"Simple and Strong" - Seiko SUS Chronograph SCFL003

Diskutiere "Simple and Strong" - Seiko SUS Chronograph SCFL003 im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Liebe Freundinnen und Kollegen aus dem Forum, nachdem es letzes Mal einen europäischen Ausreißer gab, geht es heute wieder wie gewohnt mit einem...

dschaen81

Themenstarter
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.234
Liebe Freundinnen und Kollegen aus dem Forum,

nachdem es letzes Mal einen europäischen Ausreißer gab, geht es heute wieder wie gewohnt mit einem Stück aus Japan weiter, welches bereits vor eingen Monaten bei mir gelandet ist. Im "Welche-Uhr-tragt-Ihr-heute"-Thread gab es schon ein paar Mal Bilder, aber heute ist mir beim Blick in Box dann eingefallen, dass ich sie ja eigentlich mal etwas ausführlicher präsentieren könnte, da es sich m.E. um ein interessantes und nicht gerade allgegenwärtiges Modell handelt:

attachment.php

Seiko SUS SCFL003

Bevor wir uns aber näher mit diesem Exemplar beschäftigen, sollten wir erst einmal herausfinden, worum es bei dem merkwürdigen Kürzel "SUS" im Titel geht.

Anfang der 90er Jahre lancierte Seiko ein Projekt, welches das Ziel verfolgte eine Kollektion mit analogen Uhren zu entwickeln, deren Zielgruppe junge Japanerinnen und Japaner waren, die nach 1973 geboren und mit digitalen Zeitmessern aufgewachsen waren. Man wollte dieser Gruppe, die das Zeitablesen hauptsächlich von digitalen Displays gewöhnt war, die Vorteile des analogen Uhrenkonzeptes mit seiner schnellen, intuitiven Ablesbarkeit und dem Gefühl von verstreichender Zeit näherbringen. Um herauszufinden, welche Formensprache die Jugend am meisten ansprach, führte man Befragungen mit Teilnehmern im Alter zwischen 19 und 22 Jahren durch und zeigte ihnen Bilder von Seiko-Uhren aus den Baujahren 1913 bis in die 90er. Dabei stießen die einfachen und utilitaristischen Designs der Seiko-Militäruhren, die während des zweiten Weltkrieges gefertigt worden waren, auf das größte Interesse. In der nicht selten reiz- und informationsüberfluteten Welt der jungen Menschen stellte deren Ästhetik eine willkomme und frische Abwechslung dar.

Um den Tugenden der analogen Uhr möglichst treu zu bleiben und die Ablesbarkeit zu optimieren wurde den Designer bei der Gestaltung der SUS-Kollektion die Vorgabe gemacht, dass das Auge des Betrachters beim Blick auf die Uhr folgendermaßen geleitet werden sollte:

1) Das Auge nimmt die Zeiger wahr,
2) wandert dann zu den Indizes
3) und verweilt dann auf dem Zifferblatt.

Erst danach sollten das Datum oder sonstige Komplikationen/Informationen in den Blick kommen. Das führte dazu, dass eines der typischen Merkmale der SUS-Modelle die glatten Lünetten sind, welche nicht vom Zifferblatt ablenken sollten. Die Maxime lautete "Simple and Strong", wofür die Abkürzung SUS und das schlangenartige S-Logo stehen.

Bis ungefähr ins 2000 erscheinen eine Vielzahl von Modellen als Teil der SUS-Kollektion, die eine große Bandbreite aufwies, und auch werkseitig war von einfachen Quarzwerken, AGS/Kinetic-Werken über verschiedene Quarz-Chronos bis hin zu den hochwertigeren mechanischen 4S-Kalibern alles vertreten.
Hier ein paar Katalogseiten der frühesten Modelle, die aber beileibe nicht vollständig sind. Da diese Uhren aber nur auf dem japanischen Markt zu haben waren, ist es nicht leicht an Informationen zu kommen oder gar das gesamte Modellprogramm zu rekonstruieren.

sus_ad1.jpg


sus_ad2.jpg


sus_ad3.jpg


Das bekannteste SUS-Modell war die SCF001 im Military-Design angetrieben vom 4S15, die erstmals von Seiya Kobayashi außerhalb Japans verkauft wurde und heute ein sehr gesuchtes Sammlerstück ist.

suscatalog.jpg


Meine SCFL003 stammt aus 1998 und ist damit ein späteres Modell, das mit vielen verschiedenen ZB-Farben erhältlich war.

