Seltsames Ankerrad, wer kennt den Sinn?

Diskutiere Seltsames Ankerrad, wer kennt den Sinn? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe hier eine Hemmung einer ISGUS Stempeluhr. An deren Ankerrad ist ein weiteres "Zahnrad" angebracht, welches, angetrieben über...
P

Pommes

Gast
Hallo, ich habe hier eine Hemmung einer ISGUS Stempeluhr.
U1 Hemmung Isgus.JPG

An deren Ankerrad ist ein weiteres "Zahnrad" angebracht, welches, angetrieben über ein feststehendes Hohlrad, nur leer mitläuft.
U2 Ankerrad Isgus.JPG

Ich hoffe sehr, daß sich hier jemand findet, welcher mir den Sinn dieses Zahnrades erklären kann.
Ich schätze, daß die Uhr ungefähr Baujahr 1960 ist.

Gruß, C.
 

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
981
Ort
Linker Niederrhein
Hallo zusammen,
Das ist eine Hemmung mit konstanter Kraft, das Hemmungsrad bezieht seine Kraft über eine dünne Drahtfeder welche nach jedem Zahndurchgang wieder nachgespannt wird.
Gruß W.
 

Badener

Dabei seit
27.07.2010
Beiträge
6.065
Ort
Eurasburg
Hallo tschasovschik.

vielen Dank für diese sehr interessante Info! Hast du vielleicht noch ein paar Informationen, wie das genau funktioniert? Ich habe noch nie davon gehört und mir fehlt da etwas die bildliche Vorstellungskraft :oops:.

Danke und Gruß
Badener
 

tschasovschik

Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
981
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Badener,
Hatte vor langer Zeit eine Uhr mit einem solchen Echappement zur Reparatur, den genauen Aufbau habe ich nicht mehr vor meinem geistigen Auge. Ich meine jedoch daß das untere, kleine Rad vom Ankerradtrieb beaufschlagt wurde, meiner Erinnerung nach saß es auf einer Art Planetenradträger. Dieses kleine Rad wirkte wie ein Sperrad, ein Zahn dieses Rades wurde durch einen Rubinstift aufgehalten. Habe eine Zeichnung davon gerade auf Watchwiki gefunden:
http://http://watch-wiki.org/index.php?title=Datei:Konstanter_kraft_Antrieb_Portescap_Echappement.jpg
Gruß
Werner
 
P

Pommes

Gast
Hallo Werner, vielen Dank für Deinen Hinweis. Genau so, wie Du schreibst, verhält es sich. Ich habe gerade mit der Lupe diese Feder und zwei Rubinstifte entdeckt.
Wenn Interesse daran besteht, werde ich die Hemmung einmal zerlegen, und Bilder der Einzelteile hier einstellen.
Gruß, C.
 

Marfin

Dabei seit
27.10.2010
Beiträge
1.050
Hallo Badener,
mich würde die gesamte Uhr interessieren, oder gab es schon mal eine Vorstellung?
 
P

Pommes

Gast
Hallo Martin,
leider existiert die gesamte Uhr nicht mehr. Du kannst sie dir etwa baugleich zu der Benzing Stempeluhr vorstellen, die noch sehr oft angeboten wird.
Ich habe nur noch das Werk.
U1 Isgus Platine.JPG

Die Hemmung ist schon etwas Besonderes, vor allem mit Breguetspirale und Stoßsicherung. Meilenweit entfernt von den "Benzings"
U2 Isgus Hemmung.JPG

Ich werde die Einzelteile der Hemmung auf jeden Fall hier einmal vorstellen, aber zur Demontage brauche ich ruhige Finger.
Gruß, C.
 

Marfin

Dabei seit
27.10.2010
Beiträge
1.050
Hallo C.,
danke für´s Zeigen, sehr interessant. Wie groß ist sie denn? Das ist mal ein Rückerzeiger!
 
P

Pommes

Gast
Hallo Martin,
ich habe schnell einmal ein Bild auf kariertem Papier gemacht, um die Größen der verschiedenen Hemmungen darzustellen.
So klein sind sie auch wieder nicht.
U Hemmungen Benzing Isgus.JPG
Die Rückerzeiger der "Benzings" sind noch länger, müssen aber erst geradegebogen werden, da sie ab Werk um 90 Grad abgebogen sind.
Diese Stempeluhren sind in meinen Augen eine preisgünstige Alternative, um Selbstbauprojekte zu verwirklichen. (aber sage es nicht weiter)
Gruß, C.
 
P

Pommes

Gast
Hallo, zur Vervollständigung dieses Themas habe ich jetzt die Hemmung zerlegt, und die Einzelteile photographiert.
Die Teile sind ungereinigt, also Schmutz und Fussel wegdenken. Und- besser kann ich nicht photographieren, ist halt eine Kompaktkamera mit selbstgemachtem Makroobjektiv.
Hier ist das Hohlrad für den kraftgeregelten Antrieb des Ankerrades zu sehen.
U1 Ankerradlager.JPG

Kloben für Ankerrad und Anker. (nichts besonderes)
U2 Ankerrad und Ankerkloben.JPG

Anker. (nichts besonderes)
U3 Anker.JPG

Unruh. (Stoßgesichert, mit Breguetspirale)
U4 Unruh.JPG

Primärantrieb für das Ankerrad.
U5 Antrieb Ankerrad.JPG

Hier die zwei Steine auf dem Ankerrad.
U6 Ankerrad.JPG

Über die Feder wird die Kraft für den Antrieb geregelt.
U7 Antrieb Ankerrad.JPG

U8 Planetenrad Antrieb Ankerrad.JPG

Aus diesen Bildern jetzt die Funktionsweise herzuleiten, dürfte ziemlich schwer sein. Deshalb, wer weitere Bilder sehen will, soll sich bitte melden.

Gruß, C.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Thema:

Seltsames Ankerrad, wer kennt den Sinn?

Seltsames Ankerrad, wer kennt den Sinn? - Ähnliche Themen

Alle 5 SINNe beisammen?: Habe ich alle meine 5 SINN-e beisammen? Jahrelang war ich mit einer SINN Uhr zufrieden. Es war eine SINN 356 Flieger, die ich 2004 erworben und...
Vorstellung und Revision der Kundo "motordrive" Drehpendeluhr: Nach länger Zeit der Foren Abstinenz möchte ich Euch hier eine seltene mechanische Drehpendeluhr (nach 1945) und die wohl letzte mechanische DPU...
Vorstellung und Beschreibung der Elgin-Haller Drehpendeluhr: …und ein weiterer Jahresuhren Exot: diesmal von Elgin-Haller. Ebenfalls eine hier seltene, mechanische Drehpendeluhr und eine der letzten...
From China with love oder ist es Un-“Sinn”? – Breitling Avenger II Chrono - A13381111B1A1: Kapitel I: Einführung Seid gegrüßt ihr Zeigerfetischisten, Kaliberanbeter und Lünettendreher, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein...
Vorstellung eines "Tammeter" (Uhr zur TV Einschaltquotenmessung) von 1963: Ich möchte Euch hier eine weitere seltene Uhr bzw. ein „Tammeter“ vorstellen, ein Gerät mit dem in den 60er Jahren zum ersten Mal die...
Oben