Sellita SW500 ist da

Diskutiere Sellita SW500 ist da im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; Seit Freitag auf der Sellita-Seite zu finden: Im zweiten Bild (aus der technischen Dokumentation) hat der Zeichner aber einen...
Tourbi

Tourbi

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Seit Freitag auf der Sellita-Seite zu finden:







Im zweiten Bild (aus der technischen Dokumentation) hat der Zeichner aber einen Fehler eingebaut.
Wer findet ihn.
 
luis960

luis960

Dabei seit
21.12.2008
Beiträge
237
Ort
nördl. der Elbe
na, die asymmetrischen wochentage werden es ja wohl nicht sein, das wäre ja zu einfach.
bin mal gespannt was es wirklich ist

Luis
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Hallo tourbi,

Der Fehler ist die Feder, die nicht am Minutenrad des Chronographen liegt, dafür aber am "Herz", was aber überhaupt keinen Sinn macht ;-)
Edit: Nein, nicht am "Herz", irgentetwas im Rad, wo er gar nicht anliegen kann.

Wieviel die Werke (und die Uhren, in denen es verbaut wird) wohl kosten?

Viele Grüße
T Star
 
falko

falko

Dabei seit
30.01.2008
Beiträge
12.528
Ort
Rheinhessen
Richtig, T Star, die Rastfeder muss natürlich in Zähne des Minutenzählrades greifen. Ausserdem steht das Nullstellherz nicht in Nullstellung.
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Das auch noch! :face:

Der Zeichner mag Chronos ganz und gar nicht.

Viele Grüße
T Star
 
O

oldnicos

Gesperrt
Dabei seit
06.12.2007
Beiträge
1.364
Moin,

ich glaube da ist noch ein Fehler.
Am anderen Ende der Feder wo sie eigentlich eingespannt sein sollte ist sie ganz offensichtlich nur "geklebt" oder hängt schlichtweg in der Luft.

Was kost dat Werk? Gybs schon Details dazu?

Merci und viele Grüße Nico

PS: Sagt mal das die Federscheibe auf die Tagesscheibe drückt und scheuert ist doch auch nicht ganz ohne oder irre ich?
 
Zuletzt bearbeitet:
ozymandias

ozymandias

Dabei seit
20.09.2008
Beiträge
522
Ort
Regensburg
Aha, höchst interessant!
Nur zur Klarstellung, weils noch nirgends erwähnt wurde: Das Werk ist doch ein 7750-Klon, oder?
Finde ich gut, daß sich Sellita nach den Dreizeigern jetzt auch an Chronos wagt.
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
Bloß finde ich es sehr dreist zu sagen:

"Als Antwort auf die technischen sowie wirtschaftlichen Entwicklungen entschied sich Sellita 2003 eigene mechanische Uhrwerke zu entwickeln[, zusammen zu bauen und auf den Markt zu bringen]."
und dann ETA zu kopieren.

Aber wenn sie in ETA-Qualität produzieren, würde ich auch ein Sellita nehmen.

Viele Grüße
T Star
 
Tourbi

Tourbi

Themenstarter
Dabei seit
06.08.2007
Beiträge
1.962
Ort
85304 Ilmmünster
Ja, das ist die 7750 Variante von Sellita. Von Klon würde ich hier nicht sprechen.
Wenn man die technische Dokumentation beider Werke vergleicht, findet man doch kleine, aber feine Unterschiede.
Sellita hat praktisch nachgebessert, wie auch schon beim SW200.

Sicher sagen viele, dass Sellita nur Eta-Werke nachbaut.
Aber keiner ist dafür besser prädestiniert, als Sellita.
Die Firma wurde 1955 gegründet, mit dem Zweck, für die Eta mechanische Werke zu montieren.
Bis 2003 wurden bei der Eta nur massenweise Quarzwerke produziert, und auch montiert.
Für die Mechanik hat man nur die Werkteile gefertigt, um sie dann an die sog. Remonteure weiterzugeben.
Dort wurden die Werke dann nach Kundenwunsch montiert, personalisiert, reguliert und ausgeliefert.
Die fertigen Werke kamen also nicht von der Eta, sondern von den Remonteuren wie Sellita oder Soprod.
Noch 2008 wurden etwa ein Drittel aller in der Schweiz produzierten Mechanik-Klaiber bei Sellita montiert. Nicht nur Eta Werke....

Bei Sellita kennt man daher die Etas wohl besser, als bei Eta selbst.
So kann man bei den eigenen Kalibern die von den Etas bekannten Unzulänglichkeiten schon im Vorfeld beseitigen.
Wer sollte diese "Mängel" besser kennen, als die, die die Werke schon seit zig Jahren montieren.
Selbst das SW200 hat Sellita schon nachgebessert. das SW200-1 besitzt ein neues Zahnmodul für die Auszugsräder für längere Halbarkeit.
Wegen der Qualität braucht man sich also keine Sorgen machen.
Vielleicht eher bei der Eta, da sie jetzt ja alle diese Arbeiten selbst machen wollen....ohne die Erfahrung und das geübte Personal von Sellita oder Soprod.

