Seiko SKX009K1 klappert?

Diskutiere Seiko SKX009K1 klappert? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo an alle, ich habe gerade eine Seiko SKX009K1 erhalten die mich etwas stutzig macht. Das erste was mir komisch vorkommt: wenn man sie...
Zeitgeist 83

Zeitgeist 83

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
12
Ort
71120 Grafenau
Hallo an alle,

ich habe gerade eine Seiko SKX009K1 erhalten die mich etwas stutzig macht. Das erste was
mir komisch vorkommt: wenn man sie bewegt klappert irgendwas im Gehäuse. Ich hab mehrere
Automatik Uhren, aber keine macht so ein Geräusch. Es ist als ob ein Kügelchen durch ein leeres
Gehäuse kullert. Das Gehäuse kann aber nicht leer sein da die Uhr ansonsten prima läuft.

Das 2. Ungewöhnliche: Laut Anleitung sollte die Uhr bei aufgeschraubter Krone aufgezogen werden.
Ich merke da nichts das da was aufzieht.

3.: Selbst mit sanfter Gewalt bekomme ich den Boden nicht auf. Ist da irgendwas spezielles dran?

Schon mal Danke für Tipps und Infos!

seiko skx009k1 forum.jpg
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.357
Ort
Bayern
Zu 1.: Ich würde die Uhr öffnen und nachsehen. Ggfs eine gelöste Schraube. Oder einfach nur der subjektive Höreindruck. Siehe 3.
Zu 2.: Das verbaute 7S26 Kaliber hat gar keine Handaufzugsfunktion.
Zu 3.: Der Boden ist verschraubt. Mit einem passenden Öffner sollte es eigentlich kein Problem darstellen, den Boden gegen den Uhrzeigersinn aufzuschrauben.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Zeitgeist 83

Zeitgeist 83

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
12
Ort
71120 Grafenau
Hallo Helmut,

so wie Du es beschreibst habe ich es Versucht. Ich halte die Uhr in einem Microfasertuch und schraube
den Boden gegen den Uhrzeigersinn. Nur leider rührt sich nichts...
 
dschaen81

dschaen81

Dabei seit
24.04.2009
Beiträge
4.218
Meiner Erfahrung nach sind die Seiko-Taucher meist sehr fest verschlossen, da brauchts schon ein wenig Schmackes beim Aufdrehen.
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.357
Ort
Bayern
Ich denke, Du bringst vielleicht nur nicht genügend Kraft an die Uhr weil Du sie mit der einen Hand "nur" festhältst. So wurde das bei mir auch selten was. Nimm lieber ein kleines Holzbrett, fixiere das Gehäuse darauf halbwegs passend zwischen vier Schrauben (die Du natürlich nach dem Reinbohren mit etwas weichem umwickelst um Kratzer am Gehäuse zu vermeiden), halte mit der einen Hand das Brett und mit der anderen drehst Du nun den Öffner. Ist ein Behelf aber klappte bei mir. Es gibt auch einstellbare Halter z.B. bei Conrad für kleines Geld. Sowas z.B. Den habe ich jetzt und er funktioniert prima sogar bis etwa 46mm.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
omega511

omega511

Dabei seit
05.04.2010
Beiträge
2.695
Ort
PjK>MUC>W>OL>?
Zu 1.: Ich würde die Uhr öffnen und nachsehen. Ggfs eine gelöste Schraube. Oder einfach nur der subjektive Höreindruck. Siehe 3.
Zu 2.: Das verbaute 7S26 Kaliber hat gar keine Handaufzugsfunktion.
Zu 3.: Der Boden ist verschraubt. Mit einem passenden Öffner sollte es eigentlich kein Problem darstellen, den Boden gegen den Uhrzeigersinn aufzuschrauben.
Gruß Helmut
Also bei der Seiko SKX 009 ist keine Schraube, die das Werk im Gehäuse hält, aber es kann vielleicht eine andere Schraube sich gelöst haben...
Das 7S26 hat wirklich keine Handaufzugfunktion.
Das ist ein verschraubter Boden einer TAUCHER-Uhr, wäre doch echt lustig, wenn Du die mal eben mit einem Mikrofasertuch aufdrehen könntest :-) ! Dafür gibt es ordentliche Gehäuseoffner...

