Seiko, Orient, Citizen: Welche gilt als beste?

Diskutiere Seiko, Orient, Citizen: Welche gilt als beste? im Vintage-Uhren Forum im Bereich Uhren-Forum; Hallo, ich bin noch Laie in Sachen Uhren und interessiere mich eher aus ästhetischen und - nennen wir es mal so - Life-Style-Perspektiven in...
Uhrsprung

Uhrsprung

Themenstarter
Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
610
Ort
Schwarzwald
Hallo,

ich bin noch Laie in Sachen Uhren und interessiere mich eher aus ästhetischen und - nennen wir es mal so - Life-Style-Perspektiven in Uhren.

Ich habe kein schlechtes Gewissen deswegen; schliesslich kann man guten Wein schätzen und geniessen,
ohne Winzer zu sein.
Besonderes mag ich die ausgefallenen, kissenformigen Edelstahl-designs der automatischen
Japanuhren der ende 60'er bis mitte 80'ern.
Wie ich mich aber vom Winzer aufklären lasse, was den Anbau seiner Trauben betrifft, möchte ich euch
eine Frage zu japanischer Markenkunde stellen:
Wie sollte man die grossen japanischen Uhrenmarken nach qualität einstuffen?
Welche galt als die "edlere" Marke?
Was war die Beziehung zwischen Seiko und Orient, und warum stehen sie gemeinsam in sovielen Verkaufsanzeigen?
Gibt es weitere Marken, die vergleichbare Qualität in ähnlichem Design produziert haben?

Ich bin sicher, dass es nicht immer einfache Antworten auf meine Fragen gibt.
Ich bedanke mich für eure Bemühungen mich zu orientieren (oder mich zu citizenieren?;-)).

Gruß
Uhrsprung
 
G-Shock

G-Shock

Dabei seit
06.01.2010
Beiträge
3.629
1. Seiko
2. Citizen
3. Orient
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.771
Ort
Mordor am Niederrhein
Ob Seiko oder Citizen als "edlere" Marke galt, sei dahingestellt.

Orient ist heute ein Tochterunternehmen von Seiko.

Welches nun die edelste, vulgo: teuerste Uhr ist, darüber kann man trefflich streiten. Ich weiß von einer Orient Taucheruhr aus den 60ern, die mittlerweile geradezu unverschämt teuer ist.

EDIT: Es ist das Modell Orient King Diver 1000 aus den 60ern. Der Preis lag noch höher als bei der ähnlich aussehenden Nivada Depthmaster, für welche über 4000 Euro verlangt wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Tja, wie soll man auf so eine Frage antworten?
Was ist besser: BWM, Mercedes oder Audi?
Ist eine C-Klasse besser als ein A8?

Will sagen, Du müsstest erst mal Deine Kriterien offen legen:
Wann ist eine Uhr besser?
Ist es wenn sie genauer geht?
Wie ist das dann mit Funkuhren?
Ohne Funkuhren zu berücksichtigen, dürfte nach diesem Kriterium Citizen mit der Chronomaster aka "The Citizen" leicht die Nase vorn haben.
Bei mechanischen muß man abwarten wie sich die neu vorgestellte Automatikversion der "Chronomaster" gegenüber den Grand-Seikos schlägt.

Oder vergleichen wir nur Vintages?
Ist eine Seiko 5 besser oder eine Citizen Leopard mit Schnellschwinger?
Nun für die 5er lassen sich vermutlich leichter Ersatzteile finden also ist sie besser?

usw.

Man kann da kein richtiges Ranking vornehmen ohne die Kriterien zu kennen.

