Sind die Datejust 16000 und 16030 die gleiche Uhr?

Diskutiere Sind die Datejust 16000 und 16030 die gleiche Uhr? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo Freunde. Ich frage mich, ob beide Referenzen für die gleiche Art von Uhr sind oder ob es Unterschiede zwischen diesen Modellen gibt. Ehrlich...
M

mortenking

Gesperrt
Themenstarter
Dabei seit
07.05.2018
Beiträge
66
Hallo Freunde. Ich frage mich, ob beide Referenzen für die gleiche Art von Uhr sind oder ob es Unterschiede zwischen diesen Modellen gibt. Ehrlich gesagt ist für mich die gleiche Uhr. Ich kann es nicht verstehen. Danke für deine Hilfe.

Freundliche Grüße
Mortenking
 
Dietmar432

Dietmar432

Dabei seit
29.05.2018
Beiträge
1.474
Ort
Im Sauerland
Hallo Freunde. Ich frage mich, ob beide Referenzen für die gleiche Art von Uhr sind oder ob es Unterschiede zwischen diesen Modellen gibt. Ehrlich gesagt ist für mich die gleiche Uhr. Ich kann es nicht verstehen. Danke für deine Hilfe.

Freundliche Grüße
Mortenking
Eine Ref.16000 gibt es nicht.
In den Böden der Baureihe steht zB 16000
20190317_094225.jpg
DerBoden passt zu mehreren Referenzen und trägt daher keine zuortbare Nummer. Hier zur Ref. 16013
Grüße vom Sauerländer
 
buzze1

buzze1

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
1.864
Der Unterschied ist die glatte Lünette vs Riffellünette.
 
Dietmar432

Dietmar432

Dabei seit
29.05.2018
Beiträge
1.474
Ort
Im Sauerland
Mea Culpa.
Stimmt wie beschrieben, Die Lünette macht den Unterschied :oops:
Es schämt sich der Sauerländer
 
Dietmar432

Dietmar432

Dabei seit
29.05.2018
Beiträge
1.474
Ort
Im Sauerland
Tut mir leid, war mir fälschlicherweise sicher, daß die 16000 im Boden für die Baureihe steht, da für mehrere Ref. passend.
Es entschuldigt sich der Sauerländer
 
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
273
Hier sei zur Entlastung von @Dietmar432 gesagt, dass Rolex die 00-Referenzen, also 1600 und 16000, erst ab den späten 80-er Jahren in den Katalogen aufgeführt hat. Händler hatten daher vorher meist 160x oder 160xx im Schaufenster, und so haben die Kunden natürlich auch diese Referenzen gekauft, ohne zu wissen, dass es auch noch die Uhren mit glatter Lünette gab. Daher sind Modelle mit glatter Lünette aus dieser Zeit heute entsprechend selten. Leider sind jedoch auch viele Frankenwatches bei diesen Referenzen erhältlich: So sollte es für jeden Käufer selbstverständlich sein, wenn er eine Datejust mit glatter Lünette kaufen will, die Referenz am Gehäuse und im Bodendeckel zu prüfen - meist steht im Boden nämlich 1601 oder 1603;-(

Gruß
strazzi1965
 
Zuletzt bearbeitet:
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.911
Ort
Niederrhein
Leider sind jedoch auch viele Frankenwatches bei diesen Referenzen erhältlich
Genau DAS ist die Krux: die glatte Lünette steht für die 16000 - was man aber nicht per Augenschein ("Aha, glatte Lünette, also Referenz 16000") feststellen kann, sondern nur, indem man die Uhr öffnet.

Schlimm finde ich persönlich das nicht, wenn bei einer Uhr mal die verhunzte Riffel - durch eine Glattlünette ersetzt wurde oder umgekehrt. Aber es sollte beim (Ver-)Kauf dann doch angegeben sein. Im Zweifelsfall: Boden auf und nachsehen.
 
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.911
Ort
Niederrhein
@Pommes
Dann habe ich mich gerade missverständlich ausgedrückt - sorry.

Ich meinte, da IMMER (jedenfalls bei den Uhren dieser Referenz, die ich kenne) das Gleiche im Boden steht (nämlich 16000), ist es gerade unmöglich zu unterscheiden, ob zu einer Uhr nun die glatte oder die geriffelte Lünette gehört. Wenn ich also auf meine 16030 mit Stahllünette (s.o.) eine glatte Lünette baue, wird sie zur 16000 - was dann sogar mit der Bodenprägung übereinstimmt.

Kurz: zwei Referenzen, die sich aufgrund der Bodenprägung nicht unterscheiden lassen.

Wir können also dem TS mit einem eindeutigen JEIN antworten :hmm:.
 
