Seiko goes Italy-Design

Diskutiere Seiko goes Italy-Design im Uhren News Forum im Bereich Uhren-Forum; (alle Bilder copyright by Seiko.at) Man möchte es nicht glauben, aber die Japaner lernen dazu- und engagieren einmal europäische Designer, in...
marfil

marfil

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien


(alle Bilder copyright by Seiko.at)

Man möchte es nicht glauben, aber die Japaner lernen dazu- und engagieren einmal europäische Designer, in diesem Fall eine echte Legende, nämlich Giuigiaro.

Die aufgemotzte Ananta ist doch mal wirklich für den europäischen Geschmack- und auch der Materialmix Titan/Keramik beim Band hat was.

Ich denke, das sollte man wirklich einmal positiv erwähnen- zudem die Uhr auch schon im Sommer verfügbar sein wird (Limitierung auf 5000 Stück).

Noch sportlicher ist das gute Stück am Lederband....



Und auch die Rückseite ist mal spannend....




Hier noch der Pressetext:

Neues Design und Partnerschaft
Durch die Zusammenarbeit mit Giugiaro Design ist es der Seiko Watch Corporation ein weiteres Mal gelungen, der Astron GPS Solar Serie ein neues, wegweisendes Styling zu verpassen. Das Ziel der Kooperation mit Giugiaro Giorgetto war, die Astron Kollektion mit einem kreativen und innovativen Look zu erweitern. Das neue Modell verfügt über das bemerkenswerte 8X Kaliber und wird bei der Baselworld 2015 vorgestellt. Die Uhr ist weltweit auf 5000 Stück limitiert und wird ab Sommer im Fachhandel erhältlich sein. Der UVP wird ca. € 2.990,- betragen.

Ein perfektes Zusammenspiel
Der Astron GPS Solar Chronograph ist eines der modernsten Uhrenkaliber der Welt und Giugiaro Giorgetto zählt zu den einflussreichsten und bekanntesten Avantgarde-Designern. Was lag also näher, diese bemerkenswerten Leistungen zu vereinen um etwas besonders Eindrucksvolles zu kreieren?

Geschaffen für das Leben auf der Überholspur
Die Astron SSE037 ist die ideale Sportuhr für jeden Globetrotter und ein verlässlicher Partner am Handgelenk. Sie stellt sich mit nur einem Knopfdruck auf die aktuelle Zeitzone ein und bietet einen hochpräzisen 6-Stunden Chronographen. Das fortschrittliche Design ergänzt sich hierbei perfekt mit der hochentwickelten Technologie von Seiko. Das ultraleichte Gehäuse aus Titanium beinhaltet ein sehr gut ablesbares Ziffernblatt mit arabischen Ziffern im sportlichen Design. Die neuen Farbakzente verleihen dem Zeitmesser einen besonders dynamischen Look. Der Gehäuseboden ist in der Form einer Sportwagenfelge designt und trägt die Kennzeichnung "Giugiaro Design Limited Edition" sowie die Seriennummer der Uhr.

Das Armband ist aus Titanium und mit einem kraftvollen und edlen Keramikinlay versehen. Als Bonus wird jeder SSE037 ein Krokodilledberband beigelegt, wodurch der Träger je nach Bedarf das Armband wechseln kann.

Am inneren Zifferblattring befinden sich UTC*-Stundenmarker (*koordinierte Weltzeit) und die hochwertige Keramiklünette ist mit einer Tachymeterskala für die Geschwindigkeitsmessung versehen.

Seiko und Giugiaro Design - eine Verbundenheit durch legendäre Chronographen


Giorgetto Giugiaro
Die erste Zusammenarbeit zwischen Seiko und Giorgetto Giugiaro fand in den frühen 1980er Jahren statt. Giugiaro kreierte für Seiko das Design des weltweit ersten analogen Quartz Chronographen. Die Kooperation florierte, was zu einer Serie von vier weiteren Entwürfen führte. Zwei davon für analoge und zwei für digitale Modelle, welche sofort und auch dauerhaft zum Erfolg wurden, als man sie 1983 der Öffentlichkeit präsentierte. Ein Jahrzehnt später wurde die Zusammenarbeit erneuert und 1996 konnte die Macchina Sportiva Kollektion erfolgreich präsentiert werden. Wie auch bei den Modellen von 1983 holte sich Giorgetto seine Inspiration für das Design aus seiner Leidenschaft für den Motorsport. Wiederum wurde die Kollektion ein Erfolg und ist nach wie vor sehr beliebt bei Motorsportfans und Uhrensammlern weltweit.

