seit
31.05.2019
Beiträge
3.014
Ort
Berlin
Die ZB Farbe hatte mich sofort!
Ja, kann ich bestätigen, ein Farb-Traum ...

Wostok KGB (1).jpgWostok KGB (2).jpg

Ich habe sie früher beinahe ständig getragen, auch auf Bergwanderungen ..., gekauft hatte ich sie anfang der 90'er Jahre bei einem Resthändler (Strauss-Innovation) für 22 DM! :-P
Irgendwann im letzten Jahr habe ich einen Glasboden montiert (Nickelallergie!), das hatte ich hier schon mal gezeigt, glaube ich ...

Liebe Grüße!
 

ExaPeter

Dabei seit
02.12.2008
Beiträge
116
@skally
Ist mir anno '91auch passiert.Von 5 gekauften Wostok war nur eine echt.Aber bei 5DM pro Stück damals, hats nicht weh getan und eins haben alle 5 gemeinsam, sie laufen auch heute noch.
@mausiele
Du Glückspilz!Soviele schöne Russen geschenkt bekommen? Soviel Glück möchte ich auch mal haben. Gratulation!:klatsch:
Heute möchte ich meine Vostok Dresswatch mal vorstellen. Mit schön vergoldetem cal.2809.Leider auch mit 2Riesenproblemen.1. Der Bodendeckel samt Gewindering fehlt und 2.Das obere Unruhlager/Deckstein samt Klammer fehlt. :-(Vielleicht hat ja jemand noch sowas in seiner Grabbelkiste zu liegen.Jetzt die Bilder.Anhang anzeigen 1824764Anhang anzeigen 1824769
Bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen. Gehäuse kann man bei ebay bekommen (die der Almas-Ticker passen auch).
Alternativ habe ich mir für ein hier herumliegendes 2809 gerade ein komplett runderneuertes Gehäuse gekauft (Kontakt könnte ich vermitteln).
Bei dem fehlenden Uhrwerksteil könnte man auch ein Almas ausschlachten, aber es gibt bei ebay auch einen Anbieter, der Teile vom 2809 per Liste offeriert
(auch wenn ich sowas eigentlich ablehne, weil dafür Werke geschlachtet werden).
 

Fridspeed

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
161
Ort
Rheinland
Hallo zusammen,

ich möchte euch heute einmal meinen Buran - Wecker zeigen, den ich vor einigen Jahren gekauft habe und den ich zeitweise sehr gerne trage. Damals wollte ein Kollege von mir unbedingt die gleiche Uhr kaufen, die ich aber nicht mehr finden konnte.

Gruß
Frid
 

Anhänge

  • PA108138.JPG
    PA108138.JPG
    74,6 KB · Aufrufe: 1
  • PA108140.JPG
    PA108140.JPG
    76,8 KB · Aufrufe: 1
  • PA108135.JPG
    PA108135.JPG
    49,1 KB · Aufrufe: 1

attie-09

Dabei seit
29.10.2009
Beiträge
113
Vostok Precision, mit deutlichen Altersspuren, auf die inneren Werte kommt es an. Das Werk wurde vor ca. 10 Jahren überholt und glänzt durch nahezu Chronometer-Gangverhalten, und das mit der Regulier-Kurvenscheibe in Mittelposition. Bei vielen dieser Werke steht die Exzenterscheibe voll im + oder fehlt komplett. Die Uhr hätte ein Edelstahlgehäuse und ein besseres Zifferblatt verdient.

Wostok prec.jpg

etwas besser erhalten die goldige Schwester, die extrem starke Zugfeder hat der Krone alle Zähne gezogen
DSCI0584.jpg

die hier ist vorzeigbar, aber ohne das Prädikat "Precision"
DSCI0574.jpg

Leider ist es schier unmöglich eine passende Zugfeder für das Vostok 2809 aufzutreiben, und der Abfallfehler lässt sich nur über Verdrehen der Spiralrolle korrigieren ... das übersteigt derzeit meine Fähigkeiten.
 

Titanicus

Dabei seit
24.02.2021
Beiträge
2
Hallo zusammen,

das ist mein erster Post in diesem Forum und daher wollte ich mich erst Mal für die ganzen hilfreichen Infos hier bedanken!

