Sinn und die gefühlte Qualität

Diskutiere Sinn und die gefühlte Qualität im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Ich mag toolige Chronographen. Bei Sinn sind es direkt mehr als zwei Hände voll, die ich mir alle an meinem Arm vorstellen könnte. Mit nun 19...
febrika3

febrika3

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.310
Ort
mitten im Pott
Ich mag toolige Chronographen. Bei Sinn sind es direkt mehr als zwei Hände voll, die ich mir alle an meinem Arm vorstellen könnte. Mit nun 19 Chronos weiß ich aber auch immer mehr, was ich genau will. So gibt es immer einige Kleinigkeiten bei Sinn, die stören. Bei allen anderen allerdings auch - den perfekten Chrono suche ich noch… Meine anderen automatischen Chronos sind auch nur Kompromisse. Größtenteils aber deutlich günstiger, so dass ich noch keine Sinn habe.

Ein für mich störender Punkt ist z.B. das perlgestrahlte Gehäuse an der wunderschönen 756, das mir nicht so gefällt. Gibt es zwar auch als Diapal Version in gebürstetem Stahl, dann allerdings sehr teuer und ohne Feinverstellung am Band, das passt an manchen Tagen dann wahrscheinlich nicht (eine meiner Erfahrungen). Nun gibt es die limitierte Version 756 II mit einer Blattfarbe, die sehr gut zum perlgestrahlten Gehäuse passt. Die muss ich unbedingt anschauen.

Das habe ich gemacht und war mal wieder enttäuscht von der fühl- und sichtbaren Qualität der Sinn Uhren. An beiden begutachteten 756 II war das perlgstrahlte Band in der Oberfläche und Farbwirkung sichtbar anders als das Gehäuse. Das sah fast aus wie ein Zubehörband. Die Bandanstöße an beiden Uhren hatten zudem etwas Spiel. Meine beiden Smirnov/GM, zu einem drittel des Preises haben das nicht. Die 756 III mit dem gebürsteten Gehäuse und Band hatte keine Materialunterschiede und etwas weniger Spiel am Bandanstoß. Dafür leider keine Feinverstellung am Metallband und recht große Bandglieder. Ein ebenfalls angeschaute EZM 13 hatte nur einen ganz kleinen Unterschied Band/Gehäuse, könnte ich mit leben. Die Lünette hatte dafür viel Spiel um die die „12”. Das kenne ich auch besser. Allen bisher angeschauten gut 10 Sinn Chronos gemeinsam ist, dass die Stoppsekunde mit einem harten „Knack” gedrückt wird. Da hebe ich einen Tick, ich finde es toll, wenn es einigermaßen weich vonstatten geht. Muss ja nicht so sein, wie bei meinem El Primero, aber rund 50% meiner 7750er schaffen das weicher. Bisher leider keine einzige Sinn. In meinem Qualitätsempfinden ordnen sich die Sinn etwas unterhalb aller meiner Chronos ein.

Ich verstehe nicht, wie Sinn ihr in ganz vielen Posts so gut wegkommt? Ich lese oft, dass eine Sinn der Aufstieg aus der Swatch Klasse sei. Ich finde das nicht, meine Certina und Hamilton sind sichtbar und fühlbar hochwertiger. Selbst meine beiden Victorinox (1x Quarz, 1x 7750) sind einen Tick besser. Dabei habe ich mir noch nichteinmal Details mit der Lupe angeschaut. Was seht ihr, was fühlt ihr da, was ich nicht bemerke?

Nun brauche ich eure Hilfe: Wie kann ich mir eine Sinn schönreden? Bei mir hat sich bisher im Kopf festgesetzt, dass ich mehr bezahle, um weniger zu bekommen.
 
Minerva86

Minerva86

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
193
Ort
Grenze zum Ruhrpott
Hmm also zu den einzelnen Kritikpunkten möchte ich nicht unbedingt was sagen.
Jedoch glaube ich nicht, dass du mit einer Uhrenmarke glücklich wirst, wenn du so viele negtive Eindrücke im Hinterkopf hast. Wenn man sich eine Uhr schon VOR dem Kauf schönreden muss, dann sollte man vll. doch noch weitersuchen.
Andere Mütter haben auch schöne Töchter. ;)
 
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.893
Ich sehe das Problem des TS viel früher - denn er schreibt ja selbst:
Ich mag toolige Chronographen. Bei Sinn sind es direkt mehr als zwei Hände voll, die ich mir alle an meinem Arm vorstellen könnte. Mit nun 19 Chronos weiß ich aber auch immer mehr, was ich genau will. So gibt es immer einige Kleinigkeiten bei Sinn, die stören. Bei allen anderen allerdings auch - den perfekten Chrono suche ich noch… Meine anderen automatischen Chronos sind auch nur Kompromisse. Größtenteils aber deutlich günstiger, so dass ich noch keine Sinn habe. . .
. . . .
. . . . . . .
Somit: alles nur Kompromisse. Durch die Bank.