Gruß,

Axel
 
Uhrsprung

Uhrsprung

Themenstarter
Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
610
Ort
Schwarzwald
Axel:
Ich greife gern deinen Beispiel auf. Es ist vielleicht schwierig zu beurteilen, ob BMW besser als Mercedes ist, oder umgekehrt. Die BMWs waren traditionell tendenziell sportlicher, die MBs luxuriouser. Beide Marken haben aber hohe Qualitätsansprüche erfüllt.
Sowas zeigt sich in den Langzeitqualitäten.
Ich glaube, jeder könnte mir sagen können, ob Mercedes, Volkswagen oder... ehm... Fiat die besten Autos gebaut haben.
Also, wenn ich frage, welche Uhrmarke die beste ist, meine ich damit nicht, welche
konnte sich jeder Schuler leisten.
Ich wollte fragen, bei wecher kann ich nach 30-40 jahren noch ein nicht oxidiertes
ZB und Gehäuse erwarten, welche Werke immernoch gut ticken usw.
Wenn du meinst, alle gehören gleichermass der Mercedes-BMW-Klasse,
ist es für mich auch schon eine Aussage!

Und wo ist denn Ricoh einzuordnen? Kann man sie als vergleichbare Qualität einordnen?

Danke
Uhrsprung
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Hallo Ursprung,

um nochmal kurz auf die hinkende Autoanalogie zurückzukommen:
Ist ein BMW M5 besser, oder ein alter W124 250D?
Geht es Dir um Fahrleistungen, Laufruhe und Komfort ist sicherlich der BMW besser.
Ich könnte mir aber durchaus vorstellen, daß bei Servicefreundlichkeit, Langlebigkeit, Reparatur(un)anfällikeit der Benz vorne liegt.
Und ein Fiat kann je nach Modell für den umweltbewußten Bürger auch ein besseres Fahrzeug sein als BMW.


Aber sagen wir mal so:

Seiko und Citizen waren und sind die beiden Top-Player, wobei am Ende der 50er/Anfang der 60er vielleicht Citizen technisch interessanter war (z.b. Zahnkranzautomatik - konnte sich ob ihrer Schwächen aber nicht durchsetzen), wogegen Seiko technisch weniger spektakulär aber eben effizient und zuverlässig, das Magic-Lever-System ihrer Automatikwerke entgegenstellen kann.
Auch hatte Citizen ab ende der 50er schon Armbandwecker im Portfolio, wenn deren Konstruktion auch stark an AS erinnerte, wohingegen Seiko erst in der zweiten Hälfte der 60er einen Armbandwecker auf den Markt brachte, dann aber als Automatik.
Seiko forderte dann Mitte der 60er die Schweizer heraus und hatte große Erfolge bei den Chronometerwettbewerben. Man brachte mit der Grand-Seiko-Reihe Uhren auf den Markt, die auf hohem Niveau verarbeitet waren.
Auch Citizen brachte Uhren auf den Markt (Hi-Line, Chronometer, Leopard) die vergleichbar mit den Grand bzw. den King Seikos waren., aber wohl nie deren Verbreitung fanden. 1969 gelangen dann Seiko 2 Coups. Zuerst war mit dem 6139 der weltweit erste im freien Verkauf erhältliche Automatikchronograph lanciert worden und zu Weihnachten dann mit der Astron die erste frei verkäufliche Armbandquarzuhr.
Citizen brachte erst in den 70ern einen Automatikchronographen heraus, dann aber mit höherer Frequenz und mit Flybackfunktion.
Im Quarzbereich kamen dann auch von beiden Firmen immer wieder Innovationen auf dem Markt, wobei sich hier Citizen vor allem im Funk- und Solarbereich verdient machte.
Ricoh und Orient spielten da auf niedrigerem Niveau.

Das jetzt nur mal um die Komplekität kurz angerissen zu haben - normalerweise müßte man hier ein komplettes Essay schreiben.



Wenn man nun auf Teufel komm raus eine Rangliste erstellen müßte, würde ich insgesamt folgende Einteilung machen, wobei der Unterschied zwischen 1 und 2 je nach Blickwinkel sehr gering ist oder man die Plätze tauschen müßte:

1. Seiko
2. Citizen
3. Orient
4. Ricoh

Bei dem ganzen sei zu beachten, daß sich die Standardwerke von allen wohl qualitativ kaum unterscheiden.

