seltsame Werte auf der Zeitwaage und Arm - PAM00312

Diskutiere seltsame Werte auf der Zeitwaage und Arm - PAM00312 im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich habe mir vor kurzem eine "neue" (Erstkauf 2009) PAM00312 (mit Manufakturkaliber) gekauft und aus dem Paket raus aufgezogen, gestellt...
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Hallo,
ich habe mir vor kurzem eine "neue" (Erstkauf 2009) PAM00312 (mit Manufakturkaliber) gekauft und aus dem Paket raus aufgezogen, gestellt und 3 Stunden getragen. Danach auf die Zeitwaage und ich war sehr zufrieden.
Flachlagen durchschnittl. Amplitude 290, hängende Lagen 258.
Gang zw. -3 und Null.
Ich habe sie dann weiter getragen und die Gangwerte am Arm deckten sich mit der Zeitwaage, ca. 2,5 bis 3 Sekunden im Minus, passt.

Nach 3 Tagen plötzlich wechselnder Vorgang von 5 bis 10 Sekunden anstatt Minus, also wieder (nach 4 Tagen) auf die Zeitwaage und
- die Amplitude Flachlagen durchschnittlich 340, hängende Lagen durchschnittlich 321
- der Gang in beiden Flachlagen tw. 150 Sekunden plus
- der Gang der 4 hängenden Lagen ist ähnlich der 1. Messung

Wenn ich die PAM in der Flachlage mit großem Vorgang leicht kippe, normalisiert sich der Gang und bleibt auch manchmal "normal" nach dem zurück-kippen. Manchmal auch nicht und der Gang wird wieder schneller.

Ist das ein typisches Verhalten für ... ?
Woher kann die hohe Amplitude nach 3 Tagen tragen kommen? Prellt das Werk dabei schon (Flachlagen 343 bzw. 337)?

Also, raus die Kristallkugel :-)

Danke
Gruß
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.381
Ort
Rheinhessen
Die Amplitudenwerte sind viel zu hoch, wenn die Messung korrekt ist. Ich vermute, dass der Vorgang aus gelegentlichem Prellen resultiert.
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Ja,
das denke ich auch. Aber vor 4 Tagen waren die gut. Wie kann das sein?
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
653
Ort
NRW
Ob sie wirklich prellt, solltest Du im Oszillogramm sehen können (wenn Deine Zeitwaage diese Möglichkeit bietet). Oszillogramme siehst Du z. B. im Witschi Grundkurs (gurgel). Der Prellimpuls käme ja zeitlich später, und das kann der Oszillograph durchaus auflösen.

Der plötzliche "Schnellgang" deutet nach meiner laienhaften Vorstellung darauf, daß die Unruhenspirale klebt (Öl, Schmutz?), denn dann wäre die Spirale schwingtechnisch betrachtet plötzlich kürzer und damit steigt die Eigenfrequenz sprunghaft an. Hast Du Dir die Spirale mal angesehen?
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Habe mal gesehen, aber nichts gefunden, das ich mit Lageänderung verursachen/verändern kann. Sieht immer gleich aus, auch wenn auf einer Seite die Windungen schon sehr knapp beinander sind :hmm:

Heute Nacht ist sie gelaufen, wie sie soll (-5s/d). Im Moment zeigt sie +45s/d *

* Ich teste das mit WatchCheck, das die Abweichung immer auf Sekunden/Tag hochrechnet.

Gruß
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
653
Ort
NRW
Nun, das zeitbestimmende Element besteht aus Unruhenrad (für das Trägheitmoment) und Spirale (Feder), angetrieben über die Hebefläche der Paletten (Ankher). Wenn - wie in Deinem Fall - es zu temporären Erhöhungen der Periodendauer kommt, kann das m. E. nur an der Spirale liegen, deren Gänge nach Deiner Beobachtung einseitig "schon sehr knapp" beieinander liegen. Angenommen, auf der Spirale befindet sich "Altöl", könnte das zwei Windungen miteinander "verbinden", und schon tickt das Werk schneller. Bei einer Lagenänderung kommt die Spirale anders zum Liegen (wenn auch nur minimal). Ist die Verdreckung dünn, könnte diese Lagenänderung bewirken, daß die Windungen dann nicht mehr zusammenpappen, also, die Periode nähert sich wieder dem Sollwert.

Du hast die uhr ja gebraucht erworben. Weißt Du etwas über ihre Historie? Wurde sie mal überholt? Gereinigt?
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Ich denke, da war nix. Gekauft in 2009 und 2010 auf Garantie bei Panerai (ist stehen geblieben). Deswegen habe ich sie ja sofort auf die Zeitwaage gegeben und war auch sehr zufrieden. Das blieb auch genau 3 Tage so, dann plötzlich unterschiedlicher Vorgang, weswegen ich sie wieder auf die Zeitwaage gegeben habe. Die Amplitude ist in allen Lagen viel höher als 4 Tage zuvor :shock:
Den Vorgang konnte ich aber nur in beiden Flachlagen messen. Beim Tragen habe ich natürlich einen durchschnittlichen Gang, theoretisch ist alles zwischen -5 und +150 s/d möglich.

