Seiko Astron ungleichmäßige Gangabweichung?

Diskutiere Seiko Astron ungleichmäßige Gangabweichung? im Uhrenwerkstatt Forum im Bereich Uhren-Forum; Sehr geehrtes Uhrforum, ich bin ein neuer User und möchte folgendes schildern. Seit zwei Monaten besitze ich die Seiko GPS Solar SSF007J1. Sie...
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
Sehr geehrtes Uhrforum,

ich bin ein neuer User und möchte folgendes schildern.

Seit zwei Monaten besitze ich die Seiko GPS Solar SSF007J1. Sie besitzt das 8X22 Kaliber der Seiko Astron - Reihe.
Da ich noch nie eine technisch so anspruchsvolle Uhr besessen habe, bin ich auf die Idee gekommen, sie mit der Internet-Atomuhr auf www.ptb.de zu vergleichen.
Das hätte ich besser unterlassen sollen, denn es hat mir Kopfzerbrechen bereitet:

Gebe ich der Seiko (Solar-Akku ist vollgeladen) das Zeitsignal per GPS, ist die Zeitanzeige mit ptb.de immer exakt identisch.
Doch je länger die Seiko (ohne das Zeitsignal zu aktualisieren) läuft, desto größer wird der Vorgang der Seiko im Durchschnitt.
Drei Mal je 48 Stunden habe ich verglichen. Hier der typische Verlauf:

In den ersten 14 Stunden + 0,1 Sekunden Vorgang zur ptb (hochgerechnete Abweichung pro Monat: 5,1 Sekunden)
Nach 24 Stunden +0,3 Sekunden Vorgang (Abweichung pro Monat: 9 Sekunden)
Nach 48 Stunden + 1,0 Sekunden Vorgang (Abweichung pro Monat: 15 Sekunden)
In den letzten 7 Stunden alleine + 0,2 Sekunden (Abweichung pro Monat 20,6 Sekunden).

Die Uhr läuft also in den letzten Stunden viermal so ungenau wie in den ersten Stunden.
In den letzten 24 Stunden läuft sie dreimal so ungenau wie in den ersten 24 Stunden.

Nun das kuriose: Drücke ich nach 48 Stunden -also wenn meine Uhr laut ptb am ungenauesten läuft- den Drücker fürs GPS-Zeitsignal,
läuft die Uhr im wahrsten Sinne des Wortes auf Knopfdruck wieder völlig normal und genau.

Es scheint so zu sein, dass das Zeitsignal auf www.ptb.de immermehr von dem ursprünglichen meiner Uhr abweicht, je mehr Zeit vergeht und je häufiger es auf ptb aktualisiert wird.

Oder die Uhr ist defekt, was mir unwahrscheinlich erscheint, da sie ja problemlos nach neuem Zeitsignal stundenlang die Abweichung im Normalbereich durchhält.

Mich würde freuen, wenn jemand hier sich mit der Gangstabilität von Quartzuhren etwas auskennt.
Kann eine gesunde Quartzuhr zeitweise 4 Mal so ungenau laufen, wie zuvor?
Sollte ich die Uhr einschicken? Oder sollte ich der Internet-Atomuhr keine weitere Beachtung schenken, da da anscheinend etwas so nicht stimmen kann?

Ich danke für eure Anregungen. Anbei noch ein Bild der Uhr
 

Anhänge

I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
5.251
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Ich denke, du machst dir zu viele Gedanken, denn die Uhr hat eine Gangabweichungstoleranz von +-15s pro Monat, ohne GPS-Abgleich.

Auszug aus der Seiko Homepage:
Gangabweichung: +/-15 Sekunden pro Monat (ohne Empfang eines Zeitsignals und bei Temperaturen zwischen 5 °C und 35 °C)


Somit läuft sie in den vorgegebenen Parametern. Du kannst es einfach ausprobieren, lass dir einen Monat ohne GPS-Empfang laufen und schaue, ob sie die 15s einhält. Diese Toleranz ist bei Uhren mit Zeitzeichenabgleich völlig normal.
Die genauesten Uhren, ohne Zeitzeichenmpfang (autark) liegen bei 10, 5 bzw. 1s pro Jahr (Grand Seiko Quarz, The Citizen und Longines V.H.P).
 