attachment.php


Ein paar technische Fakten:
- Durchmesser ca. 38mm inkl. Krone
- Höhe ca. 11mm
- Gewicht knapp 100g
- gewölbtes Hardlexglas
- Kaliber 7T32 mit Alarm und 30 Minuten Chrono
- Gehäuse 100m wasserdicht
- ehemaliger Listenpreis 32.000 YEN

Das Gehäuse der SCFL003 bietet durch das Zusammenspiel seiner Kissenform, der glatten Lünette und den heruntergezogenen durchbohrten Anstößen interessante Ansichten.

attachment.php


Die Seiten und die durchgehende Fase sind poliert, während die Gehäuseoberseite und die Lünette eine gebürstete Oberfläche haben.

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


Auf der rechten Seite wird die unverschraubte Krone durch einen Kronenschutz flankiert. Die kleinere Krone unten rechts ist für die Bedienung des Alarms.

Das Armband im Oyster-Stil (hier kam man noch ohne Hülsen aus) mit seinem verdeckten Anstoß verjüngt sich von 20mm auf 16mm an der typischen Blechschließe.

attachment.php


Beide Teile sind nichts Besonderes, haben aber mit dieser kleinen Uhr keine Mühe ihre Aufgaben zuverlässig zu erfüllen.

attachment.php


Auch die Rückseite mit dem Schraubboden zeigt sich wenig spektakulär.
Das Highlight der SCFL003 ist sicherlich das Zifferblatt.

attachment.php


Mit seinem leichten Sonnenschliff changiert es ja nach Lichteinfall von dunklem Rotbraun bis hin zu metallisch leuchtendem Kirschrot. Die weißen Zeiger heben sich sehr gut ab und springen einen sofort an, was dazu führt, dass die Ablesbarkeit für einen Chronographen hervorragend ist. Die Form des abgeschnittenen Stundenzeigers, der sich nicht nur in der Länge, sondern auch in der Breite vom Minutenzeiger unterscheidet, ist typisch für viele SUS-Modelle. Die aufgesetzten tropfenförmigen Indizes müssen zwar ohne Leuchtmasse auskommen, vermitteln dafür aber einen Hauch von Eleganz.

Die Chrono- und Alarmfunktionen bleiben in Natura optisch sehr im Hintergrund, ebenso wie das Datum, das dezent in Schwarz auf Halb-Fünf platziert wurde. Auch die Telemeter- und Tachymeterskala lenken nicht vom prominenten Zeigerspiel ab.

attachment.php


Zum Werk gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Das 7T32 ist ein solider aber unspektakulärer Antrieb. Erwähnenswert wären vielleicht die (einigermaßen) schleichende Stoppsekunde und der sehr angenehme Alarmton, den ich allerdings selten benutze, weil mir die Einstellung über die winzige Krone zu fummelig ist.

Der Attraktivität dieser Seiko tut das für mich jedoch keinen Abbruch, da sie mir aufgrund ihres ungewöhnlichen Designs, in dem klassische und moderne Elemente verschmelzen, sehr gut gefällt. Überhaupt übt das SUS-Konzept einen großen Reiz auf mich aus, da es ein gewisses japanisches Flair ausstrahlt, dem ich mich nur schwer entziehen kann. Ich kann es nicht besser beschreiben, aber vielleicht können andere Seiko- und Citizen-Liebhaber nachvollziehen, was ich damit meine.

Ob die SUS-Kollektion für Seiko ein Erfolg war, entzieht sich meiner Kenntnis, da es mir nicht möglich war, etwas über Verkaufszahlen herauszufinden. Auf mich übt sie jedoch eine ungebrochene Faszination aus, und vielleicht fand ja auch der ein oder andere Leser hier dieses Konzept interessant.

Als Abschluß noch ein paar weitere Impressionen von der SCFL003. (Hier und oben bitte ich den Dreck auf der Uhr zu entschuldigen. Mit bloßem Auge erschien sie mir eigentlich sauber... :shock:)

attachment.php


attachment.php


attachment.php


attachment.php


Und zu guter Letzt noch ein Bild am Arm:

attachment.php


Vielen Dank für's Reinschauen - und sollten hier noch weitere SUS-Seikos in Euren Uhrenboxen schlummern, dann seid doch so nett und zeigt sie!
 
