Seiko Werke und die unterschiede

Diskutiere Seiko Werke und die unterschiede im Herrenuhren Forum im Bereich Uhrentypen; Mahlzeit allerseits da ich mir irgendwann einmal auch eine Seiko zulegen möchte, ist mir nun mal so eine Frage aufgekommen. Was ist...
Formatierer

Formatierer

Themenstarter
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
38
Mahlzeit allerseits

da ich mir irgendwann einmal auch eine Seiko zulegen möchte,
ist mir nun mal so eine Frage aufgekommen.

Was ist eigentlich der große Unterschied zwischen den Werken
die hier verbaut werden
: SEIKO Deutschland - Detailseite

und den 5- er Serien, siehe hier als Beispiel
; SEIKO Deutschland - Detailseite

Preislich nehmen sie sich am unteren Ende nicht ganz so viel, wie mir scheint.
Und warum macht Seiko dann überhaupt so einen Unterscheied, oder geht es da gar um ganz andere Attribute.

Bitte laßt für einen Unwissenden auch einmal die Sonne scheinen und helft mir mal auf die Sprünge.

danke im voraus
 
Heldchen

Heldchen

Dabei seit
30.07.2009
Beiträge
2.454
Ort
da wo die "Fohlen" spielen.....
Huhuu,
die Antwort hast Du dir m.E. selber ja schon bei der Auswahl gegeben.
Nutz doch mal die "Suchen"-Funktion (Du wirst erkennen warum die "5" steht ;-)z.B. Sekundenstop, etc...).

Micha

PS: ich wollte dich damit nicht "runtermachen", nicht böse sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Formatierer

Formatierer

Themenstarter
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
38
Na das fasse ich noch lange nicht als runtermachen auf,
da bin ich anderes gewöhnt.

Aber nichtsdestotrotz komme ich mit deiner Antwort noch nicht ganz klar.
Austattungsmäßig ist es ja kein großer Unterschied.
Und ich hätte sicherlich Uhren nehmen können, die preismäßig enger zusammen stehen, aber diese 2 sind mir nun mal als erstes untergekommen.

Gut, dann werde ich jetzt mal die " Suche " ordentlich bemühen.
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.243
Hallo,

in der ersten Uhr werkelt das neue 4R16-Kaliber, in der zweiten das altbewährte 7S26. Beide Werke haben keinen Handaufzug oder Sekundenstopp, auch die Genauigkeit ab Werk dürfte vergleichbar sein. Das 4R16 hat aber eine höhere Gangreserve als das 7S26.
 
s-h-s

s-h-s

Dabei seit
06.04.2008
Beiträge
3.565
Ort
Lev' Op'
Ich finde die Frage durchaus berechtigt, mir ist auch nicht klar, welche Strategie, Seiko mit der Einführung des 4R16 verfolgt. Als Ergänzung zum 7S26/36, erscheint mir der Fortschritt zu gering und es macht jetzt auch nicht den Eindruck, als sollte es das 7S26 ablösen...

Interessant, wird es da erst beim 6R15, daß aber in teureren und in Deutschland häufig nicht erhältlichen Modellreihen, eingebaut wird. Hier findet man dann erst Handaufzug und Sekundenstopp.

Warum Seiko in den unteren Regionen diese Features nicht anbietet, ist mir allerdings auch schleierhaft. Meine Lordmatic von '74 mir einem 5606, beherrscht dies jedenfalls tadellos.
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.243
Die gleichen Fragen habe ich mir auch schon gestellt.
Im Moment ist noch keine Ablöse der 7S- durch die 4R-Kaliber zu beobachten.
Vielleicht kommt es aber irgendwann dazu. Ausstattungsmäßig sind die beiden Reihen ja gleich (die 4R haben eben nur die höhere Gangreserve und einen Zierschliff auf dem Rotor), so dass es eigentlich nicht einleuchtet, dass beide parallel im Einstiegssegment angeboten werden. Vielleicht wird es aber in Zukunft auch nur noch die Dauerbrenner à la SKX007 und Konsorten mit den alten Werken geben.
 
