Seiko Divers 7002-7020

Diskutiere Seiko Divers 7002-7020 im Vintage-Uhren Forum im Bereich Vintage-Uhren; Ein echter Uhrenkenner bin ich nicht, eher ein User, der sich an zuverlässiger Technik unter widrigen Bedingungen erfreut. Meine Uhren müssen...
#1
Tromi2

Tromi2

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
27
Ein echter Uhrenkenner bin ich nicht, eher ein User, der sich an zuverlässiger Technik unter widrigen Bedingungen erfreut. Meine Uhren müssen Minenräumeinsätze in Asien, Tauchurlaube und Bergsteigen überstehen. Nicht zu vergessen, die tägliche Belastung bei der Gartenarbeit und beim Heimwerken. Auch Holzhacken ist für mich kein Grund, mich von der Uhr am Handgelenk zu trennen. Üblicherweise werde ich schwach bei Namen wie Tutima, Sinn und Fortis. Da „Tragespuren“ beim meiner Verwendung nicht auszuschließen und gewünscht sind, erwerbe ich meine Uhren meist gebraucht und bevorzuge gut eingerittene Exemplare mit frischem Besuch beim Uhrmacher.
Meine erste (noch in meinem Besitz befindliche) mechanische Uhr ist diese Seiko Divers 200m. Ich habe sie im Jahr 1998 auf dem Trödelmarkt an der Straße des 17. Juni in Berlin bei einem türkischen Händler gegen eine Citizen Professional plus 60DM Zuzahlung eingetauscht. Heute würde ich nicht mehr so blauäugig an den Kauf einer mechanische Uhr gehen, aber damals war das gute Aussehen und ein Metallband neben der Marke Seiko ausschlaggebend.
Von Anfang an war die Gangabweichung der Uhr mit einigen Minuten im Monat für mich akzeptabel. Die Ablesbarkeit ist einwandfrei, auch wenn die Zeiger und Markierungen in der Nacht nicht unbedingt so stark leuchten, wie moderne Superlumina Modelle. Bis 2003 musste die Uhr neben den täglichen Belastungen folgendes erdulden: Minenräumung in Schlamm und Dreck unter tropischen Bedingungen, Bergsteigen bei 5000m, Fallschirmspringen, Tauchen bis 60m. Unter keiner der angegebenen Bedingungen wurde die Uhr undicht oder zeigte Gangabweichungen. Auch Kratzer an Gehäuse und Glas hielten sich in Grenzen und schränkten die Verwendungsfähigkeit nicht ein.
2003 nahm ich die Seiko außer Dienst und gab sie an meinen Vater weiter. Ein geschäftstüchtiger Uhrmacher hatte mich in seinen Verkaufsraum gelockt und mich von einer Fortis Flieger überzeugt. So wurde die Seiko von bis 2013 nur noch zum „Desk Diving“ genutzt und landete wieder bei mir, als der Beschenkte sich über bis zu 20 Minuten Gangabweichung am Tag beschwerte. Spontan entschied ich mich, den Patienten mit in den Urlaub zu nehmen, da ich in Bangkok einen extrem billigen Uhrmacher kenne. Erstaunlicherweise lief die Uhr nach einer Woche am Strand und diversen Touren mit dem Rad wieder einwandfrei und sekundengenau. Spontanheilung? Gibt es so etwas bei Uhren??
So nutze ich die Seiko weiterhin auf Reisen in Gegenden, wo man sich mit einer preislich auffälligen Uhr nicht zur Zielscheibe machen sollte.
Fazit: Die Seiko hat mich immer durch ihr zeitloses Design erfreut. Selbst auf Kleinigkeiten wurde hier viel Wert gelegt. So hat z.B. der Hintergrund der Datumsscheibe die gleiche blaugraue Farbe wie das Zifferblatt. Top! Außerdem überzeugt sie durch Robustheit und Zuverlässigkeit. Nach 17 Jahren in meinem Besitz hat sie bisher noch keinen Uhrmacherbesuch durchlebt. Ich wünschte meine Uhren mit ETA und Lemania Triebwerk würden sich da ein Beispiel nehmen. Interessant ist auch das verwendete Mineralglas. Bei massiven Schlägen auf Felsbrocken oder metallische Gegenstände wurden nur kleine Kratzer hinterlassen. Bei vergleichbaren Belastungen mit Saphirgläsern hatte ich schon einige zerbrochene Scheiben zu beklagen.
Noch Fragen? Jederzeit gerne!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
#2
cazor