Zuletzt bearbeitet:

cityzen

Dabei seit
21.07.2010
Beiträge
224
Ort
linker Niederrhein
Hallo Jan,

ein sehr exakt recherchierter, schön anzusehender und treffend beschriebener Vorstellungstread vom Seiko - Spezialisten. Und eine schöne Uhr ist es auch noch.

Chapeau!!
 

Vigges666

Dabei seit
02.07.2010
Beiträge
2.243
Ort
BaWü
WoW,
Eine sehr sehr schöne Vorstellung! Der Text liest sich wie geschmiert, sehr gut verfasst.
Die Bilder geben ebenso guten Aufschluss wie auch der textliche Inhalt.

Die Uhr ist ebenfalls sehr lecker, interessantes Gehäuse wie auch ein passendes Band und ein Ziffernblatt welches alles in allem den Gesamteindruck nach oben hin bewegt ;)

Danke für die Vorstellung und viel Freude mit ihr!
 

bastpless

Dabei seit
02.02.2009
Beiträge
645
Vielen Dank für die äußerst interessante und reich bebilderte Vorstellung! :klatsch::super:

Von der SUS-Serie hatte ich zuvor noch nicht gehört. Es ist immer spannend zu erfahren, was manche Firmen so anstellen, um neue Ideen zu bekommen. Auch das Power Design Project schlägt ja in eine ähnliche Kerbe.

Viel Freude weiterhin mit der Uhr!
Sebastian
 

Marinemaster

Gesperrt
Dabei seit
04.04.2008
Beiträge
2.508
Ort
Teutoburger Wald
Hallo Jan,

ausführliche Recherche für sich selbst ist eine Sache - aber sich die Mühe zu machen, es für andere niederzuschreiben, dass ist ganz großes Kino!
Vielen Dank dafür. :super:
Ich muss gestehen, dass ich die Modelle nicht kenne. Und ich kann mich auch nicht daran erinnern, jemals eine der Uhren im abgebildeten Katalog irgendwo gesehen zu haben. Aber allein das kann ja schon den gewissen Reiz ausmachen!

Die Maxime lautete "Simple and Strong", wofür die Abkürzung SUS und das schlangenartige S-Logo stehen.
"Simple and Strong", das leuchtet ein! Aber wieso bringen die Japaner das "u" anstatt ein "a" in der Mitte unter. In ihrem Prospekt schreiben sie es selbst in Hiragana mit "to"!!!
Folglich müsste die Kollektion StS oder SaS heißen. Komisch, aber letztendlich wohl auch egal!

... da es ein gewisses japanisches Flair ausstrahlt, dem ich mich nur schwer entziehen kann. Ich kann es nicht besser beschreiben, aber vielleicht können andere Seiko- und Citizen-Liebhaber nachvollziehen, was ich damit meine.
Ein wenig schon!!! :D :D :D
 

finch

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
3.889
Ort
BW
Hallo Jan
Vielen Dank für die ausführliche & präzise SUS Vorstellung.
In dieser Farbe habe ich diese auch noch nicht gesehen.:shock:
lg
Miro
 

chris2611

Dabei seit
16.06.2010
Beiträge
15.417
Ort
261..
Hey Jan,
vielen Dank für diese tolle Vorstellung!
Marinemaster hats genau auf den Punkt gebracht, so bleibt mir nur noch Dir zu dieser tollen Uhr zu gratulieren und nochmal Deine Bilder anzuschauen!

Viele Grüße, Christian
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.645
Ort
Wien Floridsdorf
Hallo, Jan!

Ich muß da jetzt beschämt zugeben, daß Du mir soeben unwissentlich aber dennoch mit spielerischer Leichtigkeit einen Spiegel vorgehalten hast.
Gleich am Beginn erwähntest Du "im 'Welche-Uhr-tragt-Ihr-heute'-Thread gab es schon ein paar Mal Bilder", und bei mir hat es nun zugegebenermaßen nicht einmal "klick" gemacht.
Bedeutet im Umkehrschluß, daß einige Threads von mir nicht mehr mit der ihnen zustehenden Aufmerksamkeit verfolgt werden. :oops:
Für diesen ungewollten Schubser sage ich gleich mal danke!

Dann weiter im Text: Ich habe ja zuallererst ohne Deine späteren Erkenntnisse gelesen und geschaut.

