Seltsame Kratzer im Saphirglas (Makroaufnahmen)

Diskutiere Seltsame Kratzer im Saphirglas (Makroaufnahmen) im Herrenuhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo alle zusammen, ich habe eine Frage bezüglich meiner relativ neuen Uhr. Diese hat Saphirglas und die AR-Beschichtung ist auf der...
moritzmooo

moritzmooo

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
369
Ort
Bayern
Hallo alle zusammen,

ich habe eine Frage bezüglich meiner relativ neuen Uhr.
Diese hat Saphirglas und die AR-Beschichtung ist auf der Innenseite.

Beim betrachten meines Schmuckstücks sind mir letzlich diese wirklich sehr feinen Kratzer aufgefallen.
Sie lassen sich mit dem Fingernagel erfühlen und sind auch unter bestimmtem Lichteinfall zu erkennen.

Ich habe sie dann unter meinem Lichtmikroskop betrachtet und wundere mich nun über die Form und Anhäufung der Kratzer.
Die Komaförmigen Gebilde sind die Kratzer, die punktförmigen Staub.

Hat einer von euch das in dieser Form schon einmal gesehen?
Ich kann es mir einfach nicht erklären wie ich diese Kratzer dort hineinbekommen habe.

Viele Grüße
 

Anhänge

shjack

shjack

Dabei seit
18.11.2010
Beiträge
756
Wenn man z.B. an einer Mauer in Berührung kommt, kann das bei Saphirglas tatsächlich passieren.
Theoretisch zwar nicht möglich (Saphir=Härte 9, Quarz=Härte 6, Granit noch weniger), praktisch aber schon.
 
thesplendor

thesplendor

Dabei seit
22.01.2007
Beiträge
7.106
Ort
Exil-Franke in NRW
Mancher Beton enthält selbst für Saphirgläser "tödliche" Bestandteile. Sieht danach aus, als wärst du an einer Mauer o.ä. entlanggeschrapt. Falls es dich tröstet: Ich habe es auch schon geschafft, in ein Saphirglas einen Kratzer zu machen.
 
lion

lion

Dabei seit
18.06.2010
Beiträge
210
Ist das im unteren Teil des oberen Bildes der geschliffene Rand des Glases? Dann müssten dort doch eigentlich auch "Chips" zu finden sein (Absprünge). Sind in der Lünette auch Kratzer zu sehen? Die müssten sich dann vom Glas über den Rand fortsetzen.
lion
 
Seiko-Landy

Seiko-Landy

Dabei seit
06.06.2014
Beiträge
3.979
Hallo Moritz,

bist Du sicher, dass nicht auch die Außenseite Deines Glases AR-beschichtet ist?

Falls nein, dann erlaube ich mir, Dein Augenmerk hierhin zu lenken:

https://uhrforum.de/saphirglas-microkratzer-beschichtung-entfernen-seiko-ska371-mod-t195737

Zum Thema "Kratzer und Saphirglasbeschichtung" gibt es zahlreiche Threads, wobei es mir ein Rätsel ist, warum manchmal die Oberseite eines Saphirglases beschichtet wird, da dadurch der größte Vorteil des Saphirglases - nämlich seine weitestgehende Kratzresistenz - zunichte gemacht wird.

100 %ig kratzsicher ist Saphirglas aber auch nicht. Schau mal hier:

https://uhrforum.de/saphirglas-polieren-geht-das-das-ergebnis-t61643

Der letztgenannte Link kann auch nützlich sein, falls Du tatsächlich Kratzer im Glas (und nicht nur einer Beschichtung) hast. Die kann man wohl wegpolieren.

Gruß, Stephan
 
moritzmooo

moritzmooo

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
369
Ort
Bayern
Danke für eure Antworten.

Auf dem ersten Bild ist unten die Lünette zu sehen. Partikel konnte ich dort aber keine finden.
Die Lünette ist seltsamerweise kratzerfrei:-).
An Kontakt mit einer Mauer kann ich mich nicht erinnern, trage momentan nur langärmlig und da ist sie ja geschützt.

Die Beschichtung gibt der Hersteller explizit nur für die Innenseite an.
Die Kratzer sind ja auch deutlich spürbar, also ein Materialabtrag fand statt.

Mittlerweile habe ich mich auch schon ein wenig damit angefreundet.
Ab jetzt werden neue Blessuren an der Uhr weniger schmerzlich;-).
 
