Smartwatch - Deckel wie ankleben?

Diskutiere Smartwatch - Deckel wie ankleben? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo zusammen, Ich bin neu hier und habe mich angemeldet wegen einem Problem mit einer Smartwatch. Es geht um die Michael Kors Runway meiner...
M

Mija2605

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
6
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und habe mich angemeldet wegen einem Problem mit einer Smartwatch.

Es geht um die Michael Kors Runway meiner Frau, dort hat sich gestern "einfach so" der hintere schwarze Deckel gelöst. Ursprünglich war er geklebt. Im Netz steht das es wohl eine ziemliche Fehlkonstruktion von Fossil ist da ein nicht Hitzebeständiger Kleber genutzt wurde und beim laden mit einem stärkeren Usb Adapter ( 2A ) soviel Wärme entsteht das der Kleber sich löst.

Die Uhr haben wir vor 3 Wochen gebraucht gekauft, sie ist wohl 1 Jahr und 8 Monate alt. Eine Rechnung haben wir nicht .

Jetzt die Frage, wie kann ich bzw mit welchem Kleber kann ich den Kunststoffdeckel wieder an das Edelstahlgehäuse kleben?
Wasserdicht etc. muss sie nicht sein, es muss nur halten.

Hat jmd eine Idee ?
 
MonacoDasch

MonacoDasch

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
340
Ort
Boarisch Monaco
Es handelt sich vmtl um den Deckel mit Pulssens.

Ich würde einen Zweikomponentenkleber kaufen.

Den alten Kleber von der Smartwatch und dem Deckel entfernen. Entfetten der Klebeflächen und dann den kleber vorsichtig auftragen. Dann muss du leichten Druck über nen gewissen Zeitraum erzeugen.

So würde ich es machen.

Hör dir aber noch ein paar andere Meinungen an.

Leider hört man über die Uhr nur schlechtes.

Gruß

Markus
 
MonacoDasch

MonacoDasch

Dabei seit
21.07.2020
Beiträge
340
Ort
Boarisch Monaco
Es ist schon ein Metallgehäuse und der Deckel ist Kunststoff. Da es sich um 2 verschieden Materialien handelt nen 2 komponentenkleber. Aufpassen, dass der Kleber den Deckel nicht beschädigt. Les dich wenig ein.
 
Andonit

Andonit

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
156
Probier' den "Uhu Plus Endfest 300". Das ist ein 2-Komponenten Epoxidkleber und ist für viele Materialien geeignet.
Zudem alterungs-, wärme- und hitzebeständig. Nach der Aushärtung ist der Kleber gut bearbeitbar (feilen, schleifen).
Klebeflächen müssen sauber, trocken und fettfrei sein! Glatte Flächen etwas aufrauen!
Beidseitig auftragen (nicht zu dünn und nicht zu dick) und Verklebung gut fixieren damit nichts verrutscht (eventuell etwas Schweres drauflegen)

Gut aushärten lassen, mindestens 24 Stunden.
Dann prüfen ob die Verklebung sicher hält.
Ich habe mit dem Kleber übrigens sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gruß
Andonit
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.355
Ort
Zwischen den Meeren
Moin,

als Laie ist Endfest 300 eine gute Wahl. Der hat eine runde Stunde Verarbeitungszeit, da kannst Du ganz in Ruhe den Kleber aufbringen und den Deckel einsetzen. Wie schon geschrieben: alten Kleber restlos entfernen, Klebestellen reinigen, am besten ein Wattestäbchen mit Wundbenzin aus der Apotheke. Das ist schön sauber. Reinigungsbenzin aus dem Baumarkt enthält teilweise Ölrückstände.

Viel Erfolg:
der Schraubendreher
 
M

Matthias MUC

Dabei seit
09.07.2019
Beiträge
1.418
Muss diese Klebstelle nie wieder gelöst werden können?
 
M

Mija2605

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
6
Hallo, vielen Dank für die Antworten.
Ich habe jetzt den Uhu Kleber bestellt.

Geöffnet werden muss die Uhr denke ich nicht mehr. Bin am überlegen, jetzt wo sie schon auf ist evtl einen besseren Akku einzubauen. Mal sehn.

Also nochmals - Danke ;)
 
Andonit

Andonit

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
156
Am besten Du nimmst den Uhu Plus Endfest 300 in den 2 grünlichen Tuben 👍
 
Andonit

Andonit

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
156
Auf alle Fälle die 2 Komponenten gut vermischen, so das eine gleichmäßige homogene
weißliche leicht gelbliche Farbe entsteht. Nach dem Trocknen ist der Kleber fast transparent ;-)
und etwas zu viel aufgetragener Kleber fällt kaum auf, verläuft auch ganz gut.