Danach kam eben ...
1) Das Auge nimmt die Zeiger wahr,
2) wandert dann zu den Indizes
3) und verweilt dann auf dem Zifferblatt.
... und ich ertappte mich danach aber wieder (zumindest glaube ich auch, daß dies meine erste Blickrichtung war), daß der erste Blick den Zeigern galt (hier vor allem dem für mich nach wie vor ungewohnten Stundenzeiger - aber zeitgleich auch an den Minuten- und Chronozeigern kurz innehielt).
Der zweite Blick aber war dann bereits der aufs Datum.
Danach kann ich nicht mehr klar zuordnen.

Deine "SUS"-Erklärung finde ich exzellent und wurde von mir in dieser Art und Weise eigentlich noch gar nicht wahrgenommen (jetzt der Begriff an sich, nicht die Erklärung).
Und beweist mir auch ziemlich vehement, daß Sokrates' fälschlicherweise zugewiesene Erkenntnis doch immer wieder zutrifft.

Und letztendlich bleibt dann die Einsicht, daß Du uns hier eine außergewöhnliche Uhr außergewöhnlich vorgestellt hast.
Gratuliere - wobei sich für mich jetzt die Frage stellt, wer hier den größeren Nutzen zieht.
Um beim Philosophischen zu bleiben: Du - als Wissender und Owner - oder wir auf der "anderen Seite". ;-)

Gruß, Richard
 

Monarch of Time

Dabei seit
15.11.2008
Beiträge
772
Ort
BW/Hohenlohekreis
Hallo Jan,

Gut, dass dir noch eingefallen ist, diesen genialen Chrono hier vorzustellen!
Das Design sticht angenehm aus der Masse hervor. Ich kann keine einzige Stelle an dieser Seiko finden, die mir nicht auch gefallen würde.
Nur schade, dass diese Modelle wohl nur noch sehr schwer zu bekommen sind.

Ps.: Tolle Vorstellung und tolle Bilder!
 

dschaen81

Themenstarter
Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.234
Herzlichen Dank Euch allen für Eure freundlichen Kommentare! Es freut mich sehr zu hören, dass mein Beitrag auf Interesse gestoßen ist.

Auch das Power Design Project schlägt ja in eine ähnliche Kerbe.
Da hast du recht, Sebastian. Das Power Design Project ist ebenfalls jedes Jahr hoch interessant, besonders da hier der Profit nicht im Vordergrund stehen soll.

Ich muss gestehen, dass ich die Modelle nicht kenne. Und ich kann mich auch nicht daran erinnern, jemals eine der Uhren im abgebildeten Katalog irgendwo gesehen zu haben. Aber allein das kann ja schon den gewissen Reiz ausmachen!
Die SUS-Serie nicht zu kennen, ist beileibe keine Schande. Man findet ja wirklich kaum etwas darüber. Und wenn, dann meistens auf Japanisch. :???:
"Simple and Strong", das leuchtet ein! Aber wieso bringen die Japaner das "u" anstatt ein "a" in der Mitte unter.
Dasselbe habe ich mich auch schon gefragt, vielleicht ging da in der Übersetzung etwas schief, oder aber die Japaner haben mal wieder einen kreativen Mischmasch aus ihrer und der englischen Spracher versucht.

In dieser Farbe habe ich diese auch noch nicht gesehen.
Rot ist sicher nicht jedermanns Fall, aber mir gefällt es zur Abwechslung immer mal gut. Neben Schwarz, Blau und Silber habe ich dieses Modell noch in Orange und Pink(!) gesehen. Es sollte ja die jugendlichen Käufer ansprechen.

wobei sich für mich jetzt die Frage stellt, wer hier den größeren Nutzen zieht.
Um beim Philosophischen zu bleiben: Du - als Wissender und Owner - oder wir auf der "anderen Seite". ;-)
Danke für deine Ausführliche Antwort, lieber Richard. Ich glaube, dass im Idealfall bei einer Uhrenvorstellung beide Seiten - also Verfasser und Leser - gleichermaßen profitieren. Der eine muß seine Gedanken zu einem Stück ordnen und schärft dabei vielleicht seinen Blick und entwickelt seinen Geschmack weiter, der andere kann für sich neue Bereiche und Themen erschließen, auf die er vielleicht sonst nicht gestoßen wäre.
Interessant auch, dass du deine Eindrücke beim Blick auf das Zifferblatt festgehalten hast. So ganz haben die Designer ihre Aufgabe scheinbar doch nicht erfüllen können. Aber das ist ihnen vielleicht nicht bei allen Modellen gleich gut gelungen, oder der geschulte Blick eines erfahrenen Uhrenliebhabers geht anders vor als der eines Unbedarften. Vielleicht liegt es aber auch an der Wirkung von Fotos, die oftmals Details stärker hervorheben, als dies in Natura der Fall ist.