Uhrenracki

Uhrenracki

Dabei seit
06.11.2014
Beiträge
43
Ort
Hamburg
Möglicherweise liege ich falsch, aber könnten es Einschlüsse im Glas sein? Eine Fliege oder Mücke sehe ich nicht, aber vielleicht sind es Verunreinigungen, die beim Polieren offengelegt wurden und deshalb fühlbar sind.

Gruß
Uhrenracki
 
M

matx

Dabei seit
08.02.2011
Beiträge
1.613
klassisches Bild der Begegnung mit einer Mauer. Einschlüsse in einem synth. Glas sind extrem unwahrscheinlich.
Gehört halt auch zum Leben einer Uhr ...
 
divinitas

divinitas

Dabei seit
19.03.2013
Beiträge
693
Ort
Rheinland-Pfalz
Leider sind Korunden in Beton oder ähnlichen,

härter als Saphirglas und könnten so diese

Spuren verursacht haben.
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.407
Ort
Niedersachsen
Auch Saphirglas kann Kratzer bekommen; ganz gefährlich sind Diamantenringe oder ähnlicher Schmuck, Schleifmittel und mineralhaltige Wände. Nicht zu unterschätzen sind auch Manschettenknöpfe oder Verstärkung an Jackenmanschetten.

Eine andere Möglichkeit wäre, daß auf dem Saphirglas feine Fasern "kleben". Da du das Vorher-Foto hast, kannst du an der Stelle mit feuchtem weichem Tuch, eventuell mit einem Knetradierer/Radiergummi "rubbeln". Anschließend mit einem neuen Foto die Veränderung kontrollieren.
Wenn es auf dem Nachher-Foto weniger "Kratzer" gibt, sind es nur hartnäckige Anhaftungen, die man durch sanftes Polieren wieder entfernen kann.

Gruß, Bert
 
fbxx

fbxx

Dabei seit
29.05.2013
Beiträge
1.057
wie Bert (Tschassy) schon gesagt hat bearbeite "Glas" mal vorsichtig mit dem Radiergummi

aus Wickipdia
Die landläufige Meinung, dass Saphirgläser absolut unzerkratzbar seien, ist übertrieben: Wenn andere sehr harte Materialien (z. B. Granit) und starker Druck (z. B. Stoß) auf das Saphirglas einwirken, können auch hier feine Kratzer entstehen, was aber sehr selten vorkommt. Öfter kann man die fälschlicherweise als „Kratzer“ bezeichneten Aufriebe von Aluminium beobachten, die beim Anstoßen auf Aluminium-Oberflächen entstehen können. Diese Aufriebe stellen eine haltbare Materialverbindung dar, lassen sich jedoch leicht mit einem Radiergummi entfernen.
 
Q

Querdenker

Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
1.403
Hallo,
....vieleicht durch Funkenflug beim Flexen oder Schleifen entstanden ?

Gruß
Martin
 
moritzmooo

moritzmooo

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
369
Ort
Bayern
Morgen zusammen,
habe gerade nochmal versucht mit einem Radiergummi etwas zu bewirken.
Leider Fehlanzeige. Auch Spiritus bringt nichts.

Denke es wird dann irgendwie, irgendwo eine Wand mit der Uhr in Kontakt gekommen sein.
Funkenflug kann ich ausschließen, habe in letzter Zeit nur gelötet.

Grüße
 
JimbeamXXX

JimbeamXXX

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
265
Ort
Graz
Du kannst dir diese Spuren wie Einbrennungen in der Glas vorstellen bzw. als wäre hier Material eingeschmolzen.
Die bekommst du leider nicht mehr weg. Aber sie stören ja offensichtlich nicht so sehr, da du ja eine Makroaufnahme brauchst um
sie überhaupt vernünftig darzustellen. Das gleiche ist einem guten Freund von mir mit dessen Seamaster passiert (Glastausch!!).
Mach dir keinen Kopf es sieht echt nicht schlimm aus. Die WD sollte auch nicht betroffen sein.

@Querdenker Ich glaube nicht dass Funken so hohe Temperaturen erreichen können.

