Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens

Diskutiere Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Fein beobachtet. Deine Frage müsste aber konsequenterweise schon eine Stufe früher ansetzen: welcher Schwabe gibt überhaupt Geld für ein Hobby wie...
Spitfire73

Spitfire73

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.850
Ort
Bayern
Eine Ungereimtheit bitte ich jedoch noch aufzuklären: welche Schwabe nimmt seine Geldbörse mit unter Wasser?
Fein beobachtet. Deine Frage müsste aber konsequenterweise schon eine Stufe früher ansetzen: welcher Schwabe gibt überhaupt Geld für ein Hobby wie Tauchen aus?:ok:

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
ticktick

ticktick

Dabei seit
14.02.2008
Beiträge
2.882
Ort
Gelnhausen
@Spitfire
Die Pelagos hat zutreffend einige tolle Features aber was mich vom Kauf abhält ist das perlgestrahlte Gehäuse in Tateinheit mit eher weichem Titan. Kampfspuren lassen sich da kaum mehr beseitigen.
Die Pelagos ist strichsatiniert. Kann man also instandsetzen.
Aber: Weich ist das Material schon... Ist leider kein Grade 5.
 
D

DerShaker

Dabei seit
21.08.2016
Beiträge
28
Ort
Schwäbischer Grenzgänger
Helmut, ich kann mich nur anschließen - umwerfend gut
Obwohl mir der Seitenhieb zum Thema Preisfindung bei Sinn nicht verborgen geblieben ist :) - meinen Glückwunsch zu dieser wirklich außergewöhnlichen Vorstellung.

Respekt.
Darauf ein Hanuta.

Gruß
Shaker
 
Mastersea

Mastersea

Dabei seit
03.07.2012
Beiträge
4.242
Ort
Schleswig-Holstein
Schön ist es doch, wenn man bei einer Uhrenvorstellung aufgrund des Names des Autors schon Großartiges erwartet und das dann noch übertroffen wird.
Tolle Vorstellung. Vielen Dank dafür.

Durfte die SLA033 auch mit ins Wasser oder ist es bei der Taschenlampe geblieben? ;)
 
R

Radiopirat

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
316
...

Die Pelagos hat zutreffend einige tolle Features aber was mich vom Kauf abhält ist das perlgestrahlte Gehäuse in Tateinheit mit eher weichem Titan. Kampfspuren lassen sich da kaum mehr beseitigen. Wäre sie aus satiniertem Edelstahl, hätte ich sie schon längst.
...

Gruß
Helmut
Meine blaue Pelagos muss einen deftigen Produktionsfehler haben! Ich kriege - ausser in die Schliesse - einfach kein Kampfspuren rein, im Gegensatz zu den sonst viel gerühmten Titanmodellen anderer Hersteller (inkl. GS SBHA031). Die grösste Verletzung erhielt sie dann nicht mal als Sicherungsuhr bei einem Tauchgang, sondern auf dem Weg vom Bankschliessfach nach Hause von der danebenliegenden Uhr mit Stahlbody, welche sich ihr ein wenig zu stark (und/oder impulsiv) näherte. Aber nichts, was ich nicht mit dem Presto "Rostradierer" hätte entfernen könnnen.

BTT: Super Bericht und ich gebe zu, dass auch ich nach dem optischen Verzehr die Sinn-Seite durchforstet habe auf der sinnhaften Suche nach einem Sinnbild der Taucherei. Werde aber mit der U1 vorderhand doch nicht ganz warm und reserviere den Platz am Handgelenk - vor allem fürs Salzwasser - aktuell lieber der ZRC... da kann ich wenigstens die Hinterseite der Lünette clevererweise (und patentiert) spülen, da bei all meinen Tauchgängen im Salzwasser trotz intensiver Abspürlerei bei praktisch all meinen Divern sehr schnell eine hartnäckige Salzkristallisation als zunehmende "Feststellbremse" vor Ort fungierte und letztendlich als Ferien-Souvenier mit nach Hause genommen wurde. :motz:

Dem TS wünsche ich weiterhin viele spannende Minuten in den alpinen und voralpinen Süssgewässern und stets "gut Luft"!
 
Spitfire73

Spitfire73

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.850
Ort
Bayern
Durfte die SLA033 auch mit ins Wasser oder ist es bei der Taschenlampe geblieben? ;)
Schön gesehen. Meine SLA033 war noch nicht im Wasser weil sie zu dem Blindsee-Termin noch nicht bei meinem Uhrmacher zum Wadi-Test war aber ist zwischenzeitlich von ihm als dicht bestätigt worden. Die Lampe ist übrigens gar nicht mal so schlecht nur etwas lang.;-)

Meine blaue Pelagos muss einen deftigen Produktionsfehler haben! Ich kriege - ausser in die Schliesse - einfach kein Kampfspuren rein...
Warte nur, bis Dir ein Weißer Alpinhai mal ordentlich reinbeisst...:D Aber Danke für den Hinweis. Auch Dir allzeit gut Luft!