Das Design sticht angenehm aus der Masse hervor. Ich kann keine einzige Stelle an dieser Seiko finden, die mir nicht auch gefallen würde.
Nur schade, dass diese Modelle wohl nur noch sehr schwer zu bekommen sind.
Das war auch meine Reaktion, als ich diesen Chrono zum ersten Mal sah. Aber Du bist so wie in der Richtung auch ein wenig vorbelastet, Dominik.;-)
Die SCFL-Modelle tauchen übrigens schon hin und wieder mal auf dem Gebrauchtmarkt auf und sind meist auch recht günstig zu bekommen.
 

RiGa

Dabei seit
31.08.2007
Beiträge
14.645
Ort
Wien Floridsdorf
Hallo, Jan!

Das ist immer wieder erfreulich, wenn man das Gefühl hat, daß hier auch auf Beiträge eingegangen wird, der Threadopener auch anschließend das Interesse nicht verliert.
Du weißt, was ich hiermit auszudrücken versuche - man kennt das ja auch anders.

Mit dem "Philosophischen" lag ich ja gar nicht so falsch, wenn ich mir hier Deine Antworten durchlese. ;-) :super:

Interessant auch, dass du deine Eindrücke beim Blick auf das Zifferblatt festgehalten hast. So ganz haben die Designer ihre Aufgabe scheinbar doch nicht erfüllen können. Aber das ist ihnen vielleicht nicht bei allen Modellen gleich gut gelungen, oder der geschulte Blick eines erfahrenen Uhrenliebhabers geht anders vor als der eines Unbedarften. Vielleicht liegt es aber auch an der Wirkung von Fotos, die oftmals Details stärker hervorheben, als dies in Natura der Fall ist.
Interessant - genau dieselben Gedanken kamen bei mir dann auch hoch.
Erst mit diesem Erkennen konnte ich ja kurzfristig "Revue passieren" lassen - ansonsten verschwendet man ja eigentlich wenig Augenmerk darauf.
Wirklich schwierig, hier die Blickrichtung tatsächlich feststellen zu können.
Ich hab's versucht - auch mit eher uhrenungeschärften "geliehenen" Augen - und bin aber an den Antworten auch gescheitert (den genauen Wortlaut erspare ich uns hier lieber *gg*).

Die Wahrheit wird wohl irgendwo in der Mitte liegen. 8-)

Aber wir schweifen ab: Wichtig ist, daß Du hier zu bewegen wußtest.
Und das zählt letztendlich ...

Gruß, Richard
 

gufi

Dabei seit
18.01.2010
Beiträge
14.713
Ort
Großraum Stuttgart
Hallo Jan,

vielen Dank für Deine informative und schön bebilderte Vorstellung; besser geht es nicht! :klatsch:

Ich habe Dir ja schon damals im Seiko-thread geschrieben, dass mir dieses Modell bei meinen ebay-Streifzügen in Fernost aufgefallen ist; bisher hatte ich mit einem Kauf gezögert. Nach Deiner Vorstellung überlege ich es mir vielleicht anders. Das Kaliber kenne ich schon gut; ich halte die schleichende Sekunde für ein nettes "extra".

Zur Uhr selbst: da gibt es nichts, was mir nicht gefallen würde. Die weissen Zeiger, die Tachy-Skala und natürlich die Gehäuseform sind wunderschön. Und in diesem Fall gefallen mir ausnahmsweise auch die ineinanderlaufenden Skalen der Totalisatoren.

Danke fürs ausführliche Zeigen und weiterhin viel Freude mit Deiner "SUS"!
 

schmittko

Gesperrt
Dabei seit
13.09.2010
Beiträge
6.867
Ort
Wuppertal
Hallo Jan,
meine Gratulation zur grandiosen Vorstellung, habe selten eine solche detailierte Präsentation gelesen :klatsch: !!! Zur Uhr selbst gratuliere ich natürlich auch, macht auf mich einen äußerst eigenständigen Eindruck, vermute es liegt am toll geformten Gehäuse in Verbindung mit dem roten Zifferblatt. Ich wünsche Dir lange Freude an diesem so seltenen Exoten. Bedanke mich für diese ausführliche Vorstellung :super:.
 