Zuletzt bearbeitet:
copan

copan

Dabei seit
24.05.2009
Beiträge
322
Ort
Im Norden von Hessen
Ich denke, du machst dir zu viele Gedanken, denn die Uhr hat eine Gangabweichungstoleranz von +-15s pro Monat, ohne GPS-Abgleich.

Auszug aus der Seiko Homepage:
Gangabweichung: +/-15 Sekunden pro Monat (ohne Empfang eines Zeitsignals und bei Temperaturen zwischen 5 °C
und 35 °C)
Ja, so sehe ich es auch, war noch am tippen eines ähnlichen Textes :)
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
Danke für eure schnellen Antworten. Aber 15 Sekunden wären schon etwas enttäuschend. Ich hatte bisher einige Seiko's und Citizen, welche ein fünftel dieser Uhr gekostet haben und allesamt zwischen 3-7 Sekunden pro Monat lagen. :-(
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.797
Ort
Bärlin
Das ist bei meiner G-Shock mit GPS nicht anders, die läuft auch vor, wenn sie keinen GPS Empfang hat, Funkuhren (Armbanduhren, Wecker etc.) laufen ja auch nur so genau, weil sie i.d.R. zweimal am Tag die Uhrzeit empfangen bzw. korrigieren und deshalb verzichtet man meist auch, auf einen besonders genauen Gang ohne Funk bzw. GPS Empfang.

Gruß
Mike
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
5.251
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Du darfst nicht vergessen, dass deine Astron immer genau laufen wird, solange sie ihren automatischen Abgleich bekommt und genau deshalb hat man nicht zu viel Wert auf die Ganggenauigkeit ohne Zeitsignal gelegt. Alle Uhren werden abweichen, auch eine Smartwatch.
Wie ich auch oben schon erwähnt hatte, bekommst du die genauesten Uhren nur ohne externen Zeitabgleich.
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
@I.v.e: Die genauesten Uhren bekommt man ohne externen Zeitabgleich - meinst du damit ohne GPS oder Funksignal? Sorry, ich kenne mich nicht so gut aus.

@Sectorfan: Das würde ja alles erklären. Wobei man dann in die Röhre schauen würde, würde das GPS / Funk mal längere Zeit ausfallen. Mir ging es aber auch um diese völlig ungleichmäßigen Abweichungen. Eine Quartzuhr müsste eigentlich ziemlich gleichmäßig abweichen, und nicht zeitweise viermal so hoch.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.797
Ort
Bärlin
Ich würde zum Vergleich ein Funkuhr vor Ort heranziehen, übers Internet gibt es immer irgendwelche Schwankungen.

Gruß
Mike
 
I.v.e

I.v.e

Dabei seit
06.09.2015
Beiträge
5.251
Ort
🏔hinter den 7 Bergen🏔
Die genauesten Uhren bekommt man ohne externen Zeitabgleich - meinst du damit ohne GPS oder Funksignal?
Ja. Die Hersteller geben sich sozusagen mehr Mühe beim Werk.
The Citizen zum Beispiel hat eine Uhr auf dem Markt gebracht, die max. 1s pro Jahr abweicht, neuer Rekord. Longines und Grand Seiko liegen bei 5s bis 10s pro Jahr Abweichung.
Wie schon erwähnt, ist der Preis deiner Seiko, dem aufwändigen Werk (GPS, Solar) geschuldet und nicht der Ganggenauigkeit. Denn diese ist ja, dank GPS, so gut wie immer vorhanden (genau).
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
Ich bedanke mich für die Antworten, und glaube auch, dass ihr Recht habt. Etwas schade ist es trotzdem, denn wenn ein Hersteller in der Lage ist, einer 250 Euro Uhr eine hohe Genauigkeit zu verpassen, sollte man das umso mehr von einer Uhr mit Astron-Kaliber erwarten dürfen, welche Seiko ja als besonders hochwertig anpreist. Ich werde mir dann einfach alle zwei Tage ein neues GPS-Signal holen, dann läuft die Uhr dauerhaft genau genug. Seltsam bleiben die Schwankungen zur Internet-Uhr. Anscheinend weicht ein 48 Stunden altes Zeitsignal leicht vom aktuellen ab. Vielleicht meldet sich dazu auch noch jemand.
 
paperle

paperle

Dabei seit
25.05.2013
Beiträge
249
Ort
Berlin
Na sowas...