Gruß
Helmut
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
2.928
Ort
do bin i dahoam
Es ist jedoch in der bayerischen Sprache möglich, all diese komplexen Argumentationsketten und Zusammenhänge in eine kindgerechte und nur drei Worte umfassende Antwort zu verdichten: „Basst scho, Bua.“
Hab ich gelacht 🤣👏
Ich habe drei Anläufe gebraucht, um deine Vorstellung zu Ende zu lesen 📖 😳
Absolut grandios, Helmut, absolut grandios 👍
Da wird die Uhr fast zur Nebensache 😁
 
Markus61265

Markus61265

Dabei seit
28.08.2017
Beiträge
253
Wir steigen weiter auf – dem Licht entgegen und bewegen uns durch mystische, pistazien- und smaragdgrüne Unterwasserlandschaften. Aus den Nebeln tauchen absonderlich verformte Wurzeln und Baumformationen auf und verlieren sich wieder in grünblauen Schleiern. Über uns tanzen Luftblasen empor. Allein gelassen mit dem rasselnden Geräusch der Atemluft,die die durch die Regler fließt, gleiten wir parallel zueinander durch den gespenstischen Unterwasserwald wie durch vernebelte London-Kulissen eines Edgar-Wallace-Streifens, tarieren uns über und unter Baumstämmen hindurch, stets bereit, uns gegen lauernde Karpatenalligatoren oder Weiße Alpinhaie zu Wehr zu setzen.

Anhang anzeigen 2649788

Anhang anzeigen 2649808

Anhang anzeigen 2649794

Anhang anzeigen 2649789

Anhang anzeigen 2649792

Anhang anzeigen 2649810

Anhang anzeigen 2649803

Hin und wieder leuchten wir mit unseren Lampen in Spalten und Öffnungen hinein um lauernden Alligatoren auszuweichen. Es wird wärmer als wir eine Sprungschicht flirrendes Wasser durchqueren und einen Sicherheitsstopp einlegen. Hier blasen wir unsere zwischenzeitlich etwas beschlagenen Taucherbrillen aus. Ein Schwarm kleiner Barsche folgt uns neugierig ein Stück und entfernt sich dann beim Auftauchen einer Gruppe paarungswilliger Gebirgsschleihen. Wir sehen uns an und denken das Gleiche: Haie, Alligatoren, Piranhas. Das glaubt uns kein Mensch. Genauso gut könnten wir behaupten, da unten ein Alien mit einem Rechen in der Hand getroffen zu haben….

Anhang anzeigen 2649793

….Nein. Doch. Ohhhh….


Mein Fazit nach nunmehr viereinhalb Jahren mit der Sinn U1 fällt dennoch höchst positiv aus. Nach wie vor kann ich mich für das knorplige Drehgefühl der Lünette, die wasserfleckanfällige äußere Entspiegelungsschicht des Deckglases und die gedämpfte Lumestärke nicht komplett erwärmen und eine Feinverstellungsmöglichkeit wäre wünschenswert gewesen. Während ich die Uhr über und unter Wasser nutze ist mir allerdings auch klar geworden, dass zB die äußere Entspiegelungsschicht durchaus auch Vorteile auszuspielen in der Lage ist. Und dass eine die ganze Nacht auf niedrigem Niveau vernünftig ablesbare Uhr manchmal doch zu Ende gedachter sein kann als eine spektakulär hell gleißende Lume, die aber nach drei, vier Stunden komplett verschwunden ist. Schätzen gelernt habe ich besonders unter Wasser die intuitive Erfassbarkeit des Zifferblatts und damit das besonders schnelle Ablesen der Uhrzeit.