Zuletzt bearbeitet:
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.911
Ort
Niederrhein
Der Lünettentausch ändert nicht die Referenz der Uhr. :-D
DAS wäre ja auch "ein Ding" gewesen ...
Jetzt haben wir's doch noch eindeutig hinbekommen :super:
  1. Boden immer 16000 ==> sagt nichts über die Referenz aus (ich hab' sie gerade noch einmal aufgeschraubt)
  2. Einziger (!) Referenzhinweis zwischen den Hörnern bei 12:00:
19rolex16030 Kopie.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
S

strazzi1965

Dabei seit
06.10.2018
Beiträge
273
Hmm, da geht offenbar einiges durcheinander. Zur Richtigstellung:

a) Bei den vierstelligen Referenzen steht die korrekte Referenz an der Gehäuseseite und im Boden: Also wenn es eine 1601 ist, steht im Boden innen die 1601 und an der Seite. Gleiches gilt für die 1603. Bei der 1600 steht dort auch 1600 und nichts anderes, sonst ist es eine Frankenwatch.

b) Bei den fünfstelligen Referenzen ist es beileibe nicht so, dass dort stets 16000 steht. Hier kann die Bodenprägung aber auch einen Hinweis auf eine Frankenwatch liefern. Meist steht tatsächlich bei älteren (vor etwa Baujahr 2000/2001) im Boden 16000 bei allen 160xx, und bei den 162xx steht 16200. Bei neueren gibt es jedoch auch eine 2080-Punze. Hier z.B. ein Angebot dazu:

Rolex Datejust Ref. 16220 für 4.350 € kaufen von einem Trusted Seller auf Chrono24

Passen hier Seriennummer, daraus entnommenes Baujahr und Bodenpunze nicht zusammen, ist was faul. Bei den vierstelligen Referenzen ist dagegen eine nicht übereinstimmende Boden- und Gehäusenummer stets ein Hinweis auf ausgetauschte Teile. Der 2080-Boden wird auch teils von Rolex selbst bei einem Austausch an älteren Modellen verbaut. Ein Blick in das Gehäuse lohnt sich also bei diesen Datejusts immer, um Klarheit über evtl. unklare Referenzen und/oder Revis zu erhalten.

Gruß
strazzi1965

Ergänzung: Die 2080-Austauschböden tauchen auch bei anderen Modellen auf. Hier z.B. war eine 1999-er Explorer 1 mit einem solchen ausgestattet:

Rolex Oyster Perpetual Explorer Superlative Chronometer officially certified - Wristwatch
 
Zuletzt bearbeitet:
hiltibrant

hiltibrant

Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
3.911
Ort
Niederrhein
Bei allem Gedöns, das um Austauschteile und den dadurch entstandenen Originalitätsverlust, um Patina auf dem ZB und was-weiß-ich sonst noch alles im Zusammenhang mit Rolex gemacht wird, kann ich nicht so recht nachvollziehen, warum z.B. ein intakter 1603 - Boden an einer ansonsten originalen 1601 nicht besser sein soll als ein vergammelter, undichter Originalboden mit defektem Gewinde. Wohlgemerkt, ich rede von Herstellerersatzteilen und nicht von Teilen des sog. "Aftermarket".

Aber jeder Jeck ist anders :D.

Danke, strazzi, für die Aufklärung.
 
buzze1

buzze1

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
1.864
scheint den TS ja eh nicht mehr zu interessieren...
 
buzze1

buzze1

Dabei seit
07.02.2013
Beiträge
1.864
Stimmt, ist aber hier ja mal nicht der Fall
 
Thema:

Sind die Datejust 16000 und 16030 die gleiche Uhr?

Sind die Datejust 16000 und 16030 die gleiche Uhr? - Ähnliche Themen

  • Von der Kommunion zur Krönung oder der lange Weg zur Rolex Datejust 41

    Von der Kommunion zur Krönung oder der lange Weg zur Rolex Datejust 41: Da ist sie nun, die Vorstellung der von mir lang ersehnten Rolex, in der DJ 41 Variante. Der Weg zu dieser Uhr war lang und holprig (der Text...
  • [Reserviert] Rolex Oyster Perpetual Datejust 116234 Full Set

    [Reserviert] Rolex Oyster Perpetual Datejust 116234 Full Set: Lieber Uhrenenthusiast, ich biete hier eine Rolex DJ in sehr gutem, getragenen Zustand an. Das ist die Version mit Jubileeband und...
  • [Verkauf] Rolex Datejust 1601 Weißgold, ca 1974

    [Verkauf] Rolex Datejust 1601 Weißgold, ca 1974: Hallo zusammen, ich biete hier meine Rolex Datejust, Ref. 1601 zum Verkauf an. Ich muss die Sammlung etwas reduzieren, deshalb bitte keine...
  • [Suche] Rolex Datejust 126334

    [Suche] Rolex Datejust 126334: Suche og Uhr mit: Jubilee Armband Blauem Zifferblatt Zustand: Neu (evtl auch 1-2 mal getragene)
  • [Erledigt] Rolex Datejust 36mm

    [Erledigt] Rolex Datejust 36mm: Hallo liebe Uhrenfreunde, zum Verkauf steht meine Rolex Datejust 36mm, Referenz 116234 mit Weißgoldlunette und Oysterband. Dies ist ein...
  • Ähnliche Themen

    Oben