Seiko Elnix - 0703-7010R oder "Die Familie"

Diskutiere Seiko Elnix - 0703-7010R oder "Die Familie" im Uhrenvorstellungen Forum im Bereich Uhren-Forum; Moin zusammen, so heute meine zweite Uhrenvorstellung - ich hatte es ja bereits angekündigt. Heute geht es - wie oben leicht zu lesen - um die...

Bachus

Themenstarter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
1.754
Ort
im Land zwischen den Meeren
Moin zusammen,

so heute meine zweite Uhrenvorstellung - ich hatte es ja bereits angekündigt.

Heute geht es - wie oben leicht zu lesen - um die Modellreihe Elnix der Firma Seiko.
Auch hier handelt es sich wieder, wie in meiner ersten Uhrenvorstellung, um elektromechanische Modelle.
Wie ich zu diesen elektromechanischen Uhren kam, könnt ihr hier nachlesen.

Auch heute möchte ich zuerst ein wenig auf die Geschichte dieser Uhren eingehen:

Die Entwicklung der elektrischen Uhren begann bei Seiko Ende der 1960er Jahre durch die beiden Firmen Seiko Suva und Seiko Daini.
Im Jahr 1968 ging das erste Kaliber mit der Typenbezeichnung 31A in Serie. Im Vergleich zu anderen Konstruktionen kam hierbei kein Unruhmotor zum Einsatz, sondern ein Ankermotor. Dies bedeutete, dass drei Spulen in Serie geschaltet waren, von denen die beiden äußeren bezogen auf die innere Spule abgewinkelt waren. Durch das Umschalten der Stromimpulse wurde der Anker mal zum einen mal zum anderen Pol hin angezogen. Diese ersten Werke liefen mit 3 Hz also eher gemütlichen 21600 A/h.
1971 präsentierte man eine neue Werksfamilie - Kaliber 3300 - die jetzt mit einer Unruh ausgestattet waren, aber immer noch mit 3 Hz liefen.

Zwei Jahre später kam die elektromechanischen Kaliber 0702 (Date) und 0703 (Day/Date) auf den Markt.
Die Funktionsweise ist wieder so, dass man eine feste Spule zwischen einer mit kleinen Dauermagneten bestückten Doppel-Unruh verbaute. Dabei waren - meines Wissens nach - jeweils zwei Dauermagnete oben bzw. unten verbaut.
Einen Einblick in ein solches Werk könnt ihr dort sehr gut sehen, speziell auf dem letzten Bild ist die doppelte Unruh zu erkennen.
Diese Werke liefen nun mit einer Frequenz von 4 Hz (28800 A/h) und boten den Vorteil, dass sie
  • signifikant genauer waren als mechanische Kaliber und
  • wesentlich günstiger als die gleichzeitig aufkommenden Quartzwerke, die Seiko u. a. selbst entwickelte.
Erst als Ende der 1970er Jahre der Preis für Quartzuhren deutlich fiel, verschwanden die elektromechanischen Uhren endgültig vom Markt.

Bevor ich euch dann mit Bildern überflute, möchte ich euch mal ein solches Werk in Aktion zeigen


Quelle: youtube.com (Ich hoffe das ist so erlaubt :hmm: )


Die Uhren, die ich euch heute zeige, haben im Lauf des Jahres nach und nach den Weg zu mir gefunden.

IMG_3361.JPG

Das bis heute schönste Glas dieser Serie hat die, die als letzte bei mir gelandet ist.

IMG_3364.JPG

Diese Glas wurde aufgearbeitet und bis auf eine kleine Macke von den Kratzern befreit.

IMG_3365.JPG

Ups - hier mal ein getauschtes Glas :roll: Es ist zwar makellos plan, aber nicht original.
Zum Glück bin ich bei meiner Jagd in Fernost noch auf ein originales Ersatzglas gestoßen und so bekommt sie dies eines Tages.

IMG_3366.JPG

Facettiert Nummer drei :D Auch hier wurden ein paar kleine Kratzer im Glas entfernt, aber mit so viel Umsicht, dass die Geometrie erhalten geblieben ist - wie auch bei der zweiten.
Wer aber genau hinschaut, dem fällt gleich auf, dass das Gehäuse im Vergleich zu den drei anderen leichte Unterschiede aufweist.

Links das Gehäuse der letzten und rechts die Gehäuseform der ersten drei.
Deutlich zu sehen ist die leicht herausstehende Krone im Vergleich zu den nahezu versenkten Kronen der ersten drei Uhren.

IMG_E2483.JPG

Alle Uhren haben auf dem Zifferblatt die Referenz 0703-7010R stehen. Jedoch steht auf der Rückseite dreimal die Gehäusereferenz 7010 und einmal die 7060.
Vom Tragekomfort kann ich keine Unterschiede feststellen.

Die Gehäusemaße sind: Durchmesser mit versenkter Krone (7010) 36,3 mm und 37,2 mm beim Gehäuse 7060.
Lug-to-Lug ist in beiden Fällen 40 mm. Der Bandanstoß hat eine Breite von 18 mm, wobei das Band selbst einen Verlauf von 20,6 mm auf 15,5 mm (16 mm Schließe) hat.