Anhang anzeigen 2649795

Anhang anzeigen 2649796

Anhang anzeigen 2649797

Anhang anzeigen 2649798

Dass das Zifferblatt nur gedruckt ist, sehe ich weniger als Nachteil sondern als sinnvolles und vor allem stilistisch passendes Feature an einer instrumentellen Uhr, die tatsächlich etwas abkann und wo keine Indexe aufgesetzt sind können bei Stößen und Erschütterungen auch keine abfallen. Das ändert freilich nichts daran, dass in meinen Augen keine mechanische Uhr heute noch für sich in Anspruch nehmen kann, Werkzeug, „Toolwatch“ oder gar notwendiges Tauchwerkzeug zu sein. Schon gar nicht vierstellig bepreiste Luxusgegenstände. In meinen Augen bedient Sinn mit der U1 und ihren Features nur ein toolwatchaffines Klientel so wie auch andere Hersteller ihren Uhren Geschichte und Geschichtchen anzuheften versuchen um diese samt Uhr zusammen im Paket zu verkaufen weil genau das mehrheitlich die Käufer wollen - auch wenn sich viele das nicht offen eingestehen. Insoweit macht Sinn in meinen Augen immer noch einen guten Job zu einem nicht überzogenen Preis. Zumindest wüsste ich nicht, wo ich eine vergleichbare und vergleichbar ausgestattete Uhr aus der Hand eines vergleichbaren Herstellers wirklich deutlich billiger bekommen könnte. Fakt ist aber auch: niemand braucht eine Sinn U1. Genauso wenig übrigens wie niemand eine mechanische Taucheruhr für kleineres, kleines oder kleinstes Geld „braucht“.

Anhang anzeigen 2649799

Anhang anzeigen 2649800

Anhang anzeigen 2649807

Anhang anzeigen 2649805

Auch wenn es Tradition geworden ist, die alten Helmut-Sinn-Zeiten zu verklären und absurd durch Zeitperioden und betriebswirtschaftliche Grundlagen stolpernde Preisvergleiche zu bemühen um Sinn heute den Vorwurf überzogener Preise anzuheften, sehe ich das genau gegenteilig: es spielt für mich keine Rolle, wann welches Modell welche Preissprünge vollzogen hat sondern was ich genau heute und damit in der Gegenwart im vergleichbaren Marktumfeld von einem vergleichbaren Hersteller mit vergleichbarer Markenstärke aus einem vergleichbaren Hochlohnland für den aktuellen Kaufpreis einer U1 bekomme. Und was nicht. Und was ich sehe ist eine hochinteressante Taucheruhr, die zahlreiche handfeste Fähigkeiten und materialtechnische Besonderheiten mit einem eigenständigen, bereits markenikonischen Design zu einem Preis verbindet, für den vergleichbare Marktteilnehmer nur überwiegend niedrigere Werkqualitäten in Standard-Edelstahlgehäuse von mehr oder weniger oft gesehenem Design einschalen. Wenn auch nicht selten mit besserem Finish im Detail. Das gilt meiner Meinung nach auch für die auf den ersten Blick etwas günstigere Damasko DSub1, die zwar vermutlich den gleichen deutschen Uboot-Stahl nutzt aber dafür bei Band, Schließe, Wasserdichte und Werkqualität keine Augenhöhe zur U1 herstellen kann und darüber hinaus mit ihrem etwas beliebigem Fliegeruhrendesign der ausgeprägten Eigenständigkeit des Sinn-Designs nichts entgegenzusetzen hat. Müde gesehen oder langweilig geworden ist mir die U1 mit ihrem feuerwehrroten Silikonband jedenfalls bis heute nicht. Sie hat einen festen Dauerplatz inmitten vieler hochwertiger Diver in meiner Sammlung gefunden und sticht daraus mit dem gleichen rauhen Charme hervor wie Chuck Norris im Holzfällerhemd aus einer Gruppe anzugtragender Investmentbanker herausstechen würde. Und das erscheint mir am Ende dann doch das emotionalste Kompliment zu sein, dass man einer so instrumentellen Uhr wie der U1 machen kann.

Anhang anzeigen 2649802

Wir beschließen aufzutauchen um uns zu orientieren und mit dem Kompass eine Peilung zur Ausstiegsstelle zu nehmen. Kurz nacheinander durchbrechen wir die Oberfläche. Einige an uns vorbeitreibende Neoprenfetzen und persönliche Gegenstände geben stummes Zeugnis vom Ende eines anderen Tauchers. Während mein Buddy vom Atemregler auf den Schnorchel umsteigt ruft er mir kurz zu „War ein Schwabe.“ Ich frage zurück „Woher weißt Du das?“ woraufhin er bereits mit dem Schnorchel im Mund nur stumm auf eine vorbeischwimmende Geldbörse zeigt, die eine abgetrennte, neoprenummantelte Knochenhand noch im Todeskampf fest verschlossen umklammert hielt.

Anhang anzeigen 2649809

Noch einmal steigen wir hinab auf mittlere Tiefe und folgen der Kompasspeilung und einem sanft ansteigenden Seegrund zur Ausstiegsstelle hin. Von den Angriffen gefährlicher Fische oder Alligatoren bleiben wir diesmal überraschenderweise verschont. Erst später erfahren wir, dass zu diesem Zeitpunkt eine Gruppe Tauchschüler in der Nähe von Horden angreifender Tiere dezimiert wurde. Tief unten hört sie niemand schreien.