Gruß,

Axel
 
Uhrsprung

Uhrsprung

Themenstarter
Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
610
Ort
Schwarzwald
Danke Axel,

ich finde, wir verstehen uns in etwa, was den sehr diffusiven Begriff "Qualität" betrifft.
Die Qualität ist weitgehend eine gefühlte Karakteristk, die man schwer erklären, aber leicht spüren kann.
Mit den Augen und den Fingerspitzen, unterscheidet man die angesetzten materialen, ob Glas oder Kunztstoff, ob Edelstahl oder Chrom. Man kann auch
eine Goldbeschichtung von vier oder zwanzig Mikronen unterscheiden. Frag mich nicht
wie, es glänzt einfach anderes.
Man spürt den anderen Lichtstrahl von gefressten und gestanzten Teilen.
Wer es nicht wahrnehmen kann, und solche gibt es überraschend viele, der kauft sich
ein Bergmann und bildet sich ein, ein Designklassiker zu haben.
Appropos Bergmann: ich habe so eine in der Schublade, die wir als Abo-Geschenk
vor fünf oder sechs Jahren bekommen haben.
Die wurde kaum getragen. Das sieht man an dem Armband, dessen Leder(?) sich so dünn und angenehm wie Nilon fühlt.
Am gehäuse, das wie Diecast (Grauguss auf Deutsch?) aussieht drückt schon der Grünspann durch den Chrom usw.
Das Quarzuhrwerk ist vielleicht so präzise wie alle andere; heute lassen sich Uhrwerke für ein paar cent
produzieren, die präziser sind als die beste Mechanik.
Aber von Qualität ist da nichts zu spüren. Und wieder: Spüren.
Ich nehme an, dass alle drei ersten Marken in deiner Einstüfung, ähnliche Materialien und Berarbeitungstechniken eingesetzt haben.
Präzise verarbeitung der Uhrwerkteilen, Schlifftechniken und Färbungen der Zifferblätter, Uhrgläser aus Glas usw.
Ricoh, schätze ich, hat schon mehr auf Plastikglas gesetzt, und bei den Uhrwerken?
Da kenne ich mich weniger aus, um es zu beurteilen.
Bei den Automatik-Ricohs gefählt mir zum Beispiel die Kugellagerung der Aufzieher (oder wie heissen
diese Pendeln, die die Uhr durch bewegung aufziehen?).
Das habe ich schon erkennen können, und das nur bei Ricoh.

Zusammengefasst, Qualität ist etwas, das man schwierig erklären aber wohl fühlen kann.
Und die zeigt sich häufig über die Prüfung der Zeit.

Gruß
Uhrsprung
 
Axel66

Axel66

Dabei seit
16.01.2006
Beiträge
2.387
Ort
Luxemburg
Sorry, ich denke wir liegen hier dennoch weit auseinander:
Qualität bedeutet für mich ein Maß in wie weit Anforderungen erfüllt werden.
Diese Anforderungen sind aber unterschiedlich!

Wenn jemand die Anforderung an eine mechanische Uhr hat, daß sie robust ist und wenig Wartung braucht, hat eine Seiko5 wohl eine höhere Qualität als eine Royal Oak vonn Audermars Piquet.
Für jemanden, der Wert auf Prestige legt, eine Lange wohl eine höhere Qualität als eine Seiko Spring-drive.
Ist gute Haftbarkeit auf dem Basiswerkstoff eine Anforderung, kann eben eine 10 Mikron Goldbeschichtung auf einem penibel gereinigten Grund eine höhere Qualität besitzen als eine 20 Mikron Beschichtung, bei der Grund verunreinigt war.
usw.

Zur Rotorlagerung:
Alle 4 genannten Firmen benutzen und benutzen Kugellager zur Rotorlagerung.
Überhaupt gab es nur ein Seiko-Automatikwerk das keinen kugelgelagerten Rotor hatte, weil es de facto ein AS 1382 war.

Du kamst vielleicht deshalb zu einer anderen Annahme, weil man die Kugellager nicht bei jeder offen sieht.