SSE037 Seiko Astron GPS Solar Chronograph Detailinformationen:

GPS-kontrollierte Zeit- und Zeitzoneneinstellung
Stoppfunktion bis zu 5h59min59sec in 1/5 Sekunden-Schritten
Ewiger, automatisch korrekter Kalender bis 2100
Signalempfangsanzeige
Weltzeit (40 Zeitzonen)
Sommerzeit-Funktion
Energiespar-Funktion
Flugmodus
6 Monate Gangreserve bei voller Aufladung
Aufladung durch die Sonne und allen Arten von Licht
Gehäuse:

Titanium mit schwarzer Titankarbidbeschichtung und Keramiklünette
Saphirglas mit Super-Clear-Beschichtung
10 bar wasserdicht, magnetischer Widerstand bei 4800 A/m
44,6 mm Durchmesser und 13,3 mm Höhe
Band:

Titanium mit schwarzer Titankarbidbeschichtung und Keramikinlay, Dreifachschließe mit Sicherheitsdrücker
Separates Krokodillederband mit Dreifachschließe und Sicherheitsdrücker
Limitierte Edition von 5000 Stück weltweit

UVP: ca. € 2.990,-

Ab Sommer im Fachhandel erhältlich!
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Sehr nett. Wo bewegt die sich?

Grüße
Frank
 
marfil

marfil

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Ich denke, das wird nicht nur den Italienern gefallen.

Endlich hat man sich in Japan dazu durchgerungen, auch für den europäischen Markt das Design etwas anzupassen. Und technisch gibt (und gab) es sowieso nix zu meckern.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Sehr nett. Wo bewegt die sich?

Grüße
Frank
Sie PR- Text: voraussichtlich 2990,- UVP (so, wie es es verstehe, inklusive beider Bänder)
 
Zuletzt bearbeitet:
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.930
Ort
Wien
Ich habe sie schon auf der japanischen Seite gesehen und dachte mir, wie schon von Sascha angedeutet, dass sich der eine oder andere italienische Seiko Fan darüber riesig freuen wird.

Gutes Werk, aber zu viel des Guten für jemanden an der anderen Alpenseite...
 
miro

miro

Dabei seit
06.08.2009
Beiträge
59
Sieht für mich befremdlich aus, als würde Giuigiaro dringend eine Brille benötigen.
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Sie PR- Text: voraussichtlich 2990,- UVP (so, wie es es verstehe, inklusive beider Bänder)
Sorry, das kommt davon, wenn man 4 Sachen gleichzeitig macht. Lesen hilft.

Und ... danke...

Grüße
Frank
 
Tom-Wien

Tom-Wien

Dabei seit
25.04.2013
Beiträge
4.568
Ort
Wien
Schon ganz hübsch, aber sicher für die jüngere Zielgruppe. Mir wäre auf dem Zifferblatt zu viel los.
Und drei Riesen.....puhh das ist eine Ansage
 
Treets

Treets

Dabei seit
13.06.2006
Beiträge
6.847
Ort
Büdelsdorf
Sieht für mich wenig originell, dafür aber irgendwie billig aus.

...aber da ich mir ohnehin keine Quarzuhr für knapp 3.000 Uhren kaufen würde, muss ich mir über diese Uhren auch keine Gedanken machen.

Viele Grüße
Malte
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
@Tom-Wien:

Die jüngere Zielgruppe wird ob des Preises zusammenzucken.
Die ältere übrigens auch. :-)

Die Qualität sehe ich, allein bin ich bei aller Liebe zu Seiko wohl dann eher geneigt, Breitling oder Omega zu wählen - mit ein wenig Aufschlag. ;-)
Oder dann eben Grand Seiko - um bei der Marke zu bleiben.