PonyXX

PonyXX

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
359
Ort
Düsseldorf
Zitat dschaen81: die 4R haben eben nur die höhere Gangreserve.
Die höhere Gangreserve beim neuen Werk ist doch schon mal was.Meine SEIKO 5 mit 7S36er Werk hat eine Gangreserve von ca.24 h.Das ist ja nicht gerade sehr viel.Andere Mitglieder dieses Forums reden von bis zu 40 h Gangreserve ihres 7S26/36er Werks.Mit der Bemerkung:das wurde mir beim Kauf gesagt.Also scheinbar ohne die Gangreserve ihrer Uhr auch selbst getestet zu haben.Mir wurde beim Kauf 30 h gesagt.
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.243
24 Stunden Gangreserve ist aber arg wenig. Entweder du schiebst beim Tragen eine so ruhige Kugel, dass die Aufzugsleistung nicht für mehr reicht, oder es ist vielleicht ein Service nötig. In der Regel wird für die 7S-Werke eine Gangreserve von 40 Stunden angegeben. Bei meinen fehlt da auch nicht viel, da ich sie regelmäßig eineinhalb Tage liegenlasse, ohne dass sie stehenbleiben. Ganz ablaufenlassen habe ich sie zum Test aber noch nicht.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.731
Ort
Wien
Hallo,

die 7S Kaliberserie wurde/wird eigentlich nur für den asiatischen Markt entwickelt/gebaut- und auch nicht in Japan, sondern China, Taiwan....gefertigt.
Im Laufe der Zeit fanden aber auch viele Uhren den Weg nach Amerika- und in der Folge nach Europa (was von Seiko nicht so unbedingt gewünscht war).

Die 4R Kaliberserie, die minimal technisch aufgewertet wurde und mit geringeren Toleranzen in Japan produziert wird, wurde für den amerikanischen und den europäischen Markt als Einstiegskaliber entwickelt.
 
Formatierer

Formatierer

Themenstarter
Dabei seit
13.09.2009
Beiträge
38
erst einmal vielen dank für eure zahlreichen antworten.

wenn man zusammenfaßt, kann man also sagen,
daß sich beide außer der Gangreserve nicht viel nehmen.
Außer das sich das eine Werk mit dem Attribut " NEU " schmücken kann und das andere mit " ALTBEWÄHRT ".

Gut zu wissen
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.084
Ort
Darmstadt
geringere Fertigungstoleranzen hast du vergessen.

Marfil daraus würde ich eine Aufwendigere Qualitätskontrolle Schlussfolgern. kannst du das bestätigen? das wäre ja ein entscheidender Unterschied.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.731
Ort
Wien
geringere Fertigungstoleranzen hast du vergessen.

Marfil daraus würde ich eine Aufwendigere Qualitätskontrolle Schlussfolgern. kannst du das bestätigen? das wäre ja ein entscheidender Unterschied.

Hallo,

wenn ich das SO bestätigen würde, würde ich mich auf sehr dünnes Eis begeben.

Ich denke mal, dass man es vielleicht so formulieren kann, dass die Japaner gewissenhafter sind, als die Chinesen....:???:....was auch immer man daraus ableiten will...
 
G

Grannis

Dabei seit
23.10.2007
Beiträge
1.084
Ort
Darmstadt
na da windet ja aber auch jemand...als kollegen würd ich dich mit einem Lächeln im Gesicht Aalglatt nennen ;-)
 
marfil

marfil

R.I.P.
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.731
Ort
Wien
Als "Winden" würde ich das nicht bezeichnen- nur Selbstschutz..:D

Ich denke, dass der "Otto-Normalverbraucher" keinen großartigen Unterschied feststellen wird.

Für Freaks der Zeitwaagen-Kontrolle ist keines der Kaliber wirklich geeignet- was allerdings auch auf Uhren aus Schweizer Fertigung in diesem Preissegment zutrifft.