...grüsst Omega511
 
Zeitgeist 83

Zeitgeist 83

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
12
Ort
71120 Grafenau
Danke Euch für die Tipps!

Omega511: Nicht falsch verstehen, ich halte die Uhr mit einem Tuch (mehr Grip) und gehe mit
einem verstellbaren Öffner an den Schraubboden.

Ich probiere als nächstes den Tipp von Spitfire73 mit dem Holzbrettchen.
 
Phantomas

Phantomas

Dabei seit
26.10.2015
Beiträge
1.410
Und warum soll er eine Taucheruhr aufschrauben - und damit die Wasserdichtheit verlieren bzw. vermindern -, wenn die Uhr "prima läuft"???
:???: :hmm: :roll:
 
Ziltoid

Ziltoid

Dabei seit
08.08.2012
Beiträge
620
Ort
K
Ehm. Markus, das kullernde Kügelchen, das klappert, ist auf gar keinen Fall der Rotor, oder?
 
Y

Yoshi-M

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
455
Und warum soll er eine Taucheruhr aufschrauben - und damit die Wasserdichtheit verlieren bzw. vermindern -, wenn die Uhr "prima läuft"???
:???: :hmm: :roll:
Wenn ich unter der Haube was höre, was ich sonst nicht höre, würde ich auch wissen wollen, was es ist.
Und warum sollte die Uhr nach dem verschließen weniger dicht sein?

So lange der Dichtring nicht beschädigt ist und an richtiger Stelle sitzt, warum soll anschließend die Uhr "undichter" sein?
Wenn man sich vergewissern will, bekommt der Uhrmacher um die Ecke was in die Kaffeekasse, um sie abdrücken zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Smutje

Smutje

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
404
Ort
zuhause
Geh doch mal zum "Seiko"- Händler, der macht das meist kostenlos
 
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.357
Ort
Bayern
Und warum soll er eine Taucheruhr aufschrauben - und damit die Wasserdichtheit verlieren bzw. vermindern -, wenn die Uhr "prima läuft"???
:???: :hmm: :roll:
Öffnen, Dichtung fetten, ggfs. regulieren und wieder schließen mache ich über die Jahre immer wieder mal bei vielen meiner Uhren. Undicht wurde davon noch keine. Vereinzelt ließ ich hinterher die Uhren abdrücken. Stets ohne negativen Befund. Wenn man mit der nötigen Sorgfalt vorgeht, sollte das nicht schaden. Und wenn es in der Uhr "klingelt", ist es m.E. ein guter Grund mal unter die Haube zu sehen.

Geh doch mal zum "Seiko"- Händler, der macht das meist kostenlos
Ist auf der Uhr Garantie wird er sie wohl eher nach Willich einsenden. Davon abgesehen sind viele Seiko-Händler reine Verkaufsstellen ohne Uhrmacher oder Werkzeug. Und ist die Uhr nicht bei ihm gekauft, wird er ggfs. auch nicht kostenlos drangehen wollen. Falls er überhaupt eine Uhr selbst öffnet.

Gruß
Helmut
 
Zuletzt bearbeitet:
Phantomas

Phantomas

Dabei seit
26.10.2015
Beiträge
1.410
So lange der Dichtring nicht beschädigt ist und an richtiger Stelle sitzt, warum soll anschließend die Uhr "undichter" sein?
Weil die Dichtung beim Verschließen gequetscht wird. Eine mechanische Belastung lässt sich gar nicht vermeiden.

Wenn man sich vergewissern will, bekommt der Uhrmacher um die Ecke was in die Kaffeekasse, um sie abdrücken zu lassen.
Kaffeekasse, bestimmt ... ;-) :lol:

Geh doch mal zum "Seiko"- Händler, der macht das meist kostenlos
Nur wenn er die Uhr dort gekauft hat. Sonst wird der Händler gar nichts tun!

Mein Tip: Sich an der prima laufenden Uhr erfreuen und nicht in Aktionismus verfallen.
 