Soll natürlich kein Offtopic werden, daher hier direkt ein paar Bild meiner Neuwerwerbung, leider nicht ganz die gesuchte military Sturmanskie - aber immerhin nahe dran:

Eine (Poljot) Admiral mit dem klassischen 3133 Werk. Anhand der Polmax Website würde ich sie auf 92/93 datieren, dort wird auch eine nahezu baugleiche Uhr (in besserem Zustand) gezeigt. Jedoch gibt es einen ziemlichen Unterschied im Gehäusematerial - weder verchromt wie bei den OKEAN's oder zivilen Sturmanskies, auch kein Edelstahl. Bei meiner ist das Gehäuse vermutlich aus Neusilber, mit ziemlich rauhem "Finish" - ich würde entweder auf sandgestrahlt bzw. Sandguss tippen. Das habe ich bei den vielen OKEAN/Sturmanskie Varianten so bisher noch nicht gesehen, auch bei Polmax habe ich nichts vergleichbares gefunden. Ist schon ein sehr spezieller Look, gefällt aber trotzdem irgendwie - auch wenn es schon ein ziemlicher Kontrast zu dem etwas "opulenten" Dial in blau/gold ist.

Viele Grüße!
 

Anhänge

  • Admiral_dial_kl.jpg
    Admiral_dial_kl.jpg
    196,8 KB · Aufrufe: 4

stevoe

Dabei seit
25.07.2015
Beiträge
727
Ort
Aachen
...Jedoch gibt es einen ziemlichen Unterschied im Gehäusematerial - weder verchromt wie bei den OKEAN's oder zivilen Sturmanskies, auch kein Edelstahl. Bei meiner ist das Gehäuse vermutlich aus Neusilber, mit ziemlich rauhem "Finish" - ich würde entweder auf sandgestrahlt bzw. Sandguss tippen...
Wenn ich mich richtig erinnere, gab es mal so ähnlich beschichtete Messing-Gehäuse. Meist mit einem Panzer auf dem Zifferblatt. Kann sein, das ich irgendwo noch Bilder habe von einer solchen Uhr. Ich muss mal suchen...

Nachtrag: Arrrgh... Panzer auf dem Zifferblatt war knapp daneben. Es ist eine Kamov Ka-50 (sozusagen ein fliegender Panzer). Aber Bilder habe ich gefunden...

s-l1600-1.jpgs-l1600-3 Kopie 9.jpgs-l1600-5 Kopie 3.jpgs-l1600-6 Kopie 3.jpgs-l1600-7 Kopie 2.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
10.439
Ort
En Suisse
Russische Uhren sind hier in dieser leicht "abgehobenen" Uhren-Afficionado-Gemeinde die aboluten Underdogs. Völlig zu Unrecht. Die gezeigte Amphibia wurde in den frühen 60ern entwickelt, um den russischen Streikräften eine den Blancpains ebenbürtige Taucheruhr zu bieten, ohne Lizenzabgaben an Blancpain zahlen zu müssen für die Patente, die die Fifty Fathoms so robust und dicht machten. Operation geglückt und das für weniger als €100. Die Russen/Sowjets haben schon immer gewusst, wie man mit einfachen Mitteln eine grosse Wirkung entfaltet. Die Amphibia ist so quasi der wiedergeborene T-34 unter den mechanischen Uhren.

96CD999C-91EE-4408-B32B-A6C7802DA87D_1_105_c.jpeg
 
Thema:

So viele Russen(Uhren) hier im Forum

So viele Russen(Uhren) hier im Forum - Ähnliche Themen

Einstiegsdroge: 1.MUF Sportiwnie [Poljot 2634(A)]: Seid gegrüßt! Mit dieser Uhrenvorstellung möchte ich auch mich als Neuling hier vorstellen. Bis vor einem halben Jahr hatte ich mit Uhren nicht...
Weckdienst auf Russisch: POLJOT Armbandwecker, cal. Poljot 2612 (Technik und Geschichte): Eigentlich wollte ich nicht auch noch mit russischen Uhren anfangen. Eigentlich. Denn eigentlich weiß ich gar nicht, wo meine Abneigung gegen...
Hamilton Khaki Air Race GMT - mit 250 ins Hafenbecken von Monaco: ...und da lag sie nun - aber rollen wir die Geschichte von vorne auf. Gekauft wurde sie ursprünglich von Jules Verne, wobei "gekauft" nicht ganz...
Oben