Da wird es eben in der Tat generell schwer, eine Uhr zu finden, die diesen eigenen Ansprüchen genügt. Von daher würde ich SINN als Uhrenmarke und aus dem Faden im Besonderen herauslassen.
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.507
Ort
Bayern
Von daher würde ich SINN als Uhrenmarke und aus dem Faden im Besonderen herauslassen.
Aber er fragt doch ausdrücklich danach, ihm die Sinn schön zu reden.

Und dies kann nun mal nicht klappen, wenn er an jeder denkbaren Uhr dieser Marke schon Fehler gefunden hat.....

Mein Rat: einfach weitersuchen und die Augen offen halten. Vielleicht findest Du ja wo anders Deine Traumuhr.
 
febrika3

febrika3

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.310
Ort
mitten im Pott
Wenn ich die Dinger nicht so schön finden würde, wäre es leichter. Ich dachte im Suchtzentrum Uhrforum wäre es möglich eine Therapie zu finden, egal in welche Richtung :D;-)
 
Libertarian

Libertarian

Dabei seit
17.04.2018
Beiträge
939
Ort
Rhein-Main
Ich mache es kurz, hatte an anderer Stelle - als ehemaliger Sinn-Fan - viel geschrieben: Die Marke ist für mich durch, obwohl durchaus markante Stücke im Sortiment. Mir gefällt die ganze Produkt- und Preisstrategie irgendwie nicht. (mehr). Und was in Basel 2018 vorgestellt wurde... naja.

Vielleicht habe ich mich an den Frankfurter Thunfisch-Döschen auch irgendwie satt gesehen.
 
Popocatepetl

Popocatepetl

Dabei seit
19.06.2011
Beiträge
1.507
Ort
Bayern
Wenn ich die Dinger nicht so schön finden würde, wäre es leichter.
Jetzt habe ich aber schon eine ernstgemeinte Frage dazu: wenn du die Uhren so schön findest, wieso suchst Du dann nach irgend einem Detail, welches nicht gefällt?
Du kannst bei jeder Sache, wenn Du lange genug suchst, etwas finden dass Dich stört. Perfektion gibt es nicht. Oder nur sehr, sehr selten.
Nein, eigentlich bin ich sicher es gibt sie nicht, zumindest nicht bei von Menschen gemachten Dingen.
D.h. man wird immer Kompromisse eingehen müssen. Und wenn man das nicht kann, dann hat man ein Problem. Dann wird man in seinem Leben nie mit irgendetwas zufrieden sein.
Wenn Du zu diesen Menschen gehörst, werden wir Dir hier nicht helfen können.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Ich, Gott sein Dank, nicht.
Und ja, sie sind nicht perfekt, die Zeiger der 103 schauen unter der Lupe nicht wirklich sauber verarbeitet aus. Stört mich aber nicht.
Die Uhren sind eigenständig und haben Charakter. Das Gesamtpaket stimmt und die (kleinen) Fehler sind nicht dazu geeignet, mir die Uhren zu verleiden.
 

Anhänge

LERVIN

LERVIN

Dabei seit
18.11.2014
Beiträge
402
Ort
Kreis CLP
Spätestens nach ein paar Tagen des Tragens ist eine Armbanduhr doch eh nicht mehr perfekt, warum sollte ich dann nach irgendwelchen Kleinigkeiten schauen? Mein 556i habe ich hier gebraucht gekauft und sie kam im neuwertigen Zustand zu mir. Nach Kleinigkeiten habe ich nie gesucht, die Uhr kam an den Arm und gefällt mir bis heute. Was ist schon perfekt?
Warum soll ich mir die Uhr unter der Lupe anschauen und warum soll ich Makroaufnahmen machen um mich über winzige Details zu grämen? Nein, da trage ich sie lieber und erfreue mich an ihrer Robustheit. Ist ja auch eine instrumentelle Uhr und kein Ausstellungsstück.
 