Ich hab zwar bis jetzt nur ein SW200, aber das ist mit Abstand das beste 2824 in meiner Sammlung.

Die Fehler habt ihr ja richtig erkannt, aber die Feder ist am anderen Ende nicht geklebt, oder so.
Mehr von der Seite sieht das so aus:



In der Zeichnung liegt die Raste am Gegengewicht für das Rückstellherz an.

Die Scheibe auf der Tagesscheibe ist keine Feder, sonder eine normale Scheibe zum Sichern der Tagesscheibe.
Eine Friktionsfeder ist beim 7750/SW500 nicht nötig, da das Stundenrad zwischen Basiswerk und Kalendermodul liegt.

Zu den Preisen konnte ich noch nichts in Erfahrung bringen.
Sie dürften sich aber nicht weit unter denen der Eta bewegen, wenn überhaupt.
Die Nachfrage ist groß.....

Sind wir doch froh, dass die Eta Konkurenz bekommt....gute Konkurenz.
Das neue A08.231, also der Schaltradchrono zuerst mal für Longines, ist ein Zeichen, dass die Eta die Konkurenz ernst nimmt.
Man hat wohl erkannt, dass man die Führung in Sachen 7750 (und auch anderer Kaliber) sehr bald abgeben wird.
Man braucht wieder durch Patente geschützte Kaliber.....

Ach ja, nicht nur Sellita hat reagiert, sondern auch Soprod steht mir seinem A10 in den Startlöchern:



Ich für meinen Teil freue mich auf die besseren Etas.;-)


In diesem Sinne
 
ozymandias

ozymandias

Dabei seit
20.09.2008
Beiträge
522
Ort
Regensburg
Danke für die Aufklärung und die Hintergrundinfos, Tourbi! :super:
Immer wieder höchst erhellend, Deine Beiträge zu lesen, die starke Verflechtung dieser Firmen war mir z.B. bis jetzt nicht bekannt.

Sind wir doch froh, dass die Eta Konkurenz bekommt....gute Konkurrenz
[...]
Ich für meinen Teil freue mich auf die besseren Etas.;-)
Dafür volle Zustimmung von meiner Seite. Und ein bißchen Konkurrenz ist ja nicht nur volkswirtschaftlich positiv, sondern auch für uns Uhrenfreunde/-sammler spannender als ETA-"Einheitsware", oder? ;-)
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Sehr interessant!:-)

In welchen Uhren werden die Werke eingebaut werden?
Ich weiss bisher nur, dass in der Marcello C ein Selita-Werk auf Wunsch eingebaut werden kann.
 
Oelfinger

Oelfinger

Dabei seit
03.11.2007
Beiträge
5.937
Junkers bzw. Point-Tec verbauen u. a. das SW200
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Junkers bzw. Point-Tec verbauen u. a. das SW200
Ich finde bei Junkers nur Modelle mit ETA-Werken.
Das schreiben sie auch auf deren Internetseite, dass sie ETA verwenden.:???:

Gibt es sonst noch Hersteller die Selita-Werke verbauen?
 
BBouvier

BBouvier

Dabei seit
19.06.2007
Beiträge
7.233
Ort
Bayern
<"Gibt es sonst noch Hersteller die Selita-Werke verbauen?">

Jau:
=>
Marcello C.

Gruss,
BB
 
Hedonist

Hedonist

Dabei seit
05.09.2008
Beiträge
545
Ort
Ruhrgebiet
Das schreiben sie auch auf deren Internetseite, dass sie ETA verwenden.:???:

Gibt es sonst noch Hersteller die Selita-Werke verbauen?
Toll!
Sind plötzlich die sonst so beliebten ETAs Mist,
bloss weil es das SW200 gibt?

Marcello u.a. verbauen das Sellita Werk in erster
Linie deswegen, weil ETAs außerhalb der Swatchgroup
nicht mehr so gut verfügbar sind.

Nix gegen Sellita, sind bestimmt gute Werke,
aber der Tenor in einigen Postings ist neuerdings ...
igitt, ein Eta, Finger weg ...

DAS KANN JA WOHL NICHT WAHR SEIN!

Hans, verwirrt
 
O

oldnicos

Gesperrt
Dabei seit
06.12.2007
Beiträge
1.364
Moin Hedonist,

Toll!
Sind plötzlich die sonst so beliebten ETAs Mist,
bloss weil es das SW200 gibt?
Nein. Sind sie nicht, sonst würden sich ja auch nicht die Unitas-Klone durchsetzen. Aber da sitzt jemand ganz oben bei der SG der meint das auch andere Firmen ne Chance haben sollten, ich glaube er hat mal gesagt: "Hätte ich gewusst das das so gut läuft, dann hätte ich den ganzen Laden gekauft."

Marcello u.a. verbauen das Sellita Werk in erster
Linie deswegen, weil ETAs außerhalb der Swatchgroup
nicht mehr so gut verfügbar sind.
Stymmt ganz genau! Du siehst das schon mal korrekt.