Grüße Alex
 
moritzmooo

moritzmooo

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
369
Ort
Bayern
@Mücke
Vergrößerung ist ~20-fach

@JimbeamXXX
Einbrennung durch Kontakt mit einer Mauer?
Bei mir handelt es sich auch um eine Seamaster:shock:.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vinyl im Ohr

Vinyl im Ohr

Dabei seit
29.06.2014
Beiträge
94
Ort
Berliner Umland
Moin :)

moritzmooo, ich nehme ebenfalls an, dass diese kleinen Kratzer von einem Kontakt mit einer Mauer oder ähnlichen Oberfläche stammen. Vielleicht kann ein Kontakt mit dem klassischen Türrahmen auch solche Strukturen auf dem Sapirglas erzeugen.

Was die Härte von solchen Materialien anbelangt; es spielt der Druck eine wichtige Rolle, ob ein weicheres Material ein härteres abnutzen kann. Beispiel: Sapirabtaster beim Plattenspieler, der sich leider ebenfalls abnutzt, obwohl das Vinyl (PVC) deutlich weicher ist.
 
JimbeamXXX

JimbeamXXX

Dabei seit
27.08.2010
Beiträge
265
Ort
Graz
Naja vielleicht sehe ich das falsch aber, an einer Mauer wird viel Reibung und Hitze erzeugt
und dann bleiben diese schwarzen Spuren. Vielleicht hab ich mich vorhin etwas unpassend
ausgedrückt. Fakt ist ich bin mir zu 99% sicher, dass du diese Spuren ohne Glastausch
nicht wegbekommst.
 
Tschassy

Tschassy

Dabei seit
20.02.2012
Beiträge
6.407
Ort
Niedersachsen
@moritzmooo

Dann fällt mir nur noch eine Kuschelstunde ein. ;-)

Manche Frauen haben die Angewohnheit, einen mit der Hand am Arm zu berühren (Beschwichtigung), dabei berühren sie mit ihrem häufig echtem Klunker das Uhrenglas ...

Wie auch immer, die Kratzer werden wohl bleiben. Es ist sicherlich ärgerlich, aber letztendlich sind die Kratzer nicht so markant, als daß man das Glas tauschen müßte.

Gruß, Bert
 
moritzmooo

moritzmooo

Themenstarter
Dabei seit
17.10.2010
Beiträge
369
Ort
Bayern
Danke für euer reges Schreiben.
Das mit dem Frauen ist ein guter Gedanke.
Es passiert wirklich sehr oft das die "billig" Uhr meiner Freundin meine Schätze streift:-).
Das Risiko gehe ich aber gerne ein;-).
 
Thema:

Seltsame Kratzer im Saphirglas (Makroaufnahmen)

Seltsame Kratzer im Saphirglas (Makroaufnahmen) - Ähnliche Themen

  • seltsames Verhalten beim Stellen meines GO Chronographen

    seltsames Verhalten beim Stellen meines GO Chronographen: Hallo, ich habe eben meinen Glashütte Chronographen (Referenz: 10-66-07-07-04 Kaliber: 10-60) an den Arm gegeben und vorher (sekundengenau :-) )...
  • Förster 192/194/196 hat sehr seltsames Gangverhalten

    Förster 192/194/196 hat sehr seltsames Gangverhalten: Guten Morgen zusammen, ich habe ein Problem mit einer geerbten Uhr mit einem der o.g. Werke. Vor einiger Zeit hat mir mein Vater die Uhr seines...
  • Seltsames Verhalten dieser Pflanze: wer kennt sich aus ?

    Seltsames Verhalten dieser Pflanze: wer kennt sich aus ?: Hallo zusammen, da ich von Pflanzen null Ahnung habe und noch nicht einmal weiß, wie das Teil hier überhaupt heißt, würde ich mich freuen, wenn...
  • Seltsames Laufverhalten Tutima Pacific Automatic ETA 2836-2

    Seltsames Laufverhalten Tutima Pacific Automatic ETA 2836-2: hallo zusammen, bin noch nicht lange dabei und muss sagen, tolles forum!! hatte die uhr neu gekauft und paar monate später war schlagartig eine...
  • Seltsames Geräusch beim Aufziehen Handaufzug Junghans Max Bill

    Seltsames Geräusch beim Aufziehen Handaufzug Junghans Max Bill: Hallo, ich habe seit paar Wochen eine Junghans Max Bill Handaufzug. Beim Aufziehen der Uhr (Vollaufzug, Feder nahezu entspannt) klackt es nach ca...
  • Ähnliche Themen

    Oben