Sellita vergrößert sein Basis-Kaliber

Diskutiere Sellita vergrößert sein Basis-Kaliber im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Falls schon gepostet, bitte löschen... Sellita bietet den ETA 2824-Klon SW200-1 jetzt auch in einem größeren DM an um den Design aktueller...
P

paysdoufs

Themenstarter
Dabei seit
02.09.2015
Beiträge
2.552
Falls schon gepostet, bitte löschen...

Sellita bietet den ETA 2824-Klon SW200-1 jetzt auch in einem größeren DM an um den Design aktueller Herrenuhren (DM >40mm) Rechnung zu tragen:
Sellita SW400-1 (SW461-1)

In aller Kürze:
  • Platine mit 31mm statt 26mm DM,
  • Datumsscheibe weiter außen (und größeres Datum),
  • Größerer Rotor (damit besser proportioniert bei Sichtböden),
  • SW461-1 als Variante mit kleiner Sekunde,
  • GR und Bauhöhe bleiben (leider) unverändert.
Für die frankophonen unter Euch hier die (interessante) Diskussion im FàM:
La bonne idée de Sellita : SW400 et 461
 
Zuletzt bearbeitet:
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.730
Ort
Mittelhessen
Die erste Quasi-Eigenentwicklung von Sellita. Statt Valgranges bei der ETA mit der Basis 7750 nimmt man hier das SW-200. Ich bin gespannt, was wir da in der Zukunft noch an eigenen Entwicklungen sehen werden!
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
557
Ort
Potsdam
Ich finde es auch etwas enttäuschend, dass man die Gelegenheit und die zusätzliche Fläche nicht gleich dazu genutzt hat, z.B. die Gangreserve durch eine größere Zugfeder zu erhöhen.
 
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.129
Ort
Graz/Österreich
@abulavia Höhere Gangreserve durch größere Zugfeder verschlechtert automatisch die Ganggenauigkeit.
Um da dagegen zu wirken müsste man wieder in den Kaliberaufbau eingreifen. Also faktisch neu konstruieren.
 
Nonsense

Nonsense

Dabei seit
06.05.2011
Beiträge
92
Ort
Köln
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
3.872
Ort
Westerwald
Ist das SW400 nicht auch mehr oder weniger eigen? Oder gabs da mal was von ETA?
Panerai hat ja für paar der OP-Kaliber auch die Plattform des 7750 genommen und auf 3-Zeiger-Date umgerüstet, aber sonst ist mir da nix bekannt.
 
N

Natal-Rasch-Eid

Dabei seit
22.08.2019
Beiträge
6
Die Werkscheibe ist doch nicht grösser, da ist eine Werkhaltering angeschraubt.
 
A

abulavia

Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
557
Ort
Potsdam
@abulavia Höhere Gangreserve durch größere Zugfeder verschlechtert automatisch die Ganggenauigkeit.
Um da dagegen zu wirken müsste man wieder in den Kaliberaufbau eingreifen. Also faktisch neu konstruieren.
Ist das so? Ich muss zugeben, dass ich von so etwas zu wenig Ahnung habe. Ich bin kein Uhrmacher / Uhreningenieur, nur ein Interessierter.
 
datograph

datograph

Dabei seit
18.02.2016
Beiträge
626
Das ist nur so, wenn ein einziges Federhaus verbaut wird. Dieses Problem ist auch der Hauptgrund, weshalb meistens zwei Federhäuser verbaut werden.
 
omor

omor

Dabei seit
03.09.2010
Beiträge
165
Ort
Grauzone
Finde ich gut.
Selbst bei Uhren mit Stahlboden stört mich der Gedanke, dass das Werk das Gehäuse nicht richtig ausfüllt.
 
ddee

ddee

Dabei seit
03.10.2013
Beiträge
3.129
Ort
Graz/Österreich
Das ist nur so, wenn ein einziges Federhaus verbaut wird. Dieses Problem ist auch der Hauptgrund, weshalb meistens zwei Federhäuser verbaut werden.
Eben. Du kannst nicht einfach in einem größeren Kaliber mal so die Feder vergrößern. Am oberen und unteren Ende der Gangreserve gibts Probleme die man nicht will.
 
Trainmaster

Trainmaster

Dabei seit
05.03.2017
Beiträge
232
Macht Sinn, wenn schon Sichtboden, dann wenigstens kein mickriges Werk die nicht zum Durchmesser bzw. zur Präsenz der Uhr passt. Hasse nichts mehr als das an einer Uhr.
 
H

habring87354

Dabei seit
28.08.2018
Beiträge
220
Ort
Völkermarkt
@abulavia Höhere Gangreserve durch größere Zugfeder verschlechtert automatisch die Ganggenauigkeit.
Um da dagegen zu wirken müsste man wieder in den Kaliberaufbau eingreifen. Also faktisch neu konstruieren.
Das stimmt so nicht ganz, sorry! Wenn man die bestehende Zugfeder nimmt, diese einfach nur verlängert und in ein größeres Federhaus einbaut hat man größere Gangreserve ohne Nachteile. Die bestehende Federkemnlinie wird damit nur gestreckt.
Das Problem dabei ist aber, dass man dabei den kompletten Werkzeugbau (statisch) verändern muss, womit ich wieder völlig bei Dir bin. Zudem würde der aut. Aufzug auch länger brauchen Vollaufzug zu erreichen. D.h. man müsste die Aufzugsgeschwindigkeit erhöhen.
Grüße
Richard
 
ETA2824

ETA2824

Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
2.343
Ort
En Suisse
Die erste Quasi-Eigenentwicklung von Sellita. Statt Valgranges bei der ETA mit der Basis 7750 nimmt man hier das SW-200. Ich bin gespannt, was wir da in der Zukunft noch an eigenen Entwicklungen sehen werden!
Ich ebenfalls.
In den letzten zwei Jahren war ich öfters in der Region La Chaux-de-Fonds
und Le Locle unterwegs und da kann man sehen, wie Sellita massivstens investiert
hat. Das Window of Opportunity geht ja Ende des Jahres für Sellita auf.