Nix gegen Sellita, sind bestimmt gute Werke,
aber der Tenor in einigen Postings ist neuerdings ...
igitt, ein Eta, Finger weg ...

DAS KANN JA WOHL NICHT WAHR SEIN!

Hans, verwirrt
Hmm, ok, dann versuch doch bitte mal so sagen wir mal 10 Stück ETA 7750 elabore zu bekommen für einen akzeptablen Preis in einer akzeptablen Zeit. Ok, nehmen wir das 2824-2, versuch es damit ...
Aber das ETA 2894-2 gibts zu kaufen ... noch jedenfalls in Kleinmengen.

Das Problem ist das die ETA keine Werke mehr liefert und wenn Du nicht willst das die Einschaler auf Hang Zou oder SeaGull zurückgreifen, dann bleiben erst einmal nur Soprod und Sellita als Wahl der Qual und soweit ich weiß kommt auch DUROWE wieder in die Gänge und FHF, Peseux-Werke sollen wohl auch wieder verfügbar werden.
Also wie ich meine der Beginn, einer neuen schönen Vielfalt an Uhren und Uhrwerken, ein neues Kapitel öffnet sich da für uns und auch den Markt.

Viele Grüße Nico
 
T Star

T Star

Dabei seit
29.03.2008
Beiträge
386
Ort
Bergstraße
[...] soweit ich weiß kommt auch DUROWE wieder in die Gänge und FHF, Peseux-Werke sollen wohl auch wieder verfügbar werden.
Also wie ich meine der Beginn, einer neuen schönen Vielfalt an Uhren und Uhrwerken, ein neues Kapitel öffnet sich da für uns und auch den Markt.

Viele Grüße Nico
Schöne Neuigkeit! :super:

Mehr Abwechslung und nicht nur ETA, ETA, ETA, ETA, ETA, ETA,...


Und das soll nichts negatives über ETA sagen, sondern über die bisherige Verschlafenheit der anderen Hersteller, die nicht Alt-Eingessene wie ich schon für übernommen oder aufgelöst gehalten haben ;-)

Viele Grüße
T Star
 
Hyperion

Hyperion

Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
50
Ort
BERLIN
Sehr interessant!:-)

In welchen Uhren werden die Werke eingebaut werden?
Ich weiss bisher nur, dass in der Marcello C ein Selita-Werk auf Wunsch eingebaut werden kann.
Hallo. In meinem Maurice Lacroix Miros Diver ist so ein SW200 verbaut, mit COSC-Zertifikat. Die Gangwerte sind ordentlich.

Gruß
 
Zeitzeuge

Zeitzeuge

Gesperrt
Dabei seit
23.01.2008
Beiträge
948
Hallo. In meinem Maurice Lacroix Miros Diver ist so ein SW200 verbaut, mit COSC-Zertifikat. Die Gangwerte sind ordentlich.

Gruß
Das ist ja interessant!
Gibt es die Uhr auch mit Glasboden und wie teuer ist sie?
 
Thema:

Sellita SW500 ist da

Sellita SW500 ist da - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Invicta Automatik Diver Chronograph Swiss Sellita SW500 Limited Edition

    [Erledigt] Invicta Automatik Diver Chronograph Swiss Sellita SW500 Limited Edition: Invicta Marvel Automatik Chrono Captain America mit Swiss Sellita SW500 Zum Verkauf steht mein Invicta Automatik Chrono Marvel Captain America...
  • [Erledigt] Invicta Marvel Automatik Chrono Captain America mit Swiss Sellita SW500

    [Erledigt] Invicta Marvel Automatik Chrono Captain America mit Swiss Sellita SW500: Zum Verkauf steht mein kürzlich erworbener Invicta Automatik Chrono Marvel Captain America. Dieser Chronograph ist eine Limited Edition und wurde...
  • [Erledigt] Invicta Swiss Made Automatik Chronograph mit Sellita SW500 Kaliber

    [Erledigt] Invicta Swiss Made Automatik Chronograph mit Sellita SW500 Kaliber: Verkaufe Invicta Scuba Reserve Modell 0606 Automatik Chronograph. Die Uhr ist in einem neuwertigen Zustand - lediglich kleinste Spuren an der...
  • [Erledigt] Invicta XXL Reserve Swiss Made Excursion Automatik Chronograph Sellita SW500

    [Erledigt] Invicta XXL Reserve Swiss Made Excursion Automatik Chronograph Sellita SW500: Zum Verkauf steht ein Invicta XXL Reserve Swiss Made Automatik Chronograph der Extraklasse. Die Uhr befindet sich in einem neuwertigen...
  • Invicta 0606 Reserve Scuba Chronograph mit Sellita SW500

    Invicta 0606 Reserve Scuba Chronograph mit Sellita SW500: Nachdem ich bei meiner ersten Invicta ja schon angedroht hatte, dass eine zweite folgen wird, ist diese dann die Woche bei mir eingetroffen. Das...
  • Ähnliche Themen

    Oben