Vorsichtshalber dann den Kleber in einer Verpackung (Pappschachtel, Dose) aufbewahren und dunkel lagern,
nicht das irgendwie das Tageslicht die einzelnen Komponenten negativ beeinflusst.

Ich habe mit diesem schon Plexiglas-Uhrengläser eingeklebt und die Verklebung fällt kaum auf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
2.355
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Mija,

Du hast bei Endfest lange Bearbeitungszeit, also lass Dir Zeit beim Anmischen. Sie zu, dass Du auch tatsächlich die gleichen Mengen der beiden Komponenten in der Mischwanne hast, gerade bei den Doppelspritzen kommt oft unterschiedlich viel raus. Und dann laaange verrühren. Bis die Mische völlig homogen erscheint und Du das Gefühl hast, „jetzt ist es gut“. Dann noch 20 Sekunden weiterrühren.

Wenn der Kleber nicht richtig aushärtet (nach 24h), liegt es entweder an einem ungleichen Mischverhältnis oder Du hast zu kurz gerührt. Bewahre die Mischung in der Wanne als Muster auf, daran kannst Du prüfen wie gut der Kleber in der Uhr ausgehärtet ist. Wenn er komplett hart ist, kannst Du den Rest durch verwinden der Wanne problemlos rausbrechen.

Viel Erfolg:
der Schraubendreher
 
Andonit

Andonit

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
156
Ich klebe mit diesem Kleber nahezu alles was gut und dauerhaft halten soll.
Einen kleinen Nachteil hat aber der Kleber, er verklebt nicht alle Kunststoffsorten.
Das liegt meiner Meinung nach an der chemischen Zusammensetzung des Kunststoffes.
Trotz guter Vermischung der Komponenten und sauberen, fettfreien und trockenen Oberflächen
kommt es zu keiner Aushärtung des Klebers.
Aber ansonsten verklebt er alles.

Gruß
Andreas
 
M

Mija2605

Themenstarter
Dabei seit
27.02.2021
Beiträge
6
Hi,

Ich habe die Uhr jetzt geklebt und Wäscheklammern fixiert. Ich hoffe das reicht vom Druck. Ich habe noch grössere Halteklemmen aber Angst das nachher das Glas knackt oder so.

Danke für die Tipps und Hilfe

Gruss Micky

20210303_161348.jpg20210303_161754.jpg
 

Anhänge

  • 20210303_162531.jpg
    20210303_162531.jpg
    270,4 KB · Aufrufe: 32
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
5.259
Und? Deckel fest? Übrigens braucht der Kleber keinen Druck (wie Pattex oder Ponal z.B.), sondern nur Zeit zum Aushärten.
 
Andonit

Andonit

Dabei seit
14.03.2015
Beiträge
156
Hallo Mija2605,

sieht gut aus 👍 Ja, stimmt - der Kleber braucht keinen Druck oder eine sonstige Fixierung der Klebeteile wenn von allein
nichts verrutschen kann. Du hättest Dir die Wäscheklammern sparen können - aber geschadet hat es auch nicht.
(Etwas Schweres auf den Uhrendeckel gelegt hätte in diesem Fall auch genügt, dann hätte sich der Kleber durch den leichten
Druck sich noch etwas besser verteilen können)
Aber ich hab ja nicht gewusst, was Du damit genau meintest mit: "hintere schwarze Deckel"
Besser immer gleich ein Foto machen.

Jetzt hält der Deckel "bombenfest" und ist zudem noch Spritzwasser geschützt wenn der Kleber sich gut
verteilt hat und Verklebung gut gemacht wurde.

Aber wie wechselst Du jetzt die Batterie? 🙄
 
P

pekunze

Dabei seit
15.09.2021
Beiträge
6
Ich habe meine Uhr genau nach Beschreibung auch neu verklebt. Nun lädt sie leider gar nicht mehr was habe ich falsch gemacht?
 
P

pekunze

Dabei seit
15.09.2021
Beiträge
6
Ich habe den Deckel meiner SmartWatch genau wie beschrieben angeklebt. Nun lädt sie überhaupt nicht mehr. Was habe ich falsch gemacht? Das Kabel von der Uhr zum Decke war definitiv nicht ab
 
Thema:

Smartwatch - Deckel wie ankleben?

Oben