Das zeigt auch, dass das Unternehmen bereit ist mit Innovationen das
Wachstum aufrecht zu erhalten und die neuen Kapazitäten auszulasten.
Für den Uhrenmarkt ist das sehr, sehr zu begrüssen!
 
Bolloz

Bolloz

Dabei seit
06.11.2012
Beiträge
132
Und ich dachte die Zeit der übergroßen Wecker sei rum.



Aber wahrscheinlich hatte man mit der Entwicklung des Kalibers in der Hochzeit der Uhren größer 42 mm angefangen ….
 
Y

Yoshi-M

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
454
Und ich dachte die Zeit der übergroßen Wecker sei rum.
Ich kann keinen Trend in Richtung <42mm erkennen.
Viele Hersteller haben sowohl als auch im Programm.

Ich begrüße es, wenn nun bei größeren Uhren das Datum und/oder kleine Sekunde durch das neue Werk stimmiger auf dem Zifferblatt platziert werden können.
 
bachmanns

bachmanns

Dabei seit
01.03.2017
Beiträge
5.730
Ort
Mittelhessen
Bei sowohl als auch ist es natürlich erfreulich, wenn für die größeren Modelle auch die im Durchmesser größeren Werke verfügbar sind, damit die Plazierung des Datumsfensters auf dem Blatt nicht zu weit innen ist und die Rückseite mit Glasboden auch vernünftig aussieht.
 
jd17

jd17

Dabei seit
13.06.2012
Beiträge
324
Und ich dachte die Zeit der übergroßen Wecker sei rum.

Aber wahrscheinlich hatte man mit der Entwicklung des Kalibers in der Hochzeit der Uhren größer 42 mm angefangen ….
Die von mir verlinkte Uhr zeigt doch, dass dieses Werk bestens für eine Uhr mit 40mm Durchmesser geeignet ist.
 
Plaggy

Plaggy

Dabei seit
20.06.2016
Beiträge
3.872
Ort
Westerwald
Was ist denn an 31mm jetzt zu groß?
Das Basiskaliber 2824-2 sieht schon in Uhren mit 36mm-38mm in der Rückansicht teils zu klein aus.

Und 42-43 ist bei Herren nun wirklich keine Übergröße.
 
Thema:

Sellita vergrößert sein Basis-Kaliber

Sellita vergrößert sein Basis-Kaliber - Ähnliche Themen

  • Kaufberatung in Bezug auf eine Uhr mit dem Werk Sellita 220-1 - ergebnisoffen (open-ended)

    Kaufberatung in Bezug auf eine Uhr mit dem Werk Sellita 220-1 - ergebnisoffen (open-ended): Liebe Uhr-Gemeinde, rein "zufällig" sah ich heute im internetz eine Uhr, die mich zu tiefst 'verunsichert' hat, denn etwas für mein Empfinden...
  • [Reserviert] Ballast 1903 Bronze (mit U-Boot-Canteen Lock, Swiss Made, Sellita SW200)

    [Reserviert] Ballast 1903 Bronze (mit U-Boot-Canteen Lock, Swiss Made, Sellita SW200): Zum Verkauf kommt hier diese selten getragene Bronze-Uhr mit Sellita SW200 Automatikwerk... Eckdaten der Ballast 1903 BL-3136 Bronze: 47 mm...
  • [Verkauf] SUBDELTA Quattro Einzeiger, toolwatch, sandwich dial, Killer Lume, Sellita SW210-1 Handwinder

    [Verkauf] SUBDELTA Quattro Einzeiger, toolwatch, sandwich dial, Killer Lume, Sellita SW210-1 Handwinder: My apologies for not writing in German, understanding and reading German goes well, speaking also, but writing…:oops: Just worn a single time...
  • [Erledigt] Spinnaker Tesei Bronze-Taucheruhr (Swiss Made, Sellita SW200, Wellen-ZB, Saphirglas, Keramik-Inlay)

    [Erledigt] Spinnaker Tesei Bronze-Taucheruhr (Swiss Made, Sellita SW200, Wellen-ZB, Saphirglas, Keramik-Inlay): Zum Verkauf kommt hier die Spinnaker Tesei Bronze "Swiss Made" Taucheruhr Ref. SP-5060. Eckdaten: Schweizer Sellita SW200 Automatikwerk...
  • Kaufberatung Eterna Avant-Garde? / Sellita SW1000 vs. ETA 2671?

    Kaufberatung Eterna Avant-Garde? / Sellita SW1000 vs. ETA 2671?: Hallo zusammen, meine Frau ist momentan auf der Suche nach einer neuen Uhr. Neben der TAG Heuer Carrera Calibre 9 und der Sinn 456 St I jeweils...
  • Ähnliche Themen

    Oben