Das wäre schon eine Katastrophe, wenn Du nach dem morgendlich stattgefundenen GPS-Abgleich, um 10:06 Uhr im Büro von einem Kollegen gefragt wirst:

"Hey, wie spät iss´n?"

Und Du:

"Kurz nach Zehn...!"

Wie peinlich, wenn sich die Uhr dann bereits 0,1 Sekunde im Vorlauf befindet.


Nebenbei bemerkt, nehm´s nicht zu ernst... ;-)
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
@I.v.e. Bei time.is war das Ergebnis identisch mit ptb in Braunschweig. Die Uhr läuft die ersten 14 Stunden hochgenau und weicht dann auf einmal immer stärker ab. Daher mein Schluss, dass sie nicht defekt sein sollte, sonst würde sie von Anfang an ungenau laufen, und könnte nicht auf Knopfdruck wie per Zauber sofort zu alter Genauigkeit zurück finden. Übrigens gibt es bei der Astron 2 Möglichkeiten zum automatischen Zeitempfang. Voreingestellt ist der aktivierte Lichtsensor. Die Uhr empfängt damit einmal täglich ein GPS-Signal, wenn man sie starkem Tageslicht aussetzt. Meine Uhr liegt jedoch häufig in einem Regal etwa drei Meter vom Fenster entfernt, und es wird dort kein Signalempfang versucht (einen besseren Aufbewahrungsort besitze ich nicht). Deaktiviert man den Lichtsensor, macht die Uhr den GPS-Empfang täglich zur gleichen Uhrzeit - nützt mir leider nichts, da im Regal kein Empfang. Halte ich dagegen einen der Knöpfe drei Sekunden gedrückt, gibt es per manuellem Empfang ein GPS-Signal, selbst nachts.... Vielleicht wäre ich mit einer Citizen Funkuhr besser beraten gewesen, da gibt es automatisch das Signal auch ohne Licht. :-(
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
@paperle. Mir geht es nicht um 0,1 Sekunden, sondern ob die Abweichung im Monat, die laut ptb.de an der äußersten Toleranzgrenze (15 Sekunden) liegt, so überhaupt stimmen muss.
 
Sectorfan

Sectorfan

Dabei seit
17.11.2008
Beiträge
13.797
Ort
Bärlin
Vielleicht wäre ich mit einer Citizen Funkuhr besser beraten gewesen, da gibt es automatisch das Signal auch ohne Licht. :-(
Definitiv, denn die hat auch in Innenräumen Empfang, da sieht's mit GPS eben etwas mau aus, ich muss meine G-Shock zur Zeiteinstellung via GPS mindestens aus dem Fenster halten, noch besser wäre natürlich direkt im Freien die Zeiteinstellung auszuführen, aber wie gesagt, auch das Fenster reicht i.dR.

Gruß
Mike
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
@Sectorfan: Danke für die Nachricht. Einziger Vorteil meiner Uhr ist, dass auch die Zeitzone automatisch per Knopfdruck eingestellt wird. Da muss man bei z. B. Citizen Funkuhr die Krone ziehen und rumdrehen, bis die passt.
Was nur komisch ist, dass jedes 08/15 Smartphone bei mir auch im Innenraum problemlos GPS empfängt...
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
Vielleicht meldet sich zu dem Thema noch jemand, der eine Astron oder ähnliches besitzt. Wobei wohl die wenigsten eine solche Uhr gleich mit der Atomuhr vergleichen, sondern ihr einfach zu Recht vertrauen. Shame on me ;-)
 