Mal einen Blick auf die Rückseite - aber nur die beiden sich unterscheidenden Versionen.

IMG_3374.JPG

IMG_3369.JPG


So, ich hoffe ihr seid schon gespannt auf das was auf euch zukommt :D

Beginnen wir mit einem Gruppenbild

IMG_3389.JPG

Von links nach rechts werde ich sie euch nun einfach mal vorstellen. Beginnen will ich mit der meiner Meinung nach schönsten der vier.

IMG_3385.JPG

Ein Traum in GRÜN aus dem Jahr 1973.

IMG_3391.JPG

EE13DF20-EAE4-4B41-A9B3-954267A306EB.jpeg
Dieses Archivbild finde ich schöner, als das das ich heute gemacht habe.

DB8C5E91-ACF3-486D-B20C-0C6E19409537.jpeg
Und nochmals frontal.


Nummer zwei ist die erste des Quartetts, die den Weg in meine Sammlung gefunden hat. Sie ist auch Mitschuld daran, dass ich mich den elektromechanischen Uhren verschrieben habe.

IMG_3384.JPG

Türkisfarben mit einer verbliebenen Macke im Glas. Auch diese ist aus dem Jahr 1973.

IMG_3395.JPG

IMG_3396.JPG

Hier füge ich dann wieder ein Archivbild an, dass bei mehr Licht entstanden ist.

E7B4E8BB-16C1-43C4-B67D-F6E80C159C5D.jpeg

Nummer drei ist auch die dritte Uhr, die mich erreichte.

IMG_3383.JPG

Meine kleine brombeerfarbene Nixe :-D Eine Zifferblattfarbe, die relativ selten auftaucht. Sie ist aus 1974 und somit ein Jahr jünger.

IMG_3397.JPG

IMG_3398.JPG

Wie bereits gesagt, werde ich das Glas u. U. noch mal tauschen lassen.

Die drei, die ihr bis jetzt gesehen habt, unterscheiden sich zur vierten nicht nur im Gehäuse, sondern auch in den teilweise goldfarbigen Indizes (6, 9, 12), dem goldenen Rahmen um Tag und Datum sowie einem Seiko-Schriftzug in gold.
Dies scheinen alle Modelle mit den Gehäuse-Referenzen 7010 gemeinsam zu haben.

In diesem Zusammenhang möchte ich euch auch einen Ausblick geben auf die Nummer fünf der Familie, die aber noch nicht wieder bei mir zurück ist.

6563543B-CD7E-4A41-BD80-85982ACA32DD.jpeg
Wenn ihr nun dies mit dem folgenden Bild aus dem Seiko-Katalog von 1974 vergleicht, dann bin ich bald komplett.

71C9787B-A2E3-48CA-A1D6-59ECBC2CC77F.png
Link zur Quelle (Katalogseite 40 / pdf-Seite 36)


Jetzt aber noch schnell zur Nummer vier der Familie. Wir kommen zur Gehäuse-Referenz 7060.

IMG_3382.JPG

Ich nenne sie "arctic-white" da das Zifferblatt nicht gänzlich weiß ist. Es hat einen ganz leichten Blaustich ähnlich wie eine Schneefläche, die den blauen Himmel reflektiert.

IMG_3399.JPG

Laut Seriennummer stammt sie auch aus dem Jahr 1974.

IMG_3400.JPG

Und zum Schluss für heute nochmal ein Gruppenbild mit allen vieren.

IMG_3401.JPG

Alle Uhren laufen leicht im Plus und ich kann dies je nach Lage etwas beeinflussen. In der Box liegend sind es aktuell zwischen +2 (brombeerrot), +4 (arctic-white), +6 (grün) und +9 (türkis).
Wenn ich sie anlege, ziehe ich kurz die Krone und starte sie synchron mit der Funkuhr. Dabei unterbreche ich die Stromzufuhr und blockiere gleichzeitig die Unruh.
Die beiden letzten werde ich evtl. versuchen nochmals ein bisschen genauer einzuregulieren.

Ich hoffe es hat euch gefallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr. Wu

Dabei seit
07.01.2007
Beiträge
8.882
Ort
Seestadt Rostock
Schon dolle Sachen,was die damals herstellten! Eine Uhr mit ähnlichem Glas war eine Seiko Vanac die ich besaß.
 
Zuletzt bearbeitet:

Steven Rogers Capt

Dabei seit
05.04.2019
Beiträge
927
Ort
Diaspora
Lehrreiche Geschichsstunde! :klatsch:
Die Uhren erinnern sehr stark an Orient Modelle die es noch immer zu kaufen gibt.
Diese Hybriden sind schon was besonderes, gibt es für den Namen Elnix eine sinnige Erklärung?
 

