Sisteract - Lucien Rochat Mod. Gaudrons Kaliber LR/II Vollkalender Mondphase

Diskutiere Sisteract - Lucien Rochat Mod. Gaudrons Kaliber LR/II Vollkalender Mondphase im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich hatte mir schon länger überlegt, hier eine Vorstellung zu machen. Allerdings war ich immer unentschlossen, zu welcher Uhr ich schreiben...
M

Marrham

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2016
Beiträge
8
Ort
zwischen Duisburg und Venlo
Ich hatte mir schon länger überlegt, hier eine Vorstellung zu machen. Allerdings war ich immer unentschlossen, zu welcher Uhr ich schreiben wollte. Die zu meiner Kommunion oder lieber mein Fehlkauf, der dazu führte, das ich mehrere Jahre ein leeres Gehäuse in der Schatulle hatte? Oder das chinesische Plagiat einer deutschen Luxusmarke, das ich mir im Konvolut mit ein paar anderen Uhren einhandelte, mit einer Sonne-Mond-und-Sterne-Anzeige statt der im Original verbauten Mondphase? Am Ende war es mir wichtig, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und über meine beiden Schwestern zu berichten, über die ich kaum etwas weiß und die wahrscheinlich in einer Phase geschaffen wurden, als das Basiswerk schon nicht mehr westlich der Oder produziert wurde. Bei den Beiden handelt es sich um Exponate der Firmen "Lucien Rochat" und "Aigner". Die Basis ist jeweils ein Valjoux 7734, erweitert um einen Vollkalender und eine Mondphase, beim Aigner eine Lösung mit Hilfe zweier zusätzlicher Totis, beim L.R. mittels zweier zusätzlicher Fensterchen in der gleichen Position auf dem Zifferblatt. Da beide außerdem ein umlaufendes Zeigerdatum und sämtliche Drücker in der gleichen Anordnung haben, vermute ich, das die Quelle des Uhrwerks bei beiden identisch ist. Leider habe ich dazu bisher nichts herausfinden können. Zur Datierung kann ich nur sagen, das ich im Falle der Aigner den Kaufbeleg aus 1989 über 8800 DM besitze. Die L.R. vermute ich in der gleichen Zeit, denke aber das der Kaufpreis einiges niedriger gewesen sein dürfte, da L.R. zu der Zeit eigentlich kein Luxuslabel war und gute Werke zu eher moderaten Preisen einschalte. Da der Verkauf der Produktionsmaschinen für das 7734 meines Wissen nach bereits in den `70er Jahren erfolgte und ich nicht davon ausgehe, das diese Uhren gebaut und dann 15 Jahre eingelagert wurden, denke ich, das für die Werke auf Lagerbestände zurückgegriffen wurde. Das auch ansonsten nur wenig über diese Uhren in Erfahrung zu bringen ist dürfte zumindest bei der Aigner auch an der geringen Verbreitung angesichts des damals exorbitanten Preises liegen. Zur L.R. gab es hier einmal einen Beitrag, allerdings wurde dieser geschlossen weil der Verfasser im gleichen Threat kommerzielle Interessen äusserte. Ich verlinke ihn hier trotzdem, weil es das ausführlichste zu dieser Uhr ist was ich bisher finden konnte. Sollte dies nicht den Regeln entsprechen bitte ich, den Link zu entfernen.

Uhrenbestimmung - Lucien Rochat Mod. Gaudrons Kaliber LR/II Vollkalender Mondphase

So, genug der Langeweile. Die Bilder sind alle von mir mit einem alten Handy aufgenommen worden. Allerdings habe ich die Aigner nicht öffnen wollen und deshalb das Bild aus der Bedienungsanleitung fotografiert. Für die Qualität kann ich leider nichts, da das alte Smartphone nicht mehr hergibt.
 

Anhänge

  • WP_20210205_20_28_16_Pro.jpg
    WP_20210205_20_28_16_Pro.jpg
    172,6 KB · Aufrufe: 17
  • WP_20210205_20_29_20_Pro.jpg
    WP_20210205_20_29_20_Pro.jpg
    438,1 KB · Aufrufe: 16
  • WP_20210205_20_30_01_Pro.jpg
    WP_20210205_20_30_01_Pro.jpg
    470,6 KB · Aufrufe: 14
  • WP_20210205_20_35_15_Pro.jpg
    WP_20210205_20_35_15_Pro.jpg
    243,7 KB · Aufrufe: 16
  • WP_20210205_20_31_01_Pro.jpg
    WP_20210205_20_31_01_Pro.jpg
    504,9 KB · Aufrufe: 15
  • WP_20210205_20_20_33_Pro.jpg
    WP_20210205_20_20_33_Pro.jpg
    158 KB · Aufrufe: 16
  • WP_20210205_20_21_12_Pro.jpg
    WP_20210205_20_21_12_Pro.jpg
    491,8 KB · Aufrufe: 14
  • WP_20210205_20_21_30_Pro.jpg
    WP_20210205_20_21_30_Pro.jpg
    531,9 KB · Aufrufe: 13
  • WP_20210205_20_22_26_Pro.jpg
    WP_20210205_20_22_26_Pro.jpg
    227,6 KB · Aufrufe: 13
  • WP_20210205_20_25_34_Pro.jpg
    WP_20210205_20_25_34_Pro.jpg
    190,7 KB · Aufrufe: 13
EnricoPalazzo

EnricoPalazzo

Dabei seit
12.08.2012
Beiträge
188
Ort
Germany
Die Uhren an sich scheinen ganz schick zu sein, sofern ich es auf den Bildern überhaupt zu erkennen vermag. Ich verstehe auch, dass du leider nicht allzu viel über die Uhren weißt und ich möchte ungern den Miesepeter spielen, aber das ist leider trotzdem keine richtige Uhrenvorstellung.
Selbst mit einem alten Handy kann man wenigstens einigermaßen scharfe Bilder schießen. Ich kann hier beim besten Willen kaum erkennen wie die Uhren überhaupt aussehen.
Es kommt mir alles ein wenig lieblos vor, tut mir Leid, aber das wird vielen anderen auch so gehen.
 