Grüße
Frank
 
Uhr-Enkel

Uhr-Enkel

Dabei seit
04.11.2009
Beiträge
15.817
Ort
Mordor am Niederrhein
Also die Modelle, welche Giugiaro in den 80ern designt hat und die kürzlich neu aufgelegt wurden, finde ich teilweise wirklich gelungen. Die hier gezeigte Uhr finde ich dagegen als eher gewöhnlich. Die Idee des Titan-Keramik-Bandes dürfen sich andere Hersteller aber gerne abgucken.
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
@Tom-Wien:
Die Qualität sehe ich, allein bin ich bei aller Liebe zu Seiko wohl dann eher geneigt, Breitling oder Omega zu wählen - mit ein wenig Aufschlag. ;-)
Oder dann eben Grand Seiko - um bei der Marke zu bleiben.
Das ist doch nur der bekannte Mainstream.

Ein Seiko-Quarzer für 3k ist wahrer Luxus. Behauptet ein Schuldiger. :D
 
marfil

marfil

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Der Preis hat mich bei der Präsentation der ersten Serie in Basel damals auch umgehauen- und ich hätte mir nicht vorstellen können, dass die Serie in Europa so ankommt. Meine persönliche Prognose war damals "never ever kauft jemand eine Quarzuhr um über 2k Euro". Dass gerade diese hochwertigen GPS-Uhren dann aber zum Verkaufsschlager mutiert sind, war wohl für Seiko selbst eine wirkliche Überraschung, was auch zu diversen Lieferengpässen führte.
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Der Preis hat mich bei der Präsentation der ersten Serie in Basel damals auch umgehauen- und ich hätte mir nicht vorstellen können, dass die Serie in Europa so ankommt.
Die Qualität der Uhren ist wirklich sehr hoch. Alltagstauglich sind sie auch. Optisch machen sie etwas her. Also ein stimmiges Gesamtpaket. Vielleicht jetzt nicht unbedingt das gezeigte Modell (optisch).

Wobei technisch die Funkuhren der GPS-Uhr überlegen sind. Im praktischen Sinne. Die wenigsten sind regelmäßig auf den Ozeanen oder in der Sahara unterwegs.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sabertooth

Sabertooth

Dabei seit
17.02.2013
Beiträge
261
Für meinen Geschmack keine Sternstunde "europäischen" Designs.
Was ich mich immer bei den Astrons frage, wenn die Uhr GPS empfängt, warum kann sie nur die Zeit anzeigen? Nette Features wie Kompass, Geschwindigkeitsanzeige, Höhe über NN müssten auch implementierbar sein. Meine Vermutung ist, dass der GPS Empfang bauartbedingt und wegen der limitierten Energie, die zur Verfügung steht, nur dazu geeignet ist grob dei Position zu bestimmen und die passende Zeitzone einzustellen.
 
marfil

marfil

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Wobei technisch die Funkuhren der GPS-Uhr überlegen sind. Im praktischen Sinne.
Na ja, das sieht selbst der Marktführer bei Funkuhren mittlerweile anders. (Angeblich!) durch die vielen "Störsignale" wird der Empfang in urbanen Gebieten immer schlechter. Bei mir in Wien geht bspw. gar nix, auch im WE-Haus im Burgenland hab ich keinen Funkempfang.

GPS geht halt überall im Freien und die Positionsbestimmung ist inklusive, was die Funktionalität für Kalenderfunktionen/Zeitzonen bei Reisenden deutlich steigert.
 
bombus c

bombus c

Dabei seit
28.09.2012
Beiträge
3.930
Ort
Wien
Ich habe seit ein paar Wochen den Citizen Promaster GPS Quarzer. Die Uhr ist, glaube ich, mit 2.5K UVP angegeben. Mir fällt keine andere Uhr, die für das Geld (gleicher UVP) besser verarbeitet ist. (Ausser die Astrons, die in der gleichen Liga spielen). Ich frage mich nur, warum ich so lange gewartet habe, den seit dem Auspacken wird sie nicht abgelegt (trotz 49mm :-))
 
carpediem

carpediem

Derzeit nicht aktiv
Dabei seit
20.01.2008
Beiträge
24.815
Das ist doch nur der bekannte Mainstream.