T. Freelancer

T. Freelancer

Dabei seit
19.04.2009
Beiträge
14.515
Ort
Von A bis Z
Stimmt so nicht. Der mir benachbarte Konzessionär hat mir beim Wechsel des Akkusatzes meiner Kinetic geholfen ( ich habe nie vorher bei ihm gekauft ), alle Arbeiten in Hinsicht Dichtigkeit incl. Abdrücken in knapp 15 min für mich gemacht als ich mit den Einzelteilen der Uhr in Butterbrotspapier ankam.
O.K. ich bin auch ein netter , umgänglicher Typ.��
Natürlich hat er auch eine zeitgemäße, aufwandsentsprechende Entlohnung von mir zu erwarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Y

Yoshi-M

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
455
Weil die Dichtung beim Verschließen gequetscht wird. Eine mechanische Belastung lässt sich gar nicht vermeiden.
Sinn und Zweck der ganzen Sache. Wie sonst soll sie bitte abdichten?

....
Kaffeekasse, bestimmt ... ;-) :lol:
...
Ich habe noch nie einen Uhrmacher getroffen, der mehr wie fünf Euro fürs reine prüfen der Dichtheit verlangt hat.
Egal, ob ich je bei ihm was gekauft habe, oder nicht.
(Bis jetzt hat nur ein einziger mal was dafür verlangt. Alle anderen bekamen eine Spende in die Kaffeekasse)

Du gehst anscheindend zu den falschen...

....

Mein Tip: Sich an der prima laufenden Uhr erfreuen und nicht in Aktionismus verfallen.
Klar, wenn der Motor im Auto anders klingt wie sonst, fahre ich auch fröhlich weiter.
Schließlich fährt es "noch".
 
Zuletzt bearbeitet:
Spitfire73

Spitfire73

Dabei seit
04.08.2009
Beiträge
15.357
Ort
Bayern
Schwirrt da wirklich ein Bauteil durch die Uhr, ist es m.E. Gebot der Vernunft, nachzusehen bevor es in neuralgische Stellen des Werks gelangen kann und echten Schaden anrichtet. Ob die Dichtung dabei mechanisch belastet wird oder nicht (das wird sie ohnehin) spielt m.E. keine Rolle. Fettet man sie noch nach dabei, tut man ihr sogar noch einen Gefallen. Persönlich habe ich ohnehin den Eindruck, Undichtigkeiten haben öfter ihre Ursache in defekten Kronendichtungen als den Bodendichtungen.

Gruß
Helmut
 
Zeitgeist 83

Zeitgeist 83

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
12
Ort
71120 Grafenau
Hi Leute,

ich war gestern bei einem befreundeten Uhrmachermeister (zum Glück noch vor dem Urlaub erwischt) und da ging´s rund!
Selbst "er" hatte etwas mühe die Uhr aufzubekommen aber es ging. Das Geräusch kam vom Rotor der nicht 100% fest war.
Als das erledigt war kam die frage: Sollen wir mal schauen wie dicht se is? Also Hop oder Top? Als gelernter Anlagenmechaniker
hab ich schon einige Druck- und Berstprüfungen gemacht und erlebt. Lustig wenn ein Manometer durchs Hallendach schießt und
in der Windschutzscheibe des Chefs landet :klatsch: . Nun gut, bei meiner Seiko war es nicht so Spektakulär aber interessant!
Erst bei 30 ATM sagte mein Uhrmachermeister: Für dich als Nichtschwimmer sollte das reichen. Wie Recht er hat...
Wie wir sehen, es klappert nichts mehr und dicht ist sie mehr als ich. Gut das ich nicht selbst daran rumgemurxt habe.
Danke an alle!
 
Y

Yoshi-M

Dabei seit
19.04.2016
Beiträge
455
Danke für die Info!
Freut mich, dass der Fehler jetzt behoben ist :)

Hättest du es nicht überprüfen lassen, hätte ein losgelöster Rotor incl. loser Schraube dem Uhrwerk mit Sicherheit zu schaffen gemacht bzw. beschädigt.

Ob man sowas nun selbst macht (wenn man es sich zutraut) oder machen lässt, bleibt jedem selbst überlassen.
Ich wäre mit Sicherheit auch zum Uhrmacher gegangen, statt selbst zu schrauben. So ganz traue ich mich noch nicht ans innere der Uhr.