Schraubendreher

Schraubendreher

Dabei seit
20.11.2019
Beiträge
1.327
Ort
Zwischen den Meeren
Hallo Danridge,

ich kapiers nicht. Jede normale mir bekannte Funkuhr synchronisiert sich von ganz alleine täglich mit der Funkzeit. Macht Deine das nur auf Knopfdruck? Was ist das für eine blödsinnige Konstruktion? Was ist der tiefere Sinn dahinter? Klingt mir nach "It's not a bug, it's a feature". Aber mir ist nicht klar, wozu das gut sein soll. Energie sparen? Bei einer modernen Solaruhr? Wozu? :hmm:

Irritierte Grüße:
der Schraubendreher
 
D

Dandridge

Themenstarter
Dabei seit
11.10.2020
Beiträge
74
@Schraubendreher: Es steht in Post 13 genau beschrieben. Jede Seiko Astron synchronisiert sich automatisch nur dann, wenn man sie bei hellem Tageslicht aus dem Fenster hält, oder gleich nach draußen geht.
Auf 3-sekündigem Knopfdruck dagegen synchronisiert sie sich auch bei völliger Dunkelheit - jedoch auch nur bei offenem Fenster / draußen. Besonders optimal ist das wirklich nicht.
 
Thema:

Seiko Astron ungleichmäßige Gangabweichung?

Seiko Astron ungleichmäßige Gangabweichung? - Ähnliche Themen

  • Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar Kintaro Hattori 160th Anniversary LE

    Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar Kintaro Hattori 160th Anniversary LE: Gehäuse: Titan Lünette: Keramik Durchmesser: 42,8mm Höhe: 14,6mm Wasserdicht: 200m Uhrwerk: 5X53 Gangreserve: 6 Monate Extra: Auf 2500 Stück...
  • Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar SSH063 Dual-Time Sport Titanium

    Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar SSH063 Dual-Time Sport Titanium: Gehäuse: Titan Durchmesser: 42,8mm Höhe: 14,6mm Wasserdicht: 200m Uhrwerk: 5X53 Preis: 2600 Euro Link: 5X Dual-Time Sport Titanium | Astron |...
  • Seiko Astron SBXC075 Revolution Line Honda LE

    Seiko Astron SBXC075 Revolution Line Honda LE: Gehäuse: 45,3 x 13,9mm Titan mit Keramik Werk: 5X53 GPS-Solar Preis: ca. 5095 USD Japan Only Edition 300Stk.
  • [Erledigt] SEIKO Astron Cal. 8X53

    [Erledigt] SEIKO Astron Cal. 8X53: Servus Alle Ich habe mir so ein "Wunderding" angelacht und bin zugegebenermassen einigermassen beindruckt was dieser Zeitmesser alles kann und...
  • Ähnliche Themen
  • Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar Kintaro Hattori 160th Anniversary LE

    Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar Kintaro Hattori 160th Anniversary LE: Gehäuse: Titan Lünette: Keramik Durchmesser: 42,8mm Höhe: 14,6mm Wasserdicht: 200m Uhrwerk: 5X53 Gangreserve: 6 Monate Extra: Auf 2500 Stück...
  • Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar SSH063 Dual-Time Sport Titanium

    Neue Uhr: Seiko Astron GPS Solar SSH063 Dual-Time Sport Titanium: Gehäuse: Titan Durchmesser: 42,8mm Höhe: 14,6mm Wasserdicht: 200m Uhrwerk: 5X53 Preis: 2600 Euro Link: 5X Dual-Time Sport Titanium | Astron |...
  • Seiko Astron SBXC075 Revolution Line Honda LE

    Seiko Astron SBXC075 Revolution Line Honda LE: Gehäuse: 45,3 x 13,9mm Titan mit Keramik Werk: 5X53 GPS-Solar Preis: ca. 5095 USD Japan Only Edition 300Stk.
  • [Erledigt] SEIKO Astron Cal. 8X53

    [Erledigt] SEIKO Astron Cal. 8X53: Servus Alle Ich habe mir so ein "Wunderding" angelacht und bin zugegebenermassen einigermassen beindruckt was dieser Zeitmesser alles kann und...
  • Oben