Ein Seiko-Quarzer für 3k ist wahrer Luxus. Behauptet ein Schuldiger. :D
Wenn Du mich schon zitierst, dann lies auch die letzte Zeile. ;-)
Zum Thema Mainstream...

Grüße
Frank
 
Uhropath

Uhropath

Dabei seit
20.04.2011
Beiträge
4.008
Ort
Köln
Meine Vermutung ist, dass der GPS Empfang bauartbedingt und wegen der limitierten Energie, die zur Verfügung steht, nur dazu geeignet ist grob dei Position zu bestimmen und die passende Zeitzone einzustellen.
Nur ist gut. Die Uhr kann bis zu 40 Zeitzonen automatisch erkennen. Die Uhr kann zudem bis zu 11 Satelitten empfangen.

Die Kunst ist gerade der Energieaufwand. Eine GPS-Laufuhr ist nach einigen Stunden leer. Die Seiko-Technik ermöglicht dir einen regelmäßigen Zeitabgleich ohne Energieprobleme und das auf Solarbasis!
 
Zuletzt bearbeitet:
marfil

marfil

R.I.P.
Themenstarter
Dabei seit
02.03.2008
Beiträge
8.579
Ort
Wien
Für meinen Geschmack keine Sternstunde "europäischen" Designs.
Was ich mich immer bei den Astrons frage, wenn die Uhr GPS empfängt, warum kann sie nur die Zeit anzeigen? Nette Features wie Kompass, Geschwindigkeitsanzeige, Höhe über NN müssten auch implementierbar sein. Meine Vermutung ist, dass der GPS Empfang bauartbedingt und wegen der limitierten Energie, die zur Verfügung steht, nur dazu geeignet ist grob dei Position zu bestimmen und die passende Zeitzone einzustellen.
Soweit ich das im Kopf hab, kann die Astron das Signal von bis zu 12 Satelliten komplett auswerten. Die Angabe der Höhe usw. wäre also technisch kein Problem. Dann müsste man aber auch noch digitale Anzeigen einbauen und das wird dann irgendwann mit der Energieversorgung ein Problem (ist jetzt meine persönliche Vermutung).
 
Thema:

Seiko goes Italy-Design

Seiko goes Italy-Design - Ähnliche Themen

  • [Verkauf] Seiko SKX009K, Pepsi, NATOs

    [Verkauf] Seiko SKX009K, Pepsi, NATOs: Der hier angebotene Artikel befindet sich in meinem Besitz. Es handelt sich um einen Privatverkauf. Keinerlei Garantie oder Gewährleistung. Keine...
  • [Verkauf] Seiko SKX009J Mod, Jubilee, Stahl-Gold

    [Verkauf] Seiko SKX009J Mod, Jubilee, Stahl-Gold: Der hier angebotene Artikel befindet sich in meinem Besitz. Es handelt sich um einen Privatverkauf. Keinerlei Garantie oder Gewährleistung. Keine...
  • [Erledigt] Seiko Type II 7546-8090 JDM (1978)

    [Erledigt] Seiko Type II 7546-8090 JDM (1978): Liebe Seiko-Freunde, zuallererst: Dies ist ein Privatverkauf unter Ausschluss der Gewährleistung bzw. Sachmängelhaftung. Ein Umtausch und die...
  • [Suche] Seiko 6139-7070 Baby Jumbo alias Aquatimer

    [Suche] Seiko 6139-7070 Baby Jumbo alias Aquatimer: Ich suche eine Seiko 6139-7070 Baby Jumbo alias Aquatimer.
  • [Erledigt] Seiko Professional Pepsi Diver 7C43-700A aus Mai 1987

    [Erledigt] Seiko Professional Pepsi Diver 7C43-700A aus Mai 1987: Hallo, ich biete hier meine Seiko Professional Diver 7C43-700A zum Kauf an. All original, nichts verbastelt!! Ich bin Privatperson, daher keine...
  • Ähnliche Themen

    Oben