Viel Spaß mit deiner SKX :super:
 
Zuletzt bearbeitet:
Smutje

Smutje

Dabei seit
13.02.2013
Beiträge
404
Ort
zuhause
Na Glückwunsch
Dein ungutes Gefühl hat sich bestätigt, und der Zustand konnte geändertimage.jpg werden.
Alles gute mit deiner Skx und schöne Grüße von meiner 009 aus dem Urlaub..
 
Zeitgeist 83

Zeitgeist 83

Themenstarter
Dabei seit
29.06.2016
Beiträge
12
Ort
71120 Grafenau
Von meinen über 30 Uhren mache ich bis auf 3 Stück alle selber auf. Die drei sind 1x Rolex von 1942,
1x Rolex von 1958 und ein Breitling Chrono. Von denen lasse ich meine Finger! Aber diese Seiko war
so hartnäckig... Nun ist sie Top und darf Morgen mit auf´s Classic Rock Festival.

@Smutje: Schöne Lynette! Hab ich so noch nicht gesehen. Ich wünsch Euch noch einen schönen Urlaub!
 
Thema:

Seiko SKX009K1 klappert?

Seiko SKX009K1 klappert? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko - SKX009K1 Pepsi

    [Erledigt] Seiko - SKX009K1 Pepsi: Hallo liebes Uhrforum, Ich biete die allseits bekannte SKX009K1 von Seiko an. Ich habe noch eine weitere, daher darf diese gehen. Das verbaute...
  • [Erledigt] Seiko Pepsi SKX009K1

    [Erledigt] Seiko Pepsi SKX009K1: Liebe Uhrenfreunde, Aufgrund einer Ausdünnung meiner Sammlung stehen nun einige meiner lieb gewonnen Uhren zum Verkauf. In folgender Annonce...
  • [Erledigt] Seiko SKX009K1/K2, neuwertig, ohne Beschädigungen

    [Erledigt] Seiko SKX009K1/K2, neuwertig, ohne Beschädigungen: Ich verkaufe eine Seiko SKX009K1/K2 aus meiner Seiko-Sammlung. Technische Daten: Kaliber 7S26 Automatik,21 Steine, Durchmesser 42mm, Gehäuse...
  • Meine neue Seiko SKX009K1

    Meine neue Seiko SKX009K1: Hallo liebe Forenmitglieder, vielleicht zunächst ganz kurz zu mir: Vor einigen Jahren habe ich meinen exorbitant teuren Ehering im See verloren...
  • [Erledigt] Seiko SKX009K1 Pepsi

    [Erledigt] Seiko SKX009K1 Pepsi: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich biete als Privatperson meine im Januar 2019 erworbene Seiko SKX009K1 zum Verkauf an. Um sie etwas zu...
  • Ähnliche Themen

    • [Erledigt] Seiko - SKX009K1 Pepsi

      [Erledigt] Seiko - SKX009K1 Pepsi: Hallo liebes Uhrforum, Ich biete die allseits bekannte SKX009K1 von Seiko an. Ich habe noch eine weitere, daher darf diese gehen. Das verbaute...
    • [Erledigt] Seiko Pepsi SKX009K1

      [Erledigt] Seiko Pepsi SKX009K1: Liebe Uhrenfreunde, Aufgrund einer Ausdünnung meiner Sammlung stehen nun einige meiner lieb gewonnen Uhren zum Verkauf. In folgender Annonce...
    • [Erledigt] Seiko SKX009K1/K2, neuwertig, ohne Beschädigungen

      [Erledigt] Seiko SKX009K1/K2, neuwertig, ohne Beschädigungen: Ich verkaufe eine Seiko SKX009K1/K2 aus meiner Seiko-Sammlung. Technische Daten: Kaliber 7S26 Automatik,21 Steine, Durchmesser 42mm, Gehäuse...
    • Meine neue Seiko SKX009K1

      Meine neue Seiko SKX009K1: Hallo liebe Forenmitglieder, vielleicht zunächst ganz kurz zu mir: Vor einigen Jahren habe ich meinen exorbitant teuren Ehering im See verloren...
    • [Erledigt] Seiko SKX009K1 Pepsi

      [Erledigt] Seiko SKX009K1 Pepsi: Hallo liebe Uhrenfreunde, ich biete als Privatperson meine im Januar 2019 erworbene Seiko SKX009K1 zum Verkauf an. Um sie etwas zu...
    Oben