Anhang anzeigen 2649804


Der Himmel reißt auf als wir schließlich die Wasseroberfläche durchbrechen. Dunstwolken gleiten über die Steilhänge zum Seeufer hinab, zerreißen und zerfasern an schroffen Gesteinskanten und lösen sich auf. Das Sonnenlicht heizt sofort unsere schwarzen Anzüge. Warm läuft das darin eingeschlossene Wasser den Rücken hinab als wir im knietiefen Wasser Masken und Flossen ablegen. Ein junges tschechisches Urlauber-Pärchen beobachtet uns am Ufer sitzend und deutet auf eine Stelle weit hinter uns an der Wasseroberfläche an der viele Blasen aufsteigen während sich das gurgelnde Wasser rot färbt. „Friends?“ fragen sie uns in brüchigem Englisch. Ich blicke kurz zurück und antworte „No, just victims.“. Wir lassen die beiden mit dieser Antwort ratlos am Ufer zurück. Dann verschluckt uns der steile Weg durch den Wald zurück zum Liegeplatz. Zwei Orkusschiffer, die den Weg zurückfanden.


Technische Daten:

Sinn U1 tegimentiert, Referenz 1010.010
Gehäusedurchmesser: 44,0 mm
Bandanstoßbreite: 22 mm
Gesamthöhe in Mitte der Uhr: 14,7 mm
Gewicht ohne Band: 113 Gramm
Gehäuse und Lünette aus U-Boot-Stahl, perlgestrahlt, tegimentiert
Deckglas aus Saphirkristall, beidseitig entspiegelt
Boden verschraubt, Krone verschraubbar
Erfüllt die technischen Anforderungen der DIN 8310 für Wasserdichtigkeit
Druckfest bis 1.000 m Tauchtiefe (= 100 bar), zertifiziert durch DNV GL
Gemäß den technischen Anforderungen der Taucheruhrnorm DIN 8306
Geprüft in Anlehnung an die europäischen Tauchgerätenormen EN250 und EN14143, zertifiziert durch DNV GL
Unterdrucksicher
Kaliber: Sellita SW 200-1, Qualitätsstufe "TOP"
Automatikaufzug, 26 Rubinlagersteine, 28.800 A/h
Lieber Herr Helmut,

immer wieder ein Genuss, Ihre Vorstellungen!

Immer herzlich
Makrus äh Markus
 
DeepBlueSea

DeepBlueSea

Dabei seit
09.01.2017
Beiträge
47
Man hat das Spaß gemacht zu lesen und die Bilder anzusehen.....vielen Dank für die klasse Geschichte...oder Vorstellung....oder Bericht....oder Abenteuer....ach egal...
Es war Spitze:super:
 
der_Tobi

der_Tobi

Dabei seit
23.01.2016
Beiträge
45
An Dir ist ein Autor verloren gegangen. Ich ziehe den Hut vor dieser großartigen Vorstellung!
 
muenchenmann

muenchenmann

Dabei seit
28.11.2013
Beiträge
725
Ort
München
In Brehms Tierleben war der Karpatenalligator nicht zu finden und via Google ist er auch nicht auffindbar. Letzteres wird sich erwartungsgemäß jedoch bald ändern, jedenfalls dann wenn die SEO-Optimierungsmaßnahmen seitens der Administration ihre zu erwartende Wirkung zeigen .... dazu erstmal Glückwunsch ;-)

Tja, und sonst: Tolle Geschichte! Beim Alien war ich zunächst etwas skeptisch, aber letztlich pass da schon eins zum anderen, insofern beneide ich euch um eure Erlebnisse im See.

Die Uhr, ach ja, genau: Schöne Bilder und sie macht wirklich einen robusten Eindruck. Weiterhin viel Spaß mit ihr bei zukünftigen Tauchgängen!
 
TimeWillTell

TimeWillTell

Dabei seit
14.04.2017
Beiträge
985
Ort
Südliche Gefilde
Was soll ich sagen, wollte eigentlich schon längst schlafen gehen, aber dann hat mir diese Vorstellung einen Strich durch die Rechnung gemacht. Konnte, wie bei einem guten Krimi, nicht aufhören die spannende Geschichte des Gebirgsseetauchers bis zum Ende zu lesen, in der stetigen Hoffnung, dass die Protagonisten wohlbehalten der gefährlichen Tiefsee-Hölle entfliehen und wohlbehalten zu ihren besorgten Frauen heimkehren werden.