cazor

Dabei seit
22.02.2008
Beiträge
366
Ein romantisches Essay über eine Seiko ;)
Da muss ich mich anschließen, auch wenns nicht so blumig wird.
Ich trage meine Seiko ebenfalls seit Jahr und Tag mit mir rum.
Glücklicherweise nicht beim Minen räumen aber üblicherweise wird sie bei keiner Tätigkeit verschont.
Der Metallklotz am Arm macht alles mit, hat trotzdem nicht einen Kratzer aufm Glas.
Leider hat meine schon immer ziemlich viel Vorgang, das ist das Einzige, was ich ihr vorwerfe. Aber mit Blick auf die von mir bevorzugte Antriebsart (automatik) bin ich auch bereit, ein paar Abstriche zu machen.
Unverständlich, wie andere darauf reagieren, Seiko scheint den Ruf eines QuarzuhrBilligFernostEinschalers zu haben.
So wurde die Seiko von bis 2013 nur noch zum „Desk Diving“ genutzt und landete wieder bei mir, als der Beschenkte sich über bis zu 20 Minuten Gangabweichung am Tag beschwerte. Spontan entschied ich mich, den Patienten mit in den Urlaub zu nehmen, da ich in Bangkok einen extrem billigen Uhrmacher kenne. Erstaunlicherweise lief die Uhr nach einer Woche am Strand und diversen Touren mit dem Rad wieder einwandfrei und sekundengenau. Spontanheilung? Gibt es so etwas bei Uhren??
ja. Siehe:
https://uhrforum.de/seiko-skx779-black-monster-kaputt-t195124
 
#3
MikeHH

MikeHH

Dabei seit
01.11.2013
Beiträge
1.557
Ort
Nadelöhr des Nordens
Moin Moin

Vielen Dank für die Lebensabschnittsgeschichte mit deiner Seiko. Es gibt einfach Uhren, von denen man sich nicht trennen sollte.

Möge sie dir weiterhin eine treue Begleiterin sein!

Mike
 
#4
Namibia

Namibia

Dabei seit
08.08.2009
Beiträge
1.355
Ort
NDS
Moin Tromi2,

danke für diese interessanten Einblicke. Ja, die Seiko Diver sind genügsame Uhren mit einer eigenen Seele (was ja auch das veränderte Gangverhalten bei deinem Vater beweist ;-)). Besitze das identische Modell und bin beim tragen immer begeistert was den Tragekomfort und die Ablesbarkeit betrifft. In Verbindung dem leicht gestretchen Jubileeband eine Uhr, die viele Jahre ohne Klagen überdauert. Ganz abgesehen vom zeitlosen Design.

Hier noch Grüße von ihrer Schwester...:-D

Bild 5.JPG
 
#5
Tromi2

Tromi2

Themenstarter
Dabei seit
10.12.2014
Beiträge
27
Vielen Dank, Carsten! Leichte Schläge bekommt die Seiko regelmäßig -da dürfte sich die Feder nicht mehr verklemmen. Bin gespannt, wie lange die Uhr noch ihren Dienst verrichtet.

--- Nachträglich hinzugefügt ---

Hallo Frank, freut mich zu sehen, dass noch Verwandte meiner Seiko im Umlauf sind!
 
Thema:

Seiko Divers 7002-7020

Seiko Divers 7002-7020 - Ähnliche Themen

  • [Erledigt] Seiko Diver 7002-7020 Automatic mit Datum, viel Zubehör, Vintage

    [Erledigt] Seiko Diver 7002-7020 Automatic mit Datum, viel Zubehör, Vintage: Biete diesen schönen alten Diver von Seiko - eine super Uhr, die bei mir leider nur im Kasten liegt. Ich habe sie vor Jahren durch ein...
  • [Erledigt] Seiko 7002-700J Vintage Diver

    [Erledigt] Seiko 7002-700J Vintage Diver: Hallo, ich biete einen Seiko 7002-700J Vintage Diver an. Zu den Daten muss ich wohl nichts sagen, die Uhr dürfte mehr als bekannt sein. Der...
  • [Reserviert] Seiko 7002-700A aus Juli 1991 Vintage Diver am Z22 neu Original

    [Reserviert] Seiko 7002-700A aus Juli 1991 Vintage Diver am Z22 neu Original: Hallo liebe Uhrenfreunde und Seikoholics Angeboten wird eine Seiko 7002 Pepsi aus 1991 Der Vintage Diver sieht ganz ok aus. Hat gelebt wurde aber...
  • [Erledigt] Seiko 7002 7000A1 Mod (BB) Vintage Diver

    [Erledigt] Seiko 7002 7000A1 Mod (BB) Vintage Diver: Hallo liebe Gemeinde, auf der Suche nach einer Sommersonnestranduhr habe ich diese schöne Vintageseiko grade erworben und dann festgestellt, dass...
  • Seiko Vintage Diver 6309 oder 7002

    Seiko Vintage Diver 6309 oder 7002: Liebe Vintage-Freunde, Nach meiner letzten Erwerbung, einer Seiko SKX007, wollte ich für dieses Jahr keine neue Uhr zulegen. Eigentlich :-)...
  • Ähnliche Themen

    Oben