Entmagnetisiert habe ich sie zwischenzeitlich auch schon, hat aber nix geändert.

Gruß
 
30 kHz

30 kHz

Dabei seit
30.12.2015
Beiträge
653
Ort
NRW
Entmagnetisieren war mir auch noch eingefallen. Ich hätte jetzt - bei einer billigen Uhr - die Hemmung ausgebaut, gereinigt, montiert und mit Öl versorgt. Thema: Jugend forscht.

Tut mir leid, wenn ich nicht weiterhelfen kann. Da werden sicherlich die Fachleute hier im Forum weiterhelfen.

Gruß und trotzallem - weiterhin viel Freude an Deiner Uhr!
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Danke trotzdem :super:

Ich werde mal abwarten und beobachten.

Gruß
 
A

AHVintage

Dabei seit
09.02.2017
Beiträge
99
Ort
Karlsruhe
Ob die Uhr prellt ist auch ohne Scope auf einer Zeitwaage sehr deutlich sichtbar.
Im Diagramm geht die Spur aus der normalen, schwachen Neigung dann in extremes Vorgehen über.

Frank
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
Genau,
ich habe auch Fotos von der ZW gemacht, da ich bei keiner meiner Uhren jemals sowas gesehen habe. Schöne, waagrechte Linie geht plötzlich steil nach oben.

Gruß
 
S

Sette

Themenstarter
Dabei seit
14.07.2012
Beiträge
171
Ort
Ostösterreich
So,
ich habe sie jetzt 24 liegen gelassen, Glas oben. Gang gemessen. Ist wie er sein soll (-5s/d). Auf der ZW auch in Ordnung, durchschn. Amplitute 312/284 (flach/hängend).
Danach voll aufgezogen und ... immer noch OK auf der ZW, aber die Amplitude höher (zu hoch?): 337/312.
Dann habe ich sie eine Stunde getragen und hatte kurz bei ZB oben +50s/d, hat sich aber gleich normalisiert. Amplitude 340/312
Das war gestern, bis heute (jetzt) habe ich sie getragen und sie läuft wieder mit +35s/d.

Wie bekommt man (der Uhrmacher) die (zu) hohe Amplitude bei Vollaufzug weg?

Gruß

Edit: hier schon was gefunden https://uhrforum.de/uhr-prellt-vermutlich-bei-vollaufzug-nach-revi-was-kann-man-tun-t156073 , alles zu hoch für mich :-(

Ich werde die Uhr einfach weiter tragen, im Moment ist sie nach ca. 7 Tagen tragen bei +25 Sekunden (anstatt bei -35 Sekunden (7 mal -5)). Das zeitweise Prellen korrigiert also den Nachgang :-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

seltsame Werte auf der Zeitwaage und Arm - PAM00312

seltsame Werte auf der Zeitwaage und Arm - PAM00312 - Ähnliche Themen

  • Seltsames Verhalten dieser Pflanze: wer kennt sich aus ?

    Seltsames Verhalten dieser Pflanze: wer kennt sich aus ?: Hallo zusammen, da ich von Pflanzen null Ahnung habe und noch nicht einmal weiß, wie das Teil hier überhaupt heißt, würde ich mich freuen, wenn...
  • Seltsames Laufverhalten Tutima Pacific Automatic ETA 2836-2

    Seltsames Laufverhalten Tutima Pacific Automatic ETA 2836-2: hallo zusammen, bin noch nicht lange dabei und muss sagen, tolles forum!! hatte die uhr neu gekauft und paar monate später war schlagartig eine...
  • Seltsames Geräusch beim Aufziehen Handaufzug Junghans Max Bill

    Seltsames Geräusch beim Aufziehen Handaufzug Junghans Max Bill: Hallo, ich habe seit paar Wochen eine Junghans Max Bill Handaufzug. Beim Aufziehen der Uhr (Vollaufzug, Feder nahezu entspannt) klackt es nach ca...
  • Seltsame Geräusche Nomos Handaufzugskaliber "Alpha"

    Seltsame Geräusche Nomos Handaufzugskaliber "Alpha": Hallo Zusammen, Ich bin gerade ziemlich betrübt und hoffe ihr könnt mich ein bisschen "beruhigen". Ich habe mir eine Nomos Club 36mm von Privat...
  • Seltsame Erfahrung mit gewerblichem Verkäufer

    Seltsame Erfahrung mit gewerblichem Verkäufer: Moin zusammen, in den letzten fast 30 Jahren habe ich so einige Uhren erworben. Von privat, gewerblich, im Ausland und auch in der Bucht...
  • Ähnliche Themen

    Oben