IchoTolot

IchoTolot

Dabei seit
03.07.2013
Beiträge
191
Ort
Halut
Hallo @Marrham ,

vielen Dank für die Vorstellung deiner Uhren.

Die Kollegen haben bereits beschrieben, was an der Vorstellung suboptimal ist.

Da mich solche Uhren sehr interessieren - ich schleiche schon seit Jahren um diverse Vertreter herum, habe ich mich über die Vorstellung gefreut.
Durch die teilweise starken Spiegelungen in den Aufnahmen, sind leider die schönen Details nicht zu erkennen.
Da ich aber selber nicht in der Lage bin gescheite Fotos von meinen Uhren zu machen,
kann ich diese Schwierigkeiten gut nachvollziehen.

Wir sind hier im Forum natürlich auch verwöhnt. Wenn da einige Profis ihre Bilder zeigen, liegt die Latte in unerreichbarer Höhe.

Vielleicht gelingt es dir ja, deine Vorstellung mit einigen Aufnahmen zu ergänzen, die nicht so spiegeln.

Ein paar Absätze im Text, machen diesen auch entspannter lesbar ;-)
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
2.589
An die Aigner kann ich mich noch erinnern wie ich die im Schaufenster eines Herrenausstatters bewundert habe, schöne Uhr.
Die Uhr könnte evtl. entweder von Chronoswiss bzw. Gerd-Rüdiger Lang oder von Kelek produziert worden sein, beide hatte identische im Programm, also Gold-Keramik Gehäuse.
Aigner war ja in den 80iger Jahren neben MCM die einzige deutsche Luxusmarke und hat einige Uhr produziert.
Wobei dein gezeigtes Exemplar meines Wissen in einer sehr geringen Stückzahl limitiert war und quasi die Antwort von Aigner auf die IWC Da Vinci gewesen ist.
 
M

Marrham

Themenstarter
Dabei seit
11.09.2016
Beiträge
8
Ort
zwischen Duisburg und Venlo
Sorry, es hat ein bisschen gedauert. Ich hoffe, auf den neuen Bildern sind die Uhren besser zu erkennen.
 

Anhänge

  • WP_20210217_22_26_26_Pro.jpg
    WP_20210217_22_26_26_Pro.jpg
    553,8 KB · Aufrufe: 10
  • WP_20210217_22_26_30_Pro.jpg
    WP_20210217_22_26_30_Pro.jpg
    552,3 KB · Aufrufe: 12
  • WP_20210217_22_27_31_Pro.jpg
    WP_20210217_22_27_31_Pro.jpg
    520,1 KB · Aufrufe: 8
  • WP_20210217_22_27_41_Pro.jpg
    WP_20210217_22_27_41_Pro.jpg
    517,8 KB · Aufrufe: 10
Muad'Dip

Muad'Dip

Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
1.591
Ort
Stuttgart
Hi,

Vielleicht mal mittags bei sonne ein paar Bilder machen. Künstliches Licht oder Blitz macht vieles schwieriger
 
Thema:

Sisteract - Lucien Rochat Mod. Gaudrons Kaliber LR/II Vollkalender Mondphase

Sisteract - Lucien Rochat Mod. Gaudrons Kaliber LR/II Vollkalender Mondphase - Ähnliche Themen

Es ist beinahe schon Weihnachten: Circula als Uhrenset: Hallo, als einer der Vorbesteller der Circula Aquasport durfte ich mich heute an einem DHL-Paket erfreuen. Inhalt: ein kleines Uhrenset von...
Klassisch, rund, zeitlos: MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR von Jaeger-LeCoultre, REF. 4138420: Liebe Uhrengemeinde! Meine erste Vorstellung einer Uhr im Forum beschäftigt sich gleich mit einem "Meister": MASTER CONTROL CHRONOGRAPH CALENDAR...
Vorstellung Junghans ATO Mutteruhr von ca. 1930 (Funktion, Einstelltipps...): In dieser Vorstellung möchte ich eine relativ seltene Vorkriegs-ATO Mutteruhr von Junghans/Pfeilkreuz (H.A.U.) zeigen, die wesentlichen...
Kaufberatung ML Aikon - Mühle Teutonia II - TH Carrera Calibre 5?: Hallo, liebe Uhrenfreunde! Ich bin dabei, mir eine neue Uhr zu kaufen und möchte Euch in meine Überlegungen mit einbeziehen. Zur Vorgeschichte...
Kurz vor dem Uhrenhobby-Aus steppte der (Panda)-Bär - Revue Thommen Aviator, Ref. 17000.6132: Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, wenn ich ehrlich bin, dann weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen...
Oben