febrika3

febrika3

Themenstarter
Dabei seit
28.01.2010
Beiträge
2.310
Ort
mitten im Pott
Mir ist das letzte Quentchen Qualität einer Uhr eigentlich auch nicht so wichtig, schaue auch die wenigsten Uhren mit der Lupe an. Ich habe genügend Mocrobrands und wirklich günstige automatische Chronos ganz deutlich unter 1.000 € im EK. Die sind nahezu alle OK, auch wenn mich meist irgendwas stört (meist Design und Funktion). Für einen Sinn Chrono legt man nun aber deutlich mehr hin und wenn ich den Aussagen aus dem Forum hier glauben schenken darf, bekommt man dafür auch mehr: „ganz andere Liga”, „deutlich mehr Qualität”, „nicht zu vergleichen”, …

Das konnte ich nun nach mehreren Besuchen beim Händler in den letzten Jahren nicht feststellen. Deshalb habe ich nachgefragt, auf was ich achten soll, damit ich das auch sehe? Offensichtlich scheint es da nichts zu geben. Bleibt also „nur” der Klang der Marke und das tolle Design. Mal sehen, ob mir das reicht?
 
23chris

23chris

Dabei seit
25.10.2016
Beiträge
182
Ort
Franken
Wie bereits eingangs gesagt wurde, scheinst Du eine "leicht negativ angehauchte Grundeinstellung" zu der Marke zu haben. Das ist keinesfalls verwerflich, mir geht es ebenso. Ich mag Sinn einfach nicht, kann ich nicht mal genau erklären. Also lass es bleiben, es ist ja nicht so dass nur Sinn gute Chronographen bauen könnte. ;)

Der aber wahrscheinlich wichtigere Punkt ist die Frage... was zum Geier macht man mit 19 Chronographen? :lol: Aber im Ernst, hast Du die alle weil sie Dir alle so super gut gefallen, oder weil Du DEN für Dich perfekten Chronographen noch nicht gefunden hast und über die Jahre eine stattliche Sammlung an Kompromissen aufgelaufen ist? Ich glaube ich würde eher hier ansetzen, ggf. gründlich ausmisten und dann einen "Angriffsplan Chronograph v20" aufstellen. ;) Freu mich auf den Kaufberatungsthread dazu, da sollten dann ja mehr als genug eigene Erfahrungen von Dir als Must-Haves und Ausschlusskriterien auftauchen. :D
 
eloysonic

eloysonic

Dabei seit
02.08.2015
Beiträge
719
Wenn du den perfekten Chrono suchst, dann sehe dir mal die Grand Seiko Spring Drive Chronograpen an. Zwar teurer als Sinn, aber imho trotzdem besseres Preis-/Leistungsverhältnis, da hier der Preis auch gerechtfertigt ist.

Für mich ist die SBGC219 (bisher) die Exit-Uhr.
 
fuerst07

fuerst07

Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
145
Ort
Bodensee
Yop, kann Dich gut verstehen. Sinn hat eigenständige Designs und das Silikonband mit der großen Schliesse ist toll. Ich hatte 3 Sinns und alle sind wieder gegangen...
Sinn 556, mein Start in die Uhrenwelt. Eigenständig, toolig, damals noch bezahlbar. Nach kürzester Zeit Kratzer aufm Saphirglas? Ok. sind nur Kratzer auf der Beschichtung, die ist dann wohl eher ein Lack, also runterpoliert. Ansonsten zufrieden. Auf einem Uhrentreff hat einer eine Zeitwaage dabei, da sahen die Gangwerte nach wenigen Jahren schon seltsam aus..kurz darauf ist Sie dann abgeschmiert. Bei Sinn nachgefragt, ist halt so, also Revision. Dauerte über ein halbes Jahr. Zurück mit neuer Krone, die knirschig einschraubt. Reklamiert, wieder weg, dann gut. Lust verloren, verkauft.
Sinn 856, wollte eine GMT haben. Blatt interessant, Gehäuse in matt grau sehr fade..Gangreserve mittelmässig. Gelernt, dass das 2892 sowieso mau aufzieht, ist halt so. Alles in allem war die Uhr als ganzes einfach grau und fad, Auftrag der Ziffern / Lume recht unregelmässig, also wieder verkauft.
Sinn 356 Kupfer. Wollte ich unbedingt haben. Das Blatt ein Traum, Gehäuse sehr einfach aber ok... Wollte ein Stahlband dazu. Feingliederband ohne Feinjustage und irgendwie nicht wertig, Standardmetallband fand ich billig, Schliesse lachhaft billig gemacht..Habe dann ein Archimede Feingliederband gekauft. Das passte interessanterweise und war perfekt, solide mit gutem Verschluss. Nach einer Weile wurde die Uhr gesamt irgendwie fad, auch etwas klein/ kopflastig, das Blatt aber super schön. Nach dem Revisions-Erlebniss mit der 556 wollte ich das mit nem Chrono nicht nochmal, mir wäre der Chrono inkl. Revisionskosten dann auch nicht mehr das viele Geld wert gewesen, also weg.
Inzwischen ein Maurice Lacroix Pontos Diver als Kontrast dazu: Gebaut wie ein Panzer, extrem gut verarbeitetes Gehäuse mit Fasen und Schliffen. Dazu ein perfekt sitzendes Stahlband mit super guter Schliesse. Blatt, Zeiger, Lume, alles absolut sauber und perfekt. Entspiegelung ist aufgedampft, dezent blau schimmernd alleine das strahlt eine Wertigkeit aus, die Sinn niemals hatte. Gegen Sinn mindestens 2 Klassen höher, preislich mindestens ebenbürtig, eher sogar günstiger zu bekommen...
Sinn ist im größeren Vergleich technisch (Qualität / finishing / Service) Standard bis mau, Gehäuse eher primitiv verarbeitet, Bänder ebenfalls. Einzig das Design hat was... schade eigentlich. Spezialitäten wie Tegimentierung etc. mal aussen vor, aber da wirds dann extrem teuer..
Wenn ich dann die Preisentwicklung ansehe wie z.B. 556 an die 1000,- der einfachste Chrone 356 bei 1500,-, meine Kupferfarbene 356 über 2000,- dann passt das so gar nicht mehr.
Schade, schade aber ich pflichte dem Themenstarter hier voll bei
 