Voller Adrenalin werde ich nun versuchen Nachtruhe zu finden, befürchte aber, dass mir einige der finsteren Unterwasserkreaturen im Traum begegnen werden. Alles deine Schuld! ;-)

Im Ernst: Danke für eine der kreativsten Vorstellungen, die ich hier bisher gelesen habe!

Die Uhr ist natürlich auch klasse und wäre schon längst in meiner Sammlung, wäre da nicht die Größe...
 
Parameter

Parameter

Dabei seit
31.01.2012
Beiträge
1.820
Geniale Vorstellung:klatsch:
Es ist schon eine hohe Kunst so schreiben zu können, herrlich, habe mich köstlich amüsiert.:super:
 
Spitfire73

Spitfire73

Themenstarter
Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
14.850
Ort
Bayern
In Brehms Tierleben war der Karpatenalligator nicht zu finden und via Google ist er auch nicht auffindbar.
Die entsprechenden Einträge wurden auf Betreiben der Österreichischen Fremdenverkehrslobby gelöscht.:)
Aus gut unterrichteten Kreisen wurde durchgestochen, dass Alfred Brehm persönlich seinen geharnischten Protest dagegen per Email nach Österreich verschickt hat. Aber selbst das wird offiziell dementiert.

Voller Adrenalin werde ich nun versuchen Nachtruhe zu finden, befürchte aber, dass mir einige der finsteren Unterwasserkreaturen im Traum begegnen werden. Alles deine Schuld! ;-)
Echte Männer können mit solcher Schuld leben...;-)

Gruß
Helmut
 
chmoses

chmoses

Dabei seit
04.12.2008
Beiträge
3.112
Ort
Süd - Bayern
Du hast mir das Schnorcheln vermiest. Ich werde mich trotzdem in Bibione wieder ins 1 Meter tiefe Wasser stürtzen (hat den Vorteil, dass man die Quallen eher sieht und mit einer Taucheruhr, weiß man sogar wie spät es dabei ist).
Im Ernst, tolle Vorstellung, sehr aufwendig, wie eigentlich immer. Tauchen würde mich auch interessieren, aber mit Kindern im Alter von 2 und 4, kommt da von links meistens ein Veto, bei solchen Vorschlägen. Immerhin, nächstes Jahr wird auf Sardinien geschnorchelt, da lohnt es sich wenigstens...mit Taucheruhr selbstverständlich. :ok:
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens

Sinn U1 Tegiment Ref. 1010.010 Im Bergsee des Grauens - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Sinn 856 Flieger Automatik Uhr, 200m, Tegiment, Full-Set, sehr guter Zustand

    [Erledigt] Sinn 856 Flieger Automatik Uhr, 200m, Tegiment, Full-Set, sehr guter Zustand: Sie bieten auf eine sehr gut erhaltene Sinn 856 Flieger Automatik Uhr, bis 20bar druckfest, Gehäuse und Band aus gehärtetem Stahl bzw. Tegiment...
  • [Erledigt] SINN U1 SDR, Gehäuse mit Tegiment, mit Stahl-, Silikon- und Lederband (Full Set) aus 02/2018

    [Erledigt] SINN U1 SDR, Gehäuse mit Tegiment, mit Stahl-, Silikon- und Lederband (Full Set) aus 02/2018: Hallo Zusammen, vor ca. zwei Wochen ist dieser beeindruckende Tool Diver zu mir gekommen. Nach 3 mal Tragen muss ich aber feststellen dass ich...
  • [Erledigt] Sinn U1 SDR - Full Tegiment Bracelet

    [Erledigt] Sinn U1 SDR - Full Tegiment Bracelet: For sale this beautiful piece of my personal collection. Sinn U1 SDR with full Tegiment bracelet. Watch in excellent condition, no marks, you can...
  • [Verkauf] SINN U1 White Tegiment Limited Edition 375pcs (ref. 1010.024)

    [Verkauf] SINN U1 White Tegiment Limited Edition 375pcs (ref. 1010.024): I'm selling a beautiful and very rare Sinn U1 W, which is a limited edition for 375pcs. This special model was made in 2009 for Japan markets and...
  • [Erledigt] Sinn 756 Ref. 756.6046 Tegiment mit Sinn Stahl und Lederband

    [Erledigt] Sinn 756 Ref. 756.6046 Tegiment mit Sinn Stahl und Lederband: Hallo Leidensgenossen, ich möchte mich von meinem Sinn 756 Duochronograph trennen. Ich habe die Uhr im Dezember 2012 bei Uhren Albrecht(Sinn...
  • Ähnliche Themen

    Oben