J.S.

Dabei seit
15.12.2009
Beiträge
2.205
Eine tolle Vorstellung, war schön zu lesen und die Bilder einfach klasse!

Ach ja, die Uhr sieht auch super aus ;-)
 

duesprizz

Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.165
Ort
BW
Hallo Jan,

prima Vorstellung:klatsch::klatsch:

Alles drin was man als UF Leser braucht. Mehr gibt es glaube ich nicht zu sagen.

...fast hätt ichs vergessen ... die UHR.:shock:

Sie ist natürlich absolut Klasse, gefällt mir sehr gut und ist mir bisher noch gar nicht bekannt gewesen:oops:

Wünsche viel Wristtime, sie hat es verdient:D
 

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
13.001
Ort
Oberhessen
Eine tolle Uhr eine absolut lesenswerte Vorstellung. Ich weiß, wieviel Zeit für einen solchen Artikel (ist ja mehr als eine Vorstellung) investiert werden muss und ziehe meinen Hut. Von solchen Vorstellungen, bei dem alle Leser ihren Horizont erweitern können, lebt das Forum!

... und dann noch ein Landsmann (Oberhesse) ! ...
 

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.565
Ort
Lev' Op'
Hallo Jan,

mir war der Chrono durchaus im Tragefaden aufgefallen und ich freue mich sehr, daß Du ihn jetzt mit so vielen interessanten Informtionen vorgestellt hast!

Für mich war das tatsächlich alle Neu, da kann man mal sehen, was für einnahezu unerschöpfliches Interessengebiet die Marke Seiko ist1

Solche Uhren und solche Vorstellungen, zeigen mir, daß ich mich richtig entschieden habe! ;-)

Gkowstockings zur Uhr und zu dieser vorbildlichen Vorstellung! :super:

Und vielen Dank, lieber Jan, daß ich meine Suche mal wieder erweitern darf! :wand::motz:
 

hansvonholstein

Dabei seit
02.10.2008
Beiträge
6.203
Ort
ECK
Moinsen Jan -

ich denke, alles ist gesagt.

Auch von mir Dank für diese [...] Vorstellug und Glückwünsche zur SEIKO! :klatsch:

HANS
 

SINNlich

Dabei seit
11.09.2006
Beiträge
5.035
Ort
Ostfriesland
Mmmh, so stelle ich mir eine Uhrenvorstellung vor: Informativ und kein "Schaulaufen", objektiv und vor allem: eine besondere Uhr. Glückwunsch zu diesem, für mich, wohl geglücktesten Beitrag in diesem Thread seit langem. :super:

Als セイコー愛好家 hast Du mir damit natürlich einen besonderen Gefallen getan.

Danke!

Axel
 
Thema:

"Simple and Strong" - Seiko SUS Chronograph SCFL003

"Simple and Strong" - Seiko SUS Chronograph SCFL003 - Ähnliche Themen

[Verkauf] Seiko SUS Telemeter Chronograph SCFG001 7T32-7H50: Liebe Mitforianer, zum Verkauf steht mein Seiko SUS Telemeter Chronograph SCFG001 Gehäusenummer 7T32-7H50 Ich bin Privatanbieter und dies ist...
Konichiwa Grand Seiko SBGJ235: Wie bei so vielen anderen auch war eine Seiko eine meiner ersten mechanischen Uhren. Die konnte ich mir damals leisten, sie hatte als Diver einen...
Mit der dezenten Grand Seiko SBGW231 auf einen Drink...: Liebe Leserinnen und Leser des Uhrforums, vergangene Woche hat es mich zu meinem bevorzugten AD in Bonn getrieben, um die langsam beginnenden...
Ein dickes Ding oder der 2. Neuzugang 2021, eine Seiko Sumo SBDC031: Wunsch vs. Wirklichkeit (=Realität): Jeder kennt das und jedem ist es bereits passiert. Rational ist alles sonnenklar, quasi selbsterklärend! Die...
[Erledigt] Poljot 3133 Chronograph "Moscow 1991 Tokyo": Vorab: Es handelt sich um den Privatverkauf einer gebrauchten Uhr ohne Rücknahme oder Garantie. Zahlung ist per Banküberweisung oder mit PayPal...
Oben