Zuletzt bearbeitet:
Constellation

Constellation

Dabei seit
05.11.2011
Beiträge
9.893
. . .
Für mich ist die SBGC219 (bisher) die Exit-Uhr.
https://seiko-boutique.de/uhr/sbgc219-5/?kaliber_id=328

Eine 18.000 EUR Uhr führst Du als Vergleich zu einem SINN-Chrono an?? :shock:

Mit Verlaub, Deine (harmlos formuliert) Begeisterung für Grand Seiko (GS) ist nun weithin bekannt, aber ein wenig mehr Bodenhaftung täte dem Fortgang des Fadens schon gut;-).


@TS: auch bei Grand Seiko gibt es Ausrutscher, hier recht informativ, kurzweilig und geschliffen vorgetragen:
https://uhrforum.de/grand-seiko-gmt-ref-sbgm027-im-wuergegriff-der-inquisition-t174350
 
Klausuhr

Klausuhr

Dabei seit
28.01.2011
Beiträge
4.940
Jetzt glaube ich zu wissen, warum du so einen Haufen Chronos besitzt. Du jagst einem Mythos hinterher .... den perfekten Chrono gibts für fast alle Suchenden wohl nicht. - Für mich ist und bleibt die 144 ein absoluter keeper (Glück gehabt) und jeden cent wert. Den wunden Punkt -gestrahlte Oberfläche und recht anfällig für kleine Kratzer- habe ich durch eine Satinierung behoben. Die Drücker gehen einiges geschmeidiger als bei meiner geliebten Smirnov. Das hörnerlose Gehäuse ist für mich wunderschön und komplett zeitlos.
Tut mir leid, aber von Sinn gibt es den kompletten Chrono für dich wohl nicht... da musst du wohl weitersuchen, aber ganz ohne Kompromisse oder nachträglich vorgenommene Änderungen gehts wohl nicht.
 
Onkelotto

Onkelotto

Dabei seit
18.11.2012
Beiträge
129
Wie wäre es denn mit Vintage? Einer älteren Uhr verzeiht man eher mehr.
156, 157 sind auch komplett alltagstauliche Uhren, Lemania 5100 ist mal was anderes und mit ein bißchen Geduld und ca. 500 Euro hat man nach einer Kur bei Sinn eine nicht alltägliche aber alltagstaugliche, frisch revisionierte Uhr. 90er Jahre NSA Rollenband mit der genialen gefederten Schließe dran und gut.
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
1.980
Ort
Nahe der Alpen
Ich finde, das Gesamtpaket aus Preis, Leistung und Image stimmt bei Sinn immer noch. Alte Fans werden es nicht gerne hören, aber man wäre bei Sinn doof, sich noch auf das Preis-Niveau von Micro-Brands zu begeben, bei dem Ruf, den man sich zwischenzeitlich hart erarbeitet hat.
 
grammeld

grammeld

Dabei seit
01.01.2009
Beiträge
2.680
:hmm: also, ich hatte bis vor kurzem eine Sinn 144 st sa in meiner Sammlung, die von Ihrer Haptik und Qualitätsanmutung (für mich) auf gleichem Level, wie z.B. meine Omega PO oder Rolex Submariner war. Da gab es an keiner Ecke der Uhr etwas zu motzen. Würde mir ohne Bedenken wieder eine Sinn kaufen.
 