Die 4R Serie hat etwas geringere Lagedifferenzen und insgesamt ein -etwas- besser Laufverhalten (soweit ich das beobachten konnte).
Dass man von keinem der Kaliber COSC-Werte verlangen kann, ist logisch. Für den Hausgebrauch kann man mit keiner der Uhren etwas falsch machen.

Die Zuverlässigkeit der Kaliber ist legendär (egal, ob aus China oder Japan).

Diese Uhren sind zum Tragen da, zeigen die Zeit korrekt an, sind extrem zuverlässig.....also optimale Alltagsuhren.
 
bigbud

bigbud

Dabei seit
17.01.2010
Beiträge
35
Ort
Hamburg
Zur Gangreserve:
meine SEIKO 5 SPORTS SNZF13 J1 liegt seit genau 41 Std. unbewegt auf dem Tisch (face up) und läuft immer noch,
müsste doch eigentlich mal stehen bleiben?!
 
PonyXX

PonyXX

Dabei seit
27.08.2009
Beiträge
359
Ort
Düsseldorf
Mit der Gangreserve meiner schönen SEIKO 5 Sports war ich überhaupt nicht glücklich,sie lag immer so bei ca.24 h.Mitglieder dieses Forums meinten da ist etwas mit dem Werk nicht in Ordnung.Vielleicht muß sie mal überprüft werden oder sie war einfach nie richtig aufgezogen.Bei der Arbeit(Landwirtschaft)habe ich sie nicht getragen,dafür war sie mir zu schade.Da habe ich eine 32 Euro Casio.Und nachts trage ich keine Uhr.Sie ist also eine reine Freizeituhr.Jetzt wollte ich es aber wissen.Ich habe sie 3 Tage und auch Nächte ununterbrochen getragen und dann abgelegt und siehe da sie lief fast auf die Minute 44 Stunden weiter.Jetzt bin ich auch mit der Gangreserve des 7S36er Werks sehr zufrieden.
 
Giovanni

Giovanni

Dabei seit
15.07.2008
Beiträge
2.916
Kann man fast alles unterschreiben.

Aber es gibt sehr wohl 7S26 aus Japan, nämlich mit dem Zusatz B am Ende. Mir wurde so ein Werk von Seiko Deutschland anläßlich einer Mängelrüge eingebaut, das vorher eingeschalte 7S26A aus den 'japanischen Kolonien' flog raus.

@ Literat: Nicht zwangsläufig, kann auch 18er Bandanschluß verbaut sein.
 
Literat

Literat

Dabei seit
12.12.2008
Beiträge
1.112
Ort
Südstaaten
Hallo Giovanni,

danke für die Antwort. Es passt auch ein schmal ausfallendes 20er-Band. Habe es probiert... Stelle die Uhr vielleicht nacher noch vor...meine erste Seiko 5.

Beste Grüße!
HP, der Literat
 
Thema:

Seiko Werke und die unterschiede

Seiko Werke und die unterschiede - Ähnliche Themen

Starke Lageabweichung beim Seiko 6R35: Hallo liebe Experten, ich muss mich mit einer kleinen Frage an Euch wenden. Seit einem Jahr besitze ich die neue Seiko Sumo in grün (SPB103J1)...
Seiko Solar Diver SSC015P1 tut keinen Mucks mehr: Hallo zusammen, vorweg, ich hoffe, ich bin hier im richtigen Bereich, ansonsten wäre es nett, wenn der Thread an die richtige Stelle verschoben...
[Erledigt] CADISEN Roségoldene Automatikuhr Seiko (SII) NH36A Werk, weißes Ziffernblatt: CADISEN Roségoldene Automatikuhr Seiko (SII) NH36A Werk, weißes Ziffernblatt Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Grand Seiko SBGA 373 und Orient Star RE-AU0403L: Gerade habe ich mir meine erste Orient Star zugelegt. Besonders gespannt war ich, wie sehr sich diese als Premiummarke von Orient von den...
[Erledigt] AESOP Roségoldene Automatikuhr Seiko NH35 Werk schwarzes Ziffernblatt: AESOP Roségoldene Automatikuhr Seiko NH35 Werk schwarzes Ziffernblatt Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw...
Oben