Bachus

Themenstarter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
1.754
Ort
im Land zwischen den Meeren
@Pirandello Ich dachte mir schon, dass sie dir gefallen

@Dr. Wu Diese Gläser sind typisch für JDM aus der Zeit. Ob Vanac, Type II, … man findet es immer wieder.

@Steven Rogers Capt Alle elektromechanische Uhren aus der Zeit sind Hybride. Für den Namen habe ich noch keine Erklärung (:oops: blödes Handy) gefunden.

@ all DANKE
 
Zuletzt bearbeitet:

Uhrbene

Dabei seit
25.07.2010
Beiträge
12.510
Ort
Oberhessen
Wow, diese Uhren waren mir bisher komplett unbekannt. Glückwunsch zu der tollen Familie und vielen Dank für die Vorstellung!
 

Bachus

Themenstarter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
1.754
Ort
im Land zwischen den Meeren
@Uhrbene Vielen Dank. Ging mir auch so bis Anfang des Jahres. Dann packte mich die Faszination und ich erlag der Gesamtkomposition. Speziell die Tatsache, dass es Hybride sind finde ich so reizvoll.
 

kars65

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.980
Ort
Im Norden
Klasse Vorstellung von klasse Uhren!
Die Elnixen sind schon very special und very cool. Top Teile und so eine komplette Modellsammlung ist sowieso per se geil. Ich muss noch mal eben nachschauen; wieviel waren es nochmal?

Ah, alles klar! Also dann... :super::super::super::super:
 

Bachus

Themenstarter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
1.754
Ort
im Land zwischen den Meeren
@kars65 Dankeschön - eigentlich sind es ja schon fünf. Die gezeigte dunkelrote 7010 habe ich ja schon. Sie wartet „nur noch“ auf die Reparatur / Überholung.

Was dann noch fehlt sind meines Wissens nach noch zwei mit der Gehäuse-Referenz 7060 :hmm: einmal in hellblau und einmal in braun.
 

timepiece1

Dabei seit
31.03.2019
Beiträge
721
Auch hier noch einmal vielen Dank für die Vorstellung. Herzlichen Glückwunsch zur Sammlung.:super:
 

tiktak66

Dabei seit
28.12.2014
Beiträge
19.256
Ort
... da, wo's schön ist
Rainer in Kurzform: Hammääärrrr

Die elNixen sind traumhafte Uhren. Extravagant designed, ohne zu übertreiben.

Auch wenn es meiner eigenen Sammelei komplett entgegensteht, mag ich die Zielstrebigkeit, mit der du dich auf ein Sammelgebiet konzentrierst. :super:
 

Deejay

Dabei seit
10.11.2014
Beiträge
500
Sauber, sauber ...... anders kann man Deine Vorstellung kaum charakterisieren. Und nebenbei - tolle Sammlung mir völlig unbekannter Uhren, obgleich durchaus Seiko zugeneigt .....

Danke dafür,

Dirk
 

Bachus

Themenstarter
Dabei seit
22.11.2013
Beiträge
1.754
Ort
im Land zwischen den Meeren
@Deejay Vielen Dank - da die Uhren ja nur eine kurze Produktionszeit hatten und als Hybride eher eine Nische beanspruchten, waren sie eh selten. Zudem vor ~45 Jahren als JDM außerhalb Asiens so gut wie nicht verbreitet.
 

Kaifri70

Dabei seit
05.11.2018
Beiträge
42
Schöne Uhren, informative und interessante Vorstellung :-) Klasse :klatsch:und danke fürs Zeigen :super:
 
Thema:

Seiko Elnix - 0703-7010R oder "Die Familie"

Seiko Elnix - 0703-7010R oder "Die Familie" - Ähnliche Themen

Seiko QR 3863-8010 oder auch mein neues Trio: Moin zusammen, meine letzte Uhrenvorstellung ist schon ein bisschen her :hmm: Ende Dezember 2019 um es etwas genauer zu fassen. Seitdem hat...
Citizen Cosmotron 7803 JDM in schwarz-grün-schwarz: Moin zusammen 👋 ☕ ich will heute kurz meine dritte Uhrenvorstellung machen. Dass ich ein Freund von elektromechanischen Uhren bin, wurde bereits...
[Erledigt] Seiko Crown Vintage Handaufzugsuhr von 1961: Zum Verkauf kommt eine Seiko Crown mit Kaliber 560 von 1961. Die Crown war eine Weiterentwicklung der Lord Marvel mit größerer Unruh und...
5 auf einen Streich oder Junghans Max Bill, Seiko Quartz, 2 x Seiko 5 Sports und Tissot Carson Powermatic: Hallo Uhrengemeinde. Meine letzte Vorstellung ist ja schon ein wenig her und deshalb habe ich mir nun gleich 5 neue Zeitmesser zugelegt. Zwei...
Drei auf einen Schlag - mein Ausflug in die SEIKO Welt (Seiko SNXS77K/SRPF09K1/SRP775K): Guten Abend zusammen, in meinem persönlichen Uhrenkosmos stammen mechanische Uhren aus der Schweiz und selten auch mal aus Deutschland. Einfach...
Oben