M

Mapa

Dabei seit
15.12.2012
Beiträge
648
Kann dem leider nicht beipflichten. An meiner U1 bleicht die rote Farbe der Ziffern auf der Lünette, ebenso das Rot des Sekundenzeigers. Die Farbe in den Vertiefungen der Ziffern auf der Lünette ist manchmal noch da, bei einigen Ziffern eben nicht mehr. Die Lume auf den Zeigern und den Indizes ist schlampig aufgebracht. Der Drehring rastet nicht exakt bei 12 Uhr. Das Weiß des Sekundenzeigers gilbt schneller als das der restlichen Zeiger. Ales in allem aus meiner Sicht keine € 1.700 wert die die Uhr heute kostet...

Trotzdem liebe ich sie wegen ihrer Eigenständigkeit und dem g****n Design.

Grüße
 
Der Motor

Der Motor

Dabei seit
11.01.2018
Beiträge
1.980
Ort
Nahe der Alpen
Qualitätsmängel gibt´s eigentlich überall und in jeder Preisklasse. Als Smart Buyer sollte man in jeder Preisklasse eine deutlich reduzierte Uhr von einem möglichst unpopulären Hersteller kaufen, dann wäre die Chance auf ein super Preis-/Qualitätsverhältnis wohl am besten. Also: wieso kein Diver-Schnäppchen oder einem Flieger Chrono mit ordentlich Rabatt von Marcello C. statt einer Sinn?
 
Thema:

Sinn und die gefühlte Qualität

Sinn und die gefühlte Qualität - Ähnliche Themen

  • [Suche] Sinn 103/104 Stahlband

    [Suche] Sinn 103/104 Stahlband: Hi, ich suche nach einem Stahlband (standard 2-gliedrig oder auch das fein-gliedrige) für meine 103 St. Ich denke das Band einer 104 sollte auch...
  • [Verkauf] Sinn U1 inkl. Massivarmband + rot/schwarz Silikon + große Faltschließe

    [Verkauf] Sinn U1 inkl. Massivarmband + rot/schwarz Silikon + große Faltschließe: Hallo zusammen, hier mit biete ich meine Sinn U1 zum Verkauf an. Die Uhr ist: Gebraucht/bereits getragen Sie ist aus 2. Hand von Privat ...
  • [Suche] Sinn 903

    [Suche] Sinn 903: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer guten und sorgenfreien Sinn 903 mit Valjoux oder Lemania. Zubehör und Band sind Nebensache. Sie muss ein...
  • [Suche] Sinn Arktis

    [Suche] Sinn Arktis: Ich suche die im Titel genannte Uhr mit Blauem Zifferblatt Massiv- oder Silikonband Falls ihr eine über habt, bitte melden Danke
  • Artikel auf Handelsblatt.com zu Sinn

    Artikel auf Handelsblatt.com zu Sinn: Die Uhrenfirma, die es eigentlich gar nicht geben dürfte: Lothar Schmidt: Wie sich eine Uhrenfirma aus Frankfurt auf dem Luxusmarkt behauptet
  • Ähnliche Themen

    • [Suche] Sinn 103/104 Stahlband

      [Suche] Sinn 103/104 Stahlband: Hi, ich suche nach einem Stahlband (standard 2-gliedrig oder auch das fein-gliedrige) für meine 103 St. Ich denke das Band einer 104 sollte auch...
    • [Verkauf] Sinn U1 inkl. Massivarmband + rot/schwarz Silikon + große Faltschließe

      [Verkauf] Sinn U1 inkl. Massivarmband + rot/schwarz Silikon + große Faltschließe: Hallo zusammen, hier mit biete ich meine Sinn U1 zum Verkauf an. Die Uhr ist: Gebraucht/bereits getragen Sie ist aus 2. Hand von Privat ...
    • [Suche] Sinn 903

      [Suche] Sinn 903: Hallo, ich bin auf der Suche nach einer guten und sorgenfreien Sinn 903 mit Valjoux oder Lemania. Zubehör und Band sind Nebensache. Sie muss ein...
    • [Suche] Sinn Arktis

      [Suche] Sinn Arktis: Ich suche die im Titel genannte Uhr mit Blauem Zifferblatt Massiv- oder Silikonband Falls ihr eine über habt, bitte melden Danke
    • Artikel auf Handelsblatt.com zu Sinn

      Artikel auf Handelsblatt.com zu Sinn: Die Uhrenfirma, die es eigentlich gar nicht geben dürfte: Lothar Schmidt: Wie sich eine Uhrenfirma aus Frankfurt auf dem Luxusmarkt behauptet
    Oben