Gruß,

Axel

Edit: ich denke, das was Du meinst verbuche ich eher unter "gefühlter Wertigkeit" oder "Qualitätsanmutung"
 
Uhrsprung

Uhrsprung

Themenstarter
Dabei seit
15.06.2010
Beiträge
610
Ort
Schwarzwald
"Gefühlte Wetigkeit"...
"Qualitäsanmutung"...
...ja... wie ich mir diese Worte so auf der Zünge zergehen lasse, schon breitet
sich eine Wärme im Herz...:-)

Ich glaube, du hast den Nagel auf dem Kopf getroffen!
Nun, ich glaube nicht, das man diese Qualitäten, ohne die entsprechende materiale und technische Qualität, erreichen kann.
Diese Ziele und diese Arten von Qualitäten sind miteinander sehr stark verflochen.

Gruß
Uhrsprung
 
uhr-mechanik

uhr-mechanik

Gesperrt
Dabei seit
27.04.2017
Beiträge
62
Ort
Rhein-Main-Gebiet
Hallo,
die neuen Automatik-Werke mit Sekundenstop und Handaufzug sind sehr gut. Bei Seiko und Orient findet man sie in zahlreichen Modellen.
Das 9015 von Citzen ist in deren eigenen Uhren bisher leider nicht zum ähnlichen Preis zu kaufen. Deshalb rangiert bei mir Citizen hinter Seiko und Orient, die beide gute und günstige Werke (NH36 und F67) mit diesen Merkmalen in zahlreichen Modellen anbieten, die auch noch sehr genau laufen.
Der Glanz vergangener Tage hat Citizen nicht mehr. Sie verkaufen leider nur Quarzwerke, was sehr bedauerlich ist und zur Abwertung in meiner Reihenfolge führt,

Gruß
Uhr-mechanik
 
Thema:

Seiko, Orient, Citizen: Welche gilt als beste?

Seiko, Orient, Citizen: Welche gilt als beste? - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Bastelkonvolut: Quarzer von Seiko (2x), Citizen und Orient

    [Erledigt] Bastelkonvolut: Quarzer von Seiko (2x), Citizen und Orient: Die vier angebotenen Uhren werden ausdrücklich als defekt verkauft. Dementsprechend etwas für Basteler, oder als Teileträger. Ausprobiert habe...
  • [Erledigt] Konvolut von 17 Uhren - 2 x Seiko, 3 x Orient, 12 x Citizen

    [Erledigt] Konvolut von 17 Uhren - 2 x Seiko, 3 x Orient, 12 x Citizen: Zum Verkauf stehen insgesamt 17 Armbanduhren (davon keine Quartzuhr): - 2 x Seiko 5 - 3 x Orient - 12 x Citizen Alle funktionieren inkl...
  • [Kaufberatung] Erste mechanische Taucheruhr: Seiko vs. Citizen/Orient (200-250€)

    [Kaufberatung] Erste mechanische Taucheruhr: Seiko vs. Citizen/Orient (200-250€): Hallo, Ich bin 25 Jahre alt und studiere BWL im Master. Seit 12 Jahren trage ich fast jeden Tag die gleiche Uhr ( Festina 16243: braunes...
  • [Verkauf] Seiko, Citizen, Orient (Grand Seiko, The Citizen, G Shock) Jap. Kataloge und Manga

    [Verkauf] Seiko, Citizen, Orient (Grand Seiko, The Citizen, G Shock) Jap. Kataloge und Manga: Habe ein kleines Paket mit Japanischen Seiko, Grand Seiko, The Citizen, Grand Seiko Master Collection Katalogen und versch. Specials (u.a. einen...
  • Grand Seiko; Royal Orient; The Citizen > Welche der drei würdet ihr bevorzugen und warum?

    Grand Seiko; Royal Orient; The Citizen > Welche der drei würdet ihr bevorzugen und warum?: Hallo zusammen, als Kaufberatung wollte ich das Ganze noch nicht deklarieren, denn dann kommen unweigerlich die Fragen nach Vollzug, und ich bin...
  